Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Bronchitis
Tsitovir - Gebrauchsanweisung
2 Laryngitis
Anzeichen und Symptome der Vogelgrippe beim Menschen, Behandlung der Krankheit
3 Laryngitis
Was gibt trockenen Senf in Socken gegossen
Image
Haupt // Husten

Amoxicillin für Kinder


Penicillin-Antibiotika werden häufig bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen im Kindesalter eingesetzt. Eines der beliebtesten kann Amoxicillin genannt werden. Kinderärzte geben es häufig an Kinder ab, aber viele Mütter bezweifeln, dass es sich lohnt, es zu verwenden, und ob es möglich ist, dieses Medikament im Alter von einem Jahr beispielsweise einem einmonatigen Baby zu verabreichen. Außerdem sind Eltern häufig daran interessiert, wie ein solches Arzneimittel verdünnt werden kann und welche Dosis es Kindern verabreicht werden kann.

Formular freigeben

Es gibt solche Formen von Amoxicillin:

  1. Granulate. Sie werden in dunklen Glasflaschen mit einem Gewicht von 40 g verkauft. Jede dieser Flaschen enthält weißgelbes oder weißes Pulver in einer solchen Menge, dass nach Zugabe von Wasser eine Suspension mit einem Volumen von 100 ml erhalten wird. Eine solche gelblich-süße Fruchtmischung lässt sich mit dem mitgelieferten Messlöffel leicht dosieren. Ein voller Löffel enthält 5 ml flüssiges Arzneimittel, von dem ein krankes Kind 250 mg des Wirkstoffs erhält. Im Inneren des Löffels können Sie auch das Risiko bemerken, eine Suspension gesammelt zu haben, zu der Sie eine halbe Dosis von 2,5 ml des Arzneimittels / 125 mg des Wirkstoffs erhalten.
  2. Tabletten, die als herkömmliche Tabletten und in der Filmbeschichtung angeboten werden. Sie sind mit einem Wirkstoffgehalt von 250 mg und 500 mg erhältlich, und eine Packung Tabletten kann 10, 20 oder mehr enthalten.
  3. Kapseln Diese Form von Amoxicillin wird durch weißgrüne Gelatinekapseln dargestellt. In jedem von ihnen befindet sich ein gelbliches oder weißes Pulver, das 250 oder 500 mg der aktiven Verbindung enthält. In einer Box können 16, 10, 20 oder mehr Kapseln sein.

Wie Sie sehen können, ist Amoxicillin nur in Form von Medikamenten erhältlich, die oral eingenommen werden. Injektionen mit einem solchen Antibiotikum werden nicht durchgeführt.

Suspension "Amoxicillin": Gebrauchsanweisungen, Analoga und Bewertungen

Der schwierigste Test für eine Mutter ist die Krankheit ihres eigenen Kindes. Manchmal müssen Ärzte Kindern Antibiotika verschreiben, um Infektionskrankheiten zu bekämpfen. Sehr oft entscheiden sich Ärzte für das Medikament "Amoxicillin" in Suspension. Dies ist ein ziemlich bekanntes und relativ billiges antibakterielles Medikament. Bewertungen von Suspensionen "Amoxicillin" positiv. Es ist in der medizinischen Praxis bei Kinderärzten üblich, hat sich als wirksames und sicheres Hilfsmittel für Kinder etabliert.

Formular freigeben

Das Antibiotikum wird in Form eines Granulats hergestellt, aus dem dann eine Suspension zur Einnahme hergestellt wird. Der Inhalt des Arzneimittels befindet sich in einer Flasche von 100 ml.

Je nach Dosierung ist das Medikament mit den Nummern 125 (250) / 5 ml gekennzeichnet. Dies legt nahe, dass 125 ml (250) mg des Wirkstoffs in jeweils fünf Millilitern Amoxicillinsuspension enthalten sind.

Die Flasche ist in einem Karton verpackt.

"Amoxicillin" ist auch in Form von Tabletten oder Kapseln erhältlich. Ihre Dosierung beträgt in der Regel 250 und 500 mg.

Zusammensetzung

Das Antibiotikum "Amoxicillin" in einer Suspension von fünf Millilitern enthält:

  • Der Wirkstoff von Amoxicillin Trihydrat 250 mg.
  • Saccharin und Natriumbenzoat, Simethicon, wasserfreies Trinatriumcitrat, Gummi, Aroma und Saccharose.

Eigenschaften des Arzneimittels

Nach der Gebrauchsanweisung ist "Amoxicillin" in Suspension ein Penicillin-Antibiotikum. Das Medikament ist in unserem Land, in Deutschland und in den USA erhältlich.

"Amoxicillin" in der Suspension für Kinder 250 mg wird in der Regel für negative Mikroorganismen verschrieben, die Folgendes hervorrufen:

  • Infektionen der Atemwege (Otitis, Pharyngitis, Sinusitis, Bronchitis, Bronchopneumonie, Pneumonie). "Amoxicillin" reduziert die Manifestationen akuter Atemwegsinfektionen und verkürzt die für die Wiederherstellung des menschlichen Körpers erforderliche Zeit.
  • Akute und chronische Infektionen des Verdauungssystems, der Gallenwege (Blasenentzündung, Pyelitis, Nephritis, Cholezystitis, akute Darminfektionen (AII)).
  • Akute und chronische Harnwegsinfektionen (z. B. Urethritis).
  • Eitrige Gewebekrankheiten.
  • Sepsis, Borreliose.

Amoxicillin hat einen Einfluss auf die Arten der folgenden Bakterien: Shigella, Staphylococcus, Salmonella, Streptococcus und Gonococcus.

Bei kombinierter Behandlung mit Metronidazol kann ein Antibiotikum zur Behandlung von Gastritis und Geschwüren eingesetzt werden. Die Wirkstoffe dieser Medikamente verhindern die Vermehrung von Bakterien, die diese Krankheiten auslösen. Bewertungen des Medikaments "Amoxicillin" sind überwiegend positiv. Die Leute bemerken seine hohe Wirksamkeit, die akzeptablen Kosten des Arzneimittels.

Medizinische Eigenschaften

"Amoxicillin" wurde in den frühen siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts geschaffen. Dies ist ein halbsynthetisches Antibiotikum aus der Penicillin-Klasse. Es kommt Ampicillin am nächsten, ist aber bei oraler Einnahme bioverfügbarer. Es ist praktisch bei der Behandlung von Kindern. "Amoxicillin" ist nicht anfällig für die Wirkung von Magensaft, was zu einer besseren Resorption im Magen-Darm-Trakt führt. Nach der Einnahme dringt dieses Antibiotikum in alle Bereiche des menschlichen Körpers ein. Dies bewirkt eine hohe therapeutische Wirkung. Die Dosierung und Konzentration des Wirkstoffs "Amoxicillin" im Körper hängen voneinander ab. Eine Erhöhung der Dosis führt zu einer Erhöhung des Wirkstoffgehalts im Körper. Mehr als die Hälfte des Arzneimittels wird von den Nieren eines Menschen ausgeschieden, der Rest des Arzneimittels wird über die Leber ausgeschieden.

Amoxicillin unterdrückt die Synthese struktureller Bestandteile der Mikrobenwand und wirkt bakterizid.

Die Verwendung von Amoxicillinsuspension als Antibiotikum wird fast überall bei der Behandlung von Kindern und Erwachsenen eingesetzt. Die Wirkung des Drogenkonsums kommt sehr schnell. Es hemmt die Synthese der Wände der Krankheitszelle. Das Medikament hat eine bakterizide Wirkung. Es wirkt gegen grampositive und gramnegative Bakterien von Kokken, gramnegativen Stäbchen sowie gegen penicillinempfindliche Mikroorganismen und verschiedene anaerobe Mikroorganismen.

Der Hauptnachteil des Medikaments ist, dass das Antibiotikum ein First-Line-Medikament ist. Jetzt sind bereits viele resistente Beta-Lactamase-produzierende Bakterien aufgetreten, die in der Lage sind, die Wirkung des Antibiotikums zu blockieren.

Gegenanzeigen

Nach den Anweisungen wird die Verwendung von "Amoxicillin" in einer Suspension von 250 mg nicht empfohlen:

  • Mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Medikamenten mit Penicillin.
  • Bei infektiöser Mononukleose.
  • Bei schwerem Nierenversagen. Bei Einnahme eines Antibiotikums mit Clavulansäure kommen zu diesen Kontraindikationen Lebererkrankungen hinzu.
  • Bei schwerwiegenden Störungen des Verdauungssystems.
  • Mit Asthma.
  • In der Zeit des Tragens eines Kindes und Stillens. Es ist erwähnenswert, dass die Daten, die als Ergebnis von Labortests zu den möglichen embryotoxischen und mutagenen Wirkungen von "Amoxicillin" während der Schwangerschaft erhalten wurden, nicht vorliegen. Obwohl "Amoxicillin" nach Einnahme in die Muttermilch der Mutter enthalten ist. Dies muss bei der Verschreibung des Arzneimittels während der natürlichen Fütterung berücksichtigt werden.
  • Menschen mit Diabetes.

Amoxicillin und Metronidazol werden für Kinder nicht empfohlen. Das Mindestalter für die Einnahme von "Amoxicillin" beträgt drei Jahre. In der Praxis verwenden behandelnde Kinderärzte dieses Antibiotikum zur Behandlung von Säuglingen unter drei Jahren.

"Amoxicillin" wird, wie jedes Antibiotikum, nur zur Behandlung von durch Bakterien ausgelösten Infektionen verwendet. Im Falle von SARS, Grippe und Herpes ist seine Verwendung für den Menschen schädlich.

Nebenwirkungen

Nach den Anweisungen kann "Amoxicillin" in Suspension eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen:

  • Beispielsweise kann bei Patienten mit einer Empfindlichkeit gegenüber Cephalosporinen, Carbapenemen, eine Kreuzallergie auftreten.
  • Wenn Menschen schwere Magen-Darm-Infektionen haben, die von Durchfall und Erbrechen begleitet werden, kann eine schlechte Resorption des Arzneimittels festgestellt werden.
  • Die Suspension "Amoxicillin" zeigt nicht die gewünschte therapeutische Wirkung bei der Behandlung von SARS.
  • Es ist äußerst notwendig, dieses Antibiotikum bei Personen mit allergischer Diathese, Asthma und Verdauungstraktanamnese zu verschreiben.
  • Gemäß den Anweisungen kann "Amoxicillin" in Suspension die folgenden allergischen Reaktionen hervorrufen: Urtikaria, Hautausschlag. Manchmal geht ein Medikament mit Fieber, Gelenkschmerzen und sogar einem anaphylaktischen Schock einher. Sie können die Verwendung von Antibiotika flüssiger Stuhl, Übelkeit erleben

Bei Verwendung der Suspension "Amoxicillin":

  • Antimykotika sollten gleichzeitig gegeben werden;
  • es ist notwendig, die Leistung der Leber und der Nieren des menschlichen Körpers zu überwachen;
  • sich allgemeinen Urintests unterziehen;
  • Blutuntersuchungen durchführen.

Bei manchen Menschen sind neurologische Reaktionen in Form von Schlaflosigkeit und Verwirrung möglich. "Amoxicillin" kann zu einer Verringerung der Vitamin-K-Produktion führen. Bei längerer Einnahme eines Arzneimittels ist eine regelmäßige Überprüfung der Nieren-, Leber- und Kreislauffunktion erforderlich.

Im Falle einer Überdosierung ist schwerer Durchfall möglich.

Dosierung und Art der Anwendung

Die Suspension ist eine bequeme und sichere Form der Freisetzung des für Kinder bestimmten Arzneimittels. Sie können die Suspension ab drei Monaten einnehmen. Babys unter drei Monaten können das Medikament unter strenger Aufsicht eines Arztes erhalten. Die Dosierung von "Amoxicillin" in Suspension von 250 (125) mg wird für jedes Kind individuell ausgewählt. Der behandelnde Arzt konzentriert sich bei der Berechnung der Dosierung in erster Linie auf das Gewicht des Babys. Nach der Gebrauchsanweisung wird "Amoxicillin" in einer Suspension von 250 mg nach folgendem Schema angewendet:

  • Erwachsene erhalten dreimal täglich 500 mg und im Falle einer schweren Erkrankung dreimal täglich ein Gramm.
  • Für Kinder wird "Amoxicillin" in einer Suspension von 250 mg dreimal täglich verschrieben, wenn sie fünf bis zehn Jahre alt sind.
  • Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren werden dreimal täglich 125 mg und Säuglingen bis zu zwei Jahren 20 mg pro 1 kg Körpergewicht verschrieben, und die berechnete Dosis wird in drei gleiche Dosen aufgeteilt. Die Behandlungsdauer beträgt fünf bis zwölf Tage. Das Intervall zwischen den Dosen für Kinder gemäß der Gebrauchsanweisung der Suspension "Amoxicillin" 250 sollte mindestens acht Stunden betragen.
  • Bei der Behandlung von Gonorrhö verschreiben die Ärzte beiden Partnern einmal drei Gramm des Arzneimittels in Kombination mit einem Gramm Probenecid. Frauen wird empfohlen, das Medikament jeden zweiten Tag erneut einzunehmen.
  • Bei der Behandlung schwerwiegender Erkrankungen (bakterielle Läsionen der Gallenwege) muss das Arzneimittel dreimal täglich in einer Dosierung von bis zu zwei Milligramm eingenommen werden.
  • Zur Behandlung der Leptospirose wird Amoxicillin sechs, maximal zwölf Tage lang viermal täglich in einer Dosierung von 0,5 bis 0,75 g eingenommen.
  • Um Salmonellen loszuwerden, müssen Sie das Medikament zwei Wochen lang, maximal einen Monat lang, dreimal täglich in einer Dosierung von bis zu zwei Gramm einnehmen.
  • Während der Endokarditis-Therapie erhalten Erwachsene vor der Operation vier Milligramm "Amoxicillin" einmal pro Stunde vor der Operation. Die Dosis für das Kind sollte weniger als die Hälfte betragen.

Zur Herstellung der Suspension sollte "Amoxicillin" bis zu einer besonderen Markierung in eine Flasche Wasser gegossen und die Lösung dann umgerührt werden. Die fertige Suspension sollte bis zu einem halben Monat bei Raumtemperatur sein. Vor der Einnahme der Durchstechflasche mit dem beschriebenen Antibiotikum muss gut gemischt werden. Messlöffel, der das Medikament ergänzt, hat ein Volumen von fünf ml. Bei sachgemäßer Herstellung der Suspension enthält sie 250 mg Amoxicillin-Wirkstoff. Das Essen beeinträchtigt nicht die Verdaulichkeit des Antibiotikums.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Zusammen mit Probenecid kann dies zu einer Erhöhung der Amoxicillinmenge im Blut führen, indem die Ausscheidung über die Nieren verringert wird. In dieser Situation kann das Eindringen des Arzneimittels in das Gewebe abnehmen.

"Amoxicillin" wird mit anderen Arzneimitteln kombiniert. Einige Medikamente können die Wirksamkeit beeinträchtigen. Beispielsweise erhöhen bakterizide Antibiotika die Wirksamkeit bei Einnahme.

Einige Medikamente verhindern das Eindringen von "Amoxicillin" in das Gewebe, aber Ascorbinsäure trägt zu diesem Prozess bei.

Das Medikament reduziert die Wirkung der Einnahme von Verhütungsmitteln. Während der Therapie mit diesem Antibiotikum müssen zusätzliche Schutzmethoden angewendet werden.

Sie können das in Verbindung mit alkoholischen Getränken beschriebene Antibiotikum nicht einnehmen. Die Verwendung von alkoholischen Getränken sollte grundsätzlich innerhalb von zwei bis drei Tagen nach Beendigung der Einnahme des Antibiotikums eingestellt werden.

Analoga

Amoxicillin ist der Name einer Chemikalie, die in ähnlichen Arzneimitteln enthalten ist. Wir listen die wichtigsten Analoga von "Amoxicillin" auf:

  • Amosin. Antibiotikum mit breitem Anwendungsbereich aus der Gruppe der halbsynthetischen Arzneimittel. Es wird zur Behandlung von Infektionen der Atemwege, des Urogenitalsystems, der Meningitis und anderer Infektionskrankheiten angewendet. Erhältlich in Tabletten zur oralen Verabreichung. Sie werden unabhängig von der Verwendung von Lebensmitteln eingenommen. Die Anwendung von "Amosin" während der Schwangerschaft ist möglich, jedoch unter Aufsicht des behandelnden Arztes. Falls erforderlich, sollte die Einnahme des Arzneimittels während der Stillzeit die natürliche Ernährung des Kindes unterbrechen.
  • "Ospamox". Das Antibiotikum stoppt die Synthese der Membran empfindlicher Mikroorganismen und verursacht deren Tod. Dringt fast vollständig in das Darmgewebe ein. Die maximale Konzentration im Körper wird in zwei Stunden erreicht. Das Medikament ist in den Geweben und Flüssigkeiten des menschlichen Körpers verteilt, dringt in die Muttermilch ein. Das Medikament wird hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden. Die Anwendung von "Ospamox" während der Schwangerschaft ist möglich, jedoch unter Aufsicht des behandelnden Arztes. Es wird in Kapseln, Tabletten und Granulaten zur Herstellung von Suspensionen hergestellt. Mit äußerster Vorsicht sollte das Medikament für Menschen mit allergischer Diathese, Asthma, angewendet werden. Bei einer Langzeitbehandlung ist eine Kontrolle der Leber- und Nierenfunktion erforderlich.
  • "Amoxicillin-ratiopharm". Das Medikament wird zur Behandlung von bakteriellen Infektionen wie Infektionen der Atemwege, des Urogenitalsystems und von Weichteilinfektionen verschrieben. Bei längerer Behandlung ist es notwendig, den Zustand der Leber- und Nierenfunktionen zu überwachen, da durch eine Zunahme der gegenüber Leber und Nieren unempfindlichen Mikroflora die Entstehung einer schwereren Infektion provoziert werden kann. Bei der Verschreibung an Patienten mit Sepsis kann sich eine Bakteriolysereaktion entwickeln. Personen, die empfindlich auf Penicillin reagieren, reagieren möglicherweise allergisch auf andere Antibiotika.

Ergebnisse

Pharmaceuticals hat eine Vielzahl von Arzneimitteln zur Behandlung von bakteriellen Infektionen entwickelt. Eines der beliebtesten und wirksamsten Mittel unter Antibiotika ist Amoxicillin. Das Medikament wird bei verschiedenen Krankheiten eingesetzt, bei denen es notwendig ist, die schädliche Mikroflora, die sie verursacht, zu zerstören.

Suspension Amoxicillin ist eine beliebte Behandlung für Infektionen bei Kindern. Die Vorteile umfassen:

  • geringe Wahrscheinlichkeit negativer Reaktionen;
  • Möglichkeit der Verwendung bei Neugeborenen und Säuglingen;
  • niedriger Preis;
  • einfache Handhabung der Aufhängung;
  • In unserem Land wird produziert.

Durch die Nachteile, mit Schwerpunkt auf den Bewertungen und Gebrauchsanweisungen für "Amoxicillin" 250 (125) mg, gehören:

  • Die Möglichkeit von allergischen Reaktionen.
  • Das Vorhandensein einer Vielzahl von arzneimittelresistenten Bakterien.

Im Allgemeinen hat sich Amoxicillin als Mittel gegen entzündliche Erkrankungen etabliert. Das Antibiotikum zeichnet sich durch einen günstigen Preis aus. Es kann ungefähr 30 Rubel für eine Packung mit zehn Tabletten und ungefähr 60 Rubel für eine Packung mit zwanzig Kapseln sein. Granuliertes Pulver zur Herstellung von Suspensionen kostet ebenfalls etwa sechzig Rubel. Die Lagerdauer des Antibiotikums beträgt drei Jahre. Sie können das Medikament vor direktem Sonnenlicht bei einer Temperatur von weniger als 25 ° C lagern.

Die Entscheidung über die Ernennung eines Antibiotikums liegt immer beim behandelnden Arzt.

Amoxicillin: Gebrauchsanweisung für die Suspension und Tabletten für Kinder mit Dosierungsberechnung

Früher oder später ist jede Mutter mit den Krankheiten des Kindes konfrontiert, für deren Behandlung antibakterielle Medikamente erforderlich sind. Penicillin-Antibiotika werden hauptsächlich in der Pädiatrie eingesetzt, darunter Amoxicillin. Das Medikament hat eine breite Palette von Wirkungen auf verschiedene Bakterien, wird schnell im Darm resorbiert und ist resistent gegen die Wirkungen von Magensaft.

Amoxicillin verschiedenen erschwinglichen Preis, von vielen pharmakologischen Unternehmen hergestellt. Das Medikament hat eine ziemlich sanfte Wirkung, so dass es oft für Säuglinge verschrieben wird. Dennoch sollten Eltern daran denken, dass zur Einnahme von Antibiotika strenge medizinische Indikationen erforderlich sind. Bevor Sie das Medikament einnehmen, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen und Ihren behandelnden Kinderarzt konsultieren.

Die Zusammensetzung und Freisetzungsform des Arzneimittels

Amoxicillin ist ein halbsynthetisches Medikament, das zur Gruppe der Penicillin-Antibiotika gehört. Die aktive Komponente von Amoxicillin-Trihydrat verletzt die Synthese in den Zellwänden von Bakterien während ihrer Teilung und ihres Wachstums und löst die Zellen von Mikroorganismen vollständig auf. Das Medikament ist ausschließlich zur oralen Verabreichung bestimmt.

Je nach Darreichungsform enthält das Arzneimittel neben dem Wirkstoff verschiedene Hilfsadditive:

  • Tabletten - Stärke, Talk, Magnesiumstearat, Twin-80;
  • Kapseln - Mikrokristalle von Cellulose, Magnesiumstearat, Titandioxid E-171, Farbstoffen, Gelatine;
  • Pulver zur Herstellung einer Suspension - Natriumsaccharinat, Natriumcitrat, Simethicon, Gummi, Natriumbenzoat, Aromastoffe (Erdbeere, Himbeere).

Amoxicillin ist in drei Formen erhältlich:

  1. Tabletten mit einer Dosierung von 250 oder 500 mg haben einerseits eine runde Form - ein Etikett zur Teilung. Tabletten werden in 10 Stück in Blisterpackungen aus Aluminium und PVC verpackt, Blister sind in einem Karton verpackt.
  2. Gelatinekapseln enthalten 250 oder 500 mg Amoxicillin-Trihydrat. Kapseln sind in Blisterpackungen zu 8 oder 10 Stück, 2 Blisterpackungen in einem Karton verpackt.
  3. Trockengranulat zur Selbstverdünnung der Suspension (Wirkstoffdosis 125 oder 250 mg / 5 ml). Das Pulver ist in Flaschen aus dunklem Glas verpackt, die zusammen mit einer Messspritze oder einem Löffel in einem Karton verpackt sind.

Gebrauchsanweisung

Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum auf verschiedene Gruppen von grampositiven und gramnegativen Mikroorganismen - Staphylokokken, Streptokokken, Gonokokken, Meningokokken, Salmonellen, Darm- und Ruhrstäbchen. Amoxicillin ist für die Anwendung bei Neugeborenen zugelassen und wirkt bei Angina, Bronchitis, Blasenentzündung und vielen anderen Krankheiten.

Wann verschreiben Ärzte Kindern das Antibiotikum Amoxicillin?

Das Medikament ist wirksam, wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, die empfindlich auf die Wirkungen von Amoxicillin reagiert. Das Antibiotikum wirkt nicht auf Viren und Pilze, die Verwendung von SARS oder nicht-bakterieller Angina ist bedeutungslos.

In der medizinischen Praxis ist das Medikament seit über 50 Jahren bekannt und wird seitdem verwendet. Daher haben einige Mikroorganismen eine Resistenz (Immunität) entwickelt. Aus diesem Grund hat das Medikament in einigen Fällen keine ausreichende therapeutische Wirkung.

Gemäß den Anweisungen wird Amoxicillin für Kinder bei folgenden Erkrankungen verschrieben:

  • Infektionen der oberen und unteren Atemwege (Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis, Tracheitis, Pneumonie);
  • Erkrankungen der HNO-Organe (Sinusitis, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung, Angina pectoris);
  • Entzündung des Harnsystems (Pyelonephritis, Pyelitis, Blasenentzündung, Urethritis);
  • Erkrankungen des Verdauungssystems (Cholezystitis, Cholangitis, Enterokolitis, Peritonitis, Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür);
  • Meningitis;
  • Sepsis;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Haut und der Weichteile (z. B. Erysipel);
  • andere Infektionskrankheiten (Gonorrhö, Listeriose, durch Zecken übertragene Borreliose, Salmonellose, Shigellose usw.).

Gibt es Gegenanzeigen?

Es wird nicht empfohlen, das Medikament in Gegenwart von Kindern einzunehmen:

  • schwere Infektionen des Magen-Darm-Traktes, die von Erbrechen und losen Stühlen begleitet werden;
  • infektiöse Mononukleose;
  • lymphatische Leukämie;
  • atopische Diathese;
  • Heuschnupfen;
  • Asthma bronchiale;
  • Geschichte der Leberfunktionsstörung;
  • Überempfindlichkeit gegen Penicillin-Antibiotika.

Dosierung und Verabreichung

Amoxicillin wird Kindern in einer Dosierung verschrieben, die ihrem Alter entspricht. Das Medikament sollte mit ausreichend Wasser abgespült werden. Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht vom Zeitpunkt des Essens ab. In der Regel verschreibt der Arzt dreimal täglich im Abstand von 8 Stunden ein Antibiotikum. Die Behandlungsdauer mit Amoxicillin beträgt je nach Diagnose und Schweregrad des Kindes 5 bis 14 Tage. Ein vorzeitiger Abbruch der Antibiotikatherapie droht die Entwicklung von Komplikationen der gegenwärtigen Krankheit, so dass das Medikament dem Patienten für eine streng vorgeschriebene Anzahl von Tagen verabreicht werden muss, selbst wenn die Symptome der Krankheit verschwunden sind.

Aussetzung

Amoxicillin in Form einer Suspension ist zur Behandlung von Kindern unter 10 Jahren bestimmt. Das Medikament hat einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma, so dass auch die jüngsten Kinder es problemlos trinken können. Eltern werden es nicht schwer haben, die erforderliche Dosierung mit einer speziellen Messspritze oder einem Löffel mit Teilung zu messen.

Um die Suspension in einer Flasche mit medizinischem Pulver zuzubereiten, gießen Sie das abgekühlte abgekochte Wasser genau bis zur Marke auf und mischen Sie. Vor jedem Gebrauch muss das Arzneimittel mehrmals geschüttelt werden, da sich der Wirkstoff auf dem Boden des Behälters ablagert. Gekochter Sirup sollte nicht länger als 2 Wochen an einem kühlen Ort gelagert werden. Hersteller produzieren Amoxicillinpulver in zwei Dosierungen - 125 mg / 5 ml und 250 mg / 5 ml. Beachten Sie dies, wenn Sie Arzneimittel in einer Apotheke kaufen.

Pillen

Tabletten und Kapseln mit 250 mg Amoxicillin-Trihydrat können ab einem Alter von 5 Jahren eingenommen werden. Dosierung 500 mg ist für Kinder über 12 Jahre bestimmt. Für Kleinkinder wird die Dosis individuell in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und den individuellen Merkmalen des Organismus ausgewählt.

Gemäß der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels sollten Babys bis zu 2 Jahren pro Tag nicht mehr als 20 mg pro 1 kg Körpergewicht verschrieben werden. Die Dosis ist in 3 Dosen aufgeteilt. Wenn beispielsweise ein Kind im Alter von 1 Jahr 10 kg wiegt, beträgt die maximale Tagesdosis des Arzneimittels 200 mg. Im Alter von 2-5 Jahren ist es erforderlich, dreimal täglich 125 mg Amoxicillin als Suspension oder Tabletten zu verabreichen. Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren werden 3-mal täglich 250 mg des Arzneimittels verschrieben. Der Arzt kann die Dosis des Arzneimittels in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und dem Vorliegen von Komplikationen erhöhen oder verringern.

Nebenwirkungen

Alle Antibiotika haben eine Reihe von Nebenwirkungen und sollten Kindern aus medizinischen Gründen verschrieben werden. Es ist notwendig, den Arzt über das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und allergischen Reaktionen beim Patienten zu informieren. Mit der richtigen Wahl des Antibiotikums wird das Risiko negativer Auswirkungen auf den Körper auf ein Minimum reduziert, die Möglichkeit ihrer Manifestation kann jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Die Behandlung mit Arzneimitteln, die Amoxicillin-Trihydrat enthalten, kann bestimmte Nebenwirkungen verursachen:

  • allergische Reaktionen - Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung der Schleimhäute bis hin zur Entwicklung eines Angioödems und eines anaphylaktischen Schocks;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Dysbakteriose (loser Stuhl, Blähungen, Bauchschmerzen);
  • Entzündung der Mundschleimhaut;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Schlafstörung, Unruhe;
  • Herzklopfen;
  • Krämpfe;
  • Gelenkschmerzen.

Überdosis

Um die Entwicklung von dyspeptischen Störungen (Übelkeit, lockerer Stuhl, Magenschmerzen) zu verhindern, sollte die Hauptbehandlung ab den ersten Tagen mit Arzneimitteln ergänzt werden, die die Darmflora normalisieren (Linex, Bifidumbakterin, Hilak Forte).

Überdosierung Amoxicillin äußert sich in Form von Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, Elektrolytstörungen. Kinder mit eingeschränkter Nierenfunktion können Krämpfe bekommen.

Wenn die verschriebene Dosis überschritten wurde, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und den erkrankten Magen sofort waschen. Eine spezifische Behandlung ist nicht vorgesehen. Es werden Medikamente verschrieben, die Symptome einer Vergiftung des Körpers lindern (Aktivkohle, Smecta, Enterosgel). Bei häufigem Flüssigkeitsverlust (aufgrund dyspeptischer Störungen) ist es notwendig, das Kind in kleinen Portionen häufig zu trinken. Bei starker Dehydration verschreibt der Arzt intravenöse Injektionen von Kochsalzlösungen.

Wie interagiert es mit anderen Drogen?

Um eine Störung der Arzneimittelwirkung zu vermeiden, ist es immer erforderlich, die Verabreichung zusätzlicher Arzneimittel gleichzeitig mit dem Antibiotikum mit einem Arzt abzustimmen. Glucosamin, Aminoglycoside, Antazida und Abführmittel verlangsamen die Absorption des Arzneimittels. Ascorbinsäure hingegen erhöht die Absorption von Amoxicillin.

In Kombination mit bakteriziden Antibiotika (wie Vancomycin, Cephalosporin-Antibiotika) wird die Wirkung jedes Arzneimittels verstärkt. Amoxicillin wird nicht gleichzeitig mit bakteriostatischen Wirkstoffen (Makroliden, Tetracyclinen usw.) verschrieben, da durch die Anwendung eine antagonistische Wirkung beobachtet wird.

Bei der Anwendung von Arzneimitteln mit indirekten Antikoagulantien steigt deren Wirksamkeit, der Prothrombinindex sinkt jedoch und die Vitamin-K-Produktion. Diuretika und nichtsteroidale Antiphlogistika erhöhen durch die Reduzierung der tubulären Sekretion die Konzentration des Wirkstoffs Amoxicillin im Blut. In Kombination mit Metronidazol ist das Medikament zur Behandlung von Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms wirksam, die durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden.

Analoga von Amoxicillin

Bei Vorliegen von Gegenanzeigen oder Nebenwirkungen kann der Arzt eine Behandlung mit ähnlichen Arzneimitteln verschreiben. Als Analoga können identifiziert werden:

  • Flemoxine Solutab;
  • Amoxiclav;
  • Amovikomb;
  • Ranklav;
  • Amosin;
  • Ecoclav;
  • Sumamed;
  • Arlet;
  • Rapiklav.

Diese Medikamente haben einen ähnlichen Wirkmechanismus, aber Sie können die verschriebene Behandlung nicht selbst ersetzen. Bevor Sie sie einnehmen, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren.

"Amoxicillin": Gebrauchsanweisung für die Suspension und Tabletten zur Berechnung der Kinderdosis

Viele schwere Krankheiten können ohne Antibiotika nicht schnell geheilt werden. Kinderärzte verschreiben häufig Amoxicillin, um junge Patienten mit Bronchitis, Mittelohrentzündung oder Darminfektionen zu behandeln. Dies ist eines der am häufigsten verwendeten Antibiotika gegen Halsschmerzen. Er hat sich im Kampf gegen krankheitserregende Mikroorganismen positiv etabliert. Das Antibiotikum besitzt ein breites Wirkungsspektrum, unterdrückt die Vermehrung von Bakterienzellen und beeinträchtigt deren Vitalaktivität. Hochwirksames Medikament ist kostengünstig. Die Wirksamkeit von Amoxicillin im Kampf gegen viele Krankheiten ist wissenschaftlich erwiesen, aber Eltern sollten das Medikament ihren Kindern nicht selbst verschreiben.

Die Zusammensetzung und die Form des Antibiotikums

Die pharmakologisch wirksame Hauptsubstanz ist Amoxicillin-Trihydrat. Die Menge an Amoxicillin variiert je nach Art der Mittelfreigabe. Das Antibiotikum enthält Hilfskomponenten. Es wird ergänzt durch:

  • Calciumstearat;
  • Lactose-Monohydrat;
  • Magnesiumstearat;
  • Polysorbat;
  • Talkum;
  • Stärke.

Antibiotikum wird in verschiedenen Formen und Dosierungen hergestellt:

  • Pulver zur Herstellung von Injektionslösungen;
  • das Pulver, aus dem die Lösung für die Infusion hergestellt wird;
  • überzogene Tabletten;
  • lösliche Tabletten;
  • Kapseln;
  • trockenes Pulver zur Suspension;
  • fertige Federung.

Medizinische Eigenschaften des Arzneimittels

Das Medikament bekämpft perfekt Infektionen bei Kindern und Erwachsenen. Amoxicillin gehört zu den halbsynthetischen Penicillinen und ist ein Analogon zu 4-Hydroxylampicillin. Es ist wirksam bei der Bekämpfung von Streptokokken und Staphylokokken. Sehr wirksam gegen eine Reihe von aeroben gramnegativen Bakterien.

Üblicherweise verschreiben kranke Ärzte Amoxicillin in Form von Tabletten. Zur Behandlung von Säuglingen können Suspensionen zur inneren Anwendung oder Infusionslösungen verwendet werden.

Indikationen zur Verwendung

Das Medikament besitzt eine bakterizide Wirkung und wirkt sich nachteilig auf Infektionen bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten aus:

  • Bronchitis;
  • Halsschmerzen;
  • Lungenentzündung;
  • Otitis;
  • Infektionen der Atemwege;
  • Pyelonephritis;
  • Harnwegsinfektionen;
  • Urethritis;
  • Blasenentzündung;
  • Magen-Darm-Infektionen;
  • Haut- und Weichteilinfektionen;
  • Gonorrhö;
  • Leptospirose;
  • Listeriose;
  • Gastritis im akuten Stadium.

Das Medikament hat seine Wirksamkeit bei der Bekämpfung aller oben genannten Krankheiten bewiesen. Die meisten Patienten bewerten Amoxicillin positiv. Häufig wird das beschriebene Antibiotikum Patienten mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren zusammen mit Metronidazol verschrieben. Während der Behandlung gelingt es den Patienten, das Bakterium Helicobacter Pylori zu überwinden und zu ihrem normalen Lebensstil zurückzukehren.

Amoxicillin bei Halsschmerzen bei Kindern ist relativ sicher - aus diesem Grund verschreiben viele Kinderärzte es ihren jungen Patienten lieber (wir empfehlen die Lektüre: Behandlung und Vorbeugung von Mandelentzündungen bei Kindern). Wenn ein Kind vor dem Hintergrund der Grippe eine Sinusitis entwickelt, hilft die Einnahme dieses Antibiotikums, die Infektion so schnell wie möglich zu überwinden. Dieses Merkmal unterscheidet Amoxicillin von anderen halbsynthetischen Antibiotika.

Gegenanzeigen

Da das Medikament zur Penicillingruppe gehört, kann seine Aufnahme mit einer Reihe von Nebenwirkungen einhergehen. Es ist strengstens verboten, Amoxicillin an Personen zu verabreichen, die an einer Allergie gegen Penicillin und Cephalosporin leiden. Die Aufnahme sollte auch Patienten mit infektiöser Mononukleose, Asthma bronchiale und lymphatischer Leukämie überlassen werden (siehe auch: Merkmale der Behandlung infektiöser Mononukleose bei Kindern). Ein Antibiotikum kann schädlich sein, wenn der Patient eine akute Infektion des Magen-Darm-Trakts, SARS oder Heuschnupfen hat.

Manchmal hält es der Arzt für ratsam, das Medikament Personen zu verabreichen, bei denen in der Vergangenheit Blutungen im Magen-Darm-Trakt aufgetreten sind oder bei denen der Patient an Nieren- oder Leberversagen leidet. Solche Patienten sollten unter ständiger Aufsicht von Gesundheitspersonal sein. Bei einer Verschlechterung des Allgemeinzustands wird das Medikament sofort abgesetzt.

Gebrauchsanweisung Mittel und Dosierung

Amoxicillin wird Säuglingen ab 2 Wochen verschrieben. Seine Eigenschaften und Auswirkungen auf den Körper sind gut untersucht, das Risiko von Komplikationen bei ordnungsgemäßer Aufnahme und Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes wird minimiert. Die eigenständige Verwendung bei Säuglingen ist jedoch inakzeptabel. Eine falsche Dosierung kann schwerwiegende Folgen haben. Lesen Sie die Anweisungen daher sorgfältig durch.

Es wird empfohlen, nach den Mahlzeiten ein Antibiotikum einzunehmen. Er beginnt fast augenblicklich zu handeln. Nach 15-30 Minuten steigt die Konzentration im Blut stark an und nach 8 Stunden hat das Medikament keine therapeutische Wirkung mehr. Es wird empfohlen, die tägliche Amoxicillin-Dosis für ein Kind in mehrere Teile aufzuteilen und in regelmäßigen Abständen zu verabreichen.

Wie kann man einem Kind eine Sperre geben?

Um eine Suspension von 250 mg herzustellen, muss Wasser gekocht und auf Raumtemperatur abgekühlt werden. Anschließend müssen Sie der Durchstechflasche Flüssigkeit mit Trockensubstanz bis zur angegebenen Markierung hinzufügen. Kapazität muss gründlich geschüttelt werden. Die resultierende Suspension kann nicht länger als zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Anschließend sollte das nicht verbrauchte Medikament verworfen werden. Bevor Sie Ihrem Baby das Medikament geben, sollten die Eltern die Gebrauchsanweisung lesen.

Normalerweise werden Kindern unter 2 Jahren 20 mg pro 1 kg Körpergewicht des Kindes verschrieben. Nehmen Sie die Suspension sollte dreimal am Tag sein. Bei älteren Kindern wird empfohlen, durchschnittlich zweimal täglich 250-500 mg Medikamente zu verabreichen. Kindern über 12 Jahre und Jugendlichen wird Amoxicillin gegen Halsschmerzen in Form von Tabletten oder Kapseln verschrieben.

Eltern von Babys sollten verstehen, dass es notwendig ist, die gesamte von einem Arzt verschriebene Antibiotikakur wegzutrinken. Die Behandlung sollte unter keinen Umständen unterbrochen werden, auch wenn sich das Kind erholt hat.

Dosierung von Tabletten für Kinder

Als Therapie für infizierte Kinder wird ein Antibiotikum in Tabletten, Kapseln, zubereiteten Suspensionen oder Granulaten für Infusionen verschrieben. Die Dosis des Wirkstoffs kann dabei stark variieren: 125, 200, 250, 400 oder 500 mg. Wie hoch die optimale Dosis ist und wie lange das Medikament eingenommen werden muss, entscheidet der behandelnde Arzt. Erstens basiert es auf der Schwere der Krankheit.

Bei mäßigem Grad beträgt die empfohlene Dosierung 30-60 mg Arzneimittel pro Kilogramm Körpergewicht des Babys. Bei schwerer Erkrankung wird die Dosis auf 100 mg erhöht. Gemäß der Beschreibung zeigt die Tabelle die durchschnittliche Dosis des Arzneimittels, die bei der Behandlung von Kindern unterschiedlichen Alters und Erwachsenen, die infiziert wurden, verschrieben wurde.

Amoxicillin-Suspensionszubereitungsgranulat: Gebrauchsanweisung für Antibiotika bei Kindern

Amoxicillin gehört zur Kategorie der Antibiotika. Das Medikament hat Säurebeständigkeit und starke antibakterielle Wirkung. Seine Wirksamkeit nimmt unter dem Einfluss von Magensaft nicht ab. In der Pädiatrie werden Medikamente im Rahmen der komplexen Therapie von Infektionskrankheiten und deren Komplikationen verschrieben. Vor Beginn einer Behandlung ist ein Facharzt zu konsultieren.

Was ist das für eine Droge?

Amoxicillin ist ein Medikament aus der Gruppe der Penicillin-Antibiotika. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und gehört zu den beliebtesten in der Pädiatrie wirksamen Medikamenten. Das Medikament wirkt sich nachteilig auf pathogene Mikroorganismen aus und beschleunigt den Genesungsprozess des Kindes mit infektiösen Läsionen des Körpers.

Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels ist die folgenden Eigenschaften:

  • Zerstörung und Zerstörung pathogener Bakterienzellen;
  • zerstörerische Wirkung auf Streptokokken, Salmonellen, Staphylokokken und E. coli;
  • Erhöhen Sie die Schutzfunktionen des Körpers des Kindes;
  • schnelles Eindringen in Lungengewebe, Bronchien, Urin und Kreislaufsystem;
  • die Beseitigung jeglicher bakterieller Aktivität im Körper der Kinder;
  • entzündungshemmende Wirkung auf den Körper der Kinder;
  • Prävention von Krankheitskomplikationen;
  • Normalisierung des Allgemeinzustandes des Kindes.

Zusammensetzung und Freisetzungsformen

Amoxicillin ist in drei Formen erhältlich - Tabletten, Granulat für die Suspension und Kapseln. Der Wirkstoff in der Zubereitung ist unabhängig von der Sorte Amoxicillin-Trihydrat. Hilfsstoffe in verschiedenen Formen von Antibiotika sind unterschiedlich. In der Pädiatrie wird Suspendierung wegen der kindersicheren Konzentration des aktiven Elements am häufigsten verwendet.

Hilfskomponenten in Suspension:

  • Aroma (Erdbeere oder Himbeere);
  • Saccharose;
  • Natriumsaccharinat;
  • Natriumbenzoat;
  • Simethicon;
  • Natriumcitrat;
  • Guarkernmehl.

Pulver zur Herstellung von Suspensionen in einer Tube aus dunklem Glas oder Kunststoff. An der Droge befestigter Messlöffel. Die Flasche ist zusätzlich in einem Karton verpackt. Das Granulat und die fertige Suspension haben einen fruchtigen Geruch und einen neutralen Geschmack. Kapseln und Tabletten werden in zellulären Verpackungen zu je acht oder zehn Stück verpackt. Amoxicillin wird immer von detaillierten Anweisungen des Herstellers begleitet.

Indikationen zur Verwendung

Amoxicillin wird Kindern mit infektiösen und entzündlichen Prozessen im Zusammenhang mit den Atmungsorganen, dem Magen-Darm-Trakt, dem Urogenitalsystem oder der Haut verschrieben.

Ein Antibiotikum kann zur Behandlung von Babys und Neugeborenen eingesetzt werden.

Die Konsultation eines Arztes ist Voraussetzung für die Therapie. Die Mindestdauer der Einnahme des Arzneimittels beträgt fünf Tage, die Höchstdauer zwölf Tage.

Indikationen für die Einnahme des Arzneimittels sind die folgenden Zustände:

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Eine zu lange Einnahme des Antibiotikums oder die Einnahme des Antibiotikums in Gegenwart von Kontraindikationen kann Nebenwirkungen hervorrufen. Dazu gehören Erbrechen, Übelkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall.

Das Kind kann Schlaflosigkeit, nervöse Anspannung entwickeln, die Geschmackswahrnehmung von Lebensmitteln stören oder Symptome einer Dysbakteriose zeigen.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Antibiotika sind die folgenden Zustände:

  • Nierenversagen;
  • atopische Dermatitis;
  • Verletzung der Blutgerinnung;
  • Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;
  • lymphatische Leukämie in jedem Stadium;
  • infektiöse Mononukleose;
  • Dysbakteriose;
  • Asthma bronchiale in jedem Stadium.

Wie wird die Suspension verdünnt und eingenommen?

Die Dosierung und Dauer der Behandlung mit Amoxicillin wird von einem Spezialisten auf der Grundlage des Stadiums der Erkrankung des Kindes und des allgemeinen Zustands seines Körpers festgelegt. Zur Herstellung von Suspensionen verwendet man Arzneimittel in Form von Granulaten.

Der Inhalt der Durchstechflasche wird mit einer bestimmten Menge kochendem Wasser gemischt und gründlich geschüttelt. Bewahren Sie das zubereitete Medikament nur für zwei Wochen auf. Nach dieser Zeit wird das Medikament für die Verwendung ungeeignet.

Antibiotika-Therapie für Kinder:

  • Kindern unter zwei Jahren werden 20 mg pro kg Körpergewicht und Tag verschrieben (die angegebene Menge des Antibiotikums muss in drei Dosen aufgeteilt werden).
  • Für Babys im Alter von zwei bis fünf Jahren wird die Dosis dreimal täglich auf 2,5 ml Suspension erhöht.
  • Für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren kann das Medikament dreimal täglich in 5-ml-Suspensionen eingenommen werden.
  • Es wird empfohlen, das Medikament eine Stunde vor dem Essen oder 30 Minuten nach dem Essen einzunehmen.

Besondere Anweisungen

Antibiotika werden als potente Arzneimittel eingestuft, bei deren Verwendung verschiedene wichtige Regeln eingehalten werden. Nur ein erfahrener Spezialist kann optimal kombinierte Medikamente auswählen. Verstöße gegen die verschriebene Therapie führen nicht nur zu einer Abnahme der Wirksamkeit des Behandlungsverlaufs, sondern auch zu einer Schädigung des Körpers der Kinder.

Besondere Hinweise zur Einnahme eines Antibiotikums sind die folgenden Empfehlungen:

  • Es ist verboten, Amoxicillin mit Metronidazol zu kombinieren.
  • Es wird nicht empfohlen, ein Antibiotikum in Kombination mit Abführmitteln und Säureschutzmitteln einzunehmen.
  • Bei Vorliegen von Diabetes mellitus ist die Verwendung von Antibiotika nur zulässig, wenn dies von einem Fachmann angezeigt wird.
  • Eine Überdosierung des Arzneimittels kann zu schwerem Durchfall führen (das Kind muss sich einer symptomatischen Therapie unterziehen und die weitere Anwendung des Arzneimittels abbrechen).
  • Nach der Behandlung des Kindes mit Amoxicillin ist eine Kontrolluntersuchung des Zustands der Leber, der Nieren und des blutbildenden Systems durchzuführen.
  • Es ist unmöglich, mehrere Medikamente aus der Gruppe der Antibiotika in einer Therapie zu kombinieren.
  • Wenn ein Kind nach der Einnahme des Antibiotikums Krampfzustände, Tachykardie oder Gelenkschmerzen hat, wird die weitere Therapie abgebrochen (die Auswahl der Arzneimittelanaloga muss auf der Grundlage einer Rücksprache mit einem Arzt erfolgen).
  • Es wird nicht empfohlen, die Antibiotikatherapie abzubrechen, wenn die ersten Symptome der Genesung des Kindes auftreten (die Behandlung wird für weitere zwei Tage durchgeführt, nachdem der Zustand des kleinen Patienten gelindert wurde).

Analoga sind billiger

Die durchschnittlichen Kosten für Amoxicillin in Form von Granulat zur Herstellung von Suspensionen betragen 100 Rubel. Das Medikament gehört zu den verfügbaren Medikamenten, kann jedoch bei Bedarf durch strukturelle Analoga mit einem niedrigeren Preis ersetzt werden.

  • Amoxiclav (Preis ab 95 Rubel, das Medikament ist ein Antibiotikum der Penicillin-Gruppe, dessen pharmakologische Eigenschaften mit denen von Amoxicillin identisch sind);
  • Ecobol (Preis ab 50 Rubel, ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum, hat die zusätzliche Wirkung, Bifidobakterien im Körper aufzufüllen);
  • Amosin (Preis ab 40 Rubel, Antibiotikum aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline, Wirkstoff Amoxicillin);
  • Amoksisar (Preis ab 100 Rubel, das Medikament ist ein Strukturanalogon von Amoxicillin).

Übergeordnete Bewertungen

Amoxicillin hat eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung zahlreicher Infektionskrankheiten. Bei richtiger Einnahme zeigt sich die positive Wirkung des Arzneimittels auf den Körper des Kindes in den ersten acht Stunden.

Verstöße gegen Anweisungen können negative Folgen haben und die Gesundheit des Kindes ernsthaft schädigen. Die meisten Eltern halten sich strikt an die Empfehlungen des Herstellers und der Ärzte, sodass die überwältigende Anzahl der Bewertungen positiv ist.

Anna, 35 Jahre alt

Unsere ersten Erfahrungen mit Amoxicillin waren aufgrund meines Fehlers erfolglos. Engagiert in die Selbstbehandlung des Kindes und überschritten die Dosierung. Eine negative Reaktion des Körpers war ein allergischer Ausschlag. Kürzlich wurde das Medikament in der Klinik verschrieben.

Ich hatte Angst, es zu geben, aber es gab keine andere Wahl. Die Dosierung entsprach genau und es traten keine Nebenwirkungen auf. Die Behandlung der Angina war auf wenige Tage begrenzt, und die Linderung des Zustands des Kindes trat fast am zweiten Tag ein. Amoxicillin ist ein gutes Medikament, aber Eltern sollten die Empfehlungen der Ärzte befolgen und nicht gegen die Anweisungen verstoßen.

Sofia, 28 Jahre alt

Amoxicillin wurde dem Kind von einem Arzt wegen Komplikationen einer Bronchitis verschrieben. Husten konnte für eine lange Zeit nicht loswerden. Die Temperatur stieg plötzlich und der Zustand verschlechterte sich. Der Arzt sagte, dass eine Therapie ohne Antibiotika nicht funktionieren wird. Sie gab ihrem Sohn die Droge für fünf Tage. Die Temperatur verschwand am ersten Tag und nach drei Tagen wurde das Kind aktiver. Es gab keine Nebenwirkungen.

Alla, 29 Jahre alt

Ich nahm Amoxicillin bei der Behandlung von Angina. Das Medikament half schnell, sich zu erholen und hinterließ einen guten Eindruck von sich. Als sich ein Kind eine Lungenentzündung zugezogen hatte, war eines der vom Arzt angebotenen Arzneimittel Amoxicillin, das mir bereits bekannt war, nur in Form einer Suspension. Die allgemeine Behandlungsdauer betrug drei Wochen, aber das Antibiotikum musste der Tochter nur fünf Tage lang verabreicht werden. Eine erneute Untersuchung ergab keine Komplikationen.

Amoxicillin Suspension - eine bequeme Kinderform

Babykrankheit ist ein schwieriger Test für jede Mutter, besonders wenn es um die Einnahme von Antibiotika geht. Oft finden Sie in den Terminen eines Arztes Medikamente wie Amoxicillin. Dies ist ein bekanntes und billiges antibakterielles Medikament mit guten Bewertungen. Es ist in der Kinderpraxis weit verbreitet und hat sich als wirksames und sicheres Mittel für Kinder erwiesen. Eine Überprüfung von Amoxicillin wird alle wichtigen Punkte seiner Verwendung abdecken.

Amosicillin ist ein Breitbandantibiotikum.

Eigenschaften des Arzneimittels

Amoxicillin ist ein Penicillin-Antibiotikum mit einem breiten Spektrum an antimikrobiellen Wirkungen. Das Produkt wird von verschiedenen Pharmaunternehmen hergestellt: Biopräparation, Bryntsalov-A, Biochemiker (Russland), Bayer AG (Deutschland), JB Chemicals Pharmaceuticals Ltd. (USA).

Das Medikament ist gegen die wichtigsten Krankheitserreger wirksam:

  • bakterielle Pharyngitis;
  • Mandelentzündung (Halsschmerzen);
  • Stirnhöhlenentzündung, Nebenhöhlenentzündung und andere Entzündungen der oberen Atemwege;
  • Bronchitis;
  • unspezifische Lungenentzündung;
  • Niereninfektionen;
  • Gastritis im Zusammenhang mit H. pylori;
  • Endokarditis;
  • Haut- und Weichteilinfektionen.

Der Wirkungsmechanismus des Werkzeugs beruht auf der Unterdrückung der Synthese von Strukturkomponenten der Zellwand von Mikroben (bakterizide Wirkung).

Am häufigsten wird das Medikament bei akuten Erkältungskrankheiten mit bakterieller Infektion verschrieben.

Amoxicillin für Kinder und Erwachsene wird seit langem verwendet und gehört zu den First-Line-Medikamenten. In letzter Zeit sind so viele Bakterien aufgetaucht, die dagegen resistent sind. Dies ist auf das Auftreten von Beta-Lactamase-Enzym zurückzuführen, das die Wirkung des Antibiotikums blockieren kann.

Amoxicillin ist auch der Name des chemischen Wirkstoffs, der Teil mehrerer Dutzend ähnlicher Medikamente ist, einschließlich des gleichnamigen Wirkstoffs, über den wir heute nachdenken.

Wann verschreiben Ärzte ein Antibiotikum?

Akute Infektionen der Atemwege - die häufigste Ursache für die Behandlung beim Kinderarzt. Laufende Nase, Halsschmerzen und Husten erfordern natürlich nicht immer Antibiotika. Oft werden diese Symptome, auch in Kombination mit hohem Fieber, durch Viren verursacht und erfordern nur eine unspezifische Behandlung (Bettruhe, starkes Trinken und Fiebersenkung).

Aber es gibt Fälle, in denen es unmöglich ist, auf Antibiotika zu verzichten. Amoxicillin kann verschrieben werden:

  • mit Symptomen einer bakteriellen Angina (einschließlich eitrig und lakunar);
  • mit ungünstigem auskultatorischen Bild (der Arzt hört auf großblasige oder feinblasige Rassen in der Lunge);
  • mit Symptomen einer Lungenentzündung (schwere Vergiftung, Fieber, Brustschmerzen, Atemschwäche in einem Segment oder Lungenlappen) - Kinder werden in der Regel stationär behandelt;
  • Im Falle einer Verschlechterung des Patienten mit einer Virusinfektion und dem Auftreten einer bakteriellen Entzündung: Fieber und andere Vergiftungssymptome bleiben 72 Stunden oder länger bestehen.

Wenn das Kind eine Allergie gegen das Antibiotikum hat - brechen Sie das Medikament ab und konsultieren Sie einen Arzt.

„In diesem Winter war mein Sohn ständig krank. Ein paar Mal ohne Antibiotika hat nicht getan. Der Arzt verschrieb Amoxicillin in Suspension, die Wirkung gefiel uns.

Mit der Dosierung ist alles einfach: Wir sind 4 Jahre alt, also gaben wir ½ TL. 250 mg / 5 ml Suspension 5 Tage. Bereits am ersten Tag der Aufnahme sank die Temperatur am Abend, obwohl sie zuvor 39-39,5 Grad betrug, und das Kind schlief ein. Der Arzt warnte, dass es notwendig ist, die Behandlung zu beenden, auch wenn die Temperatur und andere Vergiftungssymptome verschwunden sind. “

Warum Aussetzung

Suspension Amoxicillin - eine bequeme und sichere Form der Arzneimittelfreigabe, die speziell für Kinder entwickelt wurde. Nehmen Sie die Suspension kann ab drei Monaten (Kinder jünger - unter strenger ärztlicher Aufsicht). Die Dosierung des Arzneimittels wird individuell in Abhängigkeit vom Gewicht des Kindes ausgewählt.

Suspension schmeckt gut und es ist für Eltern einfach, die genaue Menge an Medikamenten zu messen.

Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren können als Suspension und Tabletten mit einer Dosierung von 250 mg verschrieben werden. Schülern über 10 Jahren wird empfohlen, 500 mg Tabletten einzunehmen.

Nehmen Sie Amoxicillin unabhängig von der Mahlzeit ein. Die Haltbarkeit der verdünnten Suspension beträgt nicht mehr als zwei Wochen.

Dosierung und Häufigkeit der Anwendung des Arzneimittels richten sich nach der Gebrauchsanweisung (Download-Anleitung).

Warum ist es vorzuziehen, Amoxicillinsuspension zu verwenden?

Amoxicillinsuspension ist ein billiges und bekanntes antibakterielles Mittel mit guten Bewertungen. Das Medikament wird in der Praxis von Kinderärzten häufig eingesetzt. Bei guter Leistung ist es sicher, was bei der Behandlung junger Patienten wichtig ist.

Dieses Antibiotikum gehört zur Gruppe der Penicilline. Er hat ein ziemlich weites Wirkungsspektrum. Mit seiner Verwendung ist es möglich, die Aktivität von schädlichen Bakterien, beispielsweise Staphylokokken, Streptokokken, Escherichia coli und so weiter, zu unterdrücken. Amoxicillin kann Mikroorganismen zerstören, was sich auf die Zellwände auswirkt. Aber nicht alle von ihnen werden empfindlich auf die Wirkung des Arzneimittels reagieren.

Eigenschaften von Amoxicillin

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder verwenden Sie dieses Antibiotikum für eine lange Zeit, die es ihm ermöglicht, seine Wirkung vollständig zu demonstrieren. Amoxicillin gehört zu den First-Line-Medikamenten. Es sind bereits einige Bakterien aufgetaucht, die ihrer Wirkung widerstehen. Diese Tatsache ist mit Beta-Lactamase verbunden - einem Enzym, das die Wirkung eines Antibiotikums blockieren kann.

Als Penicillin-Antibiotikum ist das Medikament besonders wirksam gegen Krankheitserreger der folgenden Krankheiten:

  • Angina und Bronchitis;
  • Pharyngitis bakteriellen Ursprungs;
  • Sinusitis und Sinusitis, Entzündung der HNO-Organe;
  • Lungenentzündung ist nicht spezifisch;
  • Infektionskrankheiten der Nieren;
  • Endokarditis;
  • Infektionen der Haut, des Weichgewebes.

Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Verzögerung bei der Synthese der Struktur der Zellwand von Mikroorganismen.

Wann ist die Ernennung von Antibiotika angezeigt

Amoxicillin ist der Name eines chemischen Wirkstoffs, der in einer Vielzahl von Arzneimitteln mit ähnlichen Wirkungen enthalten ist. Darunter befindet sich das gleichnamige Medikament zur Herstellung von Suspensionen, nämlich Amoxicillin.

Der häufigste Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Kinderarzt ist eine akute Infektion der Atemwege. Wenn sich die Krankheit durch eine laufende Nase, Husten und Halsschmerzen manifestiert, ist eine Behandlung mit einem Antibiotikum nicht immer erforderlich. Selbst bei hohen Temperaturen werden solche Symptome durch Viren verursacht, während die Behandlung nur unspezifische Symptome erfordert - Bettruhe, Einnahme von Antipyretika und reichliches Trinken. Aber viele Fälle der Krankheit erfordern eine Behandlung mit Antibiotika.

Das Medikament Amoxicillin in Form einer Suspension ist günstig und für jeden Geldbeutel geeignet. Es ist für solche Manifestationen vorgeschrieben:

  • Bei Manifestationen eitriger, bakterieller, lakunarer Halsschmerzen.
  • Wenn der Arzt große Blasen oder feine Blasen in der Lunge hört.
  • Wenn Sie eine Lungenentzündung vermuten - Vergiftung, Fieber, Schmerzen in der Brust, mit einer Abschwächung der Atmung in der Lunge. Bei solchen Manifestationen werden Kinder oft stationär behandelt.
  • Mit Verschlechterung, Virusinfektionen, bakteriellen Entzündungen und Fieber. Vergiftungssymptome können bis zu drei Tage anhalten.

Warum ist Amoxicillin in Suspension verschrieben

Amoxicillinsuspension 250 mg ist eine zweckmäßige Form der Freisetzung, die normalerweise Kindern im Kindesalter verschrieben wird. Gebrauchsanweisung der Suspension Amoxicillin können Sie es ab dem Alter von drei Monaten einnehmen. Ist das Kind jünger als dieses Alter, erfolgt die Aufnahme unter ärztlicher Aufsicht und nur bei Bedarf. Die Dosis für die Aufnahme wird individuell berechnet, je nachdem, wie schwer das Baby ist.

Fünf- und zehnjährige Kinder erhalten das Medikament sowohl als Suspension als auch als Tabletten in einer Dosierung von 250 mg. Kinder über 10 Jahre nehmen mit höherer Wahrscheinlichkeit 500 mg Tabletten ein.

Bereiten Sie die Suspension vor, indem Sie das Granulat mit gekochtem kaltem Wasser mischen und bis zur vollständigen Auflösung rühren. Schütteln Sie die Flasche, bevor Sie die Suspension erneut einnehmen.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels und die Wirkung auf den Körper

Eine Amoxicillinsuspension von 250 mg ist nicht besonders teuer und für komplexe Behandlungen geeignet. Als Bestandteil des Arzneimittels ist der Wirkstoff Amoxicillin-Trihydrat. Die Komponente ist in dem Medikament in der Dosierung enthalten, die entsprechend der Freisetzungsform gewählt wird. Zur Herstellung des Arzneimittels werden auch Hilfsstoffe verwendet - sie geben dem Arzneimittel und anderen notwendigen Eigenschaften, die die Haltbarkeit des Arzneimittels beeinflussen können, in zunehmender Richtung.

Neben der speziellen Form von Trihydrat enthält die Zusammensetzung des Arzneimittels:

  • Lactose-Monohydrat;
  • Calciumstearat;
  • Magnesiumstearat;
  • Polysorbat;
  • Kartoffelstärke und Talk.

Bei der Einnahme des Medikaments sind folgende Eigenschaften zu beachten:

  1. Beschleunigte Resorption des Arzneimittels;
  2. Schnelles Eindringen in Gewebe und Organe;
  3. Die Halbwertszeit beträgt eineinhalb Stunden;
  4. Die Substanz wird unverändert von den Nieren ausgeschieden.

Gegenanzeigen für die Verwendung des Arzneimittels

Amoxicillin Suspension für Kinder Bewertungen zur Anwendung finden Sie verschiedene. Negativ zum größten Teil im Zusammenhang mit Verstößen gegen die Regeln des Drogenkonsums. Nach den Anweisungen ist es nicht erlaubt, das Medikament mit Clavulansäure bei Lebererkrankungen oder Gelbsucht zu verwenden. Das Präparat Amoxiclav enthält neben Amoxicillin Clavulansäure. Amoxicillin ist im menschlichen Körper nicht besonders stabil, die Ursache dafür ist das Enzym Penicillanase. Eine der Eigenschaften von Clavulonsäure ist die Blockierung dieses Enzyms. Durch diese Unterstützung wird der Wirkstoff nicht zerstört, er kann länger auf schädliche Mikroorganismen einwirken.

Mit folgenden Diagnosen können Sie nicht mit einem Medikament namens Amoxicillin behandelt werden:

  • Allergische Diathese;
  • Lymphatische Leukämie;
  • Infektiöse Mononukleose;
  • ARVI;
  • Asthma bronchiale.

Amoxicillin als bakterizides Medikament hat Kontraindikationen - es ist verboten, es in solchen Fällen zur Behandlung zu verwenden:

  • Allergien gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
  • Störungen des hämatopoetischen Systems;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Colitis, Heuschnupfen;
  • Blutung;
  • Probleme mit dem Nervensystem.

Nebenwirkungen von Medikamenten

Amoxicillin hat eine Reihe von Nebenwirkungen. Vor der Einnahme eines Arzneimittels sollte dieser Teil der Anweisung sorgfältig untersucht werden:

  • Allergien, bei denen es zu Urtikaria, Hautjuckreiz und Angioödem kommt, die mit einem anaphylaktischen Schock einhergehen können;
  • Erosion der Schleimhäute, Stomatitis;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Schlafstörungen, Kopfschmerzen;
  • Krampfzustände;
  • Tachykardie;
  • Gelenkschmerzen;
  • Dysbakteriose, Anämie.

Um die Entwicklung von dysbiotischen Darmkomplikationen zu verhindern, die sich in Blähungen, Schmerzen und Schnittwunden im Magen, Gestank nach Stuhl oder Durchfall äußern, werden Kindern gleichzeitig Probiotika und antibakterielle Medikamente verschrieben. Diese Tools umfassen Normobact, Linex, Enterohermina und so weiter. Die vorbeugende Behandlung dauert ca. 10-14 Tage.

Analoga der Droge

Für Patienten, die eine Behandlung benötigen, deren Wirkung durch die Verwendung von Amoxicillin erzielt wird, die jedoch aufgrund einer schlechten Verträglichkeit der Komponenten keine Medikamente einnehmen können, ist die Verwendung ähnlicher Arzneimittel zulässig. Arzneimittelanaloga in Form einer Suspension wirken identisch, ihre Nebenwirkungen sind ähnlich. Kann zur Behandlung von Amosin und Ospamox, Amoxicillin-ratiofarm verwendet werden. Sie haben alle ungefähr die gleichen Kosten. Mit der üblichen unkomplizierten Form der Krankheit beginnt sich das Kind nach ein paar Tagen zu erholen.

Die Amoxicillinsuspension wird gemäß dem Rezept freigesetzt, das der Arzt in lateinischer Sprache ausschreiben kann. Bei der Behandlung von Infektionskrankheiten bei kleinen Kindern ist der Nutzen des Arzneimittels groß genug, um ihm den Vorzug vor anderen zu geben.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels wird so gewählt, dass die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen äußerst gering ist. Dies schafft relative Sicherheit bei der Behandlung - die meisten jungen Patienten tolerieren dieses Antibiotikum ruhig. Sie können es sogar zur Behandlung von sehr kleinen Kindern und Säuglingen verwenden. Die Kosten für Amoxicillin sind niedrig, und die einfache Anwendung und der angenehme Geschmack für das Kind bieten zusätzliche Vorteile bei der Behandlung des Arzneimittels.

Amoxicillin Suspension, Bewertungen

Die meisten Bewertungen über die Droge, die im Internet und in anderen Quellen verfügbar sind, sind positiv. In fast allen Fällen werden hervorragende Ergebnisse des Arzneimittels, schnelle Wirkung festgestellt. Es ist bequem zu verwenden, da die Assimilation nicht von der Mahlzeit abhängt und die Techniken nicht an einen bestimmten Modus gebunden sein müssen. Am Ende des Behandlungsverlaufs ist es möglich, sich vollständig zu erholen, die Krankheit verschwindet spurlos.

Es gibt auch einen kleinen Teil der negativen Bewertungen für Amoxicillin in Suspension von 125 mg, dessen Preis sich auf der kleineren Seite von anderen Arzneimitteln mit ähnlicher Wirkung unterscheidet. Meist sind sie damit verbunden, dass das Amoxicillin-haltige Medikament nicht alle Infektionskrankheiten bewältigen kann. Nicht alle Bakterien sind seiner Wirkung zugänglich. Bevor Sie ein Medikament verschreiben, das ein Antibiotikum enthält, wird empfohlen, eine gründliche Untersuchung des Patienten durchzuführen.

Während der Untersuchung wird der Erreger isoliert und seine Empfindlichkeit gegenüber der Arzneimittelwirkung überprüft. Studien dauern einige Zeit, für ihr Verhalten muss der Patient in einem Krankenhaus gehalten werden. Zufällig werden solche Termine nicht empfohlen. Währenddessen betrachten Patienten, die eine medikamentöse Behandlung erhalten und die versprochene Wirkung nicht bemerken, dies als Nachteil des Arzneimittels, während es unter anderen Bedingungen gut funktioniert.

Bewertungen zur Verwendung von Amoxicillin:

Galina: Vor einigen Monaten wurde einem Kind Amoxicillin in Suspension zur Behandlung verschrieben. Die Eindrücke blieben positiv. Es ist einfach zu bedienen, es ist sehr praktisch, dass Sie nicht vor dem Essen / nach dem Essen trinken müssen, weil mein krankes Kind mich schlecht isst und oft Probleme mit der Behandlung hat. Ich musste nicht einmal zusätzlich Laktobazillen trinken - sie wurden mit gewöhnlichen Sauermilchgetränken aus dem Laden behandelt. Die Krankheit ging schnell vorbei, die Konsequenzen sind weg.

Christina: Das Kind hat sich beim Gehen erkältet, der Krankenwagen wurde ins Krankenhaus gebracht. Infolgedessen hatten wir eine Lungenentzündung, es herrschte eine hohe Temperatur. Der behandelnde Arzt verschrieb ein Antibiotikum, ich war zunächst verärgert, dass dem Kind Injektionen verabreicht würden, aber uns wurde Amoxicillin als Suspension verschrieben. Nach der Einnahme des Arzneimittels stabilisierte sich der Zustand des Sohnes schnell.

Top