Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Bronchitis
Baby Husten 2 Jahre nachts
2 Husten
11 der besten Mittel gegen Halsschmerzen
3 Husten
Was ist, wenn ein Erwachsener grünen Rotz hat?
Image
Haupt // Husten

Kehlkopfentzündung: Wie und was behandeln?


Ohne Behandlung bereitet die Kehlkopfentzündung dem Patienten viele Probleme: vom Verlust der Stimme bis zur Unfähigkeit, normal zu atmen. Eine beginnende Kehlkopfentzündung ist am schwierigsten zu behandeln, wenn der Patient versucht, normal zu leben und die Krankheit zu ignorieren.

Laryngitis: die Art der Krankheit

Laryngitis wird Läsion des Kehlkopfes genannt: Schleimhäute, Kehlkopfwände und Bänder. Je länger die Krankheit ohne Behandlung bleibt, desto mehr bedeckt sie den Kehlkopf. Die Schleimhaut ist gerötet, gereizt, es können Geschwüre und knotige Schwellungen auftreten. Vieles wird intensiv ausgeschieden, das sich in den Atemwegen ansammelt und in einen krankheitserregenden Auswurf übergeht.

Bei kleinen Kindern führt eine akute Kehlkopfentzündung zu Symptomen einer falschen Kruppe. Das Halslumen ist so verengt, dass das Kind nicht atmen kann. Der Sauerstoffmangel aller Organe beginnt, der Tod ist möglich.

Laryngitis tritt als Komplikation von Atemwegserkrankungen oder mit mechanischer Stimulation der Stimmbänder und des Rachens auf.

Was kann eine Kehlkopfentzündung verursachen?

  • Virusinfektionen (Grippe, ARVI).
  • Bakterieninfektionen (Streptokokken, Staphylokokken).
  • Lungenentzündung.
  • Bronchitis.
  • Allergie.
  • Mechanische Schädigung des Kehlkopfes (Verbrennungen durch heiße Speisen, heiße, getrocknete Luft oder ätzende Chemikalien).
  • Laryngitis Raucher.
  • "Vortrag" Kehlkopfentzündung.
  • Magen-Darm-Reflux (Säuresekrete aus dem Magen steigen in den Kehlkopf und reizen die Schleimhäute).
  • Syphilis (es gibt charakteristische Schwellungen und Geschwüre der Kehlkopfwände).

Laryngitis: Symptome

Zu Beginn der Krankheit verschlechtert sich der Allgemeinzustand geringfügig. In akuter Form fühlt sich der Patient schwach, die Temperatur steigt auf 38 ° C.

Alle unangenehmen Symptome sind im Hals konzentriert. Es ist ein Gefühl von Kitzeln, Kitzeln, Trockenheit, Kratzen im Hals. Es wird schmerzhaft zu schlucken, manchmal ist es schwer zu atmen, weil die Stimmritze verengt ist.

Ein wichtiges Symptom der Kehlkopfentzündung sind Stimmveränderungen. Die Stimme wird rau, heiser und verschwindet manchmal ganz.

Bei Krankheitsbeginn tritt ein trockener Husten auf, später ein zähflüssiger Auswurf und ein feuchter Husten.

Kehlkopfentzündung: was tun?

Es ist ziemlich schwierig, eine Kehlkopfentzündung zu behandeln, es erfordert eine intensive komplexe Behandlung. Sobald eine Kehlkopfentzündung auftrat, sollte der HNO-Arzt entscheiden, wie er sie behandeln soll.
Die Ursache der Krankheit muss beseitigt werden - eine virale oder bakterielle Infektion oder die Heilung der Grunderkrankung (Bronchitis, Lungenentzündung, gastrointestinaler Reflux usw.).

Medizinische Aktivitäten zielen darauf ab, Entzündungen und die Wiederherstellung der Stimmbänder und der gesunden Schleimhaut der Kehlkopfwände zu beseitigen. Gleichzeitig muss der krankheitsverursachende Auswurf aus den Atmungsorganen entfernt werden.

Laryngitis: allgemeine Besserung

Bettruhe

Im Falle einer akuten Laryngitis verschreibt der Arzt vor dem Hintergrund anderer Erkältungen dem Patienten eine Bettruhe, damit der Körper mehr Kraft zur Bekämpfung mehrerer Krankheiten erhält. In akuter Form ist die Krankheit so schmerzhaft, dass der Patient nicht mehr wie gewohnt leben kann.

Stimmruhe

Entzündete Stimmbänder brauchen eine vollständige Erholung zur Genesung. 3-5 Tage ist der Patient besser zum Schweigen zu bringen. Sie sollten wissen, dass während eines Gesprächs im Flüsterton die Stimmbänder auf die gleiche Weise belastet werden wie bei einem normalen Gespräch. Daher raten Ärzte dem Patienten, nur durch Notizen zu kommunizieren. Vernachlässigen Sie diesen Rat nicht!

Schonendes Essen

Bei Halsschmerzen tut es weh zu schlucken. Darüber hinaus können einige Lebensmittel und Getränke die Halsschmerzen schädigen.
Weiches warmes Essen ohne würzige Zusätze schadet nicht.

Was sollte von der Diät ausgeschlossen werden?

  • Warme Speisen und Getränke.
  • Kalte Speisen und Getränke.
  • Würzige Gewürze und Saucen.
  • Festes Essen.
  • Alkohol

Raumvorbereitung

Der Patient erholt sich schneller, wenn Sie die Zimmer täglich nass reinigen und 2-3 Mal am Tag lüften. Wenn Sie die Luft anfeuchten, wird es einfacher: Sie können ein Becken mit Wasser füllen oder ein nasses Handtuch an den Heizkörper hängen.

Die Ärzte sind unerbittlich: Sie können nicht mit Kehlkopfentzündung rauchen! Dies gilt auch für das Passivrauchen.

Laryngitis: medikamentöse Behandlung

Wie und was ist eine Laryngitis zu behandeln, um schmerzhafte Symptome zu lindern?

Pharynx-Spülung

Sie werden normalerweise in einem Krankenhaus festgehalten. 4-5 Tage lang 2-3 mal täglich jeweils 50 ml des Arzneimittels spülen.

Hilft effektiv bei der Zusammensetzung von 200 ml Kochsalzlösung und 5 Tropfen 10% iger Jodtinktur.

Im Krankenhaus werden während der Behandlung mit einer Kehlkopfspritze antiseptische und erweichende Lösungen in den Kehlkopf infundiert. Infusionen werden bis zu 10 Tagen durchgeführt, und es werden ungefähr 2 ml Arzneimittel auf einmal injiziert: Sanddornöl (1% ige Öllösung), Resorcin (0,5% ige Lösung), Protargol (2% ige Lösung), Collargol (2) % ige Lösung).

Physiotherapie

In Fällen, in denen eine Atrophie des neuromuskulären Systems bei Laryngitis auftritt, wird eine Elektrophorese für den Kragenbereich vorgeschrieben. Geben Sie 15-20 Minuten lang eine 5% ige Calciumchloridlösung ein. 10-15 Verfahren durchführen. Bei schmerzhaften Schmerzen Elektrophorese mit Novocain verbringen.

Einatmen

Ambulant wird Laryngitis effektiv mit Inhalationsgeräten behandelt. Verwenden Sie eine Vielzahl von Drogen:

  • Gentamicin - 4% ige Injektionslösung. Es wirkt sich nachteilig auf die pathogene Flora des entzündeten Kehlkopfes aus. Verwenden Sie 2 ml Gentomycin, gelöst in 3 ml Kochsalzlösung.
  • Dioxidin 0,5%. Das Medikament hat desinfizierende Eigenschaften, die bei akuter und chronischer Laryngitis wirksam sind. Verwenden Sie für eine einzelne Inhalation 5 ml des Arzneimittels.
  • Lasolvan. Zur Inhalation wird Lasolvan mit einem gleichen Teil Kochsalzlösung gemischt.
  • Fluimucil. Das Medikament trägt zur Verdünnung und Entfernung von dickflüssigem Auswurf bei. Bei trockenem Husten saugt Lasolvan nur.

Hustenmittel

Die Wahl des Arzneimittels hängt von der Art des Hustens ab.

Bei einem schmerzhaften trockenen Husten, der stark austrocknet und den Rachen reizt, helfen Hustenmittel. Sie tragen zur Unterdrückung von Reflexen und Hustenstopps bei: Sinekod, Kofex, Codein.

Mukolytika tragen zur Verdünnung des viskosen Auswurfs und seiner natürlichen Entladung bei: ACC, Fluimucil, Solvin, Ambrobene, Lasolvan, Fluditec.
Expektorantien verstärken die Bronchialaktivität, der Husten steigt, wird aber produktiver: Gidelix, Prospan, Gerbion, Evkabal, Mukaltin.
Hustenbonbons und Lutschtabletten helfen, den Kehlkopf zu befeuchten, während die Schleimhäute widerstandsfähiger gegen Schädigungen und Mikroorganismen sind. Viele Medikamente wirken antimikrobiell und antiseptisch: Strepsils, Neo-Angin, Isla, Travisil, Dr. Mom.
Allergie-Medikamente
Verschreiben Sie mit einer starken Schwellung des Kehlkopfes, wenn es schwer zu atmen wird, Antihistaminika: Loratadin, Cetirizin.
Antimikrobielle Medikamente
Lokale Wirkstoffe enthalten Antiseptika und Antibiotika, die die pathogene Mikroflora der Halsschmerzen wirksam bekämpfen. Sprays (Ingalipt, Theraflu, Campfomen), Aerosole (Bioparox) auftragen.
Antibiotika
Bei der Behandlung von Laryngitis werden Antibiotika nur selten verschrieben, wenn die Krankheit bakteriellen Ursprungs ist.

Laryngitis: Behandlung zu Hause

Wenn eine Kehlkopfentzündung begonnen hat, wie soll sie zu Hause behandelt werden? Volksheilmittel zielen darauf ab, die erkrankten Stellen zu erwärmen und Halsschmerzen zu lindern. Mittel mit antiseptischen Eigenschaften zerstören Krankheitserreger im Rachenraum. Einfache Rezepte erhöhen die allgemeine und lokale Immunität.

Einatmen

Zu Hause können Sie einfach den Mund über der Pfanne mit einem großen Handtuch einatmen. 2-3 mal täglich einatmen.
Welche Werkzeuge werden für die Inhalation zu Hause verwendet?
Kartoffeln Kochen Sie die Kartoffeln, lassen Sie das Wasser abtropfen und atmen Sie über der Pfanne, bis es abkühlt.
Abkochungen. Sie können die Kräuter für etwa 10 Minuten kochen und über den Dampf atmen, bis die Brühe abkühlt. Geeignete Kräuter mit antiseptischen Eigenschaften: Eukalyptus, Kamille, Salbei, Johanniskraut, ätherisches Eukalyptusöl. Dem Wasser kann Backpulver zugesetzt werden - eine alkalische Umgebung wirkt sich nachteilig auf Bakterien aus.

Tinkturen

Mittlere Zwiebel gerieben und 0,5 Liter kochende Milch hinzufügen. Die Infusion wird in Brand gesetzt und entfernt, nicht gekocht, gefiltert, abgekühlt. Nachts wird ein Glas Tinktur getrunken, der Rest in Form von Hitze morgens.
Karotten 100 g in einem halben Liter Milch gekocht, gefiltert und tagsüber warm getrunken.
Ein Sud aus trockenen Äpfeln und Honig wird 2-3 mal täglich eine halbe Tasse getrunken.

Am Hals zusammendrücken

Medizinischen Alkohol zur Hälfte mit Wasser verdünnen, den gefalteten Verband oder die Watte darin anfeuchten, gut zusammendrücken und den Hals aufwickeln. Watte wird darauf gelegt, Polyethylen und ein warmer Schal werden aufgewickelt. Komprimieren lassen, bis es abkühlt. Halten Sie eine kalte Kompresse kann nicht sein!

Fußbad

Zur Stärkung des Immunsystems heiße Fußbäder mit Senfpulver oder Salz für 15 Minuten machen. Nach dem Bad sollten die Füße trocken gewischt, warme Socken angezogen und ins Bett gelegt werden. Es ist ratsam, ein heißes Getränk und Muffel zu trinken.

Die Behandlung von Kehlkopfentzündungen wird lange dauern und die Krankheit ist sehr unangenehm. Daher ist es nicht notwendig, die Behandlung von Erkältungen abdriften zu lassen, und bei den ersten unangenehmen Symptomen im Rachen können Sie sofort einfache Mittel für seine schnelle Behandlung anwenden.

Wie trockener Husten mit Kehlkopfentzündung zu behandeln

Husten mit Kehlkopfentzündung ist eines der ersten und unangenehmsten Symptome der Krankheit. Viele Patienten sind sehr besorgt über dieses Problem und versuchen auf jede Weise, die obsessive Krankheit loszuwerden. Bei einer Kehlkopfentzündung ist der Hals entzündet und wund. Darüber hinaus ist jeder Hustenanfall von starken Schmerzen begleitet. Neben der Tatsache, dass der Husten körperlich unangenehm ist, verursacht er auch erhebliche psychische Beschwerden, da der Patient nicht in der Gesellschaft sein kann, mit Menschen sprechen kann.

Die Ursachen für dieses Symptom bei Laryngitis sind durchaus verständlich. Schwere Halsentzündungen führen zur Bildung von charakteristischem Schleim. Der Körper versucht, diesen Auswurf loszuwerden, der zur Ursache für Husten wird. Reizungen werden sowohl von Mikroorganismen als auch von deren Zerfallsprodukten verursacht. Bei einer Kehlkopfentzündung kann es zu einer sehr starken Reizung der Atemwege kommen, die zum Auftreten von Bellen oder trockenem Husten führt. Krampfanfälle in der Nacht sind besonders stark, da das Kehlkopfödem im Schlaf auftritt.

Wie behandelt man Husten?

Bei Kehlkopfentzündung kann der Husten unterschiedlich sein. Und doch ist es viel trockener als Auswurf. Im Anfangsstadium der Kehlkopfentzündung bildet sich in der Regel ein trockener und keuchender Husten. Die Atmung einer Person wird unregelmäßig und laut. Es ist wichtig, mit Hilfe von speziellen Medikamenten den Husten auf ein anderes Stadium zu übertragen, nämlich Sputum zu verursachen. Danach wird der Husten produktiv und reizt den Hals weniger, was bereits zu einer raschen Genesung beiträgt.

Es ist sehr wichtig, die Behandlung von Husten mit Kehlkopfentzündung richtig und auf organisierte Weise anzugehen. Wenn alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen werden, verschwindet dieses Symptom innerhalb von 7-10 Tagen vollständig. Neben dem Drogenkonsum sollte man nicht auf zusätzliche Maßnahmen verzichten, ohne die eine Genesung schwierig sein wird.

Um das Problem schneller zu lösen, muss der Patient den Sprachmodus einhalten. Bei Halsschmerzen dürfen keine lauten Schreie, langen Gespräche und Situationen, die zu einer zusätzlichen Reizung des Kehlkopfes führen können. Halsbenetzung ist erwünscht. Verwenden Sie dazu am besten alkalische Flüssigkeiten, da diese die Halsschmerzen lindern und den Hustenreiz verringern. In Innenräumen muss ausreichend feuchte Luft vorhanden sein. Dazu können Sie spezielle Werkzeuge verwenden oder einen Behälter mit Wasser auf die Fensterbank stellen. Der Flüssigkeit sollte ätherisches Öl zugesetzt werden, um die Raumluft zu desinfizieren.

Der Patient benötigt Bettruhe oder Halbbettruhe. Dies ist wichtig, ebenso wie ein voller Schlaf. Andernfalls kann es zu einer Überlastung kommen, die zu einer Verschlechterung des Immunsystems führt. Schlechte Gewohnheiten können auch die Immunität verringern. Rauchen und Alkohol können noch mehr Rachenreizungen hervorrufen. Zu kalte oder warme Speisen verhalten sich genauso.

Um Husten mit Kehlkopfentzündung schneller zu trocknen, müssen Inhalationen, Spülungen und Wärmebehandlungen durchgeführt werden.

Medikamente

Ein sanftes Halsregime, Spülen, Inhalieren und andere Eingriffe können sehr hilfreich sein, Medikamente können jedoch nicht verabreicht werden. Wenn Sie keine Medikamente einnehmen, können Sie schwerwiegende Komplikationen bekommen und Husten für eine sehr lange Zeit behandeln.

Die Hustenbehandlung bei Kehlkopfentzündung muss mit Tabletten und Sirupen in dem Stadium begonnen werden, in dem sie trocken ist und bei Anfällen auftritt. Um Husten produktiv zu machen, werden spezielle Hustenmittel verwendet. Sie sind in Form von Kapseln, Tabletten und Sirupen erhältlich. Es gibt viele Möglichkeiten und jeder kann die für sich am besten geeignete sowohl in der Form als auch in der Preisklasse auswählen.

Wie bei jeder anderen Krankheit kann auch bei einer Laryngitis nur ein Arzt eine wirksame Abhilfe schaffen. Am häufigsten empfehlen Experten in den Anfangsstadien der Krankheit Sinekod oder Panatus. Sie sind Wege, den Hals zu erweichen und Husten produktiv zu machen. Krampfanfälle, die abends und nachts so stören, hören fast sofort auf. Diese Medikamente basieren auf Butamirat. Zusätzlich können Produkte auf Dextromethorphanbasis verschrieben werden. Dies sollte hauptsächlich Glycodin einschließen. Es unterdrückt die unangenehmen Symptome der Kehlkopfentzündung und ermöglicht es Ihnen, den Husten in kurzer Zeit zu beseitigen.

Medikamente auf Codeinbasis wie Codelac und Terpincod gelten als weniger sicher. Sie werden heutzutage nur noch selten eingesetzt, da sie den menschlichen Körper stärker schädigen als die modernen Gegenstücke.

Es ist am besten, unangenehme Symptome der Kehlkopfentzündung mit Sirupen zu stoppen.

Vorbereitungen in dieser Form ermöglichen es Ihnen, den Hals anzufeuchten und die Schwellung sofort zu entfernen. Der Hustenanfall verschwindet und es wird für eine Person viel einfacher. Der beliebteste von Ärzten verschriebene Sirup ist Bronholitin. Libeksin gilt als gutes Mittel. Es ermöglicht Ihnen, die Empfindlichkeit des Kehlkopfs gegenüber Reizungen zu verringern und einen starken Husten zu beseitigen.

Nachdem der Husten produktiv geworden ist, werden Mukolytika benötigt. Sie helfen beim Auswurf und heilen schnell alle unangenehmen Anzeichen einer Kehlkopfentzündung aus. Die Verwendung von Mukolytika wird im Anfangsstadium der Krankheit unwirksam sein. Ihre Anwendung sollte erst 3-4 Tage nach Beginn des Hustens beginnen.

Oft für die Behandlung von Laryngitis verschreiben:

Das letztere Medikament kann nicht nur in Form von Sirup und Tabletten gekauft werden, sondern auch als Mittel zur Inhalation.

Wenn eine Laryngitis mit einer allergischen Reaktion auftritt, müssen Antihistaminika verwendet werden. Sie können Probleme mit Husten und übermäßiger Schleimabsonderung, die durch Allergien verursacht werden, schnell lösen.

Volksheilmittel gegen Husten

Wie behandelt man Husten zu Hause? Volksheilmittel sind sehr effektiv und bringen manchmal mehr Vorteile als Medikamente. Experten empfehlen, häufig zu gurgeln. Dafür verwenden sie nicht nur Miramistin, sondern auch Eukalyptustinkturen, Meerwasser. Gut hilft und viel trinken. Eine Mischung aus Milch und Honig sowie alkalischem Wasser bekämpft Hustenattacken am besten. Kochsalzlösung ist gut zum Einatmen geeignet. Es kann durch Mineralwasser wie Borjomi und Narzan ersetzt werden.

Ein guter Weg, um einen Hustenanfall zu beseitigen, ist eine Mischung aus 1 TL. Cognac, Butter, Honig und Wasser. All dies ist gut gemischt und in kleinen Schlucken getrunken. Das Werkzeug umhüllt den Hals, mildert ihn und lindert Irritationen.

Sie können Heilkräuter trinken und auskochen. Gute Hilfe Minze, Salbei und Himbeerblätter. Sie können dieses Tool mehrmals täglich einnehmen.

Wenn bei Ihnen eine Laryngitis diagnostiziert wurde, hilft Ihnen das Einatmen beim Husten. Um einen solchen Vorgang durchzuführen, ist es überhaupt nicht notwendig, ein spezielles Gerät zu kaufen. Es reicht aus, das Meersalz in der Pfanne zu erwärmen und das ätherische Öl darauf zu geben. Danach müssen Sie paarweise atmen. Der Eingriff kann 2 mal am Tag durchgeführt werden.

Ein köstliches und nützliches Werkzeug ist Karottensaft, der mit Honig gemischt wird.

Die Propolis-Tinktur funktioniert gut, sie muss mit Honig gemischt werden und dreimal täglich mit diesem Mittel gegurgeln.

Erweichen ist nicht nur der Hals, sondern der gesamte Nasopharynx. Dazu muss man in die Nase greifen. Spezielle medizinische Tropfen oder Sanddornöl reichen aus.

Was tun gegen Husten?

Laryngitis ist eine ziemlich schwere Erkrankung, aber sie ist gut zu behandeln, wenn Sie sich der Lösung des Problems richtig und umfassend nähern. Bei der Behandlung von Laryngitis treffen jedoch nicht alle Patienten die richtigen Entscheidungen, weshalb sie häufig mit Komplikationen konfrontiert sind.

Beim Husten wegen Kehlkopfentzündung gehören zu den falschen Handlungen:

  • Bandüberlastung;
  • Alkoholkonsum;
  • Kaffee trinken und andere heiße Getränke;
  • rauchen

Wenn eine Person raucht, wird es sehr schwierig sein, den Husten vollständig loszuwerden.

Bei Kehlkopfentzündung sollte keine Dehydration zugelassen werden. Dies führt zu trockener Kehle und provoziert Hustenattacken.

Der Hauptfehler des Patienten besteht darin, die Empfehlungen des Arztes zu ignorieren. Wenn Ihr Arzt Antibiotika verschrieben hat, müssen Sie diese nicht absetzen. Nicht ignorieren und Medikamente einnehmen. Aber zu thermischen Eingriffen und zum Einsatz gängiger Methoden sollte man vorsichtig sein. Zum Beispiel werden einige Gelder für den Fall verboten, dass die Körpertemperatur des Patienten steigt. Um Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie vor der Anwendung einer der Methoden Ihren Arzt konsultieren.

Schleim mit Kehlkopfentzündung

Laryngitis

Laryngitis ist eine Entzündung der Kehlkopfschleimhaut. Laryngitis kann akut oder chronisch sein.

Anzeichen von

Unter akuter Kehlkopfentzündung leidend, fühlen Sie sich trocken, kitzeln, Schmerzen im Hals. Husten zuerst trocken, "bellend", oft schmerzhaft und dann mit Auswurf.

Inhaltsverzeichnis:

Die Stimme ist heiser, rau, manchmal verschwindet sie ganz. Halsschmerzen sind nur beim Schlucken zu spüren. Die Temperatur von Laryngitis-Patienten ist erhöht. Mögliche Kopfschmerzen. Manchmal kann ein Kehlkopfödem Atembeschwerden verursachen.

Bei chronischer Laryngitis ist der Husten trocken, aber manchmal ist Auswurf mit Blutstreifen möglich. Wie bei der akuten Laryngitis klagen die Patienten über Trockenheit, Halsschmerzen und Heiserkeit.

Beschreibung

In der Regel tritt eine akute Laryngitis infolge lokaler Unterkühlung oder Stimmüberlastung auf. Es kann auch vor dem Hintergrund verschiedener akuter Infektionen wie Influenza, ARVI, Masern, Scharlach, Keuchhusten auftreten. Akute Laryngitis dauert etwa zwei Wochen.

Die Kehlkopfschleimhaut und die Stimmbänder entzünden sich, schwellen an und verlieren dadurch die Vibrationsfähigkeit. Daher wird die Stimme heiser. Der entzündliche Prozess kann sowohl den gesamten Kehlkopf als auch seine Teile umfassen.

Die Diagnose einer chronischen Laryngitis wird gestellt, wenn der Patient über einen langen Zeitraum ständig Fälle einer akuten Laryngitis oder entzündlicher Erkrankungen der Nase, des Rachens und der Nasennebenhöhlen hat. Chronische Kehlkopfentzündungen treten häufig bei Personen auf, die mit der Stimme arbeiten, und bei Personen, die aufgrund ihrer Tätigkeit ständig schädliche Chemikalien oder verschmutzte Luft einatmen müssen.

Es gibt verschiedene Arten von chronischer Laryngitis:

Katarrhalische Laryngitis ist die mildeste Form der Krankheit. Es manifestiert sich durch Halsschmerzen und periodischen Husten.

Hypertrophe Laryngitis ist durch stärkere Heiserkeit und intensiven Husten gekennzeichnet. Die Schleimhaut wächst und an den Bändern bilden sich Knötchen - kleine Wucherungen, die der Heiserkeit Ausdruck verleihen. Die Bänder selbst sind verdickt, hyperämisch (blutunterlaufen), vergrößert. Diese Art von Krankheit tritt am häufigsten bei Sängern, Lehrern und Führern auf - bei denen, die mit Stimme arbeiten.

Bei der atrophischen Laryngitis wird die Schleimhaut des Kehlkopfes dünner und verkümmert. Patienten klagen über trockenen Mund, einen quälenden Husten, der Krusten mit Blutstreifen hinterlassen kann. Ärzte glauben, dass atrophische Kehlkopfentzündungen bei scharf gewürzten Essensliebhabern häufiger auftreten.

Häufig wird eine Laryngitis durch eine Infektion verursacht, die auf Bänder und den Rachen zurückzuführen ist. Zum Beispiel bei Diphtherielaryngitis geht die Infektion von den Mandeln aus und bedeckt die Schleimhaut mit einer weißen Membran. Diese Membran kann sich ablösen und eine Blockade der Atemwege verursachen. Die Membranbildung kann auch bei einer Staphylokokkeninfektion auftreten.

Bei der tuberkulösen Laryngitis „steigt“ die Infektion hingegen aus der Lunge. In den Geweben des Kehlkopfes bilden sich Knötchen. Manchmal zerstört diese Art von Krankheit Kehlkopfknorpel und Kehldeckel.

Laryngitis kann eine Komplikation der Syphilis sein. Bei der syphilitischen Laryngitis im zweiten Stadium der Erkrankung können sich Geschwüre und Schleimhäute auf der Schleimhaut bilden. Ist die Grunderkrankung in das dritte Stadium übergegangen, bilden sich am Kehlkopf und den Bändern Narben, die letztendlich zu irreversiblen Stimmveränderungen führen.

Diagnose

Zur Diagnose einer Laryngitis benötigt ein HNO-Arzt häufig eine körperliche Untersuchung und Beschwerden von Patienten. Und wenn er entscheidet, dass der Zustand schwerwiegender ist als nur eine Entzündung des Kehlkopfes, verschreibt er eine Laryngoskopie und Laryngostroboskopie, ein vollständiges Blutbild, eine Urinanalyse, eine Kotanalyse und verweist für eine genauere Diagnose auf einen Spezialisten für Infektionskrankheiten. Darüber hinaus benötigen bei Kehlkopfentzündungen oftmals Physiotherapeutenuntersuchungen.

Behandlung

Das Ziel der Behandlung der akuten Laryngitis ist die Beseitigung der Krankheitsursache. In diesem Fall kann der Patient 5-7 Tage nicht sprechen, es ist notwendig, scharfes Essen, Alkohol auszuschließen. Rauchen ist auch nicht möglich. Wenn die Laryngitis durch Bakterien oder Viren verursacht wird, wird eine Antibiotika- / Virustherapie verordnet. Auch zum Spülen von Heilkräutern mit entzündungshemmender Wirkung (Salbei, Kamille, Eukalyptus, Ringelblume) eingesetzt. Oft vorgeschriebenes "Sauerstoffzelt" ist eine stationäre Behandlungsmethode, bei der einem sterilen Zelt feuchte, sauerstoffhaltige Luft zugeführt wird. Manchmal ist es Medikamente oder ätherische Öle gesprüht. Der Patient sollte dabei bleiben, bis der Hustenanfall vorüber ist.

Bei einer katarrhalischen und hypertrophen Laryngitis werden ein sanfter Stimmmodus, Einatmen von Öl und Alkali, warme Getränke, insbesondere Milch, Diät, dh die Beseitigung von scharfem, zu heißem Essen und Alkohol, sowie die Raucherentwöhnung empfohlen. Termin und Physiotherapie - UHF, Elektrophorese mit Novocain, UV-Bestrahlung der Halsvorderfläche, Magnetfeldtherapie. Beim Husten verschriebene Codeinpräparate.

Darüber hinaus werden die hyperplastischen Teile der Schleimhaut bei hypertropher Laryngitis mit einer Silbernitratlösung verbrannt, die vor der Manipulation anästhesiert wird. Manchmal werden die Bereiche der hyperplastischen Schleimhaut operativ entfernt.

Bei chronisch atrophischer Laryngitis werden alkalische und ölige Inhalationen angewendet, die den Hals mit Lugol-Lösung schmieren. Um die Krusten besser verlassen zu können, werden Aerosole mit dem Enzym Chymotrypsin verwendet.

Prävention

Um Kehlkopfentzündungen vorzubeugen, müssen Sie so wenig wie möglich versuchen, sich in rauchigen und rauchigen Räumen aufzuhalten. Sie müssen auf Alkohol verzichten, die Aufnahme von scharfem Essen begrenzen.

Es ist wichtig, entzündliche Erkrankungen der Nase, der Nasennebenhöhlen und des Rachens umgehend zu behandeln und die Gesundheit der Zähne zu überwachen.

Es ist auch notwendig, den allgemeinen Zustand des Körpers zu überwachen - zu verhärten, richtig und vollständig zu essen.

Symptome
Spezialisierungen

Nachrichten

  • 17:45 In St. Petersburg nahm die Zahl der Organtransplantationen zu
  • 16:45 Mit Dengue-Fieber infiziert fiel Russe in Thailand ins Koma
  • 16:01 Der Gesundheitsausschuss hat ein Rating der Krankenhäuser in St. Petersburg im Hinblick auf die Bereitstellung von VMP erstellt
  • 15:32 In Moskau wurde der ehemalige Chef von "Natsimbio" festgenommen
  • 14:15 Sibirische Wissenschaftler brachten den Vitaminpfeffer "Egyptian Power"
  • 13:20 Im Krankenhaus wurde dem Patienten versehentlich anstelle von Kochsalzlösung Formalin injiziert - eine Frau im Koma
  • 12:29 Antrag des Kabinetts auf Abschluss eines Projekts zur Verringerung der Sterblichkeit aufgrund eines plötzlichen Herzstillstands
  • 11:08 VTsIOM hat herausgefunden, wie viele Russen auf ihre Ernährung achten und mit dem Rauchen aufhören
  • 10:21 Überschüssige wöchentliche Influenza-Epidemieschwellen bei 23 Probanden
  • 20.03 Anna Mityanina erzählte, wie die Gesundheitsversorgung nach den Wahlen reformiert wird

Unternehmensnachrichten

  • Ein neuer Ansatz zur Wiederherstellung von Knorpelgewebe gibt es bereits in Russland
  • 26.01.2008 In St. Petersburg wurde ein Rehabilitationsraum für Kinder aus der Nordwestregion mit Erkrankungen des Bewegungsapparates eröffnet

Die meisten lasen

Klinik Bewertungen

© "DoctorPiter" Bei der Verwendung von Materialien ist ein Hyperlink obligatorisch.

Die Netzwerkpublikation "DoctorPiter" - Informationsreferenzbuch (Zertifikat von Roskomnadzor EL Nr. FS vom 14. Juli 2016, Gründer - AJOUR-MEDIA JSC)

Bitte beachten Sie, dass die auf der Website bereitgestellten Informationen zu Informations- und Bildungszwecken dienen und nicht zur Eigendiagnose und Selbstbehandlung bestimmt sind. Die Auswahl und Verschreibung von Arzneimitteln, Behandlungsmethoden sowie die Kontrolle über deren Verwendung kann nur der behandelnde Arzt vornehmen.

Fragen Sie unbedingt einen Fachmann.

Laryngitis

Laryngitis ist ein akuter oder chronischer entzündlicher Prozess in der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Stimmbänder, der häufig viraler Natur ist. Es manifestiert sich in einem Gefühl von Trockenheit, Kratzen im Hals, Heiserkeit oder Stimmlosigkeit, „bellendem“ Husten. Bei kleinen Kindern besteht die Gefahr der Bildung einer falschen Kruppe - Schwellung der Kehlkopfschleimhaut, die den Luftstrom blockiert. Grundsätzlich ist die Prognose günstig, der Übergang der akuten Form der Erkrankung zur chronischen ist möglich.

Laryngitis

Laryngitis ist ein akuter oder chronischer entzündlicher Prozess in der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Stimmbänder, der häufig viraler Natur ist. Es manifestiert sich in einem Gefühl von Trockenheit, Kratzen im Hals, Heiserkeit oder Stimmlosigkeit, „bellendem“ Husten. Bei kleinen Kindern besteht die Gefahr der Bildung einer falschen Kruppe - Schwellung des Kehlkopfes, die den Luftstrom blockiert. Grundsätzlich ist die Prognose günstig, der Übergang der akuten Krankheitsform zur chronischen ist möglich.

Akute Kehlkopfentzündung

Akute Laryngitis entwickelt sich selten als eigenständige Krankheit. Es ist in der Regel eine der Manifestationen von ARVI, Masern, Grippe, Keuchhusten, Scharlach und einer Reihe anderer Krankheiten. Ist saisonal.

Das Risiko einer akuten Laryngitis steigt mit allgemeiner oder lokaler Unterkühlung, Einatmen von Staub und Reizstoffen, Überlastung der Stimmbänder, Rauchen, gastroösophagealem Reflux und Alkoholmissbrauch. Altersbedingte Veränderungen im Kehlkopf (Deformität der Stimmbänder, unzureichende Flüssigkeitszufuhr der Schleimhaut, Muskelatrophie) können als Risikofaktoren wirken.

Klassifizierung

Je nach Art und Tiefe der Läsion gibt es zwei Formen der akuten Laryngitis:

  • Akute katarrhalische Laryngitis. Der Prozess betrifft die Schleimhaut, die submukosale Schicht und die inneren Muskeln des Kehlkopfes.
  • Akute phlegmonöse Laryngitis. Eitrige Läsion der Oberflächenschichten, Muskeln und Bänder des Kehlkopfes. Manchmal sind Knorpel und Periost betroffen.
Symptome

Die Krankheit beginnt akut vor dem Hintergrund einer vollständigen Gesundheit oder einer kleinen Krankheit. Die Patienten klagen über Trockenheit, Brennen, Kitzeln und Kratzen im Kehlkopf. Manchmal gibt es das Gefühl eines Fremdkörpers, es gibt einen krampfhaften trockenen Husten oder Schmerzen beim Schlucken. Die Stimme "setzt sich", wird rau und heiser.

Vielleicht die Entwicklung einer Aphonie, bei der der Patient nur im Flüsterton sprechen kann. Die Körpertemperatur ist normal oder subfebril. Nach einer Weile wird der Husten feucht, mit einem Husten wird eine große Menge von Schleim oder Schleimhaut abgesetzt. Die Dauer einer akuten Laryngitis beträgt 7-10 Tage. In den meisten Fällen erfolgt eine Wiederherstellung. Möglicher Übergang zur subakuten oder chronischen Laryngitis.

Komplikationen

Mit der Ausbreitung des Entzündungsprozesses im Unterband entsteht eine akute Kehlkopfstenose. Bei kleinen Kindern geht eine akute Laryngitis manchmal mit einem ausgeprägten Schleimhautödem des Kehlkopfes (falsche Kruppe) einher. Der Zugang zur Luft ist schwierig, das Kind erstickt, macht sich Sorgen, weint. In schweren Fällen aufgrund von Hypoxie kann das Gehirn beeinträchtigt sein. Möglicherweise Bewusstlosigkeit und sogar Koma. Die Symptome einer falschen Kruppe sind ein Hinweis auf einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Diagnose

Die Diagnose einer akuten Laryngitis wird von einem HNO-Arzt anhand eines charakteristischen Krankheitsbildes und der Ergebnisse einer laryngoskopischen Untersuchung gestellt. Bei der Durchführung der Laryngoskopie zeigten sich Schwellungen und diffuse Hyperämien der Kehlkopfschleimhaut, Verdickungen und Hyperämien der Stimmlippen. Auf der Oberfläche der Stimmbänder - Stücke von Auswurf. Mit der Grippe treten manchmal Blutungen in der Schleimhaut auf.

In der Regel wird eine Blutprobe durch Leukozytose bestimmt. Bei Verdacht auf die bakterielle Natur des Erregers erfolgt eine bakteriologische Untersuchung des Ausflusses und der Tupfer aus dem Oropharynx.

Behandlung

Die Behandlung der akuten Laryngitis erfolgt ambulant. Bei der akuten Laryngitis, die vor dem Hintergrund einer akuten Virusinfektion der Atemwege auftrat, wird dem Patienten Bettruhe gezeigt. In anderen Fällen wird die Befreiung von der Arbeit nur Personen gewährt, deren Art der Arbeit regelmäßige Aufführungen voraussetzt (Rundfunkveranstalter, Schauspieler, Lehrer, Dozenten usw.).

Patienten mit akuter Laryngitis wird geraten, nicht so viel wie möglich zu sprechen. Wenn Sie sprechen, sollten Sie so leise wie möglich sprechen, aber nicht im Flüsterton. Sprechen Sie die Wörter aus, während Sie ausatmen. Würzige, kalte und warme Speisen sind von der Diät ausgeschlossen. Verboten zu rauchen oder Alkohol zu nehmen. Bei dickflüssigem, zähflüssigem Sputum werden Expektorantien (flüssiger Thymianextrakt, Kaliumbromid, Altheawurzelextrakt) und Sputumverdünnungsmittel (Ambroxolol, Bromhexin, Acetylcystein) verschrieben. Sie empfehlen, warmes alkalisches Wasser zu trinken. Um Entzündungen zu lindern, werden Dampfinhalationen und wärmende halbalkoholische Kompressen im Nackenbereich eingesetzt. Vor Ort verwendete Aerosolantibiotika. Ablenkungsmaßnahmen durchführen (Senfpflaster, mäßig heiße Fußbäder). Bei einem langen Verlauf von akuter Laryngitis und Therapieversagen wird eine Antibiotikatherapie durchgeführt.

Die Prognose ist günstig. In einigen Fällen ist der Übergang von akuter Laryngitis zu chronischer möglich.

Chronische Kehlkopfentzündung

Chronische Laryngitis kann das Ergebnis einer akuten Laryngitis sein oder als Folge einer längeren Exposition gegenüber Reizstoffen (Staubigkeit der Luft, Einatmen von Reizstoffen, Rauchen usw.) auftreten. Bei Menschen einiger Berufe (Sprecher, Dozenten, Schauspieler) resultiert eine Laryngitis aus der ständigen Überlastung der Muskeln und Bänder des Kehlkopfes.

Klassifizierung

Aufgrund der Art der Läsion werden katarrhalische, hyperplastische (begrenzte oder diffuse) und atrophische chronische Laryngitis isoliert. Bei Menschen mit Sprachberufen entwickelt sich eine begrenzte hyperplastische Laryngitis (Stimmbandknoten, auch Knoten von Sängern oder Knoten von Schreiern genannt).

Symptome

Der allgemeine Zustand ist nicht gebrochen. Die Patienten bemerken Heiserkeit, ein Gefühl der Rauheit und Halsschmerzen, Müdigkeit der Stimme. In regelmäßigen Abständen gibt es einen Husten mit Auswurf. Die Symptome werden durch eine Verschlimmerung des Prozesses verschlimmert.

Diagnose

Grundlage für die Diagnose der "chronischen Laryngitis" sind das Krankheitsbild und die Daten der laryngoskopischen Forschung. Bei der Laryngoskopie eines Patienten mit chronischer katarrhalischer Laryngitis werden Stauungsödeme und Hyperämien der Kehlkopfschleimhaut festgestellt.

Das charakteristische laryngoskopische Bild einer diffusen hyperplastischen Laryngitis umfasst Ödeme, Hyperämie, Schleimhautverdickungen, spindelförmige Verdickungen der freien Stimmbandränder. Bei einer begrenzten hypertrophen Laryngitis werden symmetrische Knötchen beobachtet. Das Lumen des Kehlkopfes ist mit dickem Schleim gefüllt.

Bei der laryngosokopischen Untersuchung eines Patienten mit chronisch atrophischer Laryngitis wird Trockenheit und Ausdünnung der Kehlkopfschleimhaut festgestellt, der Kehlkopf ist mit dickem Schleim bedeckt und bildet Krusten.

Behandlung

Unterstützende Entzündungsfaktoren sollten ausgeschlossen werden, der korrekte Sprachmodus sollte beachtet werden. Den Patienten wird empfohlen, mit dem Rauchen, dem Trinken von Alkohol, scharfen, warmen und kalten Speisen aufzuhören. Weisen Sie warmes Trinken, Physiotherapie (Quarz, UHF, Magnetfeldtherapie), alkalische und Ölinhalation zu.

Bereiche mit Hypertrophie bei chronischer hypertrophischer Laryngitis werden mit 5% Silbernitrat kauterisiert, große Knötchen werden chirurgisch entfernt. Eine Operation wird durchgeführt, um überschüssiges Gewebe der Stimmlippen zu entfernen. Patienten mit chronischer atrophischer Laryngitis wird empfohlen, den Kehlkopf täglich mit Lugol-Glycerin-Lösung zu schmieren. Um die Krusten zu erweichen und ihren Austrag zu erleichtern, werden Aerosolzubereitungen aus proteolytischen Enzymen (Chymotrypsin, Himopsin) verschrieben.

Laryngitis - Behandlung in Moskau

Handbuch der Krankheiten

Erkrankungen der Ohren, der Nase und des Rachens

Neueste Nachrichten

  • © 2018 Schönheit und Medizin

Nur als Referenz gedacht

und ersetzt keine qualifizierte medizinische Versorgung.

Wie man einen Husten mit Kehlkopfentzündung besiegt

Laryngitis tritt häufig bei Vertretern von Berufen auf, die die Stimmbänder belasten. Vor Entzündungen des Kehlkopfes und der Stimmbänder ist aber niemand gefeit: Ein Laryngitis-Husten holt manchmal auch vor dem Hintergrund des völligen Wohlbefindens einer Person mit einem völlig stabilen Immunsystem nach.

Warum tritt bei Laryngitis ein Husten auf?

Die Ursachen für trockenen Husten zu Beginn der Krankheit sind Schwellungen und Entzündungen der Bänder. Die ersten Symptome der Krankheit:

  • Halsschmerzen;
  • Hyperämie (Rötung) der Schleimhaut;
  • kratzender und juckender Hals;
  • trockener Husten.

Ohne Husten kann eine Laryngitis nur bei starker Immunität und leichten Erkrankungen beobachtet werden, wenn nur Heiserkeit auf ein aufgetretenes Unwohlsein hinweist.

Das Auftreten von Husten bei Laryngitis - ein Zeichen dafür, dass eine Person an dieser bestimmten Form der Virusinfektion erkrankt ist, und nicht an Pharyngitis oder beispielsweise Mandelentzündung.

Zum Vergleich, Laryngitis, Pharyngitis und Tracheitis (bei all diesen Krankheiten ist Husten eines der Symptome), sehen Sie sich diese Tabletten an.

In den ersten Tagen, von 2 bis 5 Tagen, wird Sputum bei Kehlkopfentzündung nicht ausgeschieden. Husten versagt, Anfälle verschlimmern sich. Aber sie sind unproduktiv: Husten trocken, hacken, wie Ärzte sagen, "bellen". Der Patient klagt über obsessive, anstrengende Attacken, die besonders abends und nachts oft ärgerlich sind.

Der Grund für diesen Husten: Das Gehirn sendet Signale, die das Hustenzentrum reizen, um die Abfallprodukte von Bakterien loszuwerden. Der Schleim im ersten Stadium der Erkrankung ist jedoch zu viskos, er wird nicht abgetrennt. Husten erschöpft nur eine Person.

Der Prozess der Hustenentwicklung und wie man ihn behandelt, hängt vom Stadium ab

In den ersten Stunden der Krankheit hat das Opfer eine Stimme. Dies ist das Hauptzeichen einer Kehlkopfentzündung. Manchmal ist die Schwellung so stark, dass die Stimme komplett verschwindet.

Das nächste Stadium der Krankheit ist durch starke Hustenanfälle gekennzeichnet. Die Behandlung eines solchen Hustens mit Kehlkopfentzündung mit Mukolytika ist nicht nur bedeutungslos, sondern auch gefährlich, da die Bänder unnötig gereizt werden. Der Entzündungsprozess wird sich nur verstärken. Daher werden Medikamente verwendet, die die Reaktion des Hustenzentrums blockieren: Sinekod, Codelac, Stoptussin.

Am zweiten oder dritten Krankheitstag, manchmal gegen Ende der ersten Woche, wird der Husten nass. Jetzt ändert sich die Taktik der Behandlung: Die Verschreibung von Medikamenten, die das Sputum verdünnen, ist erforderlich, damit es leichter abgesetzt werden kann. Ärzte verschreiben Mukolytika: ACC, Fluimucil, Bromhexin.

Behandlung in den frühen Tagen

Lindern Sie den Zustand des Patienten mit einem trockenen Husten hilft:

Ein starker Husten lässt nach, die Symptome nehmen ab, der Patient schläft leise ein und wacht nachts nicht nach Anfällen auf.

Seien Sie beim Kauf vorsichtig: Trockener Husten wird mit Gerbion behandelt, das Wegerichblattextrakt enthält, und feuchter Husten - mit der gleichen Sirupmarke, aber mit Primel. Sirup hilft bei der Bekämpfung von Husten bei einem Kind: Es ist für die Verwendung ab 2 Jahren zugelassen.

Lasolvan für Laryngitis wird bei Erwachsenen und Kindern angewendet. Seine Wirkung ermöglicht es Ihnen, den Heilungsprozess zu beschleunigen, da der trockene Husten allmählich auf das Produktivsystem übergeht. Das Arzneimittel verdünnt auch den Auswurf.

Kehlspray spülen.:

Milderung und Hydratation der Schleimhäute können durch Inhalationssitzungen erreicht werden.:

Gurgeln:

  • Furacilin-Lösung;
  • Abkochung von Salbei oder Kamille.

Zweite Behandlungsstufe

In der zweiten Phase (dem Auftreten eines feuchten Hustens) werden Medikamente verwendet, die die Verdünnung und den Auswurf stimulieren:

Andere Expektorantien: Bronholitin, Bromhexin. Ihre Anwendung wird jedoch um einige Tage verschoben: Diese Medikamente sind recht stark, mit leichtem Husten werden sie nicht benötigt.

Ein Husten, der auftritt, wenn ein Kind eine Kehlkopfentzündung hat, wird mit den gleichen Mitteln behandelt. Nur häufiger werden sie in Form eines Sirups und nicht in Form von Tabletten hergestellt.

Rezepte der traditionellen Medizin

Lieblings Volksheilmittel - warme Milch. Es gibt aber verbesserte Rezepte.

Milch und Kreide

Die Zutaten werden den ganzen Tag gemischt, erhitzt und getrunken:

Wenn Sie durch die Anwesenheit einer ungewöhnlichen Zutat - Kreide - verwirrt sind, probieren Sie ein traditionelles Getränk.

Milch und Honig

Sofort warmes Getränk trinken.

Salbei und Himbeere

Medikamente aus der natürlichen Erste-Hilfe-Packung - Salbei und Himbeere - beschleunigen den Heilungsprozess. Nehmen Sie einen Esslöffel Salbei und Himbeerblätter und gießen Sie sie in kochendes Wasser (200 ml). Nachdem eine halbe Stunde lang ein Getränk aufgegossen wurde, wird es gefiltert. Dann muss ein Glas (vollständig) mit warmem Wasser auf 200 ml aufgefüllt werden. Sie können tagsüber ein wenig trinken.

Einatmen mit Meersalz

Das Einatmen wird von einer Kehlkopfentzündung profitieren: Erwärmen Sie das Meersalz in einer Pfanne (in Abwesenheit können Sie das übliche Grobmahlen durchführen) und geben Sie 4–5 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl hinzu. Atme die Dämpfe zweimal täglich ein.

Sanddornöl

Kaufen Sie in einer Apotheke unentbehrlichen Sanddorn. Durch tägliches Einbringen von 5 Tropfen in jedes Nasenloch ist es möglich, die Symptome einer Laryngitis signifikant zu lindern.

Husten mit Kehlkopfentzündung bei Kindern

Laryngitis Husten ist gefährlich für ein Kind. Die Struktur der Atemwege von Kleinkindern ist nicht die gleiche wie bei Erwachsenen. Kinder nach einem Hustenanfall können Ersticken fühlen. Eine schreckliche Komplikation, die lebensbedrohlich ist, ist die Kehlkopfstenose.

In den späten Stadien der Kehlkopfstenose ist die Behandlung nicht immer wirksam. Wenn die Erstickungssymptome rasch zunehmen, muss eine Tracheotomie durchgeführt werden.

Bei der Behandlung von Husten bei Kindern und Personen, die zu Allergien neigen, sind zusätzlich Antihistaminika erforderlich: Loratadin, Fexofenadin, Levocetirizin.

Wie man einem Kind mit Kehlkopfentzündung hilft, wird die Kinderärztin Irina Alexandrowna Leonowa im folgenden Video erzählen:

Muss ich mich mit restlichem Husten auseinandersetzen?

Die Symptome einer akuten Laryngitis treten zwei Wochen nach den ersten Anzeichen ihres Auftretens auf. Aber Husten nach Kehlkopfentzündung macht oft einige Zeit Sorgen. Muss ich es speziell behandeln oder soll ich warten - vielleicht geht er von selbst vorbei?

Die Komplikation ist also:

Sie müssen zu dem Arzt zurückkehren, der Ihnen Antibiotika verschreibt.

In diesem Video erklärt Ihnen Dr. Komarovsky, warum ein Kind lange hustet:

Auch dieses Szenario ist möglich: Der akute Entzündungsprozess lässt nach, aber die Zerfallsprodukte von Bakterien und Viren sowie die Überreste der körpereigenen Abwehrzellen werden weiterhin ausgeschieden. Der Husten hält an, ist aber mild und macht wenig Sorgen.

Es ist notwendig, bis zum Ende der Medikamenteneinnahme zu trinken und dann einen Monat lang mit Inhalationen und Kräutern fortzufahren.

Prävention

Nach einer Krankheit sind die Immunkräfte des Körpers für zwei bis drei Wochen in einem depressiven Zustand. Treffen Sie daher Maßnahmen, um die Wiederaufnahme der Krankheit zu verhindern:

  • nicht überkühlen;
  • nehmen Sie frisches Obst und Gemüse in die Diät auf;
  • Sei öfter draußen - in Parks, auf Stauseen, auf Plätzen.

Bei chronischen Erkrankungen des Rachens ist es notwendig, sie in das Stadium der stabilen Remission einzuführen. Eine Pharyngitis an sich ist also nicht gefährlich, aber wenn sie nicht behandelt wird, geht die Krankheit „abwärts“ und eine Laryngitis und dann eine Tracheitis treten natürlich als Komplikation auf.

Husten mit Kehlkopfentzündung ist sehr unangenehm, aber gut behandelbar und hat selten schwerwiegende gesundheitliche Folgen. Die Hauptsache - die Krankheit nicht laufen lassen!

  • Liste der Antibiotika gegen Angina bei Erwachsenen in Injektionen 33269

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website - Garganta.ru besucht haben. Wir hoffen, dass die bereitgestellten Informationen dazu beigetragen haben, Ihr Problem zu lösen oder Kenntnisse über die Behandlungsmethode aufzufrischen.

Informationen für Artikel stammen aus offenen Quellen und sind so strukturiert, dass sie bequem und bequem gelesen werden können. Es ersetzt jedoch nicht die medizinische Beratung.

Wir wachsen dank unserer Besucher! Sie können uns Ihre Fragen und Anregungen per Post zusenden.

© 2018 Garganta.ru · Beim Kopieren von Materialien von der Website ist ein aktiver Link erforderlich!

Wie man Husten mit Kehlkopfentzündung behandelt: die Ursachen für Aussehen, Drogen- und Volkstherapie

Eines der Symptome, die ständig mit einer Kehlkopfentzündung einhergehen, ist Husten. Oft trocken und hysterisch - es gibt Patienten viel Unbehagen. Ein solcher Husten ist mit einer Reizung der Stimmbandschleimhaut verbunden, die ihrerseits Signale an das Hustenzentrum des Gehirns sendet. Lassen Sie uns herausfinden, wie ein solcher Husten mit Kehlkopfentzündung behandelt werden kann und welche Behandlungsmethoden am effektivsten sind.

Laryngitis: Ätiologie der Krankheit

Laryngitis wird als eine nicht abhängige Pathologie angesehen, die parallel zu jedem entzündlichen Prozess auftritt. Das Fortschreiten der Krankheit kann das Fortschreiten verschiedener Atemwegs- und Virusinfektionen sein, unter denen häufig zu finden sind:

Darüber hinaus kann der Entzündungsprozess durch viele äußere Faktoren ausgelöst werden. Um die Entwicklung einer akuten Laryngitis, begleitet von trockenem Husten, zu fördern, können:

  • bakterielle Infektionen mit Fieber;
  • regelmäßiges Einatmen verschmutzter Luft;
  • Auswirkungen auf die Halsallergene;
  • häufiges Rauchen oder Aufenthalt in rauchigen Räumen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Arbeit im Zusammenhang mit der regelmäßigen Belastung des Sprachapparats;
  • Essen zu kalt oder warm Essen oder Getränke.

Husten - als eines der Hauptsymptome

Husten ist eines der unangenehmsten Symptome einer Kehlkopfentzündung. Es hat einen trockenen und paroxysmalen Charakter. In seinem Geräusch ähnelt ein solcher Husten einem Hundebellen. Ein solcher pathologischer Zustand stört nur die Genesung, da die Schleimhaut ständig gereizt wird. Ein solcher Husten ist in der Kindheit besonders schwer zu ertragen, da die Muskeln der Atemwege um sie herum viel schwächer sind als bei Erwachsenen.

Husten mit Kehlkopfentzündung ist sehr schmerzhaft und führt nicht zum Husten. Auf seinem Hintergrund tritt Heiserkeit auf, beim Schlucken und Sprechen treten Schmerzen im Hals auf. Daher sollte Husten ab dem Moment seines Auftretens sofort behandelt werden.

Die Behandlung von Hustenanfällen vor dem Hintergrund einer akuten Laryngitis hängt von ihrer Art ab. In den ersten Tagen des Krankheitsverlaufs ist die Pathologie trocken, aufdringlich und unproduktiv. Das Sputum wird nicht abgetrennt, eine expektorante Therapie ist in diesem Fall unwirksam. Ferner wird der Husten feuchter und es wird viel einfacher, ihn zu behandeln.

Was ist ein Husten und die Gründe für sein Auftreten:

Trocken

Trockener oder hysterischer Husten geht im Kindesalter häufig mit einer Kehlkopfentzündung einher. Die Anfälle sind sehr häufig, das Kind schläft nachts nicht gut, manchmal ist das Atmen schwierig. Es kann schmerzhaft sein und aufgrund der Häufigkeit zu einer noch stärkeren Reizung des Rachens führen. Für eine komplexe Behandlung benötigen Sie Hustenmittel.

Ein solcher Husten ist unproduktiv und aufdringlich, einschließlich Übelkeit und Erbrechen. Es ist unmöglich, die Atemwege zu reinigen, da praktisch kein Auswurf vorhanden ist oder sie zu dick und viskos sind. Um den Zustand des Patienten zu lindern, helfen Mukolytika. Dieser Zustand kann 2-5 Tage dauern.

Bellen

Als nächstes kommt der Husten, der in seinem Geräusch einem Hundebellen ähnelt, es heißt Bellen. Sie tritt am häufigsten vor dem Hintergrund von Viruserkrankungen auf und ist eine Folge der Läsion der Stimmbänder während einer Laryngitis. Schleim verschwindet nicht und auch ein guter Husten bringt keine Linderung.

Die Bronchien und die Luftröhre können empfindlich für den Luftstrom werden, und scharfe Gerüche können neue Hustenanfälle auslösen.

Mit Schleim oder Schleim

Im weiteren Verlauf der Laryngitis kommt es allmählich zu Husten mit Auswurf. Es wird leichter zu husten. Die Farbe der Entladung kann die Art der Krankheit bestimmen. Grüner oder gelber Auswurf deutet auf eine bakterielle Infektion hin.

Klarer Schleim zeigt das Vorhandensein eines Virus im Körper an. Eine Änderung der Farbe sowie der Dichte, die von einer viskosen grünen Substanz in eine hellgelbe Flüssigkeit übergeht, deutet auf eine Abschwächung des Entzündungsprozesses hin.

Wie zu behandeln

Das Anfangsstadium der Kehlkopfentzündung ist durch einen sehr trockenen Husten gekennzeichnet, der häufig von keuchendem, lautem Atmen begleitet wird. Die Therapie in einem neuen Stadium sollte darauf abzielen, ihre Produktivität zu steigern. Die allgemeinen Behandlungsprinzipien lauten wie folgt:

  • halte deinen Kopf ruhig;
  • viel trinken;
  • befeuchten Sie die Luft im Raum;
  • Bettruhe- oder Halbbettmodus einhalten;
  • sollte aufhören zu rauchen, Alkohol zu trinken;
  • Inhalation und Gurgeln durchführen;
  • übung husten therapie.

Wie man Husten behandelt, sagt Dr. Komarovsky:

Medikamente

Die Menge an Medikamenten zur Behandlung von Husten bei Laryngitis hängt von seiner Natur ab. Bei trockenem, schmerzhaftem Husten werden Hustenmittel eingesetzt: Panatus, Sinekod. Sie wirken direkt auf das Hustenzentrum und erleichtern so den Zustand des Patienten. Um die Empfindlichkeit des Kehlkopfes gegenüber Reizfaktoren zu verringern, kann Libex verwendet werden.

Das gleichzeitige Kombinieren von Antitussiva und Expektorantien ist strengstens untersagt. Jedoch können 2-3 Tage nach Beginn der Behandlung, wenn der Husten feuchter wird, Mukolytika und Sputumverbesserungsmittel zugesetzt werden. Ab sofort wird die Hauptbehandlung mit folgenden Medikamenten ergänzt:

  1. Kräuterpräparate: Geldelix Sirup, Doctor Mom, Herbion.
  2. Ambroxol-basierte Medikamente: Ambrobene oder Lasolvan.
  3. Entzündungshemmendes Medikament Erespal.

Hustenbonbons

Volksheilmittel

Zu Hause können Sie auch Volksheilmittel gegen Husten vorbereiten. Sie sind nicht weniger wirksam und gelten als die beste Ergänzung zur Haupttherapie. Das beliebteste Rezept ist warme Milch mit Honig. Um hausgemachte Naturheilmittel herzustellen, müssen Sie ein Glas Milch kochen und abkühlen lassen. In ein noch warmes Milchprodukt einen Teelöffel Honig und Butter geben. Trinken Sie dieses Werkzeug sollte morgens und abends sein.

Zum Gurgeln kann man einen Teelöffel Honig, die gleiche Menge Propolis in einem halben Glas Wasser auflösen. Spülen Sie den Halsschmerzen sollte dreimal am Tag sein.

Volksheilmittel gegen Husten

Erleichterungsverfahren

Um trockenen Husten loszuwerden, kann eine begleitende Reizung im Hals durch Einatmen von Dampf und Öl erfolgen. Bei diesen Eingriffen wirkt sich der Effekt direkt auf den entzündeten Bereich im Rachen aus, sodass der Effekt sehr schnell eintritt. Zum Einatmen verwenden:

Diese Volksheilmittel sollen entzündungshemmend, antiseptisch und gleichzeitig schleimlösend wirken. Heilkräuter gießen kochendes Wasser, bestehen 15 Minuten. Dann die Dämpfe einatmen, bedeckt mit einem dicken Tuch oder Handtuch.

Mit Hilfe herkömmlicher Wärmekompressen lassen sich Rachenreizungen lindern und sogar ein sehr trockener Husten lindern. Trockene und feuchte Hitze erhöht die Durchblutung, wodurch die Schleimhaut erweicht und Husten reduziert wird.

Natürliche und einfache Hustenmittel:

Resteffekte nach der Krankheit

Trockener Husten mit Kehlkopfentzündung ist weit verbreitet. Wenn der Husten nach dem Ende der Behandlung weiterhin gestört ist, sind möglicherweise zusätzliche Tests erforderlich. Hustenanfälle können mit dem Einsetzen von Komplikationen der ursprünglichen Krankheit fortgesetzt werden.

Vor dem Hintergrund der Krankheit können sich auch andere, unangenehmere Pathologien entwickeln: Adenoide, allergische Rhinitis und sogar Bronchitis. Eine zusätzliche Untersuchung hilft bei der Identifizierung der Ursache für Husten und bietet eine angemessene Behandlung, um das Problem zu beseitigen. Auch bei restlichem Husten wird nicht empfohlen:

  • in kontaminierten Gebieten sein;
  • supercool;
  • essen Sie kalte oder heiße Getränke und Essen;
  • rauchen, alkohol trinken.

Was ist ein gefährliches Symptom?

Längerer trockener Husten mit Kehlkopfentzündung kann sehr gefährlich sein. Im entzündeten, ständig gereizten Hals können Ödeme auftreten, die wiederum zu Atem- oder Erstickungsbeschwerden führen. Vor dem Hintergrund eines langen und anhaltenden Hustens können Bronchitis oder Laryngospasmus auftreten.

Um solche unangenehmen Komplikationen zu vermeiden, ist es notwendig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und alle Empfehlungen zu befolgen. Sie können die Behandlung nicht abbrechen, bis der Arzt entschlossen ist.

Vorhersage

Die Behandlung von Husten mit Laryngitis auf die aufgeführten Arten ist sehr effektiv. Die Wiederherstellung erfolgt in der Regel am 7.-10. Tag, sofern alle Regeln und Hinweise eingehalten werden. Ständige Beobachtung des Arztes und Einnahme der verschriebenen Medikamente - der Schlüssel zur schnellen Beseitigung der Pathologie.

Bewährte Möglichkeiten zur Heilung von Husten mit Kehlkopfentzündung

Laryngitis ist eine häufige Erkrankung der Stimmbänder (falsch und richtig), des Stimmmuskels sowie der Schleimhäute über diesen Organen, und Husten bei Laryngitis ist ein wesentlicher Bestandteil der Pathologie, dem hellsten und schmerzhaftesten Symptom.

Betrachten Sie die Ursachen der Kehlkopfentzündung bei Erwachsenen und Kindern, Anzeichen der Krankheit, Husten mit Kehlkopfentzündung, wie mit Hilfe traditioneller und volkstümlicher Methoden zu behandeln ist.

Laryngitis verursacht

Laryngitis kann sich als eigenständige Erkrankung entwickeln, was jedoch selten vorkommt. Oft handelt es sich um eine komorbide Erkrankung, die parallel zu anderen Läsionen des entzündlichen Atmungssystems auftritt.

Laryngitis in der akuten Form kann eine Folge des Fortschreitens der infektiösen, viralen oder pilzlichen Flora im Körper sein, die zur Ursache der Erkrankung der Atemwege geworden ist.

Daher sind die Hauptgründe das Vorhandensein von:

  • Adenovirus-Infektion;
  • Influenza und Parainfluenza;
  • Keuchhusten;
  • Diphtherie;
  • Tuberkulose;
  • Syphilis.

Zusätzlich zu diesen Faktoren kann die Entwicklung einer akuten Laryngitis auch die folgenden Indikatoren hervorrufen:

  • verminderte Immunität, wodurch in den Körper eindringende Infektionserreger aufgrund einer geringen Immunantwort nicht zerstört werden können;
  • Exposition gegenüber verschmutzter Luft, die zusammen mit Staubpartikeln, Schmutz und anderen Reizstoffen in die Atemwege gelangt;
  • Eindringen von Allergenen, die Reizungen des Kehlkopfes verursachen;
  • intensives Rauchen;
  • Funktionsweise bei starker Belastung der Stimmbänder;
  • Essen von Lebensmitteln und Getränken mit kritischen Temperaturen (zu heiß oder zu kalt).

Sehr selten können Erkrankungen der Magen-Darm-Organe, insbesondere des gastroösophagealen Reflux, die Ursache für eine Kehlkopfentzündung sein. Infolge der Rückführung von Nahrungsmitteln aus dem Magen kommt es zu einer Reizung der Schleimhäute des Kehlkopfes mit Salzsäure, die seine Reizung hervorruft.

Laryngitis kann nicht nur akut, sondern auch chronisch sein.

Und die Gründe für die Übergangspathologie in dieser Form sind wie folgt:

  • häufige akute Pathologie, insbesondere wenn sie nicht vollständig geheilt ist;
  • chronisch entzündliche Erkrankungen der Atemwege;
  • ständige oder häufige Unterkühlung;
  • konstante Belastung des Sprachapparates;
  • schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkoholmissbrauch);
  • Ökologie.

Selbst beim Übergang der Pathologie in das chronische Stadium ist nicht zu hoffen, dass der Husten selbst vergeht. Es ist notwendig, einen akuten Zustand oder einen chronischen Rückfall ernsthaft und angemessen zu behandeln, um das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.

Klinisches Bild

Akute Laryngitis wird diagnostiziert, wenn die Symptome eine Woche oder eineinhalb Wochen anhalten. Wenn der Husten länger andauert, sprechen die Ärzte über einen möglichen Übergang der Krankheit in das chronische Stadium.

Die charakteristischen Symptome einer Laryngitis in akuter Form sind:

  • Stimme wird heiser, heiser, verschwindet manchmal ganz;
  • Es ist das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals, der Husten auslöst.
  • "Bellender" Husten trocken, klangvoll, hackend, ohne Bildung und Entfernung von Auswurf in den Anfangsstadien der Krankheit (2-5 Tage), gefolgt von der Produktion von Schleimsekret und seiner schlechten Clearance durch Husten;
  • trockener Husten mit Laryngitis, begleitet von Schwellung des Kehlkopfes, der Epiglottis und der Luftröhre;
  • der Hals wird hellrot, wobei sich charakteristische Siegel bilden, in denen sich Blut ansammelt;
  • beim Schlucken Halsschmerzen schlimmer;
  • Temperatur kann auf 38 ° C steigen, aber nicht mehr;
  • Halsschmerzen, die durch Trockenheit der Schleimhäute auftreten;
  • Kopfschmerzen sind sehr stark, allgemeine Schwäche und Müdigkeit.

Es ist der Laryngitishusten bei Kindern, der die Eltern besonders beunruhigen sollte, da sich eine falsche Kruppe entwickeln kann - eine Krankheit, die durch eine starke Schwellung des Kehlkopfes gekennzeichnet ist und das Atmen des Babys erschwert. Und als Ergebnis - das Auftreten von Sauerstoffmangel im Gehirn ist möglich, Ersticken und in besonders schweren Fällen - Tod.

Medikamentöse Behandlung

Die Behandlung von Husten mit Laryngitis sollte nur in einer komplexen Therapie und nicht als besonderes Symptom durchgeführt werden. Ohne die Beseitigung der ursprünglichen Ursache wird es einfach unmöglich sein, diese Manifestation zu heilen. Und da Laryngitis häufig parallel zu anderen Pathologien auftritt, sollte auch eine Behandlung angebracht sein.

Es ist notwendig, Husten bei Kehlkopfentzündung in „Stadien“ zu behandeln - trocken und feucht, da sich während des Fortschreitens der Pathologie die Art dieses Symptoms ändert.

Zur Behandlung von trockenem Husten ist kein Expektorans erforderlich, da kein Schleim vorhanden ist. Sie müssen Medikamente verwenden, um die Produktion von Schleimsekreten zu befeuchten und zu stimulieren.

Welches Medikament zu verwenden, was zu behandeln ist, um das schmerzhafte Symptom zu lindern:

  1. Beim ersten Mal (von 2 bis 5 Tagen) müssen Sie versuchen, die Schleimhäute anzufeuchten. Dies geschieht am besten durch Inhalation durch einen Zerstäuber. Verwenden Sie Kochsalzlösung oder alkalisches Mineralwasser, um trockenen Husten bei Kindern zu lindern. Auch Dampfinhalationen mit Meersalz, Heilkräutern und ätherischen Ölen helfen bei Kindern, gegen Kehlkopfentzündung zu husten. Sie lindern Entzündungen, töten Keime ab und regen Hustenprozesse an.
  2. Laryngitis bellender Husten, hackend und schmerzhaft, es ist sinnvoll, mit Hustenmitteln zu behandeln. Sie sind narkotisch und nicht narkotisch. Die erste Gruppe umfasst codeinhaltige, die sowohl für Erwachsene als auch für Kinder äußerst selten zugeordnet werden. Die Rechtfertigung ihrer Anwendung kann jeweils nur vom behandelnden Arzt beurteilt werden. In der Regel werden Stoptussin, Sinekod, Libexin und einige andere verschrieben.
  3. Halsschmerzen werden die Hauptursache für diesen Reflex. Wenn so ein Husten mit Kehlkopfentzündung, wie soll man es behandeln? Gurgeln ist der effektivste Weg, um Reizungen und Feuchtigkeit der Halsschleimhaut zu beseitigen. Wenden Sie Antiseptika oder Abkochungen und Tinkturen von Kräutern oder ätherischen Ölen (Kamille, Anis, Kalmuswurzel, Ringelblume und viele andere) an.
  4. Trockenheit entfernt Sprays gut. Für Erwachsene wird die Verwendung von Stopangin, Chlorophilipt, Angilex, Heppilor und ähnlichen Produkten empfohlen. Für Kinder bevorzugt das gleiche Angilex, Miramistin, Ingalipt.
  5. Lutschtabletten oder Lutschtabletten wirken beruhigend, beruhigend, feuchtigkeitsspendend und bakterizid. Dies sind Tabletten Faringosept, Stoptussin, Septefril, Efizol, Lizobakt und andere mit einem ähnlichen Wirkungsspektrum.

Mit dem Auftreten von Schleim und dem Beginn des Auswurfs von Auswurf müssen Sie die Taktik des Umgangs mit der Krankheit ändern. Dies ist jedoch eine ganz normale und sogar „sehr angenehme“ Manifestation - die Krankheit verschwindet langsam und der Patient ist auf dem Weg der Genesung.

Um den ohnehin schon nassen Husten zu überstehen, müssen Sie schleimlösende Mittel einnehmen:

  • Mukaltin;
  • Prospan;
  • ACC;
  • Bromhexin;
  • Ambroxol und andere mögen sie.

Husten nach Kehlkopfentzündung kann in einigen Fällen einige Zeit anhalten. Er kann den Charakter eines seltenen Hustens haben, der den Patienten nicht stört. Dies ist ein Restsymptom, das mit der Zeit vergehen sollte.

Wenn der Husten nach einer Laryngitis jedoch nicht länger als 10 Tage dauert, muss ein Arzt zu einer zusätzlichen Untersuchung konsultiert werden. Ein Auftreten von Infektionen, die Entwicklung von Komplikationen oder die Rückkehr der Krankheit ist möglich, wenn sie unterbehandelt, unzureichend oder mit ungeeigneten Medikamenten behandelt wurde.

Denken Sie daran, dass Husten immer eine Ursache hat. Und Sie können es nur von einem Spezialisten finden.

Test: Welches Hustenmittel ist für Sie am besten geeignet?

Navigation (nur Missionsnummern)

0 von 3 Aufgaben erledigt

Informationen

Ein Test, der bestimmt, welches Hustenmittel für Sie geeignet ist.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht erneut starten.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Sie müssen die folgenden Tests durchführen, um dies zu beginnen:

Ergebnisse

Überschriften

  1. Keine Rubrik 0%

Sirupe:

Bronholitinsirup - ideal zur Behandlung von trockenem Husten bei Kindern (durchschnittliche Apothekenkosten 100 Rubel)

Pakadeladin Sirup - ist ein Analogon der oben genannten Mittel, aber in einer anderen Preiskategorie (Durchschnittliche Apothekenkosten beträgt 250 Rubel)

Tabletten:

Stoptussin - ausgezeichnete und kostengünstige Hustenpillen für Kinder (durchschnittlicher Apothekenpreis 110 Rubel)

Sinekod - ausgezeichnete Pillen gegen trockenen Husten für Kinder (Durchschnittspreis in Apotheken 200 Rubel)

Glauvent ist auch eine sehr gute Hustenbehandlung Pille (Durchschnittspreis der Apotheke beträgt 250 Rubel)

Sprays:

Ingalipt - ein ausgezeichnetes und preiswertes Hustenspray für Kinder (Durchschnittspreis in der Apotheke 60 Rubel)

Faringosept ist auch ein sehr gutes Hustenmittel (der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 110 Rubel)

Tantum Verde - ein großartiges Medikament in Form eines Sprays, in der hohen Preisklasse (Durchschnittspreis in Apotheken 300 Rubel)

Sirupe und Tropfen:

Stoptussin-Sirup - ideal zur Behandlung von trockenem Husten bei Jugendlichen und Erwachsenen (durchschnittliche Apothekenkosten 150 Rubel)

Drops Sinekod - auch ein ausgezeichnetes Werkzeug, aber in einer anderen Preisklasse (Durchschnittliche Kosten in einer Apotheke beträgt 350 Rubel)

Tabletten:

Mukaltin - ausgezeichnete und kostengünstige Hustenpillen (Der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 50 Rubel)

Sinekod - dieses ausgezeichnete Medikament wird auch in Pillenform verkauft (Durchschnittspreis in Apotheken beträgt 150 Rubel)

Solutan ist auch eine sehr gute Hustenbehandlung Pille (der Durchschnittspreis in Apotheken beträgt 200 Rubel)

Sprays:

Ingalipt - ein ausgezeichnetes und preiswertes Hustenspray (Der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 60 Rubel)

Hexoral - auch ein sehr gutes Hustenspray (Der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 170 Rubel)

Tantum Verde - ein großartiges Medikament in Form eines Sprays, in der hohen Preisklasse (Durchschnittspreis in Apotheken 300 Rubel)

Geben Sie Ihr Alter ein (das Alter Ihres Kindes)

  • Von 6 bis 12 Jahren
  • 12 bis 18 Jahre alt
  • Mehr als 18

Zu welchem ​​Preis können Sie sich ein Hustenmittel leisten?

  • Bis zu 100 Rubel
  • Von 100 bis 200 Rubel
  • Über 200 Rubel

Welche Form bevorzugen Sie, um ein Hustenmittel zu nehmen?

Test: Verursacht Ihr Lebensstil Lungenerkrankungen?

Navigation (nur Missionsnummern)

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20

Informationen

Da wir fast alle in Städten mit sehr ungesunden Verhältnissen leben und darüber hinaus einen falschen Lebensstil führen, ist dieses Thema momentan sehr relevant. Wir führen viele Handlungen durch oder tun im Gegenteil nichts, ohne über die Konsequenzen für unseren Organismus nachzudenken. Unser Leben ist im Atem, ohne es werden wir nicht ein paar Minuten leben. Dieser Test ermittelt, ob Ihr Lebensstil Lungenerkrankungen auslösen kann, und hilft Ihnen dabei, über Ihre Gesundheit der Atemwege nachzudenken und Ihre Fehler zu korrigieren.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht erneut starten.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Sie müssen die folgenden Tests durchführen, um dies zu beginnen:

Ergebnisse

Überschriften

  1. Keine Rubrik 0%

Sie führen den richtigen Lebensstil

Sie sind eine ausreichend aktive Person, die sich um Ihr Atmungssystem und Ihre Gesundheit im Allgemeinen kümmert und darüber nachdenkt, weiterhin Sport treibt, einen gesunden Lebensstil führt und Ihr Körper wird Sie während Ihres gesamten Lebens erfreuen. Aber vergessen Sie nicht, sich rechtzeitig einer Untersuchung zu unterziehen, Ihre Immunität zu bewahren. Dies ist sehr wichtig, kühlen Sie nicht zu stark ab und vermeiden Sie schwere körperliche und starke emotionale Überlastungen. Versuchen Sie, den Kontakt mit kranken Menschen, mit erzwungenem Kontakt, zu minimieren, und vergessen Sie nicht die Schutzmaßnahmen (Maske, Hände und Gesicht waschen, Atemwege reinigen).

Es ist Zeit darüber nachzudenken, was Sie falsch machen...

Sie sind gefährdet, es lohnt sich, über Ihren Lebensstil nachzudenken und sich zu engagieren. Sportunterricht ist obligatorisch und noch besser, wenn Sie mit dem Sport beginnen möchten, wählen Sie die Sportart aus, die Ihnen am besten gefällt, und verwandeln Sie sie in ein Hobby (Tanzen, Radfahren, Fitness oder einfach mehr laufen). Vergessen Sie nicht, Erkältungen und Grippe rechtzeitig zu behandeln, da dies zu Komplikationen in der Lunge führen kann. Achten Sie darauf, mit Ihrer Immunität zu arbeiten, härten Sie sich so oft ab, wie Sie sich in der Natur und an der frischen Luft befinden. Vergessen Sie nicht, geplante jährliche Untersuchungen durchzuführen, um Lungenerkrankungen im Anfangsstadium zu behandeln, ist viel einfacher als in Form von vernachlässigten. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastungen, Rauchen oder den Kontakt mit Rauchern, wenn möglich, auszuschließen oder auf ein Minimum zu reduzieren.

Es ist Zeit, Alarm zu schlagen!

Sie sind völlig verantwortungslos in Bezug auf Ihre Gesundheit und zerstören so die Arbeit Ihrer Lungen und Bronchien. Haben Sie Mitleid mit ihnen! Wenn Sie lange leben möchten, müssen Sie Ihre gesamte Einstellung zum Körper drastisch ändern. Lassen Sie sich zunächst von Spezialisten wie Therapeuten und Lungenärzten testen, Sie müssen radikale Maßnahmen ergreifen, sonst kann alles schlecht für Sie ausgehen. Befolgen Sie alle Empfehlungen von Ärzten, ändern Sie Ihr Leben drastisch, müssen Sie möglicherweise den Arbeitsplatz oder sogar den Wohnort wechseln, das Rauchen und den Alkohol aus Ihrem Leben streichen und den Kontakt mit Menschen, die solche Abhängigkeiten haben, auf ein Minimum reduzieren. öfter im Freien sein. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung. Alle aggressiven Mittel vollständig aus dem häuslichen Verkehr ausschließen, durch natürliche, natürliche Mittel ersetzen. Vergessen Sie nicht, das Haus zu reinigen und den Raum zu lüften.

Ist Ihr Lebensstil mit schwerer körperlicher Anstrengung verbunden?

Wie oft machen Sie eine Lungenuntersuchung (zB ein Flurogramm)?

  • Ich erinnere mich nicht einmal an das letzte Mal
  • Jährlich, ohne zu versagen
  • Einmal ein paar Jahre

Treibst du sport

  • Nein
  • Ja, professionell und regelmäßig
  • In der Vergangenheit war es
  • Ja amateur
  • Ja
  • Nein
  • Wenn ich krank bin
  • Manchmal

Behandeln Sie ARD, ARVI, Grippe und andere entzündliche oder ansteckende Krankheiten?

  • Ja, beim Arzt
  • Nein, es verschwindet nach einer Weile
  • Ja, ich mache Selbstmedikation
  • Nur wenn es absolut schlimm ist

Achten Sie sorgfältig auf die persönliche Hygiene (Duschen, Hände vor dem Essen und nach Spaziergängen usw.)?

  • Ja, ständig meine Hände
  • Nein, ich verfolge das überhaupt nicht.
  • Ich versuche es, aber manchmal vergesse ich es

Kümmerst du dich um deine Immunität?

  • Ja
  • Nein
  • Nur im Krankheitsfall
  • Schwer zu beantworten

Haben Ihre Verwandten oder Familienmitglieder an schweren Lungenerkrankungen (Tuberkulose, Asthma, Lungenentzündung) gelitten?

  • Ja eltern
  • Ja, nahe Verwandte
  • Nein
  • Kann ich nicht mit Sicherheit sagen

Leben oder arbeiten Sie unter widrigen Umweltbedingungen (Gas, Rauch, chemische Emissionen von Unternehmen)?

  • Ja, ich lebe ständig
  • Nein
  • Ja, ich arbeite unter solchen Bedingungen
  • Zuvor gelebt oder gearbeitet

Verwenden Sie oder Ihr Haushalt geruchsintensive Quellen (Duftkerzen, Weihrauch usw.)?

Haben Sie eine Herzerkrankung?

  • Ja chronisch
  • Selten, aber manchmal tut es weh.
  • Nein
  • Es gibt Zweifel, Sie brauchen eine Umfrage

Wie oft bleiben Sie in Innenräumen bei Feuchtigkeit oder Staub, Schimmel?

  • Ständig
  • Bin ich nicht
  • War vorher
  • Selten aber passiert es

Leiden Sie häufig an akuten Atemwegsinfektionen?

  • Ständig krank
  • Selten nicht mehr als 1 Mal pro Jahr.
  • Oft mehr als 2 mal im Jahr
  • Ich werde nie krank oder alle fünf Jahre

Haben Sie oder eine Ihrer Verwandten Diabetes?

  • Ja ich habe
  • Schwer zu beantworten
  • Ja, nahe Verwandte
  • Nein

Haben Sie Allergien?

  • Ja eins
  • Nein
  • Nicht sicher, ob Sie eine Umfrage benötigen
  • Ja, sogar ein paar

Was ist dein Lebensstil?

  • Sitzende
  • Aktiv, ständig in Bewegung
  • Sitzende

Raucht jemand in deiner Familie?

  • Ja
  • Nein
  • Das passiert manchmal
  • Zum Rauchen benutzt
  • Ja, ich rauche regelmäßig
  • Nein und nie geraucht
  • Selten aber passiert es
  • Früher geraucht, aber aufgehört

Haben Sie Luftreiniger in Ihrem Haus?

  • Nein
  • Ja, ständig wechselnde Filter
  • Ja, manchmal benutzen wir
  • Ja, aber wir folgen den Geräten nicht
Top