Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rhinitis
Ein Kind wird bei einer Temperatur von 38 ° C gekühlt - was tun?
2 Laryngitis
"Ibuprofen": Erhöht oder senkt den Druck, die Zusammensetzung des Arzneimittels, die Form der Freisetzung, Indikationen für die Verwendung
3 Prävention
Was sind die Nebenwirkungen von Antibiotika?
Image
Haupt // Husten

Wirksame Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen: eine Liste von Arzneimitteln, deren Eigenschaften und Anwendungsregeln


Blasenentzündung - ein entzündlicher Prozess an der Blasenschleimhaut. Diese Krankheit ist eine der häufigsten Infektionen des Urogenitaltrakts bei Frauen. Etwa ein Viertel des guten Geschlechts hatte mindestens einmal eine Blasenentzündung, bei 10% der Patienten wird sie chronisch. Während bei Männern, tritt diese Krankheit nur in 0,5% der Fälle auf.

Blasenentzündung kann sich ganz unerwartet manifestieren und bei einer Frau viele unangenehme Empfindungen hervorrufen. Oft fangen sie an, es alleine zu behandeln, ohne sich an einen Spezialisten zu wenden. Eines der wichtigsten Mittel gegen Blasenentzündung ist Antibiotika. Sie müssen ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden, basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung und dem Gesamtbild des Entzündungsprozesses.

Ursachen der Blasenentzündung

Ein großer Prozentsatz der Inzidenz bei Frauen erklärt sich aus der Struktur ihres Urogenitalsystems. Die kurze, weite Harnröhre und die Nähe zur Vagina bilden einen günstigen Hintergrund für das ungehinderte Eindringen der pathogenen Mikroflora in die Harnorgane.

Eine infektiöse Blasenentzündung entsteht, wenn das Organ durch verschiedene Mikroorganismen geschädigt wird:

  • Escherichia coli (in den meisten Fällen);
  • Ureaplasma urealyticum;
  • Chlamydia trachomatis;
  • Candida-Pilze.

Nichtinfektiöse Krankheitsursachen - Auswirkungen auf die Blasenschleimhaut von Arzneimitteln, Chemikalien, Fremdkörpern, Verletzungen.

Erfahren Sie mehr über die Symptome von Sand in der Blase bei Frauen und die Behandlung von Krankheiten.

Auf dieser Seite werden wirksame Behandlungen für Blasenatonie beschrieben.

Zur Blasenentzündung prädisponieren:

  • schlechte Hygiene der Harnorgane;
  • sitzender Lebensstil, der stagnierende Prozesse im Becken verursacht;
  • regelmäßige Verstopfung;
  • Tragen von Druckkleidung;
  • falsche Ernährung (zum Beispiel die Verwendung von scharfen oder scharfen Nahrungsmitteln, die in den Urin gelangen und die Blase reizen);
  • hormonelle Störungen in den Wechseljahren;
  • Pathologien im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen (z. B. Diabetes).

Die Ursache der interstitiellen Blasenentzündung sind immunologische Störungen. Die schwerste Form ist eine ulzerative Läsion der Blase. Für diese Form der Krankheit gibt es ein eigenes Behandlungsschema, das sich von der Behandlung von infektiösen Entzündungen unterscheidet.

Erste Anzeichen und Symptome

Das charakteristischste Zeichen einer Blasenentzündung ist der regelmäßige Drang, die Blase zu entleeren. In diesem Fall kann die Möglichkeit einer willkürlichen Verzögerung des Harndranges erheblich verringert werden. Das heißt, es wird für eine Frau schwierig, ihre Blase unter Kontrolle zu halten, was zu einer Enuresis führt.

Wenn Sie nicht sofort mit der Behandlung beginnen, treten neben anderen Symptomen der Blasenentzündung vor allem folgende Symptome der Pathologie auf:

  • Dysurie;
  • schmerzhaftes und schwieriges Wasserlassen;
  • Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken;
  • Ältere Patienten können Restharn in der Blase haben.

Antibiotika-Therapie

Antibakterielle Medikamente gegen infektiöse Blasenentzündung sind die Hauptbehandlung. Bevor ein Arzt ein Arzneimittel verschreibt, ist es notwendig, Bakposev im Urin abzusetzen und die Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber Antibiotika zu bestimmen.

Wie behandelt man Blasenentzündung? Die Dauer der Behandlung von Blasenentzündungen mit Antibiotika kann 1, 3 und 7 oder mehr Tage betragen. Es ist sehr wichtig, die verschriebene Dosierung des Arzneimittels einzuhalten und den Kurs bis zum Ende zu beenden. Andernfalls kann sich eine unterbehandelte Blasenentzündung zu einem trägen Prozess entwickeln. Unter bestimmten günstigen Bedingungen (Unterkühlung, Stress) geht die Krankheit in eine chronische Form über.

Bei der Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen werden verschiedene Gruppen von antibakteriellen Medikamenten gegen Blasenentzündung eingesetzt:

  • Aminopenicilline (Amoxicillin, Ampicillin) - in 70% der Fälle wirksam gegen E. coli, geringe Toxizität;
  • Cephalosporine (Cefaclor, Cefalexin, Zinnat);
  • Fluorchinolone der 1. und 2. Generation (Ofloxacin, Ciprofloxacin, Levofloxacin);
  • Sulfonamide (Sulfamethoxazol, Sulfamethizol);
  • Nitrofurane (Furamag, Nitroxolin) - werden zusätzlich zur Behandlung und zur Vorbeugung von Exazerbationen eingesetzt.

Übersicht der antibakteriellen Medikamente gegen Blasenentzündung

Ein Antibiotikum gegen Blasenentzündung kann nur von einem Spezialisten verschrieben werden. Wir bieten einen Überblick über die wirksamsten und am häufigsten verwendeten Medikamente.

Monural

Es hat eine depressive Wirkung auf viele Arten von pathogenen Bakterien. Monural wirkt nicht nur bei Blasenentzündungen, sondern auch bei anderen Entzündungen des Urogenitalbereichs. Der Wirkstoff Fosfomycin, der bereits nach 2-3 Stunden nach Verabreichung die Blase beeinflusst. Das Antibiotikum wirkt gegen die meisten Bakterien - die Erreger der Blasenentzündung - und wird daher häufiger bei anderen Krankheiten verschrieben. Die Erholung erfolgt am zweiten Tag des Arzneimittels.

Nehmen Sie das Arzneimittel 2 Stunden vor den Mahlzeiten in Form von Pulver oder Tabletten ein. Bei vollem Magen ist die Wirkung des Arzneimittels getrübt. Es ist besser, es vor dem Schlafengehen nach dem Entleeren der Blase zu nehmen. Monural ist für schwangere Frauen (mit Ausnahme von 1 Trimester) und Kinder ab 5 Jahren zulässig.

Palin

Ein Mittel gegen Blasenentzündung aus der Chinolon-Gruppe. Sehr wirksam gegen gramnegative Mikroflora. In einer kleinen Dosierung hat das Medikament eine bakteriostatische Wirkung, in einer großen - eine bakterizide. Form Release - Kapseln, Pillen, Kerzen. Für erwachsene Frauen wird empfohlen, 200 mg des Arzneimittels zweimal täglich einzunehmen. Der Therapieverlauf beträgt 7-10 Tage. Schwangeren und stillenden Frauen wird kein Antibiotikum verschrieben.

Nolitsin

Das Medikament aus der Gruppe der Fluorchinolone mit breitem Wirkspektrum. Der Wirkstoff ist Norfloxacin, das sich schnell auf die Erreger der Blasenentzündung auswirkt. Es wird empfohlen, die Tabletten zweimal täglich in einer Dosierung von 400 mg auf leeren Magen einzunehmen. Allergische Reaktionen, Arrhythmie, Mangel an Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase, Kalium, maligne Myasthenie sind Kontraindikationen für die Anwendung.

Abhängig von der Form des Entzündungsprozesses kann der Behandlungsverlauf 1-2 Wochen betragen. Zur Vorbeugung eines Rückfalls kann eine Einzeldosis von 200 mg Nolicin verschrieben werden.

Ceforal

Cephalosporin-Antibiotikum 3 Generationen. Produziert in Form von wasserlöslichen Granulaten. Sie können ein Antibiotikum einnehmen, ohne auf Mahlzeiten abzuzielen. Eine Einzeldosis Ceforal - 1 Tablette. Je nach Schwere der Blasenentzündung dauert die Behandlung 3 bis 14 Tage.

Nitroxolin

Nitroxolin ist ein antimikrobielles Mittel aus der Gruppe der Oxychinolone. Wirkt nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Pilze, die häufig den Entzündungsprozess begleiten. Nehmen Sie Tabletten, die viermal täglich 2 Stück benötigen. Manchmal wird bei schweren Entzündungsformen die Dosierung auf 20 Tabletten pro Tag erhöht. Nitroxolin wird Schwangeren mit Allergien gegen 8-Hydroxychinolin-Derivate nicht verschrieben.

Furagin

Wirksames Uroantiseptikum aus der Gruppe der Nitrofurane. Es hat eine geringe Toxizität, hemmt Enzyme von mikrobiellen Zellen, die bei Frauen Blasenentzündung verursachen. Die empfohlene Dosis von 300 mg pro Tag, deren Empfang dreimal aufgeteilt werden sollte. Analoga der Droge sind Furamag, Furazol.

Mögliche Komplikationen und Rezidive

Alle Antibiotika können Nebenwirkungen haben. Je länger es dauert, dasselbe Medikament einzunehmen, desto resistenter ist es gegen Bakterien und desto weniger wirksam wird es. Aus diesem Grund müssen Sie vor Beginn der Behandlung Urin-Bakposev zubereiten, damit Sie keine unwirksamen Medikamente einnehmen.

Aufgrund eines unsachgemäß gewählten Antibiotikums, einer Selbstmedikation oder einer unvollständigen Behandlung tritt die Blasenentzündung sehr häufig auf, der Prozess verläuft in chronischer Form.

Oft wird die Einnahme von Antibiotika durch den Zusatz von Pilzmikroflora begleitet, eine Frau entwickelt eine vaginale Candidiasis, eine Vaginose. Antibiotika schwächen das Immunsystem, was günstige Bedingungen für das Wachstum von Pilzen schafft. Daher wird empfohlen, zusammen mit Antibiotika eine nützliche Mikroflora zu pflegen und Probiotika (Linex, Acipol, Bifidumbacterin) einzunehmen.

Warum haben Frauen roten Urin und welche Krankheiten können darauf hindeuten? Wir haben die Antwort!

Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die therapeutischen Eigenschaften des Krauts und die Verwendung von Nierenerkrankungen.

Folgen Sie dem Link http://vseopochkah.com/lechenie/narodnye/koren-shipovnika.html und lesen Sie, wie man die Hagebuttenwurzel braut und wie man sie zur Behandlung von Nierensteinen verwendet.

Mit der Unwirksamkeit der Behandlung mit Blasenentzündung können sekundäre Krankheiten auftreten:

Krankheitsvorbeugung

Um ein Wiederauftreten der Blasenentzündung zu verhindern, müssen einfache Empfehlungen befolgt werden:

  • Befolgen Sie die Hygiene der Genitalien;
  • Zeit, um die Blase zu lösen, tolerieren Sie nicht den Drang;
  • Verwenden Sie ausreichend Flüssigkeit (ab 1,5 Liter pro Tag).
  • nicht überkühlen oder überhitzen;
  • natürliche Baumwollunterwäsche tragen;
  • von der Speisekarte ausschließen: gebratene, würzige, geräucherte, salzige Gerichte, Alkohol, Kaffee;
  • Zeit, um alle Infektionsherde im Körper zu behandeln.

Video - Überprüfung von antibakteriellen Medikamenten zur Behandlung von Blasenentzündung:

Antibiotikum gegen Blasenentzündung bei Frauen: Gebrauchsanweisung

Die Krankheit kann jeden überraschen. Oft tritt es unerwartet auf und macht sich sofort als unangenehm bemerkbar. Ärzte verschreiben Antibiotika zur Behandlung von Blasenentzündungen. Dies ist die einzige Methode, um die Krankheit wirksam zu bekämpfen. Sie sollten in Verbindung mit der richtigen Ernährung und anderen Arzneimitteln eingenommen werden.

Antibiotika

Antibiotika gegen Blasenentzündung sind ein sehr starkes Medikament, verschreiben es, vielleicht nur ein Arzt. Es gibt eine große Auswahl an Medikamenten, die individuell ausgewählt werden. Erst nachdem die Untersuchung notwendig ist, darf der Arzt Antibiotika zur Entzündung der Blase verschreiben.

Es ist wichtig zu überlegen, wie eine Infektion auf ein bestimmtes Medikament reagiert. Die Hauptsymptome verschwinden nach einem Tag. Dies ist wahrscheinlich mit der richtigen Wahl des Arzneimittels. Aber vergessen Sie nicht, dass Antibiotika das beste Mittel gegen Blasenentzündung sind, aber sie sollten mit Vorsicht getrunken werden.

Das Medikament selbst zu verschreiben ist ein gefährlicher Weg. Wenn die Wahl nicht richtig ist, kann es chronisch werden, was viel schwieriger zu heilen sein wird. Es ist wichtig zu beachten, dass im Falle einer Blasenentzündung nur der behandelnde Arzt ein Antibiotikum verschreibt.

Mit der chronischen Form der Krankheit

Um festzustellen, welche Antibiotika dem Patienten verschrieben werden sollen, führt der Arzt eine Umfrage durch, die die Art der Infektion anzeigt, die die Krankheit ausgelöst hat. Danach wird durch die Reaktion des Mikroorganismus auf Medikamente bestimmt. Am häufigsten ernannt:

Dies sind starke antimikrobielle Mittel, die Blasenentzündungen behandeln können. Sie sind in der Lage, den vielen Infektionen zu widerstehen, die diese Krankheit verursachen können.

Solche Medikamente können nicht für Minderjährige eingesetzt werden, da möglicherweise die Skelettbildung bei Kindern nicht stimmt. Und sie sind für stillende und schwangere Frauen kontraindiziert. Mit dem richtigen Ansatz und der Einhaltung der Dosierung, vielleicht eine erfolgreiche Befreiung von der Krankheit.

In akuter Form

Bei der akuten Blasenentzündung werden zur Behandlung allgemeine antimikrobielle Mittel eingesetzt. Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, da die Gefahr besteht, dass die Krankheit chronisch wird.

Die Verwendung von Monural ist sehr verbreitet. Es verhindert Infektionen in der Blase und deren Fortpflanzung. Die Wirksamkeit wird durch die Tatsache bestätigt, dass die Entzündung bei der ersten Dosis gelindert wird. Urologische Antibiotika gegen Blasenentzündung, die auch angewendet werden können:

Bei der Behandlung von Blasenentzündungen kann die Medikamentendauer unterschiedlich sein. Basierend auf den Tests wird der Arzt den notwendigen Kurs verschreiben.

Während der schwangerschaft

Für schwangere Frauen werden sparsame Medikamente gewählt. Die Krankheit verläuft vor allem in den ersten Monaten der Schwangerschaft. Zu diesem Zeitpunkt schwächte sich die Immunität der Frauen ab. Es besteht das Risiko negativer Auswirkungen auf den Fötus, daher müssen Sie die möglichen Komplikationen und die Notwendigkeit der Behandlung von Blasenentzündungen abwägen. Ärzte wählen Medikamente aus, die nur die Blase betreffen. Antibiotika für Blasenentzündung bei Frauen in der Position:

  1. Canephron. Es wird aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die bei chronischer Erkrankung wirksam sind und eine antimikrobielle Wirkung haben.
  2. Monural Dieses Pulver wird bei schweren Entzündungen empfohlen. Grundsätzlich wird den Patienten eine Medikamenteneinnahme verschrieben, in schweren Fällen sind mehrere erforderlich (maximal 7).
  3. Cyston. Ein wirksames Mittel gegen Blasenentzündung. Atibit besteht aus pflanzlichen Bestandteilen, wirkt harntreibend, entzündungshemmend.
  4. Canephron. Das Medikament wird gegen Krämpfe verschrieben, wirkt antimikrobiell. Es wird aus natürlichen Rohstoffen hergestellt.
  5. Amoxiclav Er wird in extremen Fällen ernannt, kann den Fötus beeinträchtigen.

Alle diese Medikamente dürfen nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Bei allergischen Reaktionen oder Nebenwirkungen beenden Sie die Einnahme und informieren Sie den Arzt.

Zur Behandlung von Kindern

Kinder sind ebenfalls von der Krankheit betroffen. Meist provoziert bei ihnen eine Krankheit E. coli. Die Behandlung von Blasenentzündungen mit Antibiotika wird nach vollständiger Untersuchung und Bestimmung der Reaktion des Erregers auf die Bestandteile des Arzneimittels verschrieben.

Die Krankheit bei Kindern kann angeboren oder erworben sein. Oft ist es asymptomatisch. Daher ist es wichtig, regelmäßig untersucht zu werden, um gesundheitliche Probleme rechtzeitig zu erkennen.

Alle diese Medikamente werden ab dem 12. Lebensjahr empfohlen. Diese Antibiotika wirken bei Blasenentzündungen. Verwenden Sie für sehr junge und Neugeborene Cefuroxim. Die Kursdauer beträgt eine Woche.

Die besten antibakteriellen Medikamente

Die perfekte Lösung ist Solyutab. Es wird in Granulatform freigesetzt und löst sich leicht in der Flüssigkeit. Der Hauptvorteil ist die einfache Bedienung.

Ceforal gilt als eines der wirksamsten Mittel. Es wird in Tabletten freigesetzt, die in Wasser aufgelöst werden müssen, hat einen angenehmen Erdbeergeschmack.

Das wirksamste Antibiotikum gegen Blasenentzündung ist Monural. Es wird in Pulverform freigesetzt. Dieses Medikament ist ein breites Spektrum ohne Nebenwirkungen. Das Medikament zieht innerhalb von Sekunden in den Urin ein und lindert sofort Infektionen in der Blase. Monural wird in den meisten Fällen zugewiesen.

Wenn Sie Monural einnehmen, können Sie auch das antimikrobielle Mittel Furagin verwenden. Sie ergänzen sich und mischen sich gut.

Der Schmerz verschwindet nach der ersten Dosis. Es wird empfohlen, vor dem Zubettgehen, wenn die Blase leer ist, nicht mehr als einmal in drei Tagen einzunehmen. In der Regel ist keine erneute Zulassung erforderlich. Alle Symptome verschwinden in 3-4 Stunden. Es ist auch für die Behandlung von schwangeren Frauen vorgeschrieben.

Wie ist die Behandlung?

Bei Blasenentzündung wird ein Antibiotikum erst nach vollständiger Diagnose des Körpers verschrieben. Es ist wichtig, die Ursache zu identifizieren, die die Entwicklung einer gefährlichen Infektion ausgelöst hat. Auf der Grundlage dieses Wissens wird ein Rezept verschrieben.

Entzündungshemmende Tabletten können verschrieben werden:

Sie sollten innerhalb von 2-3 Wochen eingenommen werden. Und auch krampflösende Mittel können verschrieben werden:

Dies sind zusätzliche Mittel, die oft verschrieben werden. Während der Behandlung muss der Arzt über alle Reaktionen des Körpers während der Behandlung informiert werden. Es ist wichtig, ständig überwacht zu werden.

Levofloxacin wird einmal täglich für 250 ml und Norfloxacin zweimal täglich für 400 ml oral eingenommen. Dies sind starke antibakterielle Wirkstoffe.

Eine Alternative kann sein:

  • Fosfomycin - dreimal täglich trinken;
  • Amoxicillin und Clavulanat - dreimal täglich zu 375 mg;
  • Nitrofurantoin - dreimal täglich 100 mg.

Hier sind die empfohlenen Dosierungen, sie können von einem Arzt geändert werden. Der Eintrittskurs kann von einem Tag bis zu einer Woche dauern.

Bei einigen Problemen kann eine lange Verabreichungsdauer vorgeschrieben sein:

  • Verwendung einiger Arten von Vorurteilen (Spermizid, Zwerchfell);
  • Rückfälle;
  • Schwangerschaft;
  • Alter.

Jeder Fall wird individuell von einem Arzt überprüft.

Antibakterielle Medikamente für eine Einzeldosis

Es gibt Heilmittel, die die Krankheit in einer einzigen Dosis bewältigen können. Solche Medikamente wurden vor kurzem veröffentlicht. In ihrer Herstellung mit den neuesten medizinischen Entwicklungen. Vorbereitungen breiter Aktion:

  • Monural und sein Analogon Fosfomycin Trometamol;
  • digital

Die Wirkstoffe dieser Wirkstoffe sind an den Stellen konzentriert, an denen sich die Infektion befindet. Dadurch wird eine maximale Effizienz erreicht. Es wird empfohlen, diese Medikamente bei der akuten Form der Krankheit zu trinken:

  • Amoxicillin;
  • Cefixim;
  • Co-Trimoxazol;
  • Cefuroxim;
  • Ceftibuten.

Behandlung mit Antibiotika, möglicherweise mit einer Einzeldosis, wenn keine schwerwiegenden Komplikationen auftreten. Die Vorteile dieser Therapie:

  • schnelle Genesung;
  • Minimum an Nebenwirkungen;
  • Kostensenkung.

Die Dosierung wird individuell unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Krankheitsverlaufs festgelegt.

Antibakterielle Wirkstoffe aus natürlichen Inhaltsstoffen

Diese Tools können mit antibakteriellen Medikamenten konkurrieren. Jetzt wird diese Produktgruppe aktiv weiterentwickelt. Vorteile:

  • keine Nebenwirkungen haben;
  • geeignet für die Behandlung von schwangeren Frauen und Kindern;
  • zerstören Sie keine nützlichen Mikroorganismen.

Eines dieser Mittel gegen Blasenentzündung bei Frauen ist Cetrazin. Es beseitigt Entzündungen, wirkt antimikrobiell und stärkt das Immunsystem. Nach einer Verabreichung tritt keine Dysbakteriose auf. Es wird aus isländischem Moos hergestellt.

Gegen Blasenentzündung wird auch Cetrazin verschrieben, basierend auf Johanniskraut und Propolis. Es zieht perfekt ein, wirkt entzündungshemmend und antimikrobiell. Nehmen Sie sie einmal täglich ein, eine Tablette.

Das Leben nach der Einnahme der Medikamente

Nach erfolgreicher Behandlung besteht die Hauptgefahr in einem Rückfall. Möglicherweise ist dies der Fall, wenn Patienten die Empfehlungen des Arztes nicht einhalten, die Dosis erhöhen oder verringern. Dies geschieht häufig, wenn Menschen auf Selbstheilung zurückgreifen.

Blasenentzündung nach Antibiotika kann zu vaginaler Candidiasis oder Vaginose führen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Struktur der vaginalen Mikroflora nach einer Behandlung gestört ist. Sie braucht Zeit, um sich zu erholen. Vor diesem Hintergrund können neue Krankheiten auftreten.

Beim Erkennen von Candidiasis wird die Verwendung eines Antibiotikums gegen Blasenentzündung dringend empfohlen. Meistens ernannter Flukostat. Und auch verschriebene Salben, die die weiblichen Geschlechtsorgane behandeln müssen, sind durchaus wirksame Kandidaten. Es ermöglicht Ihnen, die Krankheit in kurzer Zeit zu besiegen.

Neben der Verwendung von Medikamenten sollte die Immunität verbessern.

Dafür benötigen Sie:

  • Kefir trinken;
  • nimm Vitamine
  • trinken Echinacea Tinktur.

Kefir kochen Sie am besten selbst. Zu diesem Zweck sollten Sie in der Apotheke spezielle Milchsäurebakterien kaufen. Wenn es Ihnen gelungen ist, die Krankheit zu heilen, sollten Vorsorgemaßnahmen getroffen werden.

  1. Die Verwendung von Baumwollleinen, sein täglicher Wechsel;
  2. Trinken Sie täglich 1,5 Liter Wasser.
  3. Rechtzeitiges Entleeren der Blase;
  4. Richtige Ernährung;
  5. Vermeidung von Unterkühlung.

Es ist sehr wichtig, den Flüssigkeitshaushalt im Körper zu kontrollieren und während und nach der Behandlung ausreichend Wasser zu trinken. Wenn Sie diese einfachen Regeln einhalten, können Sie die Möglichkeit eines Rückfalls minimieren. Die Hauptsache ist, alle Empfehlungen der Ärzte zu befolgen, dann erfolgt die Genesung schnell und ohne unangenehme Folgen.

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen: eine Liste der wirksamsten Medikamente

Laut Statistik ist jeder dritte Einwohner unseres Planeten mindestens einmal einer Blasenentzündung ausgesetzt. Dies ist auf die anatomischen Merkmale der Struktur des Harnsystems und die Prävalenz von Risikofaktoren für diese Krankheit zurückzuführen.

Wenn sich die Krankheit entwickelt hat, ist es wichtig, sie rechtzeitig zu heilen. Welche Antibiotika Frauen mit Blasenentzündung heutzutage verschrieben bekommen: Nachfolgend finden Sie eine Liste der wirksamsten Medikamente.

Über die Bedeutung von Antibiotika

Blasenentzündung ist bei Frauen so häufig, dass viele Frauen es vorziehen, sie allein zu behandeln, ohne einen Arzt aufzusuchen. Dadurch sind sie jedoch sehr gefährdet: Wenn Sie die erforderlichen Medikamente nicht oder falsch einnehmen, können Sie die Pathologie in eine chronische Form „übersetzen“ oder sogar die Entwicklung von Komplikationen provozieren.

Antibiotika zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen sind die Medikamente, die zuerst verschrieben werden. Sie betreffen die Hauptursache der Krankheit - einen ansteckenden Prozess.

Gleichzeitig ist zu beachten, dass das beste antimikrobielle Mittel dasjenige ist, das der Spezialist nach der Baccose empfohlen hat, um die spezifische Empfindlichkeit von Bakterien zu bestimmen.

Beachten Sie! Wenn das Medikament richtig ausgewählt wird, sollte es für Sie innerhalb der nächsten 10-12 Stunden einfacher sein.

Solche Analysen sind jedoch teuer und zeitaufwendig. Daher verschreiben Ärzte Frauen aufgrund ihrer Kenntnisse und Erfahrungen häufig empirisch ein Antibiotikum gegen Blasenentzündung.

Was soll man wählen: eine Liste der besten Medikamente

Also, welche Antibiotika für Blasenentzündung bei Frauen zu nehmen?

Es gibt eine Reihe von Anforderungen für Medikamente:

  • ein breites Spektrum an Aktivitäten und die Abdeckung der größtmöglichen Anzahl von Krankheitserregern;
  • Ausscheidung hauptsächlich über die Nieren, wodurch eine hohe Konzentration im Urin entsteht;
  • niedrige Resistenzwerte (Resistenz) der pathogenen Flora;
  • Mangel an Nephrotoxizität.

Am häufigsten ernannt:

  • Fluorchinolone;
  • Makrolide;
  • Cephalosporine;
  • Drogen im Zusammenhang mit anderen synthetischen antibakteriellen Mitteln.

Monural

Bei der Frage, welche Antibiotika am besten für Frauen mit Blasenentzündung geeignet sind, bevorzugen Ärzte häufig Monural. Dies bedeutet ein breites Spektrum, es wird nicht nur bei Blasenentzündungen, sondern auch bei anderen Infektionen des Harnsystems erfolgreich eingesetzt.

Es ist auch wirksam gegen Bakterien, die Resistenzen gegen andere beliebte Antibiotika entwickelt haben. Der Hauptwirkstoff ist Fosfomycin.

Einer der Vorteile von Monural ist die Geschwindigkeit. Es löst sich gut im Magen-Darm-Trakt auf und erreicht nach 2-3 Stunden seine maximale Konzentration in der Blase.

Geben Sie das Medikament in Form von Pulver oder Tabletten frei. Sie sollten 2-3 Stunden vor den Mahlzeiten eingenommen werden, da das Vorhandensein von Nahrungsmitteln im Magen die Wirksamkeit beeinträchtigen kann.

Council Viele Experten raten dazu, Monural über Nacht zu trinken, nachdem die Blase leer ist.

Das Medikament ist für kurze Behandlungszyklen geeignet: Bei einem unkomplizierten Verlauf der Blasenentzündung reicht häufig eine Einzeldosis aus. Wenn der erwartete Nutzen den potenziellen Schaden übersteigt, kann Monural bei schwangeren Frauen angewendet werden.

Nitroxolin

Nitroxolin - ein Vertreter der Oxychinolone - ist in Tablettenform erhältlich. Es zerstört nicht nur die meisten Bakterien, die Blasenentzündungen verursachen, sondern wirkt auch gegen pathogene Pilze.

Der Hauptvorteil von Nitroxolin ist ein erschwinglicher Preis. Die Unannehmlichkeit bei der Behandlung mit diesem Medikament ist die Notwendigkeit einer häufigen Anwendung bis zu 4-5 mal am Tag. Gebrauchsanweisung verbietet die Verwendung dieses Medikaments durch schwangere und stillende Frauen.

Nolitsin

Nolitsin (Wirkstoff - Norfloxacin) ist ein Breitbandfluorchinolon mit bakterizider Wirkung. Die meisten Erreger von Blasenentzündungen reagieren sehr empfindlich auf dieses Medikament.

Nolitsin wird in Tabletten hergestellt. Es wird empfohlen, diese zwei Mal täglich 2-3 Stunden vor den Mahlzeiten einzunehmen. Wie bei anderen Fluorchinolonen ist es verboten, das Medikament beim Tragen eines Kindes und Stillen zu verwenden.

Ungespielt

Nevigromon - Medikament, dessen aktiver Bestandteil Salpetersäure ist. Es verlangsamt aktiv die Vermehrung pathogener Bakterien und zerstört sie.

Erhältlich in Form von Kapseln, die 4-mal täglich vor den Hauptmahlzeiten eingenommen werden müssen.

Palin

Palin (Pipemidovaya-Säure) ist ein weiterer Vertreter der Fluorchinolone. Abhängig von der verschriebenen Dosierung kann es sowohl bakterizid (Zerstörung der Zellwand) als auch bakteriostatisch (Unterdrückung der Reproduktion) auf das Bakterium wirken. Besonders Wirkstoff gegen gramnegative Mikroorganismen.

Es gibt bis zu Palin-Freisetzungsformen - Tabletten, Zäpfchen, Kapseln. Häufig wird das Medikament oral verschrieben, aber bei schwerer Blasenentzündung werden auch Vaginalsuppositorien verwendet. Verwenden Sie das Medikament nicht zur Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen.

Rulid

Rulid (Roxithromycin) ist ein Vertreter der pharmakologischen Gruppe der Makrolide und Azalide. Es hat ein breites Wirkungsspektrum, es ist sowohl in Bezug auf die unspezifische Flora als auch im Fall von Ureaplasma, Mycoplasma-Blasenentzündung, aktiv.

Erhältlich in Form von Tabletten mit verschiedenen Dosierungen (50, 100, 150, 300 mg). Es wird zweimal täglich eingenommen. Wird während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet.

Suprax

Suprax (Cefixim) - Cephalosporin-Antibiotikum, hauptsächlich bakterizide Wirkung. Wirksam gegen Bakterien, die gegen Penicilline, Tetracycline und Sulfonalamide resistent sind.

Formen der Freisetzung - Kapseln, Granulate zur Suspension. Die vom Arzt empfohlene Dosierung wird zweimal täglich eingenommen. Laut dem Zeugnis kann es zur Behandlung von werdenden und stillenden Müttern eingesetzt werden.

Andere Drogen

Wenn die oben genannten Antibiotika aus irgendeinem Grund (Kontraindikationen, Idiosynkrasie usw.) nicht bei Frauen mit einer Entzündung der Blase angewendet werden können, kann der Arzt ein Reservemedikament verschreiben.

Ihre therapeutische Wirkung ist weniger ausgeprägt, kann aber mit der Krankheit fertig werden:

Es ist klar, dass es für einen Nicht-Spezialisten schwierig sein wird, die "eine" zu wählen. Vertrauen Sie deshalb Ihrem Arzt. Und für Ihre Bequemlichkeit - die Tabelle unten mit den Durchschnittspreisen für die oben genannten Medikamente.

Tabelle: Blasenentzündung - Behandlung für Frauen - Antibiotika und ihr Preis:

Allgemeine Zulassungsregeln und Empfehlungen

Unabhängig davon, welches Medikament gewählt wurde, raten Ihnen Experten, die folgenden Regeln für die Einnahme zu beachten:

  1. Kurze Antibiotikatherapien sind langen vorzuziehen. Bei unkomplizierter Blasenentzündung dauert AB 1-2 (für Monural) bis 6-8 Tage. Dieses Behandlungsschema hat sich als so sicher und effektiv wie möglich erwiesen. Lange Kurse (mehr als 10 Tage) sind nur für schwere chronische Formen der Blasenentzündung mit häufigen Rückfällen vorgeschrieben.
  2. Die meisten Medikamente sollten auf leeren Magen eingenommen werden: entweder 2-3 Stunden vor einer Mahlzeit oder zur gleichen Zeit nach den Mahlzeiten.
  3. Um mögliche negative Folgen des Magen-Darm-Trakts (zum Beispiel Darmerkrankungen) zu vermeiden, ist es wünschenswert, die Behandlung von AB mit der Anwendung von Probiotika zu kombinieren.
  4. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Wahl des Arzneimittels gewidmet werden, wenn sich die Frau in einer „interessanten“ Position befindet - schwanger oder stillend.

Kann man auf Antibiotika verzichten?

Einige Formen der Blasenentzündung, insbesondere die unkomplizierte milde Blasenentzündung, werden ohne den Einsatz von antimikrobiellen Wirkstoffen recht erfolgreich behandelt.

Pflanzliche Uroseptika eignen sich hervorragend zur Bekämpfung eines nicht exprimierten infektiösen Prozesses:

Es ist wichtig! Auf AB kann nicht verzichtet werden, wenn eine Blasenentzündung mit schwerem Schmerzsyndrom oder Anzeichen einer Vergiftung (Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche) auftritt.

In unserem Test und Video in diesem Artikel haben wir mehr über eine Pathologie wie Blasenentzündung bei Frauen erfahren: Symptome und Behandlung + Welche Antibiotika werden verschrieben und ob es möglich ist, ohne sie auszukommen. Um eine unangenehme Krankheit für immer zu besiegen, ist es wichtig, die Empfehlungen Ihres Arztes zu befolgen und natürlich nicht zu vergessen, Tabletten zu trinken. Gesundheit!

Fragen an den Arzt

Behandlung der chronischen Blasenentzündung

Hallo! Ich leide seit ungefähr 15 Jahren an Blasenentzündung. Exazerbationen - fast jeden Herbst und Frühling (anscheinend ist in diesen Monaten meine Immunität reduziert). Wenn es irgendwelche Besonderheiten bei der Wahl des Antibiotikums für die chronische Form der Krankheit gibt. Früher, als sie mit Beschwerden über Schmerzen beim Wasserlassen in die Klinik kam, verschrieb der Arzt immer das gleiche Medikament - 5-Nok und zusätzlich Canephron, Nosh-poo, Paracetamol gegen Schmerzen. Jetzt gehe ich nicht ins Krankenhaus, sondern behandle mich selbst zu Hause mit diesen Medikamenten.

Guten Tag! In der Tat gibt es Unterschiede in der Taktik der Behandlung von akuter und chronischer Blasenentzündung, und sie sind ziemlich signifikant. Erstens, wenn bei einer einzelnen Entzündung des MP die Aussaat des Biomaterials für die Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika nicht vorgeschrieben ist, dann ist bei wiederholten Rückfällen diese Analyse erforderlich. So wird es viel einfacher, die richtige Medizin zu finden.

Zweitens ist die Behandlung für chronische Blasenentzündung etwas länger - normalerweise dauert sie 7 bis 14 Tage.

5-Nok ist ein gutes Medikament, es ist einer der Handelsnamen von Nitroxolin. Jüngsten Daten zufolge ist es jedoch besser, Fluorchinolone - Norfloxacin, Ciprofloxacin, Ofloxacin - zu verwenden, da sich der Infektionsprozess häufig verschlimmert. Aber ich wiederhole, es ist notwendig, ein bestimmtes Antibiotikum erst dann auszuwählen, wenn die Ergebnisse der Labordaten vorliegen.

Was ist die Ursache für das Wiederauftreten der Krankheit

Vor kurzem wurde ich von einem solchen Problem berührt - Blasenentzündung. Wie erwartet ging ich zum Arzt. Mir wurde Nolitsin verschrieben, ich trank den gesamten Gang, als wären die unangenehmen Symptome verschwunden. Jetzt, eine Woche nach Einnahme der letzten Pille, fühle ich ein brennendes Gefühl beim Wasserlassen und unangenehme Gefühle im Unterbauch. Warum ist die Krankheit zurückgekommen?

Hallo! Es gibt drei Gründe für das schnelle Wiederauftreten von Blasenentzündungen:

  • Einnahme von AB, gegen die Zystitiserreger Resistenzen entwickelt haben;
  • Fehler im Verlauf der Therapie selbst - vorzeitige Unterbrechung des Behandlungsverlaufs, Überspringen von Pillen, Magen - Darm - Erkrankungen, die die Resorption des Wirkstoffs beeinträchtigen usw.;
  • Die Entwicklung der Krankheit im Hintergrund einer signifikanten Verringerung der Immunität.

Um die Möglichkeit einer erneuten Entwicklung der Krankheit zu verringern, wird empfohlen:

  • Wiederholen Sie eine vollständige Behandlung (zur Auswahl des geeigneten Antibiotikums wenden Sie sich bitte an einen Arzt).
  • Leeren Sie die Blase regelmäßig und tolerieren Sie sie nicht.
  • Tragen Sie nur Baumwolle und bequeme Unterwäsche.
  • Trinken Sie mehr (1,50-2 Liter reines Wasser pro Tag);
  • Vermeiden Sie Unterkühlung;
  • Gib Alkohol, Schokolade und Kaffee auf.

Antibiotika zur Behandlung von Blasenentzündung

Die Entwicklung von Entzündungsreaktionen in der Blase, sowohl bei Frauen als auch bei Männern, ist nicht ungewöhnlich. Schon wenige Menschen hoffen auf eine schnelle Linderung der sehr unangenehmen Symptome einer Blasenentzündung ohne den Einsatz von Antibiotika. In der modernen Therapie nehmen Antibiotika gegen Blasenentzündung eine dominierende Position in der komplexen Behandlung der Krankheit ein, da sie die lebenswichtige Aktivität vieler Vertreter infektiöser Krankheitserreger - Pilze, Bakterien und Protozoen - unterdrücken können.

Die Wirksamkeit von Antibiotika bei der Behandlung von Blasenentzündung

Die Auswahl der Antibiotika basiert auf evidenzbasierten Prinzipien aus Sicht der medizinischen Forschung (empirisch), ohne dass zuvor eine Resistenz gegen Krankheitserreger ermittelt wurde. Bei der Auswahl eines wirksamen Arzneimittels (Antibiotikums) zur Behandlung von Blasenentzündungen kann sich ein Arzt nur auf wissenschaftlich bestätigte Aspekte stützen, die in erster Linie mit der Resistenz des Hauptpathogens gegen das Antibiotikum zusammenhängen.

Obwohl moderne Medikamente der Antibiotikagruppe universell einsetzbar sind und die meisten Krankheitserreger überwältigen, ist das Hauptauswahlkriterium die Empfindlichkeit gegenüber der Herstellung des Hauptprovokateurs der Blasenentzündung, E. coli. Bei der Behandlung von Kliniken für chronische Krankheiten ist die Situation anders. In diesem Fall erfolgt die Auswahl des Antibiotikums auf der Grundlage einer gründlichen Überwachung der Analyse des Urins und des Nachweises der Empfindlichkeit des Erregers gegenüber diesem Arzneimittel.

Antibiotika gegen Blasenentzündung bei Frauen sollten gemäß den grundlegenden Anforderungen ausgewählt werden, die ihre Wirksamkeit während des gesamten Therapieprozesses sicherstellen. Diese sind zurückzuführen auf:

  • hohe Wahrscheinlichkeit einer selektiven antimikrobiellen Wirkung bei Dosen, die keine Toxizität im Körper verursachen;
  • vollständiges Fehlen oder verzögerte Entwicklung von Krankheitserregerresistenzen gegenüber dem Arzneimittel während des gesamten Zeitraums seiner Einbeziehung in die Therapie;
  • Aufrechterhaltung der langfristigen antimikrobiellen Wirksamkeit in strukturellen Geweben und Körperflüssigkeiten;
  • Eigenschaften der aktiven Bioverfügbarkeit, leichte Überwindung biologischer Barrieren und Entfernung aus dem Körper, während eine ausreichende Konzentration von Arzneimitteln für die Therapie im Fokus infektiöser Läsionen bereitgestellt wird;
  • minimales Risiko für unerwünschte Ereignisse und eine geringe Anzahl von Kontraindikationen.

Entsprechend der Wirksamkeit von Antibiotika können sie bakterizid wirken (vollständige Zerstörung einer pathogenen Zelle) und auf die pathogenen Zellen bakteriostatisch wirken, wodurch ihr Zellzyklus vollständig unterbrochen wird (Teilung). Entsprechend der quantitativen Anreicherung des Wirkstoffs des Antibiotikums im Körper kann es eine Vielzahl von Stoffwechselreaktionen in mikrobiellen Zellen unterdrücken. Es ist für diese Möglichkeiten von Antibiotika, dass sie klassifiziert werden.

Klassifizierung von Antibiotika bei Blasenentzündung

Zur Linderung von Entzündungsreaktionen in Reservoirgeweben der Blase wird ein Breitbandantibiotikum ausgewählt, da es in bestimmten Situationen nicht immer möglich ist, die optimale bakteriologische Auswahl des Arzneimittels für den Erreger am empfindlichsten zu machen. Das Protokoll der therapeutischen Antibiotikatherapie kann Therapeutika aus verschiedenen Gruppen und Untergruppen von Antibiotika umfassen:

  • Penicillin-Gruppe;
  • Cephalosporingruppen;
  • Fluorchinolone;
  • Nitrofurane;
  • Makrolide;
  • Oxychinolone;
  • Drogen anderer Gruppen.

Die Freisetzungsform von Arzneimitteln kann jede Form sein - Tabletten und Pulver zur Herstellung von Suspensionen, injizierbare Formen.

In den letzten 40 Jahren wurden mehr als hundert neue Antibiotika von Wissenschaftlern synthetisiert, aber nur ein Drittel davon wurde in der modernen Medizin angewendet, da die umgebenden und lebenden Bakterien schneller mutieren als die neuen Medikamente die alten ersetzen. Überlegen Sie, welche Antibiotikagruppen heute bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Läsionen des zystischen Harngewebes eingesetzt werden.

Orale Antibiotika gegen Blasenentzündung

Die beliebtesten Medikamente stammen heute aus folgenden Gruppen:

Fluorchinolone (Chinolone)

Sie stellen eine umfangreiche Klasse moderner synthetischer antibakterieller Medikamente dar. Ihr Einfluss auf Krankheitserregerzellen beruht auf einer gestörten Replikation der zellulären DNA (Schädigung der Zellwände) und deren Tod. Präparate dieser Klasse zeichnen sich durch hohe bakterizide Wirksamkeit, hohe Bioverfügbarkeit und Durchdringungsfähigkeit aus.

Wirksam gegen Gramm (+) und Gramm (-) Mikroorganismen. Daher werden sie nicht nur bei der Behandlung von Blasenentzündungen, sondern auch bei der Behandlung von systemischen Erkrankungen der Bakteriengenese in großem Umfang eingesetzt. Nebenwirkungen sind mild. Sehr gut verträglich für Patienten. In Tabletten-, Pulver- und injizierbarer Form.

Beginnen wir mit der Überprüfung der beliebtesten Medikamente dieser Klasse:

Antibakterielles Mittel auf der Basis von Fosfomycin / Trometamol. Lässt Bakterien keine Chance, sich zu vermehren und in die Schleimhäute des Harn-Bläschen-Reservoirs einzudringen. Eine Einzeldosis von 3 g / Tag Monural kann die unangenehmen Symptome der Krankheit beseitigen. Bei schweren oder wiederkehrenden entzündlichen Prozessen bei altersbedingten Patienten ist es möglich, das Medikament an einem Tag erneut einzunehmen. Ohne Komplikationen und Rückfälle kann es schnell entzündliche Reaktionen stoppen, die von Blutungen begleitet werden. Der Preis beginnt bei 350 Rubel.

Die schnelle Konzentration von therapeutischen Bestandteilen im Urin liefert eine aktive bakterizide Wirkung gegen das infektiöse Mittel. Wirksam zur Linderung von akuten und chronischen Entzündungsreaktionen im MP eingesetzt. Tabletten werden ohne Kauen vor einer Mahlzeit oder zwei Stunden später nach einer Mahlzeit eingenommen. Dosierung und Behandlung werden vom Arzt gewählt. In der Regel ist dies eine zweimalige tägliche Einnahme von 3 bis 7 Tagen oder mehr (falls erforderlich). Preise - ab 170 Rubel.

Bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Prozessen gilt der MP als zuverlässiger, sehr radikaler und wirksamer antimikrobieller Wirkstoff. Es wird nicht nur in Tablettenform hergestellt, sondern im Falle einer Blasenentzündung ausschließlich in Tablettenform verschrieben. Die individuelle tägliche Einnahme hängt von der Schwere der Klinik ab - von 400 mg bis 800 mg nach Ermessen des Arztes.

In einer Akutklinik beträgt die zulässige Tagesdosis 400 mg zweimal täglich, der Behandlungsverlauf sollte 3 Tage nicht überschreiten, wonach die Dosis auf 200 mg zweimal täglich reduziert wird, bis sich der Zustand stabilisiert, jedoch mit einem Verlauf von nicht mehr als 2 Wochen. Wie alle LK hat auch LK eigene Kontraindikationen und Fallstricke, so dass die Therapie unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt wird. Der Preis beginnt bei 75 Rubel.

Das Vorhandensein einer bakteriostatischen Eigenschaft für eine große Gruppe von Krankheitserregern verlangsamt deren Fortpflanzung und zerstört sie vollständig. Bei einem unkomplizierten Entzündungsprozess im MP dauert die Behandlung mit einer Dosierung von 250 mg 2 / Tag anderthalb Wochen, bei einer komplizierten Klinik 500 mg 2 / Tag. Die Resorption des Medikaments wird mit der Aufnahme auf nüchternen Magen beschleunigt und viel Flüssigkeit getrunken. Die Kosten variieren zwischen 10 und 50 Rubel.

Es ist ein systemisches Antibiotikum mit einem langen Therapieverlauf. Wirksam bei der Ausbreitung von entzündungshemmenden Prozessen in anderen Organen des Harnsystems eingesetzt. Beendet schnell unangenehme Symptome und normalisiert den Prozess der Mikrokation. Von allen Medikamenten in dieser Gruppe gilt es als das sicherste, das "produktiv wirkt", auch wenn andere Medikamente unhaltbar sind.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieses Instrument zur Selbstbehandlung vorgesehen ist. Der Verlauf und die Dosierung sollten vom Arzt auf der Grundlage der Schwere des Prozesses, des Alters und der Hintergrundpathologien ausgewählt werden. Die übliche Dosierung ergibt sich aus der zweimal täglichen Einnahme von 100 mg Ofloxocin oder einer Einzeldosis in doppelter Dosierung.

Wenn eine tägliche Einnahme von 400 ml verordnet wird, kann diese einmal zu den Mahlzeiten eingenommen werden, um eine Verlängerung der Saugzeit zu vermeiden. Der Kurs für unkomplizierte Entzündungen - von 3 Tagen bis zu einer Woche, mit schwerwiegenden Problemen - bis zu eineinhalb Wochen. Um unerwünschte Ereignisse auszuschließen, ist eine unabhängige Änderung des Verlaufs und der Dosierung nicht akzeptabel. Die Kosten für die Verpackung von Tabletten in einer Dosierung von 200 mg - von 25 Rubel.

Alle oben genannten Arzneimittel unterscheiden sich in ihrer antimikrobiellen Wirksamkeit von vielen Krankheitserregerstämmen. Der Vorteil liegt in der raschen Unterdrückung der Aktivität von Krankheitserregern, auch bei infektiösem Vorhandensein von Pseudomonas purulent pseudomonas (Stäbchen).

Die Arzneimittel dieser Gruppe werden Frauen in der Schwangerschaft (Schwangerschaft), Stillzeit und Patienten mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff nicht verschrieben. Aber mit Blasenentzündung bei Männern hat diese Gruppe von Antibiotika den breitesten Einsatz erhalten.

Cephalosporine

Sie sind im Wesentlichen natürliche Pilze der Familie Cephalosporium und gehören zur Gruppe der synthetischen Antibiotika. Ihre Wirksamkeit beruht auf der Unterbrechung der Synthesekette von Proteinenzymen der mikrobiellen Zellwand, die zu deren Zerstörung führt. In einer hohen Konzentration von Medikamenten im Harnblasenreservoir lokalisiert.

Innerhalb einer Stunde nach der Verabreichung wird die maximale Wirksamkeit des Arzneimittels festgestellt, die 6 Stunden anhält. Nicht verschrieben bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung und Frauen mit pseudomembranöser Kolitis. Cephalosporine können Schwangeren nur in Ausnahmefällen verschrieben werden. Zu den gefragtesten:

Dieses Antibiotikum gegen Blasenentzündung bei Frauen zeigt eine wirksame bakterizide und bakteriostatische Wirkung gegen Kokkenpathogene, Enterokokken und Escherichia coli (E. coli). Eine breite antimikrobielle Wirkung kann jedoch selektiv sein - um die Reproduktion einiger Krankheitserreger zu verhindern und andere überhaupt nicht zu beeinflussen.

Die Hauptrichtung ist die Behandlung chronischer Entzündungsprozesse. Die Aufnahme bildet - 6 g / day, oder 750 Milligramme der Vorbereitung 3 / days. Der Therapieverlauf ist individuell. Das Medikament ist in einer praktischen Form für die Zulassung erhältlich - in Pulvern, Tabletten und Injektionen. Der Preis für Tabletten variiert im Bereich von 250-550 Rubel.

Ein sicheres und wirksames Medikament mit einer breiten bakteriziden Wirkung, das das Bakterienwachstum und die Zellsynthese des Erregers entzündlicher Prozesse in den Schleimhäuten des Harnsystems beeinträchtigt. Die empfohlene Dosis für Zystitis bei erwachsenen Patienten beträgt 250 mg im Abstand von 8 Stunden. In einer schweren Klinik mit fortgeschrittenem Entzündungsprozess - 500 mg im Abstand von 8 Stunden.

Da das Medikament von den Nieren ausgeschieden wird, ist es mit Alkohol nicht verträglich, da dieser eine harntreibende Eigenschaft hat und den Ceflacor aus dem Körper entfernt, bevor er seine heilende Wirkung entfaltet. Darüber hinaus erhöht Alkohol das Risiko von unerwünschten Ereignissen. Der Preis für Tabletten - 250 Rubel.

Antibakterielle und bakterizide Wirkstoffe, die in großem Umfang zur Behandlung von komplizierten und unkomplizierten infektiösen und entzündlichen Prozessen in den strukturellen Geweben des Harn- und Zystenreservoirs eingesetzt werden. Therapiedauer und Dosierung richten sich nach dem identifizierten Erreger. In der üblichen Weise überschreitet die Therapiedauer eineinhalb Wochen mit einer täglichen Aufnahme für Erwachsene - 400 mg.

Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von der Ernährung ab. Vor der Anwendung muss die empfindliche Reaktion des Körpers auf Penicilline bestimmt werden, da bei fast 10% dieser Patienten eine allergische Reaktion auf Ceftibuten bis hin zum anaphylaktischen Schock beobachtet wird. In Pulverform zur Herstellung von Suspensionen eingesetzt. Der Preis der Flasche - 540 Rubel.

Nitrofurane

Einzigartig in ihren Eigenschaften sind Antibiotika, die nicht nur gegen Bakterien wirken, sondern auch eine starke Wirkung auf Pilzpathogene ausüben. Im Urin sind innerhalb von 3-4 Stunden nach oraler Gabe größere Mengen als im Blut konzentriert. Ihre Wirkung beruht auf der Verletzung von intrabakteriellen biochemischen Prozessen und einer signifikanten Aktivierung des Immunsystems von Patienten.

Selbst bei unvollständiger Abtötung von Krankheitserregern wird unter Beachtung der richtigen Dosierung der Aufnahme in kürzester Zeit eine Linderung der Blasenentzündungssymptome erreicht.

Gleichzeitig ist die Einnahme zusätzlicher Antimykotika absolut nicht erforderlich. Diese Gruppe von Antibiotika wird nicht zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen mit schweren chronischen Formen von Nierenerkrankungen empfohlen. Unter den häufig verschriebenen Antibiotika:

Bakterizides und baktertostatisches antimikrobielles Medikament. Es wird hauptsächlich für infektiöse Läsionen der Harnorgane, einschließlich Blasenentzündung, verschrieben. Zur Reduzierung von Nebenwirkungen, zusammen mit Nahrungsmitteln oder zusammen mit Milch eingenommen. Eine einzelne Tagesdosis beträgt 3 g. Bei wöchentlicher Therapie. Preis - ab 40 Rubel.

Besonders wirksam in Bezug auf E. coli. Bei entzündlichen Prozessen im Urin-Zysten-Gewebe wird es fünf Tage lang in einer Dosierung von 100 mg / 3 Tagen verabreicht. Die Kosten variieren von 70 bis 400 Rubel.

Allen Arzneimitteln gemeinsam: hohe bakterizide Eigenschaften, relativ geringe Antibiotikaresistenz der wichtigsten Krankheitserreger und Häufigkeit von Nebenwirkungen. Jeder dritte Patient hat Vergiftungssymptome in Form von Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Anzeichen von Benommenheit und Schwindel. Diese Gruppe hat eine ziemlich breite Liste von Kontraindikationen - die Unzulässigkeit der Anwendung bei Herz-, Nieren- und Leberversagen.

Penicilline

Sie unterdrücken die bakterizide Quelle im Stadium der aktiven zellulären Replikation des Erregers und durchdringen und zerstören die Zelle von innen. Bei ständiger Einnahme dieser Gruppe von Medikamenten entwickeln Bakterien jedoch schnell Resistenzen, weshalb die Therapie einen unwirksamen Charakter hat.

Die therapeutische Plasmakonzentration wird zwei Stunden nach der Verabreichung erreicht und dauert 8 Stunden. Der Vorteil ist - gute Verträglichkeit und Ungiftigkeit, auch bei längerer Therapie. Penicillin-Antibiotika werden bei Blasenentzündungen, die durch Pilze und Viren hervorgerufen werden, nicht verschrieben.

Der Hauptzweck ist die Linderung von Mischinfektionen, die durch Gramm (+) -Pathogene verursacht werden. Unter den verschriebenen Medikamenten sind "Dicloxacillin", "Cefaclor", "Amoxicillin", "Cefalexin", "Ampicillin" wirksam. Von den Tablettenformen am häufigsten für infektiös-entzündliche Läsionsreservoir-Gewebe empfohlene MP:

Es hat eine hemmende Wirkung auf die Replikation von Bakterienzellen und führt zum Tod. Empfohlen für Frauen in Pillenform mit einer Dosierung von 250 und 500 mg 2 / Tag mit einer Therapiedauer von bis zu eineinhalb Wochen. Bei wiederkehrender Entzündung bis zu 3 mal / Tag. Preistabletten ab 145 Rubel.

Erhältlich mit ähnlichen Darreichungsformen. Empfehlungen mit einem durchschnittlichen Schweregrad von entzündlichen Läsionen des zystischen Harngewebes erhalten 250 mg 4 / Tag. In einer schweren Klinik wird die Dosis auf 500 mg erhöht.

Beide Antibiotika zeichnen sich durch ein schnelles Eindringen in das Plasma aus. Nicht mehr als 1% der Krankheitserreger können dagegen resistent sein. Das Medikament wird auch bei der Behandlung von Blasenentzündungen bei schwangeren und stillenden Frauen verschrieben, da die Plazentaschranke das Eindringen des Antibiotikums verhindert. Seine Anwesenheit in der Plazenta und in der Muttermilch ist nur in einer winzigen Menge möglich, die weder dem Fötus noch dem Baby schadet.

Blasenentzündungstherapie mit parenteralen Antibiotika

Der therapeutische Verlauf der Blasenentzündung umfasst mehrere Aspekte, darunter parenterale Antibiotika. Ihr Zweck ist ausschließlich auf den schweren Zustand des Patienten zurückzuführen - anhaltendes hohes Fieber (über 39 ° C), Anzeichen von nekrotischen, ulzerativen oder hämorrhagischen MP-Läsionen, die Ausbreitung von entzündlichen Infektionsprozessen auf das Nierengewebe oder die Ineffektivität der vorherigen Therapie.

Die Liste der parenteralen Antibiotika für Frauen mit Blasenentzündung ist sehr umfangreich. Verschriebene Medikamente verschiedener Antibiotika-Gruppen mit breitem Wirkspektrum. Der Vorteil der Injektionstherapie gegenüber anderen Formen von Therapeutika liegt auf der Hand:

  1. Das schnelle Erreichen von Entzündungsherden.
  2. Keine Beeinträchtigung des Leber- und Magen-Darm-Epithels.
  3. Unabhängig von der Einführung zu den Mahlzeiten.

Die Auswahl der injizierbaren Antibiotika-Therapie erfolgt auf der Grundlage des Schweregrads der klinischen Manifestationen und der Merkmale des Körpers des Patienten. Betrachten Sie einige von ihnen, die am häufigsten von einem Spezialisten ernannt werden.

Ceftriaxon ist ein Medikament der dritten Generation aus der Gruppe der Cephalosporine. Wirkt gegen eine Vielzahl von infektiösen und entzündlichen Krankheitserregern, einschließlich anaerober und aerober Bakterienvertreter. Droge ausschließlich injizierbare Form. Es ist indiziert für die intravenöse, intramuskuläre und Tropfverabreichung. Einzeln vergeben. Die Wirksamkeit des Arzneimittels bleibt sechs Stunden nach der Herstellung der Lösung erhalten. Kontraindiziert:

  • Frauen mit Niereninsuffizienz;
  • in der Schwangerschafts- und Stillzeit:
  • Patienten mit Enteritis.

Preis pro Fläschchen in Apothekenketten - 20 Rubel.

Ciprofloxacin ist eines der besten Medikamente zur Behandlung von entzündlichen Prozessen im zystischen Harngewebe. Form Release - Ampullen 1 ml Dosierung und Behandlung sind individuell. Die Hauptkontraindikation ist Schwangerschaft, Stillzeit und erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels. Der Durchschnittspreis für eine Ampulle beträgt 25 bis 35 Rubel.

Cifuroxim - Die intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung von Arzneimitteln führt zum Tod der meisten Stämme infektiöser Krankheitserreger. Wirksam bei chronischer Blasenentzündung. Die maximale Tagesdosis beträgt 2 g 3 / Tag. Antibiotikum ist nicht billig. Der Preis für Pulver für 10 Injektionen - von 1000 bis 1300 Rubel.

Amikacin - Arzneimittel für intramuskuläre und intravenöse Injektionen. Es hat ein breites Wirkungsspektrum bei der Behandlung von akuten und chronischen Entzündungsprozessen im MP. Die maximale Tagesdosis beträgt 1,5 g. Die Dauer des Kurses mit intravenöser Infusion beträgt 3 Tage bis 7 Tage, mit intramuskulärer Gabe bis zu eineinhalb Wochen. Preisampulle - 26 Rubel.

Bei der Behandlung einer komplexen Krankheitsklinik wird ein parenteral kombiniertes Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsbereich bevorzugt.

Amoxiclav, Flemoklav mit den Wirkstoffen Amoxicillin und Clavulansäure, die sich gegenseitig in ihrer Wirksamkeit ergänzen. Injektion von 1,2 g im Abstand von 6 Stunden. Kosten - 483 Rubel.

Amoxicillin / Sulbactam (Trifamox, Ampisid) - je nach Komplexität des Prozesses 1,5 bis 3 g im Abstand von 8 Stunden. Preis - von 346 Rubel.

Timentin ist ein komplexes Antibiotikum, das Ticarcillin und Clavulansäure enthält. Es wird für schwere Blasenentzündungen verschrieben, die durch resistente Bakterienstämme verursacht werden. Die Auswahl der Dosen erfolgt individuell unter Berücksichtigung des Schweregrads der Klinik und der infektiösen Lokalisation. Die übliche Dosis zur intravenösen Verabreichung beträgt 3,1 g alle 4 Stunden. Preis - 1180 Rubel.

Die Liste der injizierbaren Antibiotika ist umfangreich. Die ständige Forschung in dieser Richtung füllt das Verschreibungsregister erheblich auf. Im Falle eines akuten oder chronischen klinischen Bildes von Blasenentzündung wird ein individuelles Behandlungsschema ausgewählt. Ein selbstständiger Termin ist daher grundsätzlich unangebracht.

Kein Medikament, einschließlich eines Antibiotikums, kann ein Allheilmittel bei der Behandlung von Blasenentzündung sein. Nur eine kompetente Auswahl der vom behandelnden Arzt verschriebenen Wirkstoffkombinationen ermöglicht eine vollständige Heilung.

Top