Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rhinitis
Wie man Adenoide bei Kindern zu Hause behandelt: Behandlung ohne Operation
2 Rhinitis
Paracetamol-Sirup für Kinder: Gebrauchsanweisung
3 Bronchitis
Wie mit Angina gurgeln?
Image
Haupt // Bronchitis

Effektive Atemgymnastik mit Lungenentzündung


In letzter Zeit hat es eine Tendenz zu einer Zunahme der Anzahl von Erkrankungen des Atmungssystems gegeben. Dies sind Krankheiten wie chronische Bronchitis, Asthma bronchiale, Tracheitis, Bronchitis, allergische Rhinitis und andere Krankheiten.

Bei Lungenerkrankungen ist die Funktion des betroffenen Bereichs eingeschränkt, die Durchblutung ist gestört, es kommt zu einer Verstopfung und infolgedessen kommt es nach der Genesung zu Narbenbildung und es kommt nicht zu Verwachsungen.

Bei Lungenerkrankungen tritt eine Störung der äußeren Atmung auf. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Lungengewebe seine ursprüngliche Elastizität durch den Ausfall der Atmungsmechanik verliert.

Die Anomalie manifestiert sich in einer Veränderung des Atemrhythmus, sie wird oberflächlich und häufiger, die Brustzelle wird weniger beweglich.

Alle oben genannten Veränderungen führen dazu, dass die Belüftung der Lunge gestört wird, ihre diffuse Kapazität minimiert wird. Aufgrund möglicher Bronchospasmen ist die Durchgängigkeit der Bronchien beeinträchtigt und es kommt zu deren Verstopfung mit viel Auswurf.

Einer der Hauptfaktoren, der zu einer Zunahme des Atemversagens beiträgt, ist eine geschwächte Muskulatur. Und vor allem die Muskelgruppe, die direkt an der Atmung beteiligt ist.

Dies sind die Muskeln von Rücken, Bauch, Nacken, Brust und Zwerchfell. Es ist oft schwierig, zerstörerische Veränderungen im Lungengewebe, Brustdeformität und Atrophie zu atmen.

Auswirkungen auf den Körper

Bei der Entwicklung des Atmungssystems und der Behandlung seiner Beschwerden spielen spezielle körperliche Übungen eine wichtige Rolle.

Und das liegt daran, dass bei jeder Muskelkontraktion chemische Prozesse in ihnen stattfinden, die auf Reflexebene die Atmungsfunktion stimulieren.

Muskelarbeit fördert die Belüftung und den Gasaustausch im Lungengewebe.

Bei körperlichen Übungen wird das Gewebe zehnmal effizienter mit Sauerstoff gesättigt als in Ruhe. Die Durchblutung steigt, die Anzahl der funktionierenden Kapillaren steigt.

  1. Medizinische Gymnastik verbessert den Gasaustausch in der Lunge erheblich. Dies liegt an der Bildung eines klaren Mechanismus und der Struktur des Atmungsprozesses. Das Atmen wird rhythmisch, korrekt und tief genug.
  2. Mit Hilfe von speziellen Übungen werden die Atemmuskeln gestärkt.
  3. Die Muskeln des Körpers entspannen sich (wenn sie sich in einem gespannten Zustand befinden, trägt dies zu einer abnormalen Atmung bei).
  4. Therapeutische Gymnastik kann bei der Beseitigung von Defekten der Brust und der Wirbelsäule von unschätzbarem Wert sein.
  5. Übungen zur Bildung der richtigen Atmung stärken die Bauchmuskulatur.

Gut oder schlecht

Bei einer Lungenentzündung bildet sich ein entzündlicher Fokus in der Lunge, der eine Person vor allem mit Schwierigkeiten beim Atmen konfrontiert. Aufgrund der Verlangsamung des Stoffwechsels besteht ein Sauerstoffmangel im Blut. Mit Hilfe von Atemübungen können Sie die Atmung schnell wieder herstellen.

  • Verschiedene Techniken bieten Patienten mit leichter Lunge die bestmögliche Unterstützung.
  • Sie wirken sich günstig auf die Lymphzirkulation in den betroffenen Gebieten aus.
  • Gymnastik fördert eine aktivere Bewegung des Blutes durch die Gefäße.
  • Brustmuskeln arbeiten mit erhöhter Belastung.
  • Therapeutische Gymnastik wirkt sich positiv auf das gesunde Lungengewebe aus, spezielle Übungen helfen ihm, sich auf den Atmungsprozess einzulassen.

Alle diese Indikatoren tragen zur schnellen Genesung des Patienten bei, bei dem eine Lungenentzündung diagnostiziert wurde.

Wenn der Patient auch leidenschaftlich raucht, kann man mit einigen Medikamenten keine Lungenentzündung heilen. In diesem Fall kann man nicht auf eine Reihe von speziellen Übungen verzichten.

Es ist sehr wichtig zu wissen! Atemübungen bei Lungenentzündung werden nicht immer angezeigt. Sie sollten mit großer Vorsicht angewendet werden, da es Kontraindikationen gibt.

Trainingseinheiten können nur von einem Spezialisten nach Untersuchung eines Patienten verordnet werden.

  • Sie können keine Atemübungen machen, wenn die Körpertemperatur erhöht ist.
  • Mit Fieber
  • Eine Intoxikation des Körpers ist auch eine Kontraindikation für die Praxis.
  • Es ist möglich, Atemübungen erst dann durchzuführen, wenn die Testergebnisse vorliegen, wonach der Arzt feststellen kann, dass die Krankheit aufgehört hat, fortzuschreiten, und den Prozess in die entgegengesetzte Richtung gedreht hat. Dies ist auf dem Röntgenbild sichtbar.
  • Die folgenden Krankheiten sollten als strenge Einschränkung der Klassen gelten: Herzinsuffizienz, schweres Unwohlsein und Schwäche nach einer Krankheit, onkologische Erkrankungen und Immunschwäche.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Behandlung von Lungenentzündung.

Wie schnell Soor bei Frauen heilen? Lesen Sie diesen Artikel.

Allgemeine Regeln

Wenn der Patient während der Bettruhezeit mit dem Unterricht beginnt, werden ihm dynamische Übungen für mittlere und kleine Muskeln gezeigt. Sie dürfen nur 4 bis 5 Tage Bettruhe durchführen. Die Übungen werden von einer Ausgangsposition aus ausgeführt, die auf einem Bett liegt oder sitzt, wobei die Beine auf den Boden gesenkt werden.

Jede Übung sollte mindestens 8 - 10 Mal wiederholt werden. Die Prozeduren sollten mindestens 10 - 15 Minuten 3 Mal am Tag dauern.

Wenn der Patient im Krankenhaus liegt und eine Halbbettruhe hat, sollte er die Übungen auf die gleiche Weise ausführen und die Dosierung schrittweise erhöhen, einschließlich Übungen für große Muskeln und kleine Gegenstände im Unterricht.

Ausgangsposition - stehend oder sitzend auf einem Stuhl. Die Übungen können auch zu Fuß absolviert werden. Der Unterricht dauert 20 - 30 Minuten, die Gesamtdauer eines jeden Tages 1,5 - 2 Stunden.

Ab dem 7. Tag wechselt der Patient in den allgemeinen Modus. In diesem Fall steigt die Belastung, der Unterricht dauert bis zu 40 Minuten, zusätzlich werden Trainingseinheiten an Simulatoren, Spielen und Laufen eingesetzt.

Wie ist es durchzuführen?

Betrachten Sie eine der vielen Optionen für die richtige Atmung Übungen - Strelnikova Gymnastik.

  • Es ist notwendig, sich voll auf das Atmen nur durch die Nase zu konzentrieren. Sie müssen nur einatmen, es sollte wie ein Händeklatschen sein - laut, scharf, stark und so kurz wie möglich.
  • Ausatmen - nach jedem Atemzug muss es durch den Mund erfolgen. Wenn der Atem so aktiv wie möglich sein soll, ist das Ausatmen vollständig passiv. Es ist unmöglich, geräuschvoll auszuatmen.
  • Das Einatmen muss gleichzeitig mit der aktiven Bewegung erfolgen. Bei Gymnastik sollte diese Methode des Inhalierens ohne Bewegung nicht sein.
  • Bei Übungen sollte man unbedingt die Empfehlung befolgen - nur mit dem Mund zu atmen.

Grundlegende Gymnastikübungen Atemübungen:

  • Reinigender Atem Wir nehmen einen tiefen Atemzug, halten ihn einige Sekunden lang an und lassen dann die Luft mit kurzen Stößen durch den Mund ab (um die Wangen nicht aufzublasen).
  • Atmen Sie mit fest zusammengepressten Lippen. Dieses Aufwärmen sollte nur in einem völlig entspannten Zustand erfolgen. Atme durch die Nase ein, atme durch den Mund nach 3 - 4 Sekunden aus, die Lippen sollten fest zusammengedrückt sein.
  • Atem mit Aussprache der Töne. Diese Übung ähnelt in ihrer Ausführung der ersten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass beim Herausdrücken der Luft pulsierende Geräusche zu hören sind. Diese Übung hilft, den Krampf aus den Innenwänden der Bronchien zu entfernen.

Ist es möglich, Bradykardie mit Volksheilmitteln zu behandeln? Nützliche Ratschläge für Patienten.

Wie chronische Blasenentzündung mit Hilfe von Volksheilmitteln zu heilen? Lesen Sie diesen Artikel.

Patientenrezensionen

  • Vor nicht allzu langer Zeit hatte Lungenentzündung. Ich war sehr krank Der Rehabilitationsprozess dauerte sehr lange. Für einige Zeit war ich im Krankenhaus, mein Arzt verschrieb Heilübungen zum Atmen. Zuerst war ich skeptisch und versuchte mir die Auszeit vom Unterricht zu nehmen, dann beschloss ich, mit allen auf der Station zusammenzuarbeiten. Die Erholung begann viel schneller zu erfolgen.
  • Meine Großmutter bekam eine Lungenentzündung. Sie ist keine junge Frau mehr, und die Krankheit hat sie völlig niedergeschlagen. Meine Mutter und ich hatten Angst, dass Bettruhe und ein sitzender Lebensstil ihre Gesundheit noch mehr beeinträchtigen würden. Der Arzt hat ihr dringend empfohlen, Atemübungen zu machen, da sonst Rückfälle auftreten können. Oma widersetzte sich zunächst und erklärte sich dann bereit, alle Anweisungen des Arztes zu erfüllen. Vielen Dank an ihn für einen guten Hinweis, wie man nach einer Lungenentzündung einer älteren Person aus der Krise kommt.
  • Vater hatte eine schwere Form der Lungenentzündung. Nach der Entlassung dachten wir, es würde ihm schnell besser gehen, aber der Genesungsprozess verzögerte sich. Eine Woche später ging er zu einem zweiten Termin bei einem Therapeuten und riet meinem Vater, Atemübungen zu machen. Der Arzt sagte, dass die Bewertungen seiner Patienten zu den komplexen Atemübungen nur die besten sind. Vater beschloss, das Schicksal nicht in Versuchung zu führen und begann zu studieren - nach den Regeln von Dr. Strelnikova zu atmen. Nach einigen Monaten regelmäßigen Unterrichts hörte mein Vater auf, an seine Wunde zu denken. Dies ist das Wunder, das ihm Atemübungen gebracht haben.

Im Allgemeinen sind Atemübungen eine wirksame Methode zur Behandlung vieler Krankheiten, insbesondere ein wirksames Rehabilitationsverfahren bei Lungenentzündung. Es muss in die komplexe Behandlung von Patienten unmittelbar nach dem Verschwinden der Symptome des akuten Krankheitsverlaufs einbezogen werden.

Videoübungen, die auch mit Lungenentzündung durchgeführt werden können:

Methoden der physikalischen Therapie bei Lungenentzündung

Die physikalische Therapie ist im Kampf gegen die Lungenentzündung von großem therapeutischen Wert. Die Ärzte raten heute dazu, die Bewegungstherapie nicht in Vergessenheit zu bringen. Eine spezielle Reihe von Übungen ermöglicht es, die Erholungszeit zu verkürzen und schneller zu rehabilitieren. Wie die Praxis zeigt, ist die Bewegungstherapie bei Lungenentzündung ein wesentliches Maß für die Behandlung. Praktizierende Ärzte sind verpflichtet, ihren Patienten die entwickelten Methoden der Bewegungstherapie zu empfehlen.

Ziel Bewegungstherapie

Wenn wir die Standardversion der Bewegungstherapie bei Lungenentzündung berücksichtigen, sollte eine Reihe von Übungen darauf abzielen, klinische Komplikationen zu beseitigen. Übungen müssen:

  • verbessern Sie die Funktion des Atmungssystems;
  • verhindern die Entwicklung von Lungeninsuffizienz;
  • die Mikrozirkulation des Blutes im Lungengewebe erhöhen;
  • zur Wiederherstellung der Lungenoberfläche beitragen.

Die vom Patienten durchgeführte physikalische Therapie soll dazu beitragen, die Entzündung im Verlauf der Behandlung schnell zu beseitigen. Bei einer Lungenentzündung entsteht eine Versiegelung des Lungengewebes. Dadurch wird der Prozess der Mikrozirkulation venöser Blutmassen gestört. Atemstillstand entsteht durch gestörten Luftaustausch in den Alveolen des Organs.

Die Krankheit trägt zur Entwicklung von schwachen Brustexkursionen und Stagnation bei. Die Funktionen des betroffenen Lungengewebes sind eingeschränkt, die lokale Durchblutung und die Durchblutung der Lunge sind gestört. Bei der Erkrankung verschlechtert sich auch die Drainagefunktion der Lunge. Die von Spezialisten entwickelte komplexe Bewegungstherapie bei Lungenentzündung sorgt für das notwendige Atemvolumen. Übungen:

  • beeinträchtigte Lungenbeatmung stabilisieren;
  • die Funktion des Zwerchfells verbessern;
  • Verbesserung der Organentwässerung.

Erstladung

Übung ist mit einer allmählichen Zunahme der Lasten notwendig. Der Hauptteil des Komplexes ist Atemgymnastik. Es sorgt für einen verbesserten Auswurf, erhöht den Tonus des Lungengewebes und senkt die Körpertemperatur. Die Dauer der Atemübungen sollte 10 Minuten nicht überschreiten. Wir müssen mit fünf Minuten beginnen.

Atemgymnastik beinhaltet:

  • längerer Atem;
  • Druck auf die Brust;
  • leichte vibrationsmassage.

Besonders indizierte Bewegungstherapie bei akuter Lungenentzündung, wenn ein schmerzhafter Husten erstickt. Gymnastik hilft, Tachykardie und Intoxikation zu reduzieren, verbessert die Durchblutung der Lunge.

Anfänglich ist es besser, bei Lungenentzündung in Bauchlage eine Bewegungstherapie durchzuführen. Wenn Schmerz empfunden wird, wird auf einer Seite liegend geturnt. Im betroffenen Bereich sollte auf die maximale motorische Aktivität begrenzt werden. Der Komplex hilft bei der Verbesserung der Blutversorgung und der Lymphdrainage, was zur Glättung des Lungengewebes beiträgt. Infolgedessen steigt die lokale Durchblutung.

Erste Übungen des Atmungskomplexes:

  • lege dich hin und strecke deine Arme entlang. Atme in einem durchschnittlichen ruhigen Tempo;
  • Heben Sie die Arme oben an und greifen Sie leicht nach der Rückseite der Schachtel.
  • Beuge und beuge den Fuß und bleibe in Bauchlage;
  • Arme entlang des Rumpfes nach unten, lösen sie dann zur Seite und atmen ein. Bringen Sie beim Ausatmen die Hände wieder in die Ausgangsposition.
  • hinlegen, hände an den seiten. Beugen Sie abwechselnd das linke und das rechte Bein. Die Ferse kann nicht vom Bett gelöst werden, sie sollte während der Beugung rutschen. 3-4 mal langsam laufen;
  • Hände gefaltet und über den Kopf gehoben. Drehen Sie die Handflächen weg und atmen Sie langsam ein. Wenn Sie Luft ausatmen, kehren Sie in die Ausgangsposition zurück.
  • Alternativ sollte das Bein zur Seite bewegen. Das Atmen ist ruhig. Wiederholen Sie den Vorgang bis zu 40 Mal.
  • Hände auf die Schultern gelegt. Trennen Sie beim Einatmen die Schultern und kehren Sie beim Ausatmen in die Ausgangsposition zurück.
  • abwechselnd das Bein anheben und loslassen. Führen Sie eine freiwillige Atemübung in einem langsamen Tempo durch.

Es ist notwendig zu versuchen, Übungen für die Bewegungstherapie bei Lungenentzündung in einer entspannten Atmosphäre auszuüben. Eine Lungenentzündung ist durch Läsionen der Bronchiolen gekennzeichnet. Tägliches Training des Gymnastikkomplexes hilft dabei, die Pleura und die Blutgefäße wiederherzustellen. Allmählich sollte die Belastung erhöht werden und zu komplexeren Übungen übergehen.

Dynamische Übungen

Allmählich sollten Übungen, die die Blutversorgung des Organs erhöhen, in den medizinischen Komplex aufgenommen werden. Erforderlich, um Bewegungen auszuführen, die auf die Aktivität der Muskeln des Schultergürtels, der Beine und des Körpers abzielen. Mit dem Beginn einer stärkenden Bewegungstherapie bei Lungenentzündung bei Kindern sollten Sie besonders vorsichtig sein. Der Körper von Kindern ist weniger stabil und unterliegt schwerwiegenden Komplikationen während des Entzündungsprozesses. Verlängern Sie die Trainingszeit auf ein Minimum.

Erwachsenen wird empfohlen, den Komplex unter Verwendung von Hanteln, Bänken und Gymnastikwänden durchzuführen. Therapeutische Übungen sollten immer einen dosierten Spaziergang beinhalten.

Wenn nur die linke Lunge betroffen ist, wird bei einer linksseitigen Oberlappenpneumonie eine Bewegungstherapie durchgeführt - die Übungen zielen darauf ab, die Entzündungsquelle zu beseitigen und die Atmung zu verbessern. Der Komplex umfasst die folgenden Bewegungen:

  • lege dich auf eine gesunde seite und strecke deine arme entlang des körpers. Heben Sie beim Einatmen die Hand, und drücken Sie beim Ausatmen den Ausbilder auf die Brust. Allmählich sollte das Bewegungstempo erhöht werden;
  • Legen Sie die gesunde Seite auf eine spezielle Walze. Atme ein und ziehe den Oberschenkel des Beins an den Bauch. Der Ausbilder drückt die Brust.

Jede Übung muss ungefähr fünf Mal wiederholt werden. Solche Übungen sollten 8-mal durchgeführt werden. Es ist notwendig, einen Komplex nicht weniger als 4 Tage durchzuführen.

Entwässerung

Die effektivste Methode der Bewegungstherapie bei Lungenentzündung ist sicherlich die posturale Drainage. Der Patient wird schräg mit einem Becken über dem Schädel auf dem Rücken ins Bett gelegt. Eine ähnliche Position des Körpers gewährleistet die schnelle Bewegung des Auswurfs von einem Abschnitt der Bronchien zu einem anderen. Es ist unmöglich, eine Drainage zur Entzündung der Lunge durchzuführen, wenn eine Rippe oder eine Wirbelsäule gebrochen ist und eine traumatische Hirnverletzung vorliegt.

In Verbindung mit Physiotherapie ist eine Massage obligatorisch. Es umfasst das Klopfen auf der Brust, vibrierende Bewegungen der Hände. All diese Maßnahmen verbessern die Abgabe und den Entzug von Auswurf.

Vibrationsmassage-Manipulationen spielen bei der Genesung eine untergeordnete Rolle. Beenden Sie die Implementierung des Komplexes nach der Wiederherstellung nicht. Durch das Turnen können Sie die Struktur des gepaarten Organs schnell wiederherstellen.

Solche Übungen erleichtern das Ablassen von Auswurf:

  • Führen Sie beim Einatmen Vibrationsbewegungen mit den Händen auf der Brust aus.
  • Drücken Sie beim Ausatmen den unteren Teil des Brustbeins zusammen.

Das Durchführen der Übungen verhindert die Ansammlung von Flüssigkeit in der Pleurazone und vermeidet ein Versagen der Atemwege. Um die Atmung wiederherzustellen, halten Sie nach einer Minute Einatmen die Luft an und atmen Sie sie dann langsam aus.

Physiotherapie zur Erholung

Sie können LFK nach einer Lungenentzündung bei Erwachsenen nicht aufgeben, um keinen gefährlichen Rückfall zu verursachen. Rehabilitation ist ein wichtiger Prozess, dessen Regeln man besser nicht ignorieren sollte. Es ist wichtig, die Pronation der Hände ständig durchzuführen. Die Übung wird ungefähr 8 Mal in langsamem Tempo wiederholt.

Effektive Bewegungstherapie nach einer Lungenentzündung hilft, den Körper schnell zu erholen und zu stärken. Der Komplex umfasst die folgenden Aktionen:

  1. Stehen Sie auf und spreizen Sie die Beine schulterbreit, legen Sie die Hände auf den Gürtel. Führen Sie abwechselnd Neigungen in die eine und die andere Richtung durch. Heben Sie beim Einatmen langsam die Hände über den Kopf und senken Sie sie beim Ausatmen.
  2. Die zweite Übung kann auf dem Stuhl durchgeführt werden. Dazu setzen Sie sich, entspannen Sie Ihre Hände, heben Sie sie und drücken Sie Ihre Hände zu Fäusten. Gleichzeitig sollen die Zehen gequetscht werden. Das Atmen sollte verlangsamt werden. Nach einer Pause möchten Sie in die Ausgangsposition zurückkehren.
  3. Stehen durchführen. Arme baumeln am Körper entlang, dann geht es auf die Piste. Es ist notwendig zu versuchen, die Finger der rechten Handfläche des linken Fußes zu bekommen. Es ist notwendig, frei und ruhig zu atmen.

Bei Atemgymnastik können Sie das Tempo abwechseln, die Arme seitlich ausatmen und einatmen. Es ist nützlich, komplexe Übungen bei Lungenentzündung durchzuführen, eine Tabelle, die die Vielzahl von Übungen und das Timing angibt.

Auf dem Weg zur Genesung ist ein Training erforderlich, um die Lungenstrukturen zu regenerieren. Regelmäßiges Training auf der Turnleiter verbessert die Atemfunktion. Sie können diese Übung machen:

  1. Seitlich zur Treppe stehen.
  2. Hand halten Sie die Treppe.
  3. Bilden Sie Torso und heben Sie Ihre freie Hand an.

Solche Übungen sollten am frühen Morgen durchgeführt werden. Es hilft bei der Verbesserung der Lungenbeatmung und beseitigt das bronchoobstruktive Syndrom. Übungen machen auf nüchternen Magen.

Sie sollten wissen, wie Sie die Option einer Bewegungstherapie nach einer Lungenentzündung wählen können. Eine Reihe von Übungen sollte langsames Laufen, Gehen im Rennen und Radfahren umfassen. Ein solches Training stärkt die Atemwege und die Blutgefäße.

Was die Durchführung einer Bewegungstherapie nach einer Lungenentzündung bei Kindern betrifft, sollte die Belastung für einen kleinen Körper moderat und sanft sein. Vor Beginn der Gymnastik ist eine Rücksprache mit dem Kinderarzt erforderlich. Es sollte kompetent die Immunität des Kindes nach einer Lungenentzündung wiederherstellen. Eine ausgezeichnete Option wären aktive Spaziergänge und Spiele auf dem Spielplatz, Schwimmen im Pool oder Freizeit am Meer.

Behandlung von Lungenentzündung mit Atemgymnastik

Eine Entzündung der Lunge bezieht sich auf Krankheiten, die zu komplexen Gesundheitsstörungen führen. Vor dem Hintergrund von Atemwegserkrankungen tritt eine Hypoxie von Geweben und Organen auf, die wiederum Komplikationen hervorruft. Experten sagen, dass Atemgymnastik mit Lungenentzündung das Auftreten und Fortschreiten vieler hypoxischer Komplikationen verhindert.

Darüber hinaus tragen Übungen zur Normalisierung der Atmung und Sauerstoffversorgung des Körpers zur raschen Wiederherstellung der korrekten Funktion des Lungen- und Bronchialsystems bei, was für eine Lungenentzündung wichtig ist. Normalisiert durch Atemübungen und das Immunsystem einer sich erholenden Person.

Merkmale des Krankheitsverlaufs

Lungenentzündung wird als komplexe Erkrankung angesehen, die zu komplexen Erkrankungen der Atemwege führt. Wenn diese Pathologie zuallererst die Lunge und die Bronchien des Patienten betrifft. Infolgedessen tritt im Körper ein komplexes Versagen auf, gekennzeichnet durch:

  • die Verdickung der betroffenen Bereiche des Lungengewebes und der Verlust ihrer Fähigkeit, den Gasaustausch zu vervollständigen;
  • eine Verringerung der Gesamtoberfläche des Atemgewebes, eine negative Auswirkung auf die Atemfunktion im Allgemeinen;
  • Verschlimmerung des Sauerstoffmangels des gesamten Organismus durch Verdünnung des venösen arteriellen Blutes durch Verdickung der Alveolenwände.

Die allgemeine körperliche Verfassung des Patienten wird als pathologisch geschwächt eingestuft, was die Atmung flacher macht: Der Patient hat nicht genug Kraft, um einen vollen Atemzug zu machen, nicht genug Kraft und volles Husten und Auswurf. In der Lunge stagniert der Schleim, die Entzündungsherde vermehren sich und verschmelzen stellenweise. Vor diesem Hintergrund kann der Patient einen Zustand des Luftverlusts entwickeln, der als Kollaps bezeichnet wird, und Zustände einer Hypoxie des Gehirns sind möglich.

Atemübungen bei Lungenentzündung verringern das Risiko von pathologischen Veränderungen aufgrund der Normalisierung des Gasaustauschs erheblich.

Mechanismen der Atemwege auf den Körper

Bei der Behandlung von Erkrankungen der Atemwege spielen spezielle Übungen eine besondere Rolle. Atemgymnastik bei Lungenentzündung zielt in erster Linie darauf ab, die Atmungsfunktion zu stimulieren und zu aktivieren, den Gasaustausch und die Ventilation im Lungengewebe zu verbessern.

Darüber hinaus stellen Fachleute andere positive Mechanismen fest, die bei der Durchführung von Atemübungen berücksichtigt werden.

  1. Die Bildung der Struktur und die Normalisierung des Mechanismus des Atmungsprozesses führt dazu, dass die Atmung des Patienten abflacht, rhythmisch, korrekt und tief wird.
  2. Die Atemmuskeln werden gestärkt, während sich gleichzeitig die Körpermuskulatur entspannt und die Atmung normalisiert.
  3. Die Bauchmuskeln werden gestärkt, die Lage des Zwerchfells normalisiert.

Die effektive Einbeziehung der Mechanismen des Gasaustauschs und die Normalisierung des Sauerstoffmetabolismus verhindert viele pathologische Zustände, die als Komplikationen einer Lungenentzündung auftreten.

Positive Auswirkungen von Atemgymnastik

Der Komplex der Lungenentzündungsübungen umfasst zunächst Atemübungen, die zur Normalisierung der Atmung beitragen. Die Beschleunigung der Genesung des Patienten bei der Durchführung eines Atemgymnastikkomplexes erfolgt aufgrund von:

  • Wiederherstellung der Lymphzirkulation in Entzündungsherden;
  • Aktivierung der Blutbewegung durch die Gefäße;
  • Stärkung der Arbeit der Brustmuskeln;
  • Aktive Einbeziehung in den Atmungsprozess ist nicht betroffen Lungengewebe.

Atemkomplexe bei Lungenentzündung sind nicht in allen Stadien der Erkrankung gelöst, daher sollte die Entscheidung über die Wirksamkeit und Notwendigkeit einer solchen Therapie nur vom behandelnden Arzt getroffen werden. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Kontraindikationen für die Behandlung von Lungenentzündung mit Atemgymnastik.

Die Therapie ist kontraindiziert

Therapeutische Gymnastik und verschiedene Übungen, einschließlich Atmung, werden dem Patienten in der akuten Phase des Fortschreitens der entzündlichen Lungenpathologie nicht zugeordnet. Gegenanzeigen zur Behandlung von Atemübungen nennen Experten:

  • hohe Körpertemperatur, Symptome intensiver Hitze, Schüttelfrost, begleitet von der akuten Entzündungsphase;
  • ausgeprägte Vergiftungssymptome des Körpers vor dem Hintergrund des Fortschreitens und der Reproduktion von Pneumokokkenwirkstoffen;
  • das Vorhandensein von ausgeprägten entzündlichen lokalisierten Läsionen, die auf dem Röntgenbild deutlich sichtbar sind;
  • akute Herzinsuffizienz, einschließlich chronischer;
  • onkologische Erkrankung in der Anamnese des Patienten;
  • Immundefizienzzustände.

Nach dem Studium der Krankheitsgeschichte, des Stadiums des Fortschreitens entzündlicher Erkrankungen, ermittelt der Spezialist die Machbarkeit von Atemübungen und korrigiert das Schema seiner Durchführung.

Allgemeine Behandlungsregeln

In der ersten Phase der Behandlung mit Atemübungen, in der dem Patienten noch Bettruhe gezeigt wird, lassen Experten nur die Übungen zu, die Gruppen kleiner und mittlerer Muskeln betreffen. Falls die akute Phase des Fortschreitens der Pathologie zurückgegangen ist und der Patient keine Fiebersymptome hat, können Sie die Übungen im Bett beginnen.

  1. Jede Übung sollte mindestens 8 Wiederholungen enthalten, wobei der gesamte Komplex empfohlen wird, 10 Minuten morgens, nachmittags und abends zu machen.
  2. Die Übungen sollten in einem langsamen Tempo mit einer maximalen Bewegungsamplitude durchgeführt werden.
  3. Es ist wichtig, den Puls genau zu überwachen, da die Zunahme des Herzschlags um mehr als 10 inakzeptabel ist und das Turnen sofort gestoppt werden sollte.

In der Phase der Komplikation, in der sich der Patient im Halbbettmodus befindet, können die Übungen auf einem Bett oder Stuhl ausgeführt werden, wobei die folgenden allgemeinen Empfehlungen zu beachten sind:

  • Atemübungen werden durch Gehen ergänzt;
  • die Dauer des Komplexes erhöht sich auf 20 Minuten;
  • Die tägliche Gesamtdauer der Atemübungen ist auf eineinhalb Stunden reduziert.

In der Phase der Genesung werden die Atemübungen durch einen Komplex aus Bewegungstherapie, Übungen an speziellen Simulatoren, Spielen und Gehen ergänzt. Die Dauer der Lektion wird auf 40 Minuten erhöht.

Grundübungen

Zu den Hauptübungen von Atemgymnastikern zählen Übungen, die auf die Normalisierung der Atemkapazität des Lungensystems abzielen.

  1. Reinigender Atem Es wird ein tiefer Atemzug gemacht, der einige Sekunden dauert, dann wird die Luft mit kurzen Stößen durch den Mund abgesaugt (es sollten keine Wangen aufgeblasen werden).
  2. Atmen Sie mit fest zusammengepressten Lippen. Dieses Aufwärmen sollte nur in einem völlig entspannten Zustand erfolgen. Atme durch die Nase ein, atme durch den Mund nach 3 - 4 Sekunden aus, die Lippen sollten fest zusammengedrückt sein.
  3. Atem mit Aussprache der Töne. Diese Übung ähnelt in ihrer Ausführung der ersten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass beim Herausdrücken der Luft pulsierende Geräusche zu hören sind. Die Übung selbst hilft, den Krampf aus den Innenwänden der Bronchien zu entfernen.

Im Stadium der Erholung werden gleichzeitig Bewegungstherapie und Atemübungen durchgeführt. Lasten werden individuell nach dem Gesundheitszustand zugeordnet. Es sollte aus der Bauchlage starten.

  1. In Bauchlage, um mit einer starken Verlängerung der Ausatmung zu atmen, drücken Sie mit den Händen auf die Brust und den Bauch (6 bis 10 Mal).
  2. Leg dich hin, Arme beginnen hinter deinem Rücken. Halten Sie Ihre Hände beim Hinsetzen und kippen Sie die Feder fünfmal (vier- bis achtmal).
  3. Setzen Sie sich auf den Stuhl und legen Sie Ihre Hände vor die Brust. Um die Feder in verschiedene Richtungen zu drehen, verlängern Sie die Ausatmung (6-8 Mal).
  4. Setzen Sie sich mit gespreizten Beinen und seitlichen Armen auf die Stuhlkante. Neigt sich abwechselnd nach vorne zum linken und rechten Bein und vertieft das Ausatmen (5-6 Wiederholungen für jedes Bein).
  5. Stehen Sie gerade und strecken Sie die Arme aus. Ziehen Sie die Knie mit den Händen hoch. Die Ausatmung sollte gründlich erfolgen (5-6 Mal).
  6. Legen Sie die Hände auf den Gurt und neigen Sie sich 4-5 Mal nach links und rechts in jede Richtung. Tiefes Ausatmen beim Kippen.
  7. Während des Einatmens werden die Arme angehoben, bis zu den gebeugten Knien nach unten gebeugt, die Arme bis zum Anschlag zurückgebracht, scharf ausgeatmet (4-6 Mal)
  8. Gehen Sie ruhig an einem Ort für 2-3 Minuten.

Atemgymnastik ist eine wirksame Behandlung für viele Krankheiten, insbesondere ein wirksames Heilungsverfahren für Lungenentzündung. Es ist ratsam, es in die komplexe Behandlung von Patienten aufzunehmen, unmittelbar nachdem die Symptome des akuten Krankheitsverlaufs verschwunden sind.

Bewegungstherapie und Lungenentzündung: eine ungefähre Reihe von Übungen

Therapeutische Übungen sind eine Methode zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Krankheiten, mit der die Erholungsphase des Körpers und die vollständige Heilung der Krankheit verkürzt werden. Die physikalische Therapie bei Lungenentzündung ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung, die den Heilungsprozess beschleunigt und schwerwiegende Folgen verhindert.

Ziele der Physiotherapie

Lungenentzündung ist eine gefährliche Krankheit, bei der das Gewebe der Lunge durch den Entzündungsprozess angegriffen wird. Bei der Behandlung der Krankheit wird ein integrierter Ansatz verwendet, der die Verabreichung von Antibiotika, Expektorantien und Antipyretika, Immunmodulatoren und Vitaminen einschließt. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, werden Physiotherapie (Inhalation, Elektrophorese usw.) sowie spezielle Übungen - Bewegungstherapie - verschrieben.

Therapeutische Gymnastik gegen Lungenentzündung ermöglicht die Erreichung folgender Ziele:

  • verbessert die Atmungsfunktion;
  • verhindert verschiedene Komplikationen, einschließlich Lungeninsuffizienz;
  • aktiviert die Durchblutung im Lungengewebe;
  • stimuliert die Lymphdrainage, beschleunigt die Ausscheidung von Toxinen aus Entzündungsherden;
  • fördert die Resorption von stehendem Auswurf;
  • stellt die Vitalkapazität der Lunge wieder her;
  • normalisiert den Gasaustausch in den Lungenbläschen, sättigt das Blut mit Sauerstoff;
  • verbessert die Drainagefunktion der Bronchien;
  • normalisiert die äußere Atmung;
  • entfernt Bronchospasmen;
  • beschleunigt den Prozess der Beseitigung von Entzündungen;
  • verhindert die Bildung von stagnierenden Prozessen im Lungentrakt;
  • Wiederherstellung der Belüftung der Lunge und der Funktion des Zwerchfells.
  • wirkt tonisierend auf alle inneren Organe und Systeme;
  • Es hat eine positive Wirkung auf das Muskel-, Herz-Kreislauf- und Immunsystem des Körpers.

Die Anwendung physikalischer Therapiemethoden bei entzündlichen Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern kann die Erholungsphase des Körpers erheblich verkürzen und die Wirksamkeit der medikamentösen Therapie erhöhen.

Die körperlichen Übungen zur Lungenentzündung werden individuell ausgewählt, wobei das Krankheitsbild und das Krankheitsstadium, die angewandten Behandlungsmethoden sowie das allgemeine Wohlbefinden und die Altersmerkmale des Patienten berücksichtigt werden.

Einschränkungen bei der Ernennung einer Bewegungstherapie

Trotz der offensichtlichen Vorteile weisen therapeutische Übungen eine Reihe von Kontraindikationen auf. Einschränkungen der Bewegungstherapie bei Lungenentzündung sind:

  • das Vorhandensein von Fieber-Syndrom;
  • die Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens des Patienten;
  • Verschlimmerung von Atemversagen;
  • erhöhte Herzfrequenz (über 100 Schläge pro Minute);
  • das Vorhandensein von Blut im Auswurf;
  • Abszess, Atherosklerose und Lungenatelektase;
  • Asthma bronchiale;
  • schwere Erschöpfung des Körpers;
  • das Vorhandensein von Flüssigkeit in der Pleura;
  • schwere Pathologien des Herzens und der Blutgefäße, Arrhythmie, Kardiomyopathie, Myokardinfarkt;
  • bösartige Neubildungen der Atemwege;
  • schwere psychische Störungen, bei denen die Interaktion zwischen Patient und Arzt schwierig ist.

Bei Einschränkungen beurteilt der Facharzt das Risiko und den Nutzen der Bewegungstherapie und erstellt ein individuelles Übungsschema.

Therapeutische Gymnastik bei Lungenentzündung

In der Frühphase einer Lungenentzündung werden die Übungen sorgfältig ausgeführt, wobei die Empfehlungen eines Spezialisten eingehalten werden.

Im Anfangsstadium der Krankheit steigt die Belastung allmählich an. Die Gesamtdauer der Bewegungstherapie sollte 10 Minuten nicht überschreiten, und dann die Dauer der Klassen auf 20 und 30 Minuten erhöhen.

Atemübungen werden nach dem Verschwinden der wichtigsten Symptome einer Lungenentzündung durchgeführt - hohes Fieber, Intoxikationssyndrom, Tachykardie.

Bewegungstherapie im Frühstadium einer Lungenentzündung

Therapeutische Gymnastik im Frühstadium der Erkrankung beinhaltet eine Reihe von Übungen, deren Zweck es ist, entzündliche Phänomene zu unterdrücken.

In Rückenlage ausführen:

  • Handflächenrotation (6-8 mal);
  • rhythmische Atmung, einschließlich 40-60 Wiederholungen;
  • langsames Zurückbiegen, Biegen der Gliedmaßen in den Ellbogen (2-3 mal);
  • Abduktion der Hände zu den Seiten (3-4 mal);
  • Beugung und Streckung der Füße bei freier Atmung (8-10 mal);
  • abwechselnd an den Knien der Beine beugen, ohne die Fersen von der Oberfläche zu nehmen;
  • beim Einatmen - Hände heben, beim Ausatmen - zurück zu I.P. (3-4 mal);
  • Wiederholen Sie die ersten Übungen, um die Atmung wiederherzustellen.
  • Bürsten mit dem Schloss verbunden. Drehen Sie die Handflächen nach außen und heben Sie die Hände von sich weg (3-4 Wiederholungen).
  • Beine wechseln sich zur Seite ab (2-3 Wiederholungen);
  • Wiederholung der Atemgymnastik mit bis zu 20-40-facher Atemreduktion;
  • abwechselnd die oberen Extremitäten in die entgegengesetzte Richtung strecken (2-3 mal);
  • abwechselnde Anhebung der geraden Beine (2-3 Wiederholungen);
  • beim Einatmen - eine allmähliche Streckung der Schultern, beim Ausatmen - deren Entspannung;
  • Nachdem sie die Luft eingeatmet haben, heben sie ihre geschlossenen, geraden Hände hinter ihren Köpfen und atmen aus - kehren Sie zu I.P. (3-4 mal);
  • Hände auf der Taille. Beugen Sie abwechselnd jedes Bein im Knie (3-4 Ansätze);
  • Atemübungen wiederholen. Atmen Sie langsam, bis die Atmung vollständig wiederhergestellt ist.
  • Wenn eine Lungenentzündung mit starken Schmerzen einhergeht und auch eine Lunge betroffen ist, wird empfohlen, die Übungen liegend auf der Seite durchzuführen:
  • Der Patient nimmt eine Position auf einer gesunden Seite ein und streckt seinen Arm parallel zum Körper aus. Während des Einatmens die obere Extremität anheben und ausatmen, drückt der Spezialist gegen das Brustbein, wodurch die Bewegungsgeschwindigkeit allmählich erhöht wird.
  • gesunde Seite auf der Walze gestapelt. Wenn Luft eingeatmet wird, ziehen sie beide Beine an den Bauch. Zu diesem Zeitpunkt drückt der Trainer die Brust. Führen Sie mindestens 5 Mal hintereinander bis zu 8 Sets pro Tag durch.
  • auf einer seite liegend ist es notwendig, drehbewegungen mit der freien hand auszuführen.

Eine weitere Bewegungstherapie sollte unter Berücksichtigung des Therapiefortschritts und der individuellen Merkmale des Patienten durchgeführt werden.

Lasterhöhung

Bei positiver Dynamik nach dem Beginn der Bewegungstherapie wird die Position des Patienten in die Sitzposition und dann in die Standposition überführt. Eine Erhöhung der Belastung bedeutet eine Erhöhung der Anzahl der Ansätze, während zusätzlich Übungen eingeführt werden, die die Muskeln von Schultern, Rumpf und unteren Gliedmaßen stärken.

Die Aufladung für Lungenentzündung erfolgt nach den folgenden Methoden.

In sitzender Position:

  • Handflächen werden auf Brust und Bauch gelegt, machen Zwerchfellatmung;
  • rhythmisches Atmen hebt und senkt abwechselnd die oberen Gliedmaßen (6-8 Mal);
  • Er hob die Hand, bückte sich in die entgegengesetzte Richtung und zog tief in die Luft. Beim Ausatmen - kehren Sie in die ursprüngliche Position zurück;
  • Ellenbogen werden zurückgezogen, tief eingeatmet, beim Ausatmen werden sie von I.P. besetzt;
  • Die Hände drücken auf die Finger der Füße, klemmen ihre Fäuste und verlangsamen allmählich die Atmung. 8-10 mal wiederholen;
  • Beim Ausatmen die Luft langsam einatmen und die geraden oberen Gliedmaßen zur Seite strecken (5-6 Wiederholungen).
  • Einatmen in voller Brust abwechselnd mit rhythmischer Atmung (8-10 mal);
  • beim Einatmen die oberen Gliedmaßen nach vorne ziehen, beim Ausatmen - auseinander drücken;
  • die gleiche Übung, nur wenn Sie ausatmen, legen Sie Ihre Hände auf die Schultern.
  • In stehender Position:
  • auf der Stelle gehen (12-16 Wiederholungen);
  • Gehen Sie 3 bis 5 Minuten auf Zehen, Fersen, an der Innen- und Außenseite der Füße.
  • Zehen heben (7-8 mal);
  • streckt die Arme nach oben, dreht sich zur Seite und atmet tief ein (4-6 Wiederholungen);
  • Drehbewegungen der oberen Extremitäten ausführen, Rudern imitieren;
  • auf den Zehen stehen, die Finger zur Faust klemmen, einatmen. Nehmen Sie beim Ausatmen die Ausgangsposition ein.
  • stehen, Beine schulterbreit auseinander. Abwechselnd die Hände nach oben heben (6-8 Wiederholungen);
  • beim Einatmen strecken sie die Arme nach oben, beim Ausatmen setzen sie sich mit den Handflächen auf den Boden;
  • im Stehen bücken sie sich und versuchen mit der rechten Handfläche des linken Fußes zu erreichen und umgekehrt (7-8 Ansätze);
  • Den Gymnastikstock mit den Handflächen umklammern, die Luft einatmen, die Arme nach oben heben und ausatmen - zurück zu I.P.
  • beim Einatmen lehnen sie sich abwechselnd nach jeder Seite, beim Ausatmen - sie besetzen IP;
  • seitlich an der gymnastikwand stehen und die treppe festhalten. Luft einatmen, von der Wand abweichen, ausatmen - Ausgangsposition einnehmen;
  • zu den Turnstufen drehen sich ihre Gesichter. Wenn Sie einatmen, ziehen Sie Ihre Hände nach oben und versuchen Sie, die oberste Stufe zu berühren. Beim Ausatmen - wird von I.P. besetzt;
  • Handflächen in der Brust gehalten. Nehmen Sie beim Einatmen die Hände zur Seite, drehen Sie den Körper um und nehmen Sie die Ausgangsposition beim Ausatmen ein. Wiederholen Sie in die entgegengesetzte Richtung.

Wenn Sie sich unwohl fühlen oder die Temperatur ansteigt, sollte die Bewegungstherapie vorübergehend unterbrochen werden.

Bewegungstherapie im Stadium der Genesung

  • Übung nach einer Lungenentzündung beinhaltet einfache Übungen:
  • auf einem Stuhl sitzen, tief durchatmen (5-6 Ansätze), die Atemtiefe allmählich verlangsamen;
  • in einer stehenden Position. Füße schulterbreit auseinander stellen. Um 2-3 Minuten an Ort und Stelle zu marschieren, dann komplizieren Sie die Aufgabe: Gehen Sie mit gleichzeitigem Strecken der Hände nach vorne, oben und zu den Seiten (2-3 Minuten);
  • setz dich auf einen stuhl, lehne dich gerade zurück. Führen Sie kreisförmige Bewegungen der unteren Gliedmaßen durch und imitieren Sie dabei das Radfahren. Die Atmung ist gleichmäßig und tief. 8-10 Ansätze;
  • seitlich an der Gymnastikwand stehen und die Hand auf die Leiter legen. Der Oberkörper wird zur Treppe geneigt und gleichzeitig das andere Glied angehoben (3-4 Wiederholungen).

Wichtig bei der Behandlung von Lungenentzündungen ist die manuelle Therapie, die in Verbindung mit einer Bewegungstherapie verordnet wird. Eine Massage des Brustbeins und des Rückens fördert eine bessere Belüftung der Lunge, verringert die Verstopfung, hilft bei der Wiederherstellung der Brustbeweglichkeit und verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

Die physikalische Therapie bei Lungenentzündungen ist ein wichtiges Element der Behandlung, das mit der Haupttherapie, Medikamenten, Massagen und anderen physiotherapeutischen Verfahren kombiniert werden muss. Indem Sie alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgen, können Sie den Heilungsprozess erheblich beschleunigen und sich vollständig von der Krankheit erholen.

Wirksames Übungsset Bewegungstherapie bei Lungenentzündung

Lungenentzündung (Lungenentzündung) ist eine schwere Infektionskrankheit, die auch in unserer Zeit, in der der pharmakologische Markt das breiteste Angebot an antibakteriellen Arzneimitteln bietet, nicht immer zu bewältigen ist. Nicht die letzte Rolle bei der Verbesserung des Krankheitsverlaufs spielt die rechtzeitige Ernennung einer Reihe von Übungen Bewegungstherapie, die für Lungenentzündung empfohlen wird. Dies beschleunigt die Wiederherstellung und vermeidet unerwünschte Effekte.

Merkmale des Krankheitsverlaufs

Eine Lungenentzündung ist ein entzündlicher Prozess in einem bestimmten Teil der Lunge, der meist infektiöser Natur ist. Der Hauptunterschied zu anderen Erkrankungen der Atemwege besteht in der Niederlage der kleinsten, tiefen Lungenstrukturen: Bronchiolen und Alveolen (direkt in denen der Gasaustausch stattfindet). Bei Bronchitis und Asthma bronchiale sind breitere Bronchien betroffen, bei Lungensarkoidose der Raum zwischen den Alveolen. Der Schweregrad einer Lungenentzündung wird durch das Volumen des am Entzündungsprozess beteiligten Alveolargewebes bestimmt.

Merkmale des Krankheitsverlaufs hängen vom Erreger ab, es gibt jedoch einige charakteristische Symptome, die sich bei der Mehrzahl der Patienten mit Lungenentzündung manifestieren:

  • Husten mit eitrigem Auswurf, manchmal kann Blut darin festgestellt werden;
  • Schmerzen in der Brust vor dem Hintergrund von tiefem Atmen und Husten;
  • Fieber;
  • Kurzatmigkeit, unvollständiges Einatmen;
  • Allgemeine Schwäche und Unwohlsein.

Die Diagnose wird auf der Grundlage des Krankheitsbildes, des Erfassens charakteristischer feuchter Rassen während der Auskultation und des Erfassens einer fokalen Verdunkelung auf Röntgenbildern gestellt.

Aufgaben und Kontraindikationen der Physiotherapie bei Lungenentzündung

Therapeutische Gymnastik gegen Lungenentzündung soll mehrere Probleme gleichzeitig lösen:

  • Verbesserte Sputumausscheidung;
  • Bereitstellung einer vollständigeren Atmung aufgrund der Einbeziehung der zuvor inaktiven Alveolen in den Prozess;
  • Anregung des Blut- und Lymphkreislaufs im Gewebe der Lunge und der Bronchien;
  • Stärkung der Muskelgruppen für Atembewegungen;
  • Vorbeugung von Komplikationen (Entzündung der Pleura, Bildung von Verwachsungen in der Pleurahöhle, Ausdehnung und Verformung der Bronchien);
  • Normalisierung des Allgemeinzustandes des Körpers durch Verbesserung des Gasaustausches.

Trotz der unbestreitbaren Vorteile gibt es Situationen, in denen es besser ist, die therapeutische Gymnastik aufzuschieben:

  • Hohe Körpertemperatur, begleitet von Schüttelfrost, allgemeiner Schwäche, Kopfschmerzen;
  • Schwere Atemwegs- oder Herzinsuffizienz;
  • Gefahr einer Lungenblutung;
  • Bildung eines abgegrenzten eitrigen Hohlraums in der Lunge (Abszess) vor dem Aufbrechen in einen Bronchialbaum;
  • Verwandter Krebs;
  • Eine ausgeprägte Abnahme der Immunität;
  • Umfangreiche Verdunkelungsschwerpunkte laut Radiographie.

Jeder aktive Eingriff in den Behandlungsprozess, sei es eine Massage, Bewegungstherapie oder Atemübungen, ist nur nach Stabilisierung des Zustandes und nur mit Erlaubnis des Arztes möglich.

Allgemeine Nuancen des Behandlungskomplexes

Bevor Sie mit dem Lungenentzündungsunterricht beginnen, sollten Sie mit den Grundregeln für die Durchführung vertraut sein:

  • In den frühen Stadien, in denen der Patient sich an die Bettruhe halten muss, sollten Atemübungen und Massagen durchgeführt werden.
  • Am besten dreimal am Tag einschalten.
  • Jede Übung sollte mindestens achtmal wiederholt werden.
  • Während des Trainings müssen Sie regelmäßig die Herzfrequenz messen. Sie sollte um nicht mehr als 10 Schläge pro Minute ansteigen.
  • Mit dem Auftreten von Schwindel, Schwäche, vermehrter Atemnot sollte die Bewegung gestoppt werden.

Ungefähre komplexe Bewegungstherapie im Anfangsstadium

Zum frühesten Zeitpunkt ist eine leichte körperliche Aktivität zulässig. Das therapeutische Körpertraining bei Lungenentzündung bei Erwachsenen umfasst Gymnastikelemente, die in horizontaler Position ausgeführt werden:

  1. Die Hände entspannten sich parallel zum Körper. Beim Einatmen heben wir sie an den Kopf und lassen uns leicht verwöhnen.
  2. Aus derselben Position spreizen wir beim Einatmen unsere Arme zur Seite und kehren sie ausatmend zurück.
  3. Beuge und beuge die Füße - zu und von sich selbst.
  4. Wir legen unsere Hände auf die Taille. Alternativ ziehen wir das eine oder andere Bein hoch und der Fersenbereich gleitet am Bett entlang.
  5. Die Finger falten sich in das Schloss und inhalieren, heben sie über seinen Kopf und drehen seine Handflächen weg. Ausatmen, zurückkehren.
  6. Legen Sie die Handflächen auf die Schultergelenke. Wir sammeln eine volle Lufttruhe und spreizen unsere Schultern so weit wie möglich, um die Schulterblätter zu verbinden. Atme aus und entspanne dich.
  7. Bewegen Sie die Beine abwechselnd nach rechts und links.
  8. Heben Sie abwechselnd Ihre Beine an die Decke.

Grundsätze zur Erhöhung der Belastung

Neben Atemübungen und Massagen umfasst die Bettruhe für Patienten mit akuter Lungenentzündung leichte Übungen im Bett. Beginnen Sie mit ihrer Umsetzung langsam, gemessen und steigern Sie das Tempo schrittweise. Die Dauer einer Lektion sollte 10 Minuten nicht überschreiten.

Wenn ein Patient in einen Halbbettmodus versetzt wird, werden seine Fähigkeiten erweitert und die Belastung erhöht: Übungen können in sitzender Position mit gesenkten Beinen ausgeführt werden, dosiertes Gehen ist zulässig. Die Trainingsdauer erhöht sich um weitere 10 Minuten.

In der Erholungsphase des Komplexes ist es zulässig, Simulatortraining, Sport- und Skandinavisches Gehen sowie Spieltraining zu absolvieren. Übungen Physiotherapie verbringen 40 Minuten 3-mal am Tag. Übung nach einer Lungenentzündung ist sehr vielfältig und notwendig, um die zufriedenstellende Toleranz des Körpers gegenüber normaler körperlicher Aktivität wiederherzustellen.

Nützliches Video - Einfache Übungen für Lungenentzündung und andere Atemwegserkrankungen

Physiotherapie bei Lungenentzündung: Drainagemethoden

Drainagetechniken deuten auf eine Linderung des Auswurfs von Auswurf und eine Verbesserung der Ventilationsprozesse in der Lunge hin. Sie verhindern Stauungen und den Übergang von Entzündungen in die chronische Form. Diese Methoden müssen mit Bewegungstherapie kombiniert werden.

Postural Drainage

Die Haltungsdrainage ist die Übernahme bestimmter Bestimmungen durch den Patienten, durch die die Ausscheidung aus den Bronchien erheblich verbessert wird. Hier sind die Optionen für Haltungsentwässerungspositionen:

  1. Auf der Seite der gesunden Lunge liegen.
  2. Auf dem Rücken liegend mit erhobenen Beinen und unterem Oberkörper in einem Winkel von 20-45 Grad. Um dies zu tun, unter den Beinen und Rücken Kissen, Rollen, gerollte Decken einschließen.
  3. Bauchlage mit einer Rolle unter der vorderen Bauchdecke.
  4. In sitzender Position werden die Beine an der Brust angezogen, der Körper leicht gelehnt und die Arme nach vorne gezogen.

Die Behandlungsposition wird von streichelnden, leichten Massagebewegungen in der Brust begleitet. Vor Beginn der Haltungsdrainage ist es besser, Expektorantien einzunehmen, um den Auswurf zu verdünnen.

Die meisten Drainagetechniken sind bei Verletzungen der Wirbelsäule, der Rippen sowie bei erhöhtem Hirndruck kontraindiziert.

Perkussionsmassage

Die Perkussionsmassage klopft methodisch mit der gefalteten Hand in Form einer "Schöpfkelle" auf die Brust. Bei einem solchen Klopfen auf den Bronchialbaum werden Impulse übertragen, die dazu beitragen, dass sich der Auswurf von den Wänden der großen und kleinen Bronchien löst und sie husten. Das Schlagzeug wird von der Vorder- und Rückseite der Brust getragen.

Die Wirkung der Perkussion wird verstärkt, wenn Expektorantien eingenommen werden und wenn sie mit der Körperhaltung der Drainage kombiniert werden. Während des Eingriffs sollten keine Schmerzen auftreten.

Sie können keine Perkussionsmassage bei Lungenblutungen, Pleuraentzündungen, Rippenverletzungen und onkologischen Prozessen durchführen.

Vibrationsmassage

Die Vibrationsmassage besteht aus bestimmten Vibrationsbewegungen der Handfläche des Masseurs oder der Verwendung von elektrischen Vibrationsmassagegeräten. Vibrierende Bewegungen können vom hinteren Teil oder Rand der Handfläche, den Fingern und der Faust ausgeführt werden. Massieren Sie zuerst die Rückwand der Brust, den Interskapularbereich, dann die Seitenflächen der Rippen und die Vorderseite der Brust.

In Kombination mit der Positionstherapie und der Perkussionsmassage trägt der Vibrationseffekt zur Verzögerung der Auswurfüberlagerungen an den Wänden der Bronchien und zur Stärkung der Atemmuskulatur bei. Die Wirksamkeit des Verfahrens erhöht sich, wenn es von einem erfahrenen Masseur durchgeführt wird: Die Frequenz der Vibrationsbewegungen der Hände solcher Spezialisten kann 200 pro Minute erreichen. Es ist auch möglich, spezielle Geräte mit Düsen unterschiedlicher Form zum Massieren verschiedener Körperteile zu verwenden.

Hilfe beim Husten: Bewegung, erleichtert das Husten bei Lungenentzündung

Mit der Abschwächung des Hustenreflexes ist es für den Patienten schwierig, den Ausfluss aus dem Bronchialsystem zu husten, insbesondere wenn es eine dicke Konsistenz aufweist. Eine anhaltende Stagnation von Blut und Auswurf in der Lunge trägt zur Entstehung von Komplikationen und zum langwierigen Verlauf des Entzündungsprozesses bei. Aus diesem Grund haben Physiotherapie-Übungen für Patienten mit geschwächtem oder beeinträchtigtem Bewusstsein eine spezielle Übung entwickelt, die es ermöglicht, die Atemwege von den pathologischen Inhalten zu entlasten.

  1. Zunächst wird der Patient zum Husten aufgefordert, es ist auch bei minimaler Erhaltung des Hustenreflexes möglich.
  2. Der Patient atmet tief ein und der Helfer vibriert einige Sekunden lang in der Brust.
  3. Komprimiert dann scharf die untere Brustregion, ohne die Vibrationsmassage zu stoppen.

Atemübungen

Atemgymnastik zur Entzündung der tiefen Alveolarstrukturen ist von größter Bedeutung für die Lunge und den Allgemeinzustand des Körpers. Es normalisiert die Atmungsfunktion der Lunge und der Brustmuskulatur, erhöht die Sauerstoffsättigung des Blutes und stimuliert durch Reflex das Atmungszentrum im Gehirn. In der Regel werden Atemübungen vor und nach dem Hauptkomplex der Bewegungstherapie durchgeführt.

Für Kinder

In der Kindheit sind Atemübungen besonders wichtig - bei Kindern sind die Brustmuskeln schlecht entwickelt und es ist schwierig für sie, viskosen Auswurf zu husten. Übungen werden in Form eines Spiels durchgeführt, um die Aufmerksamkeit des Kindes im Klassenzimmer zu erhalten:

  1. "Palm". Legen Sie die Handflächen der gebogenen Arme vor sich hin, drücken Sie beim Einatmen die Finger, entspannen Sie beim Ausatmen die Arme und Brustmuskeln.
  2. "Pumpe". Das Kind stellt sich vor, dass es mit einer Pumpe eine Matratze aufpumpt. Bei jedem Einatmen wird die Vorwärtsbeugung ausgeführt, die Arme bewegen sich nach unten und bei Ablauf müssen Sie sich aufrichten.
  3. "Kätzchen". Verbinden Sie die Füße miteinander, setzen Sie sich leicht auf das Einatmen und drehen Sie den Körper zur Seite, während die Hände greifen.
  4. "Umarmungen". Bei jedem Atemzug müssen Sie sich schnell mit Ihren Händen umhüllen, ausatmen, sie lockern, aber nicht weit von Ihrem Körper nehmen.
  5. "Pendel". Das Kind umarmt sich an den Schultern und schwingt rhythmisch: beim Einatmen - vorwärts, beim Ausatmen - rückwärts.
  6. "Ohren oben." Beim Ausatmen neigt sich der Kopf abwechselnd nach vorne, hinten, rechts und links zum Schultergürtel.
  7. "Kranich". Beim Einatmen wird das Bein in Richtung Bauch und Brust nach oben gezogen, das zweite Bein leicht gebeugt. Ausatmend steht das Baby gerade auf.

Video - Atemübungen zur Linderung von Husten bei Lungenentzündung. Einfach wiederholen

Für Erwachsene

Es wird empfohlen, Übungen von einfach bis komplex durchzuführen:

  1. Wir nehmen die Luft mit voller Brust auf, machen eine kurze Pause und atmen dann ab und zu aus - wir geben die Luft in kleinen Portionen ab.
  2. Führen Sie eine ähnliche Aufgabe aus wie die erste, aber sprechen Sie beim Ausatmen die pulsierenden Töne aus.
  3. Wir saugen Luft durch die Nase ein und lassen sie durch enge Lippen aus, so dass die Luft auf ihrem Weg auf Widerstand stößt.
  4. Legen Sie eine Hand auf die Brust und die andere auf die Bauchmuskulatur, um die Atmung zu kontrollieren. Wir atmen mit einem Magen und einer langen passiven Ausatmung ein, völlig entspannend.
  5. In der horizontalen Position werden die Arme hinter dem Rücken gebeugt. Beim Einatmen setzen wir uns vom Bett aus mit den Händen hin, beim Ausatmen legen wir uns wieder hin.
  6. Wir setzen uns auf die Bettkante, wir stellen unsere Beine auf, wir bewegen unsere Arme zu verschiedenen Seiten. Ausatmend beugen wir uns nach links, aber nach rechts und erreichen mit den Händen den Fuß.
  7. Wir stehen aufrecht, die Handfläche auf die Taille gelegt. Kippen Sie den Körper beim Ausatmen abwechselnd nach rechts und dann nach links.

Die physikalische Therapie ist für Patienten mit Lungenentzündung von größter Bedeutung: Die Bewegungstherapie trägt zur schnellen Wiederherstellung des Entzündungszentrums, zur Wiederherstellung des Atemvolumens und zur Erhöhung der Stabilität des geschwächten Organismus bei körperlicher Anstrengung bei. Es ist wichtig, den Unterricht nach der Entlassung aus dem Krankenhaus nicht zu Hause abzubrechen.

Top