Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Prävention
AnviMax - Gebrauchsanweisung, Zusammensetzung, Freigabeform, Indikationen, Nebenwirkungen, Analoga und Preis
2 Husten
Was tun, wenn ein Baby Rotz hat?
3 Husten
Wie behandelt man eine Erkältung während der Schwangerschaft?
Image
Haupt // Rhinitis

Amoxicillin für Kinder


Penicillin-Antibiotika werden häufig bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen im Kindesalter eingesetzt. Eines der beliebtesten kann Amoxicillin genannt werden. Kinderärzte geben es häufig an Kinder ab, aber viele Mütter bezweifeln, dass es sich lohnt, es zu verwenden, und ob es möglich ist, dieses Medikament im Alter von einem Jahr beispielsweise einem einmonatigen Baby zu verabreichen. Außerdem sind Eltern häufig daran interessiert, wie ein solches Arzneimittel verdünnt werden kann und welche Dosis es Kindern verabreicht werden kann.

Formular freigeben

Es gibt solche Formen von Amoxicillin:

  1. Granulate. Sie werden in dunklen Glasflaschen mit einem Gewicht von 40 g verkauft. Jede dieser Flaschen enthält weißgelbes oder weißes Pulver in einer solchen Menge, dass nach Zugabe von Wasser eine Suspension mit einem Volumen von 100 ml erhalten wird. Eine solche gelblich-süße Fruchtmischung lässt sich mit dem mitgelieferten Messlöffel leicht dosieren. Ein voller Löffel enthält 5 ml flüssiges Arzneimittel, von dem ein krankes Kind 250 mg des Wirkstoffs erhält. Im Inneren des Löffels können Sie auch das Risiko bemerken, eine Suspension gesammelt zu haben, zu der Sie eine halbe Dosis von 2,5 ml des Arzneimittels / 125 mg des Wirkstoffs erhalten.
  2. Tabletten, die als herkömmliche Tabletten und in der Filmbeschichtung angeboten werden. Sie sind mit einem Wirkstoffgehalt von 250 mg und 500 mg erhältlich, und eine Packung Tabletten kann 10, 20 oder mehr enthalten.
  3. Kapseln Diese Form von Amoxicillin wird durch weißgrüne Gelatinekapseln dargestellt. In jedem von ihnen befindet sich ein gelbliches oder weißes Pulver, das 250 oder 500 mg der aktiven Verbindung enthält. In einer Box können 16, 10, 20 oder mehr Kapseln sein.

Wie Sie sehen können, ist Amoxicillin nur in Form von Medikamenten erhältlich, die oral eingenommen werden. Injektionen mit einem solchen Antibiotikum werden nicht durchgeführt.

"Amoxicillin": Gebrauchsanweisung für die Suspension und Tabletten zur Berechnung der Kinderdosis

Viele schwere Krankheiten können ohne Antibiotika nicht schnell geheilt werden. Kinderärzte verschreiben häufig Amoxicillin, um junge Patienten mit Bronchitis, Mittelohrentzündung oder Darminfektionen zu behandeln. Dies ist eines der am häufigsten verwendeten Antibiotika gegen Halsschmerzen. Er hat sich im Kampf gegen krankheitserregende Mikroorganismen positiv etabliert. Das Antibiotikum besitzt ein breites Wirkungsspektrum, unterdrückt die Vermehrung von Bakterienzellen und beeinträchtigt deren Vitalaktivität. Hochwirksames Medikament ist kostengünstig. Die Wirksamkeit von Amoxicillin im Kampf gegen viele Krankheiten ist wissenschaftlich erwiesen, aber Eltern sollten das Medikament ihren Kindern nicht selbst verschreiben.

Die Zusammensetzung und die Form des Antibiotikums

Die pharmakologisch wirksame Hauptsubstanz ist Amoxicillin-Trihydrat. Die Menge an Amoxicillin variiert je nach Art der Mittelfreigabe. Das Antibiotikum enthält Hilfskomponenten. Es wird ergänzt durch:

  • Calciumstearat;
  • Lactose-Monohydrat;
  • Magnesiumstearat;
  • Polysorbat;
  • Talkum;
  • Stärke.

Antibiotikum wird in verschiedenen Formen und Dosierungen hergestellt:

  • Pulver zur Herstellung von Injektionslösungen;
  • das Pulver, aus dem die Lösung für die Infusion hergestellt wird;
  • überzogene Tabletten;
  • lösliche Tabletten;
  • Kapseln;
  • trockenes Pulver zur Suspension;
  • fertige Federung.

Medizinische Eigenschaften des Arzneimittels

Das Medikament bekämpft perfekt Infektionen bei Kindern und Erwachsenen. Amoxicillin gehört zu den halbsynthetischen Penicillinen und ist ein Analogon zu 4-Hydroxylampicillin. Es ist wirksam bei der Bekämpfung von Streptokokken und Staphylokokken. Sehr wirksam gegen eine Reihe von aeroben gramnegativen Bakterien.

Üblicherweise verschreiben kranke Ärzte Amoxicillin in Form von Tabletten. Zur Behandlung von Säuglingen können Suspensionen zur inneren Anwendung oder Infusionslösungen verwendet werden.

Indikationen zur Verwendung

Das Medikament besitzt eine bakterizide Wirkung und wirkt sich nachteilig auf Infektionen bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten aus:

  • Bronchitis;
  • Halsschmerzen;
  • Lungenentzündung;
  • Otitis;
  • Infektionen der Atemwege;
  • Pyelonephritis;
  • Harnwegsinfektionen;
  • Urethritis;
  • Blasenentzündung;
  • Magen-Darm-Infektionen;
  • Haut- und Weichteilinfektionen;
  • Gonorrhö;
  • Leptospirose;
  • Listeriose;
  • Gastritis im akuten Stadium.

Das Medikament hat seine Wirksamkeit bei der Bekämpfung aller oben genannten Krankheiten bewiesen. Die meisten Patienten bewerten Amoxicillin positiv. Häufig wird das beschriebene Antibiotikum Patienten mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren zusammen mit Metronidazol verschrieben. Während der Behandlung gelingt es den Patienten, das Bakterium Helicobacter Pylori zu überwinden und zu ihrem normalen Lebensstil zurückzukehren.

Amoxicillin bei Halsschmerzen bei Kindern ist relativ sicher - aus diesem Grund verschreiben viele Kinderärzte es ihren jungen Patienten lieber (wir empfehlen die Lektüre: Behandlung und Vorbeugung von Mandelentzündungen bei Kindern). Wenn ein Kind vor dem Hintergrund der Grippe eine Sinusitis entwickelt, hilft die Einnahme dieses Antibiotikums, die Infektion so schnell wie möglich zu überwinden. Dieses Merkmal unterscheidet Amoxicillin von anderen halbsynthetischen Antibiotika.

Gegenanzeigen

Da das Medikament zur Penicillingruppe gehört, kann seine Aufnahme mit einer Reihe von Nebenwirkungen einhergehen. Es ist strengstens verboten, Amoxicillin an Personen zu verabreichen, die an einer Allergie gegen Penicillin und Cephalosporin leiden. Die Aufnahme sollte auch Patienten mit infektiöser Mononukleose, Asthma bronchiale und lymphatischer Leukämie überlassen werden (siehe auch: Merkmale der Behandlung infektiöser Mononukleose bei Kindern). Ein Antibiotikum kann schädlich sein, wenn der Patient eine akute Infektion des Magen-Darm-Trakts, SARS oder Heuschnupfen hat.

Manchmal hält es der Arzt für ratsam, das Medikament Personen zu verabreichen, bei denen in der Vergangenheit Blutungen im Magen-Darm-Trakt aufgetreten sind oder bei denen der Patient an Nieren- oder Leberversagen leidet. Solche Patienten sollten unter ständiger Aufsicht von Gesundheitspersonal sein. Bei einer Verschlechterung des Allgemeinzustands wird das Medikament sofort abgesetzt.

Gebrauchsanweisung Mittel und Dosierung

Amoxicillin wird Säuglingen ab 2 Wochen verschrieben. Seine Eigenschaften und Auswirkungen auf den Körper sind gut untersucht, das Risiko von Komplikationen bei ordnungsgemäßer Aufnahme und Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes wird minimiert. Die eigenständige Verwendung bei Säuglingen ist jedoch inakzeptabel. Eine falsche Dosierung kann schwerwiegende Folgen haben. Lesen Sie die Anweisungen daher sorgfältig durch.

Es wird empfohlen, nach den Mahlzeiten ein Antibiotikum einzunehmen. Er beginnt fast augenblicklich zu handeln. Nach 15-30 Minuten steigt die Konzentration im Blut stark an und nach 8 Stunden hat das Medikament keine therapeutische Wirkung mehr. Es wird empfohlen, die tägliche Amoxicillin-Dosis für ein Kind in mehrere Teile aufzuteilen und in regelmäßigen Abständen zu verabreichen.

Wie kann man einem Kind eine Sperre geben?

Um eine Suspension von 250 mg herzustellen, muss Wasser gekocht und auf Raumtemperatur abgekühlt werden. Anschließend müssen Sie der Durchstechflasche Flüssigkeit mit Trockensubstanz bis zur angegebenen Markierung hinzufügen. Kapazität muss gründlich geschüttelt werden. Die resultierende Suspension kann nicht länger als zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Anschließend sollte das nicht verbrauchte Medikament verworfen werden. Bevor Sie Ihrem Baby das Medikament geben, sollten die Eltern die Gebrauchsanweisung lesen.

Normalerweise werden Kindern unter 2 Jahren 20 mg pro 1 kg Körpergewicht des Kindes verschrieben. Nehmen Sie die Suspension sollte dreimal am Tag sein. Bei älteren Kindern wird empfohlen, durchschnittlich zweimal täglich 250-500 mg Medikamente zu verabreichen. Kindern über 12 Jahre und Jugendlichen wird Amoxicillin gegen Halsschmerzen in Form von Tabletten oder Kapseln verschrieben.

Eltern von Babys sollten verstehen, dass es notwendig ist, die gesamte von einem Arzt verschriebene Antibiotikakur wegzutrinken. Die Behandlung sollte unter keinen Umständen unterbrochen werden, auch wenn sich das Kind erholt hat.

Dosierung von Tabletten für Kinder

Als Therapie für infizierte Kinder wird ein Antibiotikum in Tabletten, Kapseln, zubereiteten Suspensionen oder Granulaten für Infusionen verschrieben. Die Dosis des Wirkstoffs kann dabei stark variieren: 125, 200, 250, 400 oder 500 mg. Wie hoch die optimale Dosis ist und wie lange das Medikament eingenommen werden muss, entscheidet der behandelnde Arzt. Erstens basiert es auf der Schwere der Krankheit.

Bei mäßigem Grad beträgt die empfohlene Dosierung 30-60 mg Arzneimittel pro Kilogramm Körpergewicht des Babys. Bei schwerer Erkrankung wird die Dosis auf 100 mg erhöht. Gemäß der Beschreibung zeigt die Tabelle die durchschnittliche Dosis des Arzneimittels, die bei der Behandlung von Kindern unterschiedlichen Alters und Erwachsenen, die infiziert wurden, verschrieben wurde.

Wie kann man Kindern Amoxicillin geben?

Eine Suspension von Amoxicillin für Kinder wird für eine Reihe von pathogenen Bakterien verschrieben. Es ist ein antibakterielles Medikament, das häufig bei verschiedenen Infektionskrankheiten eingesetzt wird. Das Tool gehört zur Gruppe der Penicilline und ist gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern wirksam. Daher fragt jeder Elternteil, ob es möglich ist, das Antibiotikum Amoxicillin bei Kindern anzuwenden und wie es richtig angewendet wird.

Formen der Freilassung

Antibiotikum wird in verschiedenen Formen hergestellt:

  • Kapseln (250-500 mg);
  • Tabletten (250-500 mg);
  • Pulver zur Herstellung einer Suspension (in 5 ml der fertigen Suspension sind je nach Freisetzungsform 125 und 250 mg Wirkstoff enthalten).

Amoxicillinsuspension wird am häufigsten zur Behandlung von jungen Patienten angewendet. Immer unmittelbar vor dem Gebrauch geschieden.

Funktionsprinzip

Amoxicillin für Kinder wird schnell resorbiert, wenn es in den Verdauungstrakt freigesetzt wird. Dadurch wird nach wenigen Stunden die maximale Konzentration im Blut festgestellt. Essen hat keinen Einfluss auf die Resorption des Medikaments. Das Medikament ist im Magen unzerstörbar.

Mit Blut wird der Wirkstoff schnell im ganzen Körper verteilt. Es dringt in Gewebe und biologische Flüssigkeiten ein und schafft die notwendige Konzentration in den natürlichen Medien des Körpers, um pathogene Bakterien zu zerstören.

Für welche Krankheiten ist das Medikament indiziert?

Sie können einem Kind Amoxicillin gegen folgende Krankheiten geben:

  • Atmungsorgane;
  • Meningitis;
  • Sepsis;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Otitis und Mandelentzündung;
  • Harnwegsinfektionen;
  • Magengeschwür.

Amoxicillin wird für Kinder in Gegenwart einer Vielzahl von pathogenen Bakterien empfohlen, wie z.

  • Salmonellen;
  • protei;
  • Staphylococcus;
  • Streptokokken;
  • bedingt pathogen Escherichia coli;
  • Erreger von Meningitis und anderen.

Amoxycillin hat ein breites Anwendungsspektrum und ist daher sehr beliebt.

Atemwege

In der Regel wird Amoxicillinsirup für Kinder bei akuten Erkrankungen der Atemwege verschrieben, die durch Krankheitserreger verursacht werden, und zwar:

Bei solchen Infektions- und Entzündungskrankheiten wird Kindern nicht nur Amoxicillinsirup, sondern auch Clavulansäurepillen gezeigt. Solche Kombinationen sind wirksamer bei der Bekämpfung der pathogenen Flora, resistenter gegen mikrobielle Enzyme und führen schnell zu einer Verbesserung des Zustands des Patienten.

Es ist wichtig, die Dosierung von Amoxicillin für Kinder richtig auszuwählen. Bei falscher Dosierung kann es zu einer allergischen Reaktion kommen. Dieser Zustand kann zu Erstickungserscheinungen, Angioödemen und Läsionen der Schleimhäute der oberen Atemwege führen.

Urogenitalsystem

Amoxicillin wirkt bei Erkrankungen des Urogenitalsystems. Bei Kindern kann es sich um Glomerulonephritis, Pyelonephritis, Blasenentzündung, Urethritis sowie um systemische Erkrankungen handeln, die durch eine Schädigung des Bindegewebes, der Weichteile und der Epidermis gekennzeichnet sind. In solchen Fällen wird das antibakterielle Arzneimittel in Abhängigkeit von der Art der damit verbundenen Läsionen mit anderen Mitteln kombiniert. Kombinierte Medikamente bekämpfen die pathogene Mikroflora wirksamer und führen zur Zerstörung der Zellwand und zum Tod von Bakterien.

Magen-Darm-Trakt

Ärzte verschreiben sehr oft ein Mittel für Kinder mit mikrobieller Infektion des Magen-Darm-Trakts. Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung von Magengeschwüren. Die Amoxicillinsuspension ist auch bei schwerwiegenderen Erkrankungen wirksam, sie hat keine derart reizende Wirkung auf die Schleimhäute der inneren Organe bei Säuglingen. Bei der Verschreibung eines antibakteriellen Arzneimittels müssen Sie jedoch äußerst vorsichtig sein, da das Mittel eine Verschlechterung des Magengeschwürs verursachen oder den Magen schädigen kann Darmtrakt.

Gebrauchsanweisung

Amoxicillin darf nur nach vorheriger Absprache mit Ihrem Arzt angewendet werden. Nur der Arzt kann bestimmen, welche Dosis Amoxicillin bei Kindern benötigt wird und wie häufig das Medikament eingenommen werden sollte. Die Dosierung von Amoxicillin bei Kindern hängt vom Alter des Kindes, seinem Körpergewicht sowie der Art und Schwere der Erkrankung ab.

Bei Mandelentzündung ist laut Beschreibung die Dosierung standardmäßig möglich oder individuell verordnet. Bei Otitis und Mandelentzündung kann Amoxicillin Neugeborenen und Frühgeborenen verabreicht werden. Der Therapieverlauf für solche Erkrankungen überschreitet selten 12 Tage.

Bei Halsschmerzen und Ohrenentzündungen ist Amoxicillin bei Säuglingen suspendiert. Das Medikament in dieser Form ist leicht zu schlucken. Es hat einen nicht bitteren Geschmack und beeinträchtigt die Schleimhaut nicht. Eine Dosis von 125 mg ist ideal für die jüngsten Patienten. Es ist verboten, Kindern Arzneimittel in Form von Tabletten zu geben, da sie diese noch nicht schlucken können.

Rezeption bedeutet für Kinder bis zu zwei Jahren

Sie können Amoxicillin für Kinder bis zu zwei Jahren einnehmen. Es wird Ärzten jedoch immer noch nicht empfohlen, das Tool für Kinder bis zu einem Jahr zu verwenden. Ein Arzt muss ein anderes Medikament verschreiben, das reibungslos wirkt. Die verdünnte Suspension kann unerwünschte Wirkungen verursachen, die mit geringfügigen synthetischen Substanzen verbunden sind.

In dieser Altersgruppe wird die Dosierung von Amoxicillin normalerweise mit einer Rate von 20 mg / kg angegeben. Tabletten mit einem Gewicht von 125, 250 mg und mehr sollten nicht eingenommen werden, da es schwierig ist, die erforderliche Menge des Wirkstoffs auszuwählen. In diesem Alter ist Amoxicillin in Form einer Suspension die beste Option.

Einnahme der Droge von zwei bis fünf Jahren

In diesem Alter beträgt die Standarddosis von Amoxicillin bei schweren Erkrankungen 250 mg. Die normale Dosierung von Amoxicillin beträgt 125 mg. Wenn ein Kind nicht fünf Jahre alt ist, wird Amoxicillin für ein Kind im Alter von 3 Jahren nur als Suspension verschrieben. Amoxicillin sollte einem Kind ab 4 Jahren in Form von Sirup verabreicht werden.

Verwendung von Mitteln für Kinder von fünf bis zehn Jahren

Nach der Gebrauchsanweisung ist es Kindern in der Altersklasse von 5 bis 10 Jahren untersagt, Tabletten zu verwenden. Ärzte empfehlen, Amoxicillin Kindern vor dem 10. Lebensjahr in Form von Sirup in einer Dosierung von 250-500 mg dreimal täglich zu verabreichen. In diesem Fall wird die Dosierung genauer bestimmt.

Weisen Sie Amoxicillin spontan verboten zu. Dies sollte nur vom behandelnden Arzt nach einer vorläufigen Untersuchung des Kindes und entsprechend der Manifestation der Symptome durchgeführt werden. Andernfalls können Sie der Gesundheit des Kindes noch mehr schaden. Es ist notwendig, Amoxicillin für Kinder nicht weniger als 5 Tage zu nehmen. Der Therapieverlauf dauert in der Regel ca. 10 Tage.

Kinder über 10 Jahre alt

Gemäß der Gebrauchsanweisung werden Kinder über 10 Jahre und mit einem Gewicht von mehr als 40 kg des Arzneimittels in der Standarddosis für Erwachsene verschrieben. In der Regel sind es 500 mg pro Dosis, die dreimal täglich eingenommen werden. Bei einem komplizierten und schweren Krankheitsverlauf kann eine Einzeldosis des Arzneimittels 1 g betragen, wobei die maximale Tagesdosis 6 g nicht überschreiten sollte.

Beträgt das Körpergewicht des Kindes weniger als 40 kg, wird die Dosierung individuell anhand der Schwere des Zustands, des Körpergewichts, der Art und der Manifestationen der Krankheit ausgewählt. Manchmal darf das Medikament zweimal täglich eingenommen werden - die Gesamtdosis wird zu gleichen Teilen aufgeteilt und in Intervallen von 12 Stunden eingenommen.

Wenn Sie die Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung nicht beachten, reichert sich der Wirkstoff im Körper schneller an als ausgeschieden, was zu allergischen Reaktionen, erhöhter Nervenerregbarkeit und Störungen des Verdauungssystems führt.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Trotz seiner Wirksamkeit hat das Medikament einige Kontraindikationen. Dazu gehören:

  • Überempfindlichkeit gegen die einzelnen Bestandteile der Zusammensetzung;
  • das Vorhandensein von Erkrankungen der Nieren und der Leber;
  • allergische Reaktionen;
  • Darmdysbiose;
  • infektiöse Mononukleose;
  • Leukämie.

Amoxicillin muss nicht bei verstärkter Niereninsuffizienz eingenommen werden. Eine niedrige Ausscheidungsrate von Chemikalien aus dem Körper kann zu toxischen Schäden an vielen Organen führen. Dies führt zu einer raschen Verschlechterung des Zustands des Kindes. Die Ernennung des Arzneimittels sollte nur durch den behandelnden Arzt erfolgen.

Das Medikament, dessen Hauptwirkstoff - Penicillin - bei Überempfindlichkeit eines Kindes die stärksten Manifestationen einer Allergie hervorrufen kann.

Laut Statistiken und Berichten über das Medikament kann es bei jungen Patienten manchmal zu Nebenwirkungen kommen, wenn das Medikament eingenommen wird. Dazu gehören:

  • Dysbakteriose;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Rötung der Haut;
  • Bindehautentzündung;
  • laufende Nase;
  • Angst;
  • über Aufregung;
  • Schlaflosigkeit

Wenn solche Symptome auftreten, sollte das Medikament abgesetzt werden.

Bewertungen

Das Medikament hat überwiegend positive Bewertungen. Es beseitigt effektiv sowohl die Symptome als auch die Ursache der Krankheit. Nebenwirkungen werden selten gesehen. Sie können es unabhängig von der Mahlzeit einnehmen.

Es gibt Fälle, in denen Amoxicillin kein Ergebnis liefert. Dies geschieht, wenn zuvor noch keine Sensitivitätsanalyse durchgeführt wurde.

In Kombination mit Clavulansäure wird das Medikament wirksamer. Es gibt weniger Nebenreaktionen. Aus diesem Grund ist die Kombination dieser Mittel sehr gefragt.

Amoxicillin wird für viele Krankheiten verschrieben, die durch pathogene Flora verursacht werden - bei Infektionen der Atemwege, der oberen Atemwege, des Urogenitalbereichs, bakterieller Hautläsionen und des Magen-Darm-Trakts. Es ist in der Pädiatrie weit verbreitet, da es von jungen Patienten gut vertragen wird und bei der Behandlung vieler Krankheiten wirksam ist.

Eltern sollten die Gesundheit von Kindern überwachen und sich in keinem Fall selbst behandeln, da dies zu Komplikationen der Krankheit, Nebenwirkungen und dem Übergang der akuten Form der Krankheit zu chronischen führen kann.

Artikel verifiziert
Anna Moschovis ist Hausärztin.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Amoxicillin

Preise in Online-Apotheken:

Amoxicillin ist ein Penicillin-Antibiotikum zur Behandlung einer Vielzahl von bakteriellen Infektionen.

Release Form und Zusammensetzung

Heute gibt es folgende Formen der Arzneimittelfreisetzung:

  • Pillen Eine Tablette enthält 250 oder 500 mg Amoxicillin-Trihydrat.
  • Kapseln Eine Kapsel enthält 250 oder 500 mg Wirkstoff;
  • Suspension zur oralen Verabreichung. In 5 ml Suspension sind 125 mg Amoxicillin enthalten;
  • Lösung zur oralen Verabreichung. In 1 ml Lösung - 100 mg Wirkstoff;
  • Trockensubstanz zur Injektion.

Indikationen für die Verwendung Amoxicillin

Amoxicillin wirkt laut Gebrauchsanweisung gegen Krankheitserreger, die folgende Krankheiten verursachen:

  • Bronchitis, Lungenentzündung;
  • Pharyngitis, Sinusitis, akute Mittelohrentzündung, Mandelentzündung;
  • Blasenentzündung, Pyelitis, Urethritis, Pyelonephritis, Endometritis, Gonorrhö, Zervizitis;
  • Cholezystitis, Cholangitis, Peritonitis;
  • Impetigo, Erysipel, sekundär infizierte Dermatose;
  • Lyme-Borreliose;
  • Listeriose, Leptospirose;
  • Salmonellose;
  • Ruhr;
  • Meningitis;
  • Sepsis;
  • Endokarditis (Prophylaxe).

Gegenanzeigen

Die Anwendung von Amoxicillin ist bei Überempfindlichkeit des Patienten gegen Penicilline und bei infektiöser Mononukleose verboten.

Mit Vorsicht wird das Medikament Personen mit einer Veranlagung zu Allergien verschrieben. Bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Penicillin-Antibiotika sind allergische Kreuzreaktionen mit Cephalosporin-Antibiotika möglich.

Während der Schwangerschaft wird Amoxicillin wie angegeben angewendet, wobei der erwartete Effekt für die werdende Mutter und das potenzielle Risiko für den Fötus berücksichtigt werden. Das Stillen sollte für die Dauer der Behandlung unterbrochen werden, da das Antibiotikum in die Muttermilch eindringt und eine Allergie des Kindes oder eine beeinträchtigte Darmflora hervorrufen kann.

Dosierung und Verabreichung Amoxicillin

Das Medikament wird unabhängig von der Mahlzeit oral eingenommen. Die Dosierung und Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt.

Gemäß den Anweisungen wird Amoxicillin in den folgenden Dosen verschrieben:

  • Erwachsene - 500 mg dreimal täglich. Wenn die Krankheit schwerwiegend ist, verdoppeln Sie die empfohlene Dosis.
  • Kinder von 5 bis 10 Jahren - 250 mg des Arzneimittels dreimal täglich;
  • Kinder von 2 bis 5 Jahren - 125 mg Amoxicillin dreimal täglich;
  • Kinder unter 2 Jahren - mit 20 mg pro kg Körpergewicht des Kindes. Die berechnete Dosis wird in 3 Dosen aufgeteilt.

Kinder bis 10 Jahre Amoxicillin wird als Suspension (Suspension) verschrieben.

Die Behandlungsdauer beträgt 5 bis 12 Tage. Das Intervall zwischen zwei Dosen des Arzneimittels - 8 Stunden.

Nebenwirkungen von Amoxicillin

Bei der Verwendung von Amoxicillin sind folgende Nebenreaktionen möglich:

  • Seitens des Gastrointestinaltrakts: Übelkeit und Erbrechen, Geschmacksveränderung, Dysbiose, Stomatitis, Glossitis, Durchfall, pseudomembranöse Enterokolitis, abnorme Leberfunktion;
  • Erkrankungen des Nervensystems: Ataxie, Depression, Verwirrtheit, Angst, Unruhe, Schlaflosigkeit, Verhaltensänderungen, Schwindel, Kopfschmerzen, periphere Neuropathie, Krämpfe;
  • Allergische Reaktionen: Erythem, Urtikaria, Hautrötung, Rhinitis, Konjunktivitis, Angioödem; selten - Gelenkschmerzen, Fieber, exfoliative Dermatitis, Stevens-Johnson-Syndrom; sehr selten - anaphylaktischer Schock;
  • Laborindikatoren: Anämie, Neutropenie, Leukopenie, thrombozytopenische Purpura;
  • Andere Nebenwirkungen: Tachykardie, Atemnot, vaginale Candidiasis, interstitielle Nephritis, Superinfektion (insbesondere bei Personen mit verminderter Resistenz oder chronischen Krankheiten).

Symptome einer Überdosierung von Amoxicillin sind Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, was zu einer Störung des Wasser- und Elektrolythaushalts führt. Die Behandlung besteht aus Magenspülung, der Einnahme von Abführmitteln und Aktivkohle sowie der Korrektur des Wasser- und Elektrolythaushalts.

Besondere Anweisungen

Die Verwendung von Amoxicillin und anderen Antibiotika ist bei der Behandlung von Influenza und ARVI unwirksam.

Bei schweren Magen-Darm-Infektionen, die mit ständigem Erbrechen oder Durchfall einhergehen, sollte das Arzneimittel wegen einer möglichen schlechten Resorption nicht oral verabreicht werden.

Bei der Behandlung von Patienten mit Asthma bronchiale, allergischer Diathese, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und Heuschnupfen in der Anamnese mit diesem Antibiotikum ist besondere Vorsicht geboten.

Bei längerer Anwendung von Amoxicillin wird empfohlen, gleichzeitig Levorin, Nystatin oder andere Antimykotika zu verschreiben.

Bei längerer Behandlung, insbesondere bei Anwendung hoher Dosen, ist es erforderlich, das Bild des peripheren Blutes und die Indikatoren der Nieren- und Leberfunktionen zu überwachen und eine allgemeine Urinanalyse durchzuführen.

Es sollte ein angemessenes Trinkregime sichergestellt und eine ausreichende Menge Urin den ganzen Tag über aufrechterhalten werden.

Wenn Bauchschmerzen, wässriger Kot mit Blut und Schleim, Fieber und schmerzhafter falscher Drang zum Stuhlgang auftreten, sollte eine pseudomembranöse Kolitis vermutet werden. In diesem Fall muss Amoxicillin abgesetzt und eine geeignete Behandlungstherapie verordnet werden. Die Verwendung von Medikamenten, die die Darmmotilität verlangsamen, ist jedoch kontraindiziert.

Analoga von Amoxicillin

Analoga des Arzneimittels mit Amoxicillin als Wirkstoff sind die folgenden Zubereitungen:

  • Amoxillat (Deutschland);
  • Amosin (Russland);
  • Apo-Amoxy (Kanada);
  • Amoksisar (Russland);
  • Gonoform (Österreich);
  • Baktox (Frankreich);
  • Grunamoks (Deutschland);
  • Thysil (Bangladesch);
  • Ospamox (Österreich);
  • Danemox (Indien);
  • Hikontsil (Slowenien);
  • Ecobol (Russland);
  • Flemoxin Solutab (Niederlande);
  • E-Moks (Ägypten).

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lagerung

Amoxicillin sollte gemäß den Anweisungen bei Raumtemperatur an einem trockenen und dunklen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden.

Die vorbereitete Suspension wird 14 Tage bei einer Temperatur von 15-25 ° C gelagert.

Die Haltbarkeit des Arzneimittels - 2 Jahre, nach denen es entsorgt werden muss.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Behandlung von Kindern Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Breitband-Antibiotikum, das zur Gruppe der halbsynthetischen Penicilline gehört.

Das Medikament hat eine hohe Aktivität gegen aerobe Gram-positiven Mikroorganismen (Staphylococcus spp., Streptococcus spp., Clostridium, Mycobacterium, etc.), gramnegative Bakterien (Escherichia coli, Salmonella, Shigella, Helicobacter, Erreger von Lungenentzündung, Meningitis, Gonorrhoe etc.).

Amoxicillin ist bei der Behandlung von Krankheiten unwirksam, die durch Bakterien verursacht werden, die Penicillinase produzieren.

Das Medikament wird vollständig im Magen-Darm-Trakt resorbiert, während die höchste Konzentration im Blut innerhalb von 1-2 Stunden nach der Verabreichung aufgezeichnet wird.

Indikationen zur Verwendung

Amoxicillin wird zur Monotherapie und komplexen Behandlung vieler Pathologien eingesetzt. Die wichtigsten Krankheiten, bei denen dieses Arzneimittel angewendet wird, sind:

  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege (Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis, Tracheitis);
  • HNO-Pathologie (Sinusitis, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung);
  • Lungenentzündung durch drogenempfindliche Bakterien;
  • Mandelentzündung (Halsschmerzen) - verschiedene klinische Formen;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Nieren und der Harnwege (Pyelonephritis, Pyelitis, Blasenentzündung, Urethritis);
  • verschiedene Infektionskrankheiten, Mittel, die bestimmte Gram-positive und Gram-negative Mikroorganismen (Gonorrhoe, Leptospirose, Listeriose, borellioz, Shigellose, und Salmonellose al.);
  • entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems (Cholezystitis, Cholangitis, Enterokolitis, Peritonitis);
  • Sepsis;
  • Meningitis;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Haut und der Weichteile (Erysipel, Impetigo);
  • als Bestandteil der Behandlung von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Gegenanzeigen

Es muss daran erinnert werden, dass die Einnahme von Amoxicillin bestimmte Kontraindikationen aufweist. Dies sind Krankheiten und Zustände wie:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber der Droge;
  • Asthma bronchiale;
  • allergische Erkrankungen (Pollinose, Neurodermitis, exsudativ-katarrhalische Diathese);
  • akute und chronische lymphatische Leukämie;
  • infektiöse Mononukleose;
  • schwere Pathologien der Leber und Nieren;
  • Viruskrankheiten;
  • akute Darminfektionen, begleitet von starkem Erbrechen und Durchfall.

Formen der Freilassung

Pharmaunternehmen produzieren Amoxicillin in Form von Tabletten zu 1,0 g; Kapseln von 0,25, 0,5 g und 1,0 g; Pulver zur Herstellung von Suspensionen von 0,25 g und 0,5 g; Lösung und Trockenmasse zur Injektion; dispergierbare (lösliche) Tabletten von 125 mg, 250 mg, 500 mg und 1000 mg.

Am bequemsten für die Behandlung von Kindern sind die Suspensionstabletten und die Lösungstabletten. Diese Formen der Arzneimittelfreisetzung haben einen angenehmen Geschmack und es wird für Eltern nicht schwierig sein, die genaue Menge des Arzneimittels zu messen - ein Messlöffel ist an der Suspension angebracht, dispergierbare Tabletten haben einen weiten Dosierungsbereich.

Pulver oder Granulate zur Herstellung von Suspensionen werden in einer Flasche und dunklem Glas oder Kunststoff hergestellt. Um die Suspension richtig zuzubereiten und zu verwenden, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Zum Verdünnen des Pulvers wird gekochtes oder gereinigtes Wasser bei Raumtemperatur verwendet.
  2. Zuerst wird eine kleine Menge Wasser in die Flasche gegossen (an der unteren Markierung), der Behälter wird kräftig geschüttelt, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat.
  3. Danach wird Wasser zur oberen Markierung hinzugefügt, die Flasche wird erneut geschüttelt.
  4. Die Haltbarkeit der hergestellten Suspension beträgt nicht mehr als 3 Wochen.
  5. Arzneimittel an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.
  6. Vor jedem Gebrauch muss das Medikament gründlich geschüttelt werden.

Wichtige Punkte

Amoxicillin ist zur Behandlung von erwachsenen Patienten und Kindern bestimmt, die älter als 1 Monat sind. Richtig ein Medikament bestellen und die erforderliche Dosierung berechnen kann nur ein Arzt. In diesem Fall berücksichtigt der Fachmann individuell das Alter und das Körpergewicht des Kindes, die Art und den Schweregrad der Erkrankung sowie die Empfindlichkeit der Krankheitserreger gegenüber dieser Art von Antibiotika.

In den meisten Fällen ist es vorgeschrieben, eine bestimmte Dosis des Arzneimittels zweimal täglich nach den Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen einzunehmen. Es ist notwendig, die optimale Menge an Antibiotika im Gewebe des Patienten aufrechtzuerhalten.

Die Aufnahme von Amoxicillin dauert mindestens fünf Tage. Die genaue Behandlungsdauer wählt der Arzt individuell aus.

In seltenen Fällen können die möglichen Nebenwirkungen des Arzneimittels wie:

  • allergische Reaktion (Urtikaria, allergische Rhinitis usw.);
  • Verletzung der Funktionen des Verdauungssystems (Durchfall, Übelkeit, Verstopfung, Magenschmerzen);
  • Schwindel, Kopfschmerzen.

Wenn Sie diese Symptome bemerken, sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

Amoxicillin: Gebrauchsanweisung für die Suspension und Tabletten für Kinder mit Dosierungsberechnung

Früher oder später ist jede Mutter mit den Krankheiten des Kindes konfrontiert, für deren Behandlung antibakterielle Medikamente erforderlich sind. Penicillin-Antibiotika werden hauptsächlich in der Pädiatrie eingesetzt, darunter Amoxicillin. Das Medikament hat eine breite Palette von Wirkungen auf verschiedene Bakterien, wird schnell im Darm resorbiert und ist resistent gegen die Wirkungen von Magensaft.

Amoxicillin verschiedenen erschwinglichen Preis, von vielen pharmakologischen Unternehmen hergestellt. Das Medikament hat eine ziemlich sanfte Wirkung, so dass es oft für Säuglinge verschrieben wird. Dennoch sollten Eltern daran denken, dass zur Einnahme von Antibiotika strenge medizinische Indikationen erforderlich sind. Bevor Sie das Medikament einnehmen, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen und Ihren behandelnden Kinderarzt konsultieren.

Die Zusammensetzung und Freisetzungsform des Arzneimittels

Amoxicillin ist ein halbsynthetisches Medikament, das zur Gruppe der Penicillin-Antibiotika gehört. Die aktive Komponente von Amoxicillin-Trihydrat verletzt die Synthese in den Zellwänden von Bakterien während ihrer Teilung und ihres Wachstums und löst die Zellen von Mikroorganismen vollständig auf. Das Medikament ist ausschließlich zur oralen Verabreichung bestimmt.

Je nach Darreichungsform enthält das Arzneimittel neben dem Wirkstoff verschiedene Hilfsadditive:

  • Tabletten - Stärke, Talk, Magnesiumstearat, Twin-80;
  • Kapseln - Mikrokristalle von Cellulose, Magnesiumstearat, Titandioxid E-171, Farbstoffen, Gelatine;
  • Pulver zur Herstellung einer Suspension - Natriumsaccharinat, Natriumcitrat, Simethicon, Gummi, Natriumbenzoat, Aromastoffe (Erdbeere, Himbeere).

Amoxicillin ist in drei Formen erhältlich:

  1. Tabletten mit einer Dosierung von 250 oder 500 mg haben einerseits eine runde Form - ein Etikett zur Teilung. Tabletten werden in 10 Stück in Blisterpackungen aus Aluminium und PVC verpackt, Blister sind in einem Karton verpackt.
  2. Gelatinekapseln enthalten 250 oder 500 mg Amoxicillin-Trihydrat. Kapseln sind in Blisterpackungen zu 8 oder 10 Stück, 2 Blisterpackungen in einem Karton verpackt.
  3. Trockengranulat zur Selbstverdünnung der Suspension (Wirkstoffdosis 125 oder 250 mg / 5 ml). Das Pulver ist in Flaschen aus dunklem Glas verpackt, die zusammen mit einer Messspritze oder einem Löffel in einem Karton verpackt sind.

Gebrauchsanweisung

Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum auf verschiedene Gruppen von grampositiven und gramnegativen Mikroorganismen - Staphylokokken, Streptokokken, Gonokokken, Meningokokken, Salmonellen, Darm- und Ruhrstäbchen. Amoxicillin ist für die Anwendung bei Neugeborenen zugelassen und wirkt bei Angina, Bronchitis, Blasenentzündung und vielen anderen Krankheiten.

Wann verschreiben Ärzte Kindern das Antibiotikum Amoxicillin?

Das Medikament ist wirksam, wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, die empfindlich auf die Wirkungen von Amoxicillin reagiert. Das Antibiotikum wirkt nicht auf Viren und Pilze, die Verwendung von SARS oder nicht-bakterieller Angina ist bedeutungslos.

In der medizinischen Praxis ist das Medikament seit über 50 Jahren bekannt und wird seitdem verwendet. Daher haben einige Mikroorganismen eine Resistenz (Immunität) entwickelt. Aus diesem Grund hat das Medikament in einigen Fällen keine ausreichende therapeutische Wirkung.

Gemäß den Anweisungen wird Amoxicillin für Kinder bei folgenden Erkrankungen verschrieben:

  • Infektionen der oberen und unteren Atemwege (Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis, Tracheitis, Pneumonie);
  • Erkrankungen der HNO-Organe (Sinusitis, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung, Angina pectoris);
  • Entzündung des Harnsystems (Pyelonephritis, Pyelitis, Blasenentzündung, Urethritis);
  • Erkrankungen des Verdauungssystems (Cholezystitis, Cholangitis, Enterokolitis, Peritonitis, Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür);
  • Meningitis;
  • Sepsis;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Haut und der Weichteile (z. B. Erysipel);
  • andere Infektionskrankheiten (Gonorrhö, Listeriose, durch Zecken übertragene Borreliose, Salmonellose, Shigellose usw.).

Gibt es Gegenanzeigen?

Es wird nicht empfohlen, das Medikament in Gegenwart von Kindern einzunehmen:

  • schwere Infektionen des Magen-Darm-Traktes, die von Erbrechen und losen Stühlen begleitet werden;
  • infektiöse Mononukleose;
  • lymphatische Leukämie;
  • atopische Diathese;
  • Heuschnupfen;
  • Asthma bronchiale;
  • Geschichte der Leberfunktionsstörung;
  • Überempfindlichkeit gegen Penicillin-Antibiotika.

Dosierung und Verabreichung

Amoxicillin wird Kindern in einer Dosierung verschrieben, die ihrem Alter entspricht. Das Medikament sollte mit ausreichend Wasser abgespült werden. Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht vom Zeitpunkt des Essens ab. In der Regel verschreibt der Arzt dreimal täglich im Abstand von 8 Stunden ein Antibiotikum. Die Behandlungsdauer mit Amoxicillin beträgt je nach Diagnose und Schweregrad des Kindes 5 bis 14 Tage. Ein vorzeitiger Abbruch der Antibiotikatherapie droht die Entwicklung von Komplikationen der gegenwärtigen Krankheit, so dass das Medikament dem Patienten für eine streng vorgeschriebene Anzahl von Tagen verabreicht werden muss, selbst wenn die Symptome der Krankheit verschwunden sind.

Aussetzung

Amoxicillin in Form einer Suspension ist zur Behandlung von Kindern unter 10 Jahren bestimmt. Das Medikament hat einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma, so dass auch die jüngsten Kinder es problemlos trinken können. Eltern werden es nicht schwer haben, die erforderliche Dosierung mit einer speziellen Messspritze oder einem Löffel mit Teilung zu messen.

Um die Suspension in einer Flasche mit medizinischem Pulver zuzubereiten, gießen Sie das abgekühlte abgekochte Wasser genau bis zur Marke auf und mischen Sie. Vor jedem Gebrauch muss das Arzneimittel mehrmals geschüttelt werden, da sich der Wirkstoff auf dem Boden des Behälters ablagert. Gekochter Sirup sollte nicht länger als 2 Wochen an einem kühlen Ort gelagert werden. Hersteller produzieren Amoxicillinpulver in zwei Dosierungen - 125 mg / 5 ml und 250 mg / 5 ml. Beachten Sie dies, wenn Sie Arzneimittel in einer Apotheke kaufen.

Pillen

Tabletten und Kapseln mit 250 mg Amoxicillin-Trihydrat können ab einem Alter von 5 Jahren eingenommen werden. Dosierung 500 mg ist für Kinder über 12 Jahre bestimmt. Für Kleinkinder wird die Dosis individuell in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und den individuellen Merkmalen des Organismus ausgewählt.

Gemäß der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels sollten Babys bis zu 2 Jahren pro Tag nicht mehr als 20 mg pro 1 kg Körpergewicht verschrieben werden. Die Dosis ist in 3 Dosen aufgeteilt. Wenn beispielsweise ein Kind im Alter von 1 Jahr 10 kg wiegt, beträgt die maximale Tagesdosis des Arzneimittels 200 mg. Im Alter von 2-5 Jahren ist es erforderlich, dreimal täglich 125 mg Amoxicillin als Suspension oder Tabletten zu verabreichen. Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren werden 3-mal täglich 250 mg des Arzneimittels verschrieben. Der Arzt kann die Dosis des Arzneimittels in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und dem Vorliegen von Komplikationen erhöhen oder verringern.

Nebenwirkungen

Alle Antibiotika haben eine Reihe von Nebenwirkungen und sollten Kindern aus medizinischen Gründen verschrieben werden. Es ist notwendig, den Arzt über das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und allergischen Reaktionen beim Patienten zu informieren. Mit der richtigen Wahl des Antibiotikums wird das Risiko negativer Auswirkungen auf den Körper auf ein Minimum reduziert, die Möglichkeit ihrer Manifestation kann jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Die Behandlung mit Arzneimitteln, die Amoxicillin-Trihydrat enthalten, kann bestimmte Nebenwirkungen verursachen:

  • allergische Reaktionen - Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung der Schleimhäute bis hin zur Entwicklung eines Angioödems und eines anaphylaktischen Schocks;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Dysbakteriose (loser Stuhl, Blähungen, Bauchschmerzen);
  • Entzündung der Mundschleimhaut;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Schlafstörung, Unruhe;
  • Herzklopfen;
  • Krämpfe;
  • Gelenkschmerzen.

Überdosis

Um die Entwicklung von dyspeptischen Störungen (Übelkeit, lockerer Stuhl, Magenschmerzen) zu verhindern, sollte die Hauptbehandlung ab den ersten Tagen mit Arzneimitteln ergänzt werden, die die Darmflora normalisieren (Linex, Bifidumbakterin, Hilak Forte).

Überdosierung Amoxicillin äußert sich in Form von Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, Elektrolytstörungen. Kinder mit eingeschränkter Nierenfunktion können Krämpfe bekommen.

Wenn die verschriebene Dosis überschritten wurde, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und den erkrankten Magen sofort waschen. Eine spezifische Behandlung ist nicht vorgesehen. Es werden Medikamente verschrieben, die Symptome einer Vergiftung des Körpers lindern (Aktivkohle, Smecta, Enterosgel). Bei häufigem Flüssigkeitsverlust (aufgrund dyspeptischer Störungen) ist es notwendig, das Kind in kleinen Portionen häufig zu trinken. Bei starker Dehydration verschreibt der Arzt intravenöse Injektionen von Kochsalzlösungen.

Wie interagiert es mit anderen Drogen?

Um eine Störung der Arzneimittelwirkung zu vermeiden, ist es immer erforderlich, die Verabreichung zusätzlicher Arzneimittel gleichzeitig mit dem Antibiotikum mit einem Arzt abzustimmen. Glucosamin, Aminoglycoside, Antazida und Abführmittel verlangsamen die Absorption des Arzneimittels. Ascorbinsäure hingegen erhöht die Absorption von Amoxicillin.

In Kombination mit bakteriziden Antibiotika (wie Vancomycin, Cephalosporin-Antibiotika) wird die Wirkung jedes Arzneimittels verstärkt. Amoxicillin wird nicht gleichzeitig mit bakteriostatischen Wirkstoffen (Makroliden, Tetracyclinen usw.) verschrieben, da durch die Anwendung eine antagonistische Wirkung beobachtet wird.

Bei der Anwendung von Arzneimitteln mit indirekten Antikoagulantien steigt deren Wirksamkeit, der Prothrombinindex sinkt jedoch und die Vitamin-K-Produktion. Diuretika und nichtsteroidale Antiphlogistika erhöhen durch die Reduzierung der tubulären Sekretion die Konzentration des Wirkstoffs Amoxicillin im Blut. In Kombination mit Metronidazol ist das Medikament zur Behandlung von Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms wirksam, die durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden.

Analoga von Amoxicillin

Bei Vorliegen von Gegenanzeigen oder Nebenwirkungen kann der Arzt eine Behandlung mit ähnlichen Arzneimitteln verschreiben. Als Analoga können identifiziert werden:

  • Flemoxine Solutab;
  • Amoxiclav;
  • Amovikomb;
  • Ranklav;
  • Amosin;
  • Ecoclav;
  • Sumamed;
  • Arlet;
  • Rapiklav.

Diese Medikamente haben einen ähnlichen Wirkmechanismus, aber Sie können die verschriebene Behandlung nicht selbst ersetzen. Bevor Sie sie einnehmen, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Amoxicillin für Kinder: Wie und wie viel Antibiotikum geben?

Bakterielle Erkrankungen im Kindesalter sind häufig. Um sie zu eliminieren, verschreiben Kinderärzte in der Regel Antibiotika aus der Penicillin-Serie. Amoxicillin wird Kindern am häufigsten in Form einer Suspension verschrieben, es gibt jedoch auch andere Formen des Arzneimittels.

Zusammensetzung und Freigabeform

Amoxicillin ist ein beliebtes Heilmittel für halbsynthetische Penicilline, die ein breites Spektrum an therapeutischen Wirkungen haben. Das Medikament hemmt erfolgreich die Vitalaktivität vieler pathogener Mikroorganismen und zerstört deren Zellwände. Das Antibiotikum wird von vielen russischen und ausländischen Pharmaunternehmen hergestellt und wird häufig in der Kinderpraxis eingesetzt.

Das Medikament enthält den gleichnamigen Wirkstoff Amoxicillin-Trihydrat. Der Markt kann die folgenden Formen der Veröffentlichung erfüllen:

  • Die Kapseln sind rot-gelb gefärbt und enthalten weißes oder gelbes Pulver. Die Dosierung der Hauptkomponente beträgt 250 und 500 mg in einer Packung mit 16 Kapseln. Neben Amoxicillin enthält die Zusammensetzung mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat sowie Farbstoffe.
  • Pillen Diese Form wird in herkömmlichen Tabletten umgesetzt und filmbeschichtet. Die Dosierung des Wirkstoffs beträgt 0,25, 0,5 und 1 g. Die Packung kann 10, 12 oder 20 Stück enthalten. Die Tablettenform enthält auch Kartoffelstärke und Magnesiumstearat.
  • Granulat für die Suspension 100 ml. Die Packung enthält einen Messlöffel, mit dem Sie die genaue Menge des Arzneimittels messen können. Neben der Hauptsubstanz enthält das Granulat Aromen, Saccharin, Guargummi und andere Inhaltsstoffe.

Amoxicillin + Clavulansäure in einer Dosierung von 0,5 g + 0,1 g ist auch in den Verkaufsständen der Apotheken erhältlich und der Hauptbestandteil ist in der Zusammensetzung einiger anderer Arzneimittel enthalten - Amosin, Amoxiclav, Augmentin, Flemoksin Solyutab, Ecoclav usw.

Wirkmechanismus

Das Antibiotikum Amoxicillin wirkt gegen eine Vielzahl von pathogenen Bakterien, die Infektionen der inneren Organe hervorrufen. Es unterdrückt effektiv:

  • Staphylococcus;
  • Salmonellen;
  • Streptokokken;
  • Peptostreptococcus;
  • Pneumokokken;
  • Gonokokken;
  • Clostridien;
  • E. coli;
  • Shigella;
  • Chlamydien;
  • Enterokokken;
  • Klebsiella;
  • Meningokokken;
  • Borellien;
  • Listeria und andere.

Der Wirkstoff dringt in den Magen-Darm-Trakt ein und wird durch Magensaft nicht zerstört. Er wird vom Darm schnell resorbiert. Die höchste Konzentration eines Stoffes wird 1-2 Stunden nach seiner Verwendung erreicht. Das Medikament gelangt über die inneren Organe in den Kreislauf und wird nach 6-8 Stunden von den Nieren ausgeschieden.

Der Hauptnachteil des Arzneimittels ist die mangelnde Wirksamkeit gegen einige Mikroorganismen (bestimmte Arten von Staphylokokken, Streptokokken und Mykoplasmen, Proteus), die gelernt haben, sich an die Wirkung des Arzneimittels anzupassen. Deshalb wird dieses Medikament oft zusammen mit Clavulansäure (Amoxiclav) verschrieben, die eine Resistenz gegen Penicillinase hervorruft.

Indikationen

Trotz der Tatsache, dass das Antibiotikum eine hohe Wirksamkeit bei bakteriellen Infektionen gezeigt hat, ist seine Verwendung nicht in allen Fällen gerechtfertigt. Daher sollte der Kinderarzt das Medikament im Kindesalter identifizieren, nachdem er den Erreger identifiziert und eine genaue Diagnose erstellt hat.

Am häufigsten wird Amoxicillin für Kinder bei nicht schweren Infektionsformen eingesetzt.

Das Medikament ist gegen folgende Krankheiten indiziert:

  • bakterielle Pathologien der oberen Atemwege (Halsschmerzen, Tracheitis, Otitis und andere);
  • Infektionen der unteren Teile des HNO-Systems (Entzündungen der Bronchien und Lungen, Tracheobronchitis und andere);
  • mikrobielle Erkrankungen des Urogenitaltraktes (Blasenentzündung, Urethritis usw.)
  • Darminfektionen - Shigellose, Salmonellose;
  • durch Streptokokken hervorgerufene Krankheiten (Scharlach);
  • Entzündung der Membranen des Gehirns;
  • Lyme-Borreliose;
  • Gonorrhö;
  • Listeriose;
  • Sepsis;
  • Entzündung des Peritoneums und der Gallenwege;
  • Geschwüre, die durch Helicobacter pylori verursacht werden.

Das Werkzeug in jeder Dosierungsform wird nicht für Viruserkrankungen verwendet.

Ab welchem ​​Alter wird das Mittel verschrieben

Alle Darreichungsformen enthalten eine detaillierte Zusammenfassung, die sorgfältig geprüft werden muss, insbesondere wenn das Arzneimittel einem Kind verabreicht wird.

Die Einnahme von Amoxicillin ist ab den ersten Lebenstagen eines Babys erlaubt. Kindern unter 2 Jahren wird jedoch ein Medikament verschrieben, wenn es lebenswichtig ist.

Kindern unter 5 Jahren wird empfohlen, die Suspension zu verwenden. Die flüssige Form ist benutzerfreundlich und schmackhaft.

Kinder über 5 Jahre dürfen Amoxicillin in Kapseln und Tabletten einnehmen.

Einschränkungen an der Rezeption

Wenn die Empfehlungen des Spezialisten befolgt und die Dosierung eingehalten wird, ist Amoxicillin für den Körper unbedenklich und wird daher häufiger zur Behandlung von Frühgeborenen und Neugeborenen eingesetzt als andere Arzneimittel.

Das Medikament sollte jedoch nicht bei Kindern angewendet werden, die allergisch gegen Penicillin-Antibiotika und Cephalosporin-Medikamente sind.

Andere Gegenanzeigen sind:

  • Nieren- und Lebererkrankungen;
  • onkologische Erkrankungen des Lymphgewebes;
  • Neigung zu allergischen Reaktionen;
  • Asthma bronchiale;
  • Blutungsneigung;
  • Mononukleose;
  • Kolitis

Bei kleinen Patienten mit Diabetes ist Vorsicht geboten, da die Suspension eine geringe Menge Saccharose enthält.

Nebenwirkungen

In einigen Fällen können nach der Einnahme von Amoxicillin negative Auswirkungen auftreten:

  • allergische Hautausschläge, Urtikaria, Dermatitis und andere Hautreaktionen;
  • Rhinitis, Konjunktivitis und andere Manifestationen von Allergien;
  • Stomatitis;
  • Hepatitis;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Systems - Übelkeit, Würgen, Durchfall, Geschmacksveränderung;
  • Verschlechterung der Leber;
  • Verletzung der Darmflora, Enterokolitis;
  • negative Symptome des Nervensystems - Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Schwindel, Reizbarkeit, Krampfsyndrom;
  • Darüber hinaus kann das Medikament das Kreislaufsystem beeinträchtigen, eine Änderung der Laborblutparameter hervorrufen sowie den Puls und die Atmung beeinträchtigen (Tachykardie).

In seltenen Fällen verursacht seine Verwendung eine Superinfektion und Candidiasis.

Die Akzeptanz von Antibiotika erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Dysbakteriose. Daher werden Probiotika zusammen mit Amoxicillin verschrieben.

Kursgebrauch des Rauschgifts erfordert sorgfältige Überwachung der Funktion des hämatopoetischen Systems, der Nieren und der Leber. Mit der Entwicklung der Superinfektion ist es notwendig, die antibakterielle Therapie zu ändern.

Überdosis

Die Verwendung von Mitteln in hohen Dosen kann Durchfall und Brechreiz verursachen, was häufig zu Dehydration führt. Zur Beseitigung der Symptome sind die Verabreichung von Enterosorbens, die Magenspülung und die Verwendung von Arzneimitteln zur Wiederherstellung des Wasser- und Elektrolythaushalts angezeigt.

Schwere Vergiftungsfälle erfordern ärztliche Hilfe.

Gebrauchsanweisung

Amoxicillin ist zum Verschlucken bestimmt. Es ist notwendig, das Arzneimittel nach einer Mahlzeit oder vor einer Mahlzeit dreimal täglich in gleichen Zeitabständen anzuwenden.

Amoxicillin-Tabletten oder -Kapseln werden unzerkaut geschluckt und das Arzneimittel mit etwas Wasser abgespült.

Die Therapiedauer wird abhängig von der Art der Pathologie festgelegt und beträgt im Durchschnitt 5-7 Tage. Darüber hinaus empfehlen die Ärzte, das Arzneimittel dem Baby innerhalb von 48 bis 72 Stunden zu verabreichen, nachdem die Symptome verschwunden sind.

Pulver zur Herstellung von Kindersirup (Suspension) muss bei Raumtemperatur mit kochendem Wasser verdünnt werden. Gießen Sie die Flüssigkeit bis zur Markierung in die Durchstechflasche, schrauben Sie die Kappe fest auf und schütteln Sie sie, damit sich die Substanz gleichmäßig mit Wasser vermischt. Die erforderliche Geldmenge wird mit einem Messlöffel gemessen.

Der verdünnte Sirup für Kinder riecht und schmeckt angenehm nach Erdbeeren oder Himbeeren. Vor jedem Gebrauch muss die Durchstechflasche gut geschüttelt werden.

Empfohlene Dosierung

Die Dosierung von Amoxicillin für Kinder hängt vom Gewicht und Alter des kleinen Patienten ab. Einige Krankheitstypen erfordern eine erhöhte Dosierung, eine Erhöhung der Verabreichungshäufigkeit sowie eine Verlängerung der Kursdauer.

Kindern unter einem Jahr wird empfohlen, Amoxicillin unter Berücksichtigung des Körpergewichts einzunehmen. Dazu wird das Gewicht des Kindes mit 20 multipliziert. Bei einem Körpergewicht von 10 kg benötigt das Baby 200 mg Suspension.

Die höchste Tagesdosis für Kinder unter drei Monaten beträgt 30 mg pro 1 kg Körpergewicht geteilt durch zweimal alle 12 Stunden.

Kinder zwischen 2 und 5 Jahren benötigen 125 mg des Arzneimittels, was jeweils 2,5 ml Sirup entspricht.

Kinder, die das Alter von 5 Jahren erreicht haben, erhalten 5 ml flüssiges Produkt entweder in einer Tablette oder in einer Kapsel mit einer Dosierung von 250 mg.

Ab einem Alter von 10 Jahren wird das Arzneimittel in einer Einzeldosis von 500 mg (10 ml Sirup), 2 Tabletten oder Kapseln zu je 250 mg oder einer Kapsel oder 500 mg Tablette angewendet. Die Vielzahl der Rezeption - 3 mal am Tag.

In schweren Fällen darf 750 mg - 1 g dreimal täglich eingenommen werden.

Besondere Anweisungen

Bei der Verschreibung eines Antibiotikums ist es sehr wichtig, die Gebrauchsanweisung, das Dosierungsschema und die Dauer des Kurses zu befolgen, die der Kinderarzt verschrieben hat.

Stellen Sie die Einnahme des Medikaments nicht ein, während Sie das Wohlbefinden des Kindes verbessern: Die Mindestbehandlungsdauer beträgt 5 Tage. In der Kindheit wird empfohlen, die Suspension nach einer Mahlzeit zu verwenden, da das auf leeren Magen eingenommene Arzneimittel zu einer Reizung der Magenwände führen kann.

Verpassen Sie nicht die nächste Dosis der Substanz. Für eine erfolgreiche Therapie ist es notwendig, das Medikament in regelmäßigen Abständen, meist dreimal täglich, einzunehmen.

Frühgeborene und Neugeborene Amoxicillin wird individuell in kleinen Dosen verschrieben, wodurch der Abstand zwischen den Dosen des Arzneimittels vergrößert wird.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Einige Medikamente können die Aufnahme von Amoxicillin im Darm verlangsamen. Dazu gehören Abführmittel, Glucosamin und Antazida.

Das Medikament sollte nicht zusammen mit anderen Antibiotika angewendet werden, die eine bakteriostatische Wirkung haben - Makroliden und Lincosamiden.

Ascorbinsäure kann die Absorption des Wirkstoffs verbessern.

Die Einnahme von Alkohol während der Behandlung kann die Resorptionsrate des Arzneimittels verschlechtern.

Die Verwendung von Antibiotika kann die therapeutische Wirkung indirekter Antikoagulantien verstärken.

Die Kombination des Arzneimittels mit Metronidazol kann die Leberfunktion beeinträchtigen. In der Kindheit ist diese Kombination daher verboten.

Einige nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Diuretika, Probenecid und andere können zu einem Anstieg des Amoxicillinspiegels führen.

Das Kombinieren von Arzneimitteln mit diesem Antibiotikum, insbesondere bei der Behandlung von Kindern, ist nur auf Empfehlung eines Arztes erforderlich.

Verkaufs- und Lagerbedingungen

Amoxicillin-Tabletten, -Kapseln und -Sirup sind nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich. Dieses Antibiotikum ist kostengünstig und steht jedem Verbraucher zur Verfügung:

  • die Kosten des Pulvers für die Herstellung der Suspension variieren innerhalb von 103 Rubel;
  • 16 Kapseln mit einer Dosierung von 0,25 g können zu einem Preis von 61 Rubel, 0,5 g - zu 104 Rubel gekauft werden.
  • 20 Tabletten von 500 mg werden zu einem Preis von 71 Rubel verkauft, 250 mg - 40 Rubel;
  • 10 Tabletten zu 500 mg können für 50 Rubel gekauft werden.
  • 1000 mg Nr. 12 Dragees kosten etwa 166 Rubel; 500 mg Nummer 12 - 133 Rubel.

Das Medikament wird vor direkter Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit bei einer Temperatur von 15-25 Grad gelagert. Das Granulat mit geschlossener Blase ist 3 Jahre gültig. Nach Verdünnung mit Wasser wird das Medikament zwei Wochen gelagert.

Die Haltbarkeit von Kapseln und Tabletten hängt vom Hersteller ab und liegt zwischen 2 und 4 Jahren.

Amoxicillin ist ein beliebtes Antibiotikum zur Behandlung von Kleinkindern, das die Lebensfähigkeit der pathogenen Bakterien wirksam unterdrücken, die akuten Krankheitssymptome lindern und das Wohlbefinden schnell verbessern kann. Der Eigengebrauch des Tools, insbesondere im Kindesalter, ist jedoch strengstens untersagt.

Top