Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Laryngitis
Chronische exsudative Mittelohrentzündung
2 Husten
Gebrauchsanweisung des Arzneimittels Dolphin für Erwachsene und Kinder
3 Bronchitis
Kann man bei Erkältungen Süßigkeiten essen, warum?
Image
Haupt // Laryngitis

Husten bei einem Säugling - wir behandeln es richtig


Oft hustet das Baby. Bronchospasmus ist jedoch möglicherweise kein Zeichen der Krankheit. Husten bei einem Baby (wie bei einem Erwachsenen) ist eine natürliche Reaktion der Atemwege auf Reizungen, die durch das Eindringen von Fremdkörpern (fest und flüssig) in die Atemwege verursacht werden. In die Bronchien gelangen und einen Befall auslösen können: Milch, Speichel, Schleim usw.

Ein Husten bei einem Neugeborenen verschwindet, sobald der Körper den Reiz beseitigt. Im Durchschnitt können kleine Kinder bis zu zehnmal am Tag husten. Und das gilt als Norm für ein gesundes Kind. Ein leichter Husten ist auch die Norm, Sie sollten sich keine Sorgen machen. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass ein Husten bei einem Kind im Alter von 8 Monaten oder in einem anderen Alter ein Symptom für eine Erkältung sein kann.

Inhalt des Artikels

Hustenarten

Husten bei Neugeborenen (wie Niesen) ist ein normaler und schützender Reflex. Gleichzeitig ist es notwendig, Hustenarten zu unterscheiden, um die Ursache des Bronchospasmus genau zu bestimmen.

Trockener Husten bei Säuglingen kann viele Faktoren verursachen. Daher ist es nicht einfach, die Ursache für Bronchospasmus genau zu bestimmen. Es kann ein Symptom für ARVI sein. Darüber hinaus ist ein trockener Husten charakteristisch für Parakoklosis und Keuchhusten im Anfangsstadium. In anderen Fällen spricht ein solcher Husten bei Säuglingen von einer allergischen Reaktion oder sogar von Asthma bronchiale.

Kleine Kinder können den Auswurf nicht loswerden. Auf den ersten Blick scheint der Bronchospasmus trocken zu sein, aber tatsächlich ist er feucht, weil das Baby nur Auswurf schluckt.

Außerdem kann ein Husten bei einem zwei Monate alten Baby feucht sein. In den meisten Fällen begleitet es ARVI, jedoch in der Endphase der Genesung. Wenn der Hustenschleim klar ist, machen Sie sich keine Sorgen. Komplikationen werden nicht beobachtet.

Ein Husten mit gelbem oder grünem Auswurf weist auf eine durch Bakterien verursachte Infektion hin. Es betrifft die Atemwege und provoziert oft Krankheiten wie Lungenentzündung, Tracheitis, Bronchitis und andere.

Ursachen von Bronchospasmus

Was verursacht Husten bei einem 5 Monate alten Baby? Es ist wichtig zu wissen. Schließlich ist die Formulierung der richtigen Diagnose der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung. Die Hauptursachen für Husten bei Säuglingen sind:

  1. SARS. Die Erfahrung zeigt, dass in 90% aller Fälle Husten bei Säuglingen ein Anzeichen für das Auftreten dieser Krankheit ist. Das Baby hustet und die Anfälle nehmen nachts zu. Bronchospasmen können in der Regel zwei oder mehr Wochen andauern, was auf die Notwendigkeit einer dringenden Behandlung hinweist.
  2. Eine Entzündung der oberen Atemwege ist auch einer der Faktoren, die Husten verursachen. Anfänglich gibt es Anfälle von obsessivem trockenem Husten, die ohne den Einsatz von Sofortmaßnahmen zu gefährlichen Komplikationen führen können, insbesondere zu falschem Getreide. Bei dieser Krankheit entzünden und verengen sich die Rachenwände, das Kind leidet an Sauerstoffmangel. Wenden Sie sich in solchen Fällen so schnell wie möglich an Ihren Arzt.
  3. Trockene Luft ist ein weiterer Grund, warum ein Neugeborenes husten muss. Zu trockene Raumluft verursacht Halsschmerzen. Wenn ein Husten bei einem 8 Monate alten Baby nicht mit anderen Erkältungssymptomen einhergeht, sollte die Luftfeuchtigkeit im Raum normalisiert werden. Dies hilft bei starkem Husten.
  4. Entzündung des Mittelohrs. Ein Husten bei einem Kind von 10 Monaten kann aus diesem Grund auftreten, dann wird er einen Reflexcharakter haben. Mit anderen Worten, es ist eine Reaktion auf den Entzündungsprozess. In diesem Fall ist der Anruf eines Krankenwagens die beste Option.
  5. Ein Fremdkörper in den Atemwegen ist gefährlich für die Gesundheit des Babys und verursacht auch einen Husten bei einem 4 Monate alten Baby. Wenn die Krume verstopft ist, rufen Sie sofort einen Arzt an. Der Versuch, einen Fremdkörper selbst zu extrahieren, ist mit der Tatsache behaftet, dass der Gegenstand noch mehr im Hals stecken bleiben kann.
  6. Sehr oft kann ein Husten des Kindes für 2 Monate mit Luftverschmutzung in Verbindung gebracht werden. Wenn Sie in einem Industriegebiet oder in einer Wohnung leben, in der regelmäßig geraucht wird, ist es nicht verwunderlich, dass das Baby husten muss. Je länger das Baby in einem solchen Zustand ist, desto schädlicher ist es für seine zerbrechlichen Lungen.
  7. Allergischer Husten ist ein ständiger Begleiter von Allergien. Der Umgang mit allergischen Bronchospasmen ist nicht einfach. Und Sie sollten es nicht ohne entsprechende Vorbereitung selbst tun. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, der Ihnen sagt, was zu tun ist.

Wie kann ich helfen?

Ein Husten bei einem Kind unter einem Jahr mit hohem Fieber und ohne sollte nur unter strenger Aufsicht eines Kinderarztes behandelt werden. Ansonsten können Komplikationen und gefährliche Folgen nicht vermieden werden. Aber Mutter kann ihrem Baby helfen, einen trockenen oder nassen Husten zu lindern. Nützliche Tipps für diesen Fall:

  • Überwachen Sie sorgfältig die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem sich das Kind befindet. Während der Heizperiode trocknen heiße Batterien die Luft. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, einen Luftbefeuchter zu erwerben. Es kann auch leicht unabhängig hergestellt werden: Nehmen Sie Wasser in einen Topf und legen Sie es unter die Batterie. Wasser verdunstet und erhöht so die Luftfeuchtigkeit (zusätzlich können Sie regelmäßig Feuchtigkeit mit einer Spritzpistole aufsprühen).
  • Vergessen Sie nicht, den Raum regelmäßig zu lüften, um den Husten bei einem 9-monatigen Kind zu lindern. Dies sollte mindestens zweimal täglich erfolgen - morgens und abends. Frische Luft wird dazu beitragen, die Funktion der Atemwege des Kindes zu normalisieren.
  • Bei einem 6 Monate alten Baby hilft ein Husten, den Rücken regelmäßig zu massieren. Manuelle Therapie verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Kindes und trägt zur Freisetzung von Auswurf bei.
  • Wenn das Kind 1 Monat alt ist und hustet, gießen Sie es öfter als gewöhnlich. Insbesondere für Patienten mit hohen Temperaturen werden viele Flüssigkeiten empfohlen. Dazu eignen sich Säfte, Tees, Kompotte und natürlich klares Wasser.
  • Ein Husten bei einem zwei Monate alten Kind kann erheblich gelindert werden, indem Brust und Rücken mit tierischem Fett eingerieben werden. Reiben Sie am besten direkt vor dem Schlafengehen. Nach dem Eingriff sollten Sie das Baby gut einwickeln und in das Kinderbett legen. Am Morgen wird sich seine Gesundheit verbessern.
  • Wenn das Baby 4 Monate alt ist und Husten, aber keine Temperatur hat, können Sie kurz an die frische Luft gehen. Kurze Spaziergänge lenken den Patienten ab und erleichtern das Tragen der Anfälle.
  • Gut Husten für ein Monat altes Baby Wasser Verfahren. Aber bevor Sie sich für eine Diagnose entscheiden müssen. Natürlich ist es unmöglich, das Baby bei hoher Körpertemperatur zu baden (es ist besser, es mit einem feuchten Handtuch abzuwischen). Wenn der Husten bei einem 3 Monate alten Baby nicht durch eine Erkältung verursacht wird, kann es mit Eukalyptus, Kamille, Nadeln und anderen Heilpflanzen gebadet werden. Dies erhöht den Husten.
  • Ein Husten bei einem 7 Monate alten Kind entfernt Inhalationen gut. In diesem Fall geht es jedoch nicht um Dampfinhalationen (für die es noch zu früh ist). Die ideale Option ist die Installation eines Ultraschallbefeuchters in unmittelbarer Nähe des Bettes. Nachdem Sie das Bad mit heißem Wasser gefüllt haben, können Sie ein paar Esslöffel Soda hinzufügen und Dampf einatmen. Eine solche Therapie ist nur bei trockenem Husten erlaubt, bei feuchtem Bronchospasmus ist Vorsicht geboten.

Hustenmittel

Ist es möglich, einen Husten bei einem einmonatigen Baby mit Medikamenten zu behandeln? Ja, aber nur ein Kinderarzt sollte sie verschreiben. Heute wird ein Husten bei einem drei Monate alten Baby mit drei großen Gruppen von Medikamenten behandelt.

  • Husten bei Neugeborenen kann mit Hustenmitteln behandelt werden. Sie hemmen den Hustenreflex und werden bei trockenem Husten ("Butamirat", "Oxeladin" etc.) verschrieben.
  • Husten bei einem Kind von 5 Monaten kann mit Mukolytika behandelt werden. Diese Medikamente tragen zur Verdünnung des Sputums und seiner Entfernung aus dem Körper bei (um das Schleimvolumen zu erhöhen, beeinflussen sie nicht). Diese Gruppe umfasst Bromhexin, Ambroxol, Süßholzsirupe usw.).
  • Neugeborene können schleimlösende Medikamente einnehmen. Solche Mittel verbessern perfekt die Aktivität des Flimmerepithels und tragen zur schnellen Freisetzung von Auswurf (Gidelix, Alteyka usw.) bei.

Gebühren

Wenn ein Säugling husten sollte, versuchen Sie eine Sammlung mit drei oder vier Heilkräutern zu kaufen:

Einige Ärzte raten dazu, eine, maximal zwei Komponenten für Tee zu verwenden. Ab einem Alter von 8 Monaten werden Mehrkomponentengebühren empfohlen.

Vorsichtsmaßnahmen

Vermeiden Sie eine Überdosierung von Hustenmittel. Andernfalls ist der Effekt umgekehrt, was zu einer langwierigen Erkrankung führt. Darüber hinaus ist es mit einem Anstieg der Auswurfmenge behaftet, was für das Baby nicht leicht zu erwarten ist.

Es ist unmöglich, den Husten eines Kindes einen Monat lang gleichzeitig mit Husten- und Auswurfmitteln zu behandeln. Sie passen nicht gut, was in den meisten Sirupanweisungen angegeben ist. Wenn Sie diesen Rat ignorieren und die obigen Hustenpräparate mischen, wird der Auswurf aktiv ausgeschieden und das Hustenzentrum unterdrückt. Dies ist mit der Entwicklung einer Lungenentzündung behaftet.

Häufige Fehler

Unabhängig davon, ob Sie einen Husten bei Kindern unter einem Jahr oder einen Husten bei einem 7 Monate alten Baby behandeln, sollten Sie Folgendes bedenken:

  • Nur ein Arzt kann in den ersten und folgenden Lebensmonaten des Kindes Hustenmittel verschreiben. Solche Hustenmittel hemmen das Hustenzentrum. Und wenn der Schleim Viren oder Bakterien enthält? Das Baby kann sie einfach nicht loswerden, weil der Auswurf nicht aus dem Körper entfernt wird. In diesem Fall wird der Husten bei einem Kind für 3 Monate nicht zu einem produktiven.
  • Bei unsachgemäßer Behandlung (und / oder Selbstbehandlung) kann ein Husten bei einem 6 Monate alten Kind zu gefährlichen Krankheiten wie Bronchitis oder Lungenentzündung führen. Ein zwei Monate altes Baby kann auch an sekundären bakteriellen Infektionen leiden. In diesem Fall muss Husten mit Auswurf bei Säuglingen mit Antibiotika behandelt werden, die für einen jungen und empfindlichen Organismus schädlich sind.

Vergessen Sie nicht: Es ist bei weitem nicht immer notwendig, sofort einen Krümel Hustenmittel zu geben. Ein Husten bei einem einmonatigen Baby kann nicht durch eine Krankheit, sondern durch viele andere Gründe verursacht werden. Daher werden Hustenpräparate und das optimale Behandlungsschema nur von einem Spezialisten ausgewählt.

Warum hustet ein Neugeborenes, wie gefährlich ist das Auftreten von Husten?

Was verursacht Husten?

Bestimmen Sie zunächst die Art des Hustens, seine Häufigkeit und das Vorhandensein anderer Symptome einer Virusinfektion. Wenn der Husten von Fieber und Schleimabsonderung an der Krümelspitze begleitet wird, ist es sinnvoll, von einer Erkältung zu sprechen. In seltenen Fällen ist ein Husten, der auftritt oder verschwindet und nicht durch andere Symptome unterstützt wird, ein Hinweis auf die Krankheit. Deshalb keine Panik. Typische Ursachen für Husten bei Neugeborenen sind:

  1. Eine besondere Reaktion auf die Zusammensetzung der Luft - der Raum, in dem sich das Kind befindet, muss regelmäßig belüftet werden. Übertrocknete Luft wird häufig zur Ursache einer solchen Schutzreaktion eines Kindes, die sich noch nicht vollständig etabliert hat. Reizstoffe sind scharfe Gerüche von Parfüm, Tabakrauch und Aromen, die in die Küche gelangen. Es ist ratsam, sie vor Säuglingen zu schützen. Verwenden Sie zum Waschen von Kinderkleidung spezielle Pulver und geruchsneutrale Formulierungen.
  2. Das Kind verschluckt sich - dies geschieht oft während der Fütterung oder danach. In diesem Fall ist darauf zu achten, dass das Baby nur mit Milch und nicht mit einem anderen Fremdkörper gewürgt wird. Wenn keine Gewissheit besteht, muss sofort geprüft werden, ob das Baby einen Reizstoff im Mund hat.
  3. Infektion - Der Körper eines Neugeborenen ist anfällig für Infektionen. Der geringste, sogar geringfügige Kontakt mit einem Krankheitserreger oder einer Infektionsquelle mit Unterkühlung kann zur Entwicklung einer Entzündung der oberen Atemwege führen. Aus diesem Grund empfehlen die Ärzte in den ersten Lebensmonaten des Babys nachdrücklich, dass sie vor dem Kontakt mit Fremden geschützt werden, eine Unterkühlung vermeiden und den Raum regelmäßig lüften, um alle Bakterien zu zerstören.
  4. Reizung der Mundschleimhaut - Dies kann auftreten, nachdem ein Fremdkörper in den Mund des Kindes gelangt ist. Dies wird ein Signal an die Eltern sein, der Sicherheit des Babys mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
  5. Angeborene Krankheiten - Ein Husten kann ein Symptom für eine angeborene Lungenentzündung sein. In der medizinischen Praxis sind solche Fälle leider immer häufiger. In der Regel ist der Husten bei einem Kind konstant, ziemlich schmerzhaft, begleitet von einem Gurgeln.

Husten ist nicht immer ein Symptom der Krankheit, aber die Konsultation eines Spezialisten wird sicherlich nicht überflüssig sein, insbesondere wenn die Symptome regelmäßig und lang anhaltend sind.

Welche Maßnahmen sollten getroffen werden?

Bitten Sie zunächst Ihren Kinderarzt um Hilfe, zumindest um kompetenten Rat. Selbst die aufmerksamsten und einfühlsamsten Eltern in den ersten Lebensmonaten eines Babys können nicht genau beurteilen, welche Veränderungen bei ihm eintreten. Es ist wichtig zu verstehen, dass nicht alle Prozesse im Krümelkörper auf die gleiche Weise ablaufen wie bei Erwachsenen. Wenn es dann um die Gesundheit eines Neugeborenen geht, wird die Situation besser überschätzt.

Wenn das Auftreten von Husten mit einer Erkältung in Verbindung gebracht wird, verschreiben die Ärzte schleimlösende und schleimlösende Medikamente, die den Auswurf verdünnen und dessen Entfernung fördern. Sie sollten mit der Anwendung moderner Arzneimittel äußerst vorsichtig sein. Lesen Sie vor der Anwendung die Anweisungen sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass das Medikament für Säuglinge empfohlen wird. Nachts können Sie einen Sud aus Kamille und Thymian mit ein paar Tropfen ätherischen Ölen auf das Bett geben, um die Schutzfunktionen des Körpers des Kindes zu stärken und Anfälle von Nachthusten zu überwinden.

Warum ist ein Neugeborener Husten

Husten wird normalerweise als Zeichen der Krankheit angesehen. Und wenn ein Neugeborenes hustet, kann es den Eindruck einer Katastrophe erwecken: Das Baby ist noch nicht einmal einen Monat alt, hat sich aber bereits erkältet ?! Mütter fangen an, nach dem Moment zu suchen, in dem sie ihr Kind nicht gerettet haben, und würzen die Selbstgefälligkeit mit einem Sturm von Emotionen. Bevor Sie sich jedoch Vorwürfe machen und in Panik geraten, ist es viel besser zu verstehen, warum das Neugeborene hustet, und die Hauptmerkmale eines bestimmten Falls zu identifizieren.

Wie genau hustet ein Neugeborenes?

Der erste Schritt besteht darin, festzustellen, wie ein Neugeborenes hustet. Natürlich wird die Analyse der Situation nicht nur durch die emotionalen Erfahrungen der Eltern, sondern auch durch die Merkmale der Kinder dieses Alters behindert. Tatsächlich ist es sehr schwierig, das Verhalten des Säuglings zu charakterisieren, das sich immer noch deutlich von dem des Erwachsenen unterscheidet. Der Ernst der Lage lässt sich jedoch anhand der einfachsten Indikatoren beurteilen: Wie oft hustet ein Neugeborenes und ob es Begleitsymptome gibt.

In der Tat sollten ein Anstieg der Temperatur, das Auftreten von Nasenausfluss, Tränenfluss oder Versauerung des Gucklochs sowie andere Manifestationen, die als Symptome der Krankheit angesehen werden können, alarmierend gegen Husten sein. Ohne Unterstützung ist ein einziger Husten selten ein Indikator für eine Krankheit. Wenn ein Neugeborenes buchstäblich ein- oder zweimal hustet, gibt es keinen Grund zur Sorge. Dies passiert sehr oft bei Säuglingen, weist aber immer noch auf keinerlei Unwohlsein hin. Aber ein langer und hysterischer Husten erfordert einen sofortigen Anruf beim Hausarzt.

Warum hustet ein Neugeborenes?

  • Baby erstickt. Dies kann während oder unmittelbar nach dem Füttern geschehen. Auch oft Neugeborene husten und vor dem Aufstoßen. Darüber hinaus haben die kleinen Kinder immer noch einen schlecht regulierten Speichelfluss - er ist oft zu hoch. Bei Säuglingen wird Husten aus diesem Grund am häufigsten morgens beobachtet. Später tritt dieses Problem während der Kinderkrankheiten wieder auf. Es ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass sich das Kind an Milch oder Speichel verschluckt und nicht an Fremdkörpern. Wenn eine solche Gewissheit nicht gegeben ist, muss geprüft werden, ob sich im Mund oder im Krumenhals etwas anderes befindet, und natürlich muss es im Falle einer Feststellung entfernt werden. Es ist jedoch besser, solche Situationen vorherzusehen und kleine Gegenstände nicht in die Reichweite des Kindes gelangen zu lassen.
  • Die Reaktion auf die Zusammensetzung der Luft. Der Raum, in dem sich das Kleinkind befindet, sollte regelmäßig belüftet werden. Auch die Luftfeuchtigkeit spielt eine Rolle - oft hustet das Neugeborene gerade wegen zu trockener Luft, aber auch ein Überschuss an Feuchtigkeit hilft nicht. Außerdem sollten keine zusätzlichen Gerüche und Substanzen vorhanden sein - Parfüm, Tabakrauch oder Küchenaromen. Es ist auch besser, noch nicht auf ätherische Öle und Duftstoffe zurückzugreifen, Duftstoffe beim Waschen und Raumlufterfrischer sehr vorsichtig und dosiert zu verwenden. Es sollte sorgfältig Haushaltschemikalien auswählen;
  • Infektion der oberen Atemwege. Erkältungen bei Säuglingen können sowohl durch Unterkühlung als auch durch Kontakt mit einer Infektion verursacht werden. Und für Kinder in diesem Alter reicht bereits eine geringe Menge an Bakterien oder viralen Organismen aus, um krank zu werden. Also, egal wie traurig es ist, ein Neugeborener Husten ist nicht immer ohne besondere Ursachen und Konsequenzen. Daher wird dringend empfohlen, im ersten Lebensmonat den Zugang von Außenstehenden zum Kinderland und direkt zum Kind selbst zu beschränken. Auch Eltern sollten vorübergehend alle Arten von Besprechungen minimieren und sich an besonders überfüllten Orten aufhalten, an denen sich das Risiko einer Infektion um ein Vielfaches erhöht. Unabhängig von der Jahreszeit oder den Wetterbedingungen ist Vorsicht geboten - obwohl es im Winter und seltener "kalte" Epidemien gibt, fühlen sich Mikroorganismen perfekt warm. Verstärkte Hygienemaßnahmen und regelmäßige Raumbelüftung tragen dazu bei, viele Probleme zu vermeiden. Und natürlich sollte das Baby nicht kalt sein;
  • Angeborene Lungenentzündung. Laut trauriger medizinischer Statistik kommt es immer häufiger vor, dass ein Neugeborener wegen einer angeborenen Krankheit husten muss. In diesem Fall ist der Husten normalerweise feucht, sogar gurgelnd, lang und schmerzhaft. Mit diesen Symptomen sollte die Behandlung so bald wie möglich beginnen.

Husten bei Neugeborenen: Behandlung

Die erste Frage, die Eltern bei ihrem kostbaren Neugeborenenhusten haben, ist, was zu tun ist? In diesem sehr schwierigen und für das Baby und für ältere Familienmitglieder, sollte die Zeit in einer potenziell gefährlichen Situation die Hilfe eines Spezialisten suchen. Selbst die aufmerksamsten und fürsorglichsten Mütter und Väter in den ersten Wochen verstehen ihr Baby noch nicht gut genug, sie sehen Veränderungen in ihrem Gesundheitszustand und Verhalten, sie können sie richtig einschätzen. Daher ist es beim Husten eines Neugeborenen besser, die Situation zu überschätzen als zu unterschätzen. Veränderungen im Körper eines kleinen Mannes manifestieren sich nicht immer auf die gleiche Weise wie bei Erwachsenen, und die Geschwindigkeit dieser Prozesse ist manchmal in ihrer Geschwindigkeit und ihren Konsequenzen bemerkenswert.

Wenn Sie eine Erkältung vermuten, kann es zu Komplikationen kommen. Rufen Sie am besten die medizinische Notfallversorgung für Kinder an. Sie sollten nicht auf improvisierte Mittel und Methoden zählen - sie sind gut für Erwachsene, Jugendliche und sogar Kinder im Vorschulalter, aber wenn Sie ein Neugeborenes husten, benötigen Sie mindestens eine ärztliche Beratung. Falls erforderlich, wird der Spezialist die geeignete Behandlung unter Berücksichtigung der Merkmale der Krankheit sowie des Alters des kleinen Mannes verschreiben.

Baby Husten: Was ist der Grund, wie man ein Neugeborenes behandelt?

Bei Säuglingen kann Husten physiologisch sein oder ein Symptom für eine der Erkrankungen der oberen Atemwege sein. Vor der Behandlung eines Hustens bei einem Säugling ist es erforderlich, die Ursache seines Auftretens zu identifizieren. Die Behandlung sollte nur von einem Arzt verordnet werden, daher ist es notwendig, einen Kinderarzt aufzusuchen. Es ist jedoch wichtig, dass die Eltern wissen, was den Husten bei einem Kind verursacht und wie sie dem Baby helfen können, ihn loszuwerden.

Warum hustet ein Säugling?

Normalerweise kann ein Baby bis zu 10 Mal pro Tag husten, da Husten und Niesen ein Abwehrreflex des Körpers sind. Bei der Reinigung der Bronchien bei Neugeborenen fließt Schleim über den Nasenrachen, der gereizt ist und Husten verursacht. Darüber hinaus sind die natürlichen Ursachen eines Symptoms:

  • Auswurf von Milch;
  • das Baby weiß immer noch nicht, wie es Speichel schlucken soll;
  • lange auf dem Rücken liegen;
  • In der Luft befinden sich reizende Schleimstoffe in Form von Staub, Chemikalien, Tabakrauch.

Husten kann ein Symptom der Krankheit sein und verschiedene Arten haben:

  1. Trockener Husten bei einem Säugling kann sowohl aus natürlichen Gründen als auch als Zeichen für das Einsetzen von ARVI auftreten. Es kann ein Symptom für Allergien, Keuchhusten, Asthma bronchiale sein. In einigen Fällen kann der Husten trocken erscheinen, obwohl er tatsächlich feucht ist. Nur ein neugeborener Auswurf spuckt nicht aus, sondern schluckt.
  2. Trockener bellender Husten erfordert den Anruf eines Krankenwagens, weil er über die Entwicklung der Kehlkopfentzündung spricht. Diese Krankheit kann bei einem kleinen Kind zum Ersticken führen, da sich die Struktur des Rachens und der Atemwege von der Struktur dieser Organe bei einem Erwachsenen unterscheidet.
  3. Ein feuchter Husten ohne Fieber deutet auf ein Stadium der Heilung von ARVI hin. Wenn das Symptom lange anhält, kann es auf eine Lungenentzündung, Tracheitis oder Bronchitis hinweisen. Gelblicher und grünlicher Auswurf deuten auf eine bakterielle Infektion der oberen Atemwege hin.

In den letzten Jahren sind vermehrt Fälle von Neugeborenen mit angeborener Lungenentzündung aufgetreten. Im Falle eines belästigenden, langanhaltenden nassen Gurgelhustens bei einem Baby ist es notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Wenn das Baby im Schlaf hustet

Während der Heizperiode wird im Raum trockene Luft erzeugt, die Husten verursachen kann. In diesem Fall wird empfohlen, die Batterien ständig mit nassen Lappen oder Handtüchern zu wiegen. Sie können einen speziellen Luftbefeuchter verwenden und ihn in das Kinderzimmer legen.

Reichlicher Speichel wird durch die Periode des Zahnens gekennzeichnet. Zu diesem Zeitpunkt fließt der Speichel durch den Rachen und verursacht ein Ungleichgewicht. Dies verursacht Husten.

Husten kann bei Erkältung eine horizontale Position verursachen. Beide Symptome weisen auf den Ausbruch der Krankheit hin. Wenden Sie sich daher an Ihren Kinderarzt.

Staub, Wolle, im Zimmer oder im Bett eines Neugeborenen können allergische Reaktionen hervorrufen. Allergene können schädliche Substanzen im Waschmittel und sogar in Spielzeug sein. Husten vergeht, wenn Sie das Allergen identifizieren und beseitigen.

Wie behandelt man einen Husten bei einem Neugeborenen?

Der Arzt sollte die Behandlung verschreiben und eine Diagnose stellen, die auf den Untersuchungen und Tests basiert:

  1. Immunmodulierende antivirale Medikamente. Zugewiesen an SARS. Für Kleinkinder sind Viferon-Kerzen ohne Altersbegrenzung am besten geeignet.
  2. Fiebersenkend. Wenn die Krankheit mit hohem Fieber einhergeht, werden Säuglingen Sirupe auf Ibuprofen- oder Paracetamol-Basis verabreicht.
  3. Nase ausspülen. Wenn ein Kind eine verstopfte Nase hat, beginnt es durch den Mund zu atmen, wodurch die Schleimhäute austrocknen und Husten verursacht wird. Vor dem Zubettgehen ist es daher erforderlich, die Nase mit Kochsalzlösung zu spülen. Es wird empfohlen, nach dem Auftragen einen Tropfen der Öllösung Etericide zu verabreichen. Es bedeckt die Schleimhäute mit einer dünnen Schutzschicht. Anstelle von Salzlösungen hilft auch gewöhnliche Kochsalzlösung. Es wird jede Stunde angewendet und tropft drei Tropfen in jedes Nasenloch. Manchmal verschreibt der behandelnde Arzt Vasokonstriktor-Medikamente. Antibakterielle Tropfen dürfen nicht verwendet werden.
  4. Homöopathische Arzneimittel. Heute sind diese Mittel in der Pädiatrie weit verbreitet. Stodal Sirup hat eine gute Wirkung, die Hustenmittel, Bronchodilatator und Expektorans Wirkung hat. Es kann bei nassem und trockenem Husten helfen und Bronchospasmen lindern.

Hustenbonbons für Babys

Bei Kindern bis zu einem Jahr wird das Hustenmittel in Form von Tropfen oder Sirupen verschrieben. Es gibt drei Gruppen von Medikamenten zur Behandlung.

Expectorants

Wird bei feuchtem Husten angewendet, um die Entfernung von viskosem Schleim zu erleichtern. Die effektivsten und beliebtesten sind:

  • Prospan Sirup - für Kinder ab vier Monaten;
  • Bronhikum - für Babys ab 7 Monaten;
  • Dr. Theis;
  • Dr. Mom;
  • Gedelix

Die Zusammensetzung der pflanzlichen Expectorantsirupe umfasst Wegerichextrakt, Efeu, Huflattich, Wildrosmarin, Thymian, Oregano, Elecampan, Althea, Süßholz, Anis, Thymian oder andere Heilkräuter. Trotz ihrer Unbedenklichkeit können manche Babys allergische Reaktionen hervorrufen. Sie müssen daher den Zustand des Kindes während der Einnahme von Sirup überwachen. Wenn ein Ausschlag, Angstzustände und Schwellungen auftreten, wird das Medikament abgesetzt.

Mukaltika

Dies sind Arzneimittel, die zur Verdünnung des in den Atmungsorganen angesammelten dicken Schleims beitragen. Mit dem mugrotischen Medikament Ambrohexal kann in den ersten Lebensmonaten Sputum freigesetzt und das Immunsystem des Babys gestärkt werden. Beliebte und wirksame Mittel sind:

Hustenmittel

Sie werden bei obsessivem, trockenem Husten eingesetzt, um den Hustenreflex zu unterdrücken. Wird oft bei Keuchhusten angewendet, wenn das Kind paroxysmal hustet. Die meisten Hustenmittel können erst ab dem zweiten Lebensjahr angewendet werden. Für kleinere Kinder passen:

  • für Kinder ab 2 Monaten - das Medikament der zentralen nicht narkotischen Wirkung Sinekot;
  • für Babys ab 6 Monaten - Panatus Sirup.

Ihre Dosierung wird von einem Arzt verschrieben und hängt vom Körpergewicht ab. Nehmen Sie diese Art von Medikamenten unter strikter Aufsicht eines Arztes ein.

Stillen ist Husten - was sollen Eltern tun?

Neugeborene sollten nichts anderes als Muttermilch und Wasser erhalten. Bei hohen Temperaturen kann es zu einer Dehydration kommen, die genau überwacht werden muss. Dies sollte nach der Häufigkeit des Wasserlassens erfolgen. Einem Baby muss mehr Wasser verabreicht werden, wenn die Windel in vier Stunden nur viermal gefüllt wird. Acht Monate alte Kinder können Lindenbrühen, nicht konzentrierte Säfte, Trockenobstkompotte, Rosinen und Hagebutten erhalten.

Eine wichtige Bedingung für die Genesung ist die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer. Wenn die Raumtemperatur über +22 Grad liegt, wird der Schleim viskos und dick. Die idealen Bedingungen für ein Kind werden berücksichtigt - eine Lufttemperatur von +18 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70%.

Wenn ein Neugeborenes einen Husten ohne Fieber hat und es draußen keinen harten Frost gibt, sind Spaziergänge einfach notwendig. Und wenn das Baby nach ihnen noch mehr zu husten beginnt, heißt das, dass der Schleim verschwindet.

Einatmen. Das Einatmen von Dampf ist gefährlich, da Sie die empfindliche Schleimhaut verbrennen können. Um das Wohlbefinden und die Heilung von Husten zu verbessern, wird empfohlen, ein Verfahren anzuwenden, bei dem das Baby im Badezimmer paarweise aus einer mit heißem Wasser gefüllten Badewanne atmet. Bei trockenem Husten können Sie dem Wasser Soda hinzufügen.

Massage Wenn der Husten nass ist und der Auswurf schwierig ist, erhält das Baby eine Drainagemassage. Wenn möglich, sollte dieses Verfahren von einer professionellen Masseuse durchgeführt werden. Einige Eltern können sich jedoch selbst manipulieren:

  1. Legen Sie das Baby auf den Rücken.
  2. Um den Brustkorb mit Handflächen zu umwickeln und ihn vorsichtig nach oben zu bewegen, um ihn zu streicheln.
  3. Drehen Sie das Baby auf den Bauch.
  4. Ohne die Wirbelsäule mit kreisenden leichten Bewegungen zu berühren, bügeln Sie den Rücken.
  5. Bewegen Sie sich von unten nach oben, um intensive Streicheleinheiten auf dem Rücken auszuführen.

Damit der Schleim verschwinden kann, muss das Baby so liegen, dass sein Gesäß über dem Kopf liegt.

Baden Der Empfang von Wasserprozeduren hängt von der Art der Krankheit ab. Bei hohen Temperaturen kann das Baby nur mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Bei normaler Temperatur und normalem Wohlbefinden sollte ein Kind ein medizinisches Bad erhalten, indem es dem Wasser, der Kamille, dem Eukalyptus, den Kiefernnadeln oder anderen Heilpflanzen Meersalz oder Abkochungen von wildem Rosmarin hinzufügt. Nach solchen Eingriffen wird der verbleibende Auswurf sehr gut geklärt.

Volksrezepte. Heilende Ärzte stehen der Anwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Säuglingen sehr negativ gegenüber. Verschiedene Kompressen aus Senf, Essig und Wodka können nicht nur die empfindliche Haut des Babys verbrennen, sondern auch Krämpfe, Kehlkopf, Bronchien sowie Vergiftungen verursachen. Brustgebühren, Aufgüsse und Abkochungen von Heilkräutern sollten mit größter Vorsicht angewendet werden. Sie sollten Neugeborenen nicht unbedingt verabreicht werden, und bei älteren Kindern müssen Sie zuerst die Reaktion des Körpers überprüfen, da Heilpflanzen Allergien auslösen können.

Unter keinen Umständen sollte mit dem Husten bei Säuglingen begonnen werden, da sonst Komplikationen auftreten können. Sofort Medikamente zu geben lohnt sich nicht. Sie müssen zuerst die Ursache des Hustens identifizieren. In der Anfangszeit wird empfohlen, sich an einen Kinderarzt zu wenden. Nur er muss entscheiden, ob eine Behandlung notwendig ist oder ob bestimmte Verfahren ausreichen, um den Husten zu beseitigen.

Baby Husten: sollte ich mir Sorgen machen?

Verwandte Artikel

Husten bei einem einjährigen Kind: Was behandeln und wie vorbeugen?

Was kann ein Husten bei einem einmonatigen Baby verursachen?

Neugeborener Husten: Wann sollte man sich Sorgen machen?

Ein Säugling ist ein wehrloses und zartes Wesen. Sogar leichte Beschwerden seinerseits versetzen Erwachsene in Panik. Also, warum das Baby hustet und was zu tun ist, wenn in Ihrer Familie so ein Ärgernis passiert ist, werden wir weiter erzählen.

Warum Baby husten?

Husten ist eine normale, schützende Reaktion des Körpers.

Bis zum Alter von zwei Monaten hustet das Kind, weil sein Atmungssystem so an die neue Umgebung angepasst ist. An dem Verhalten des Babys ändert sich nichts, es isst und schläft aktiv genug. Mit der Zeit verschwindet ein solcher Husten.

Kinderkrankheiten als Ausdauertest

Das Aussehen der Zähne - ein schmerzhafter Prozess. Das Baby reagiert darauf mit Fieber, Schlafstörungen, Essensverweigerung, Abgabe einer großen Menge Speichel, die es hustet (feuchter Husten) oder spuckt.

Sie können dieses Phänomen fälschlicherweise für ARVI halten. Geschwollenes und gerötetes Zahnfleisch in den Rudimenten der Milchzähne informiert jedoch ängstliche Eltern - das Kind wird erwachsen.

Otitis Entzündung des Mittelohrs. Ein Husten ist mit einer Nervenreizung verbunden, die den Oropharynx und die Ohrhöhle mit ihren Ästen innerviert. Daher geht der Impuls reflexartig vom geschädigten zum gesunden Organ über, und es treten Symptome von Otitis und Pharyngitis auf (Entzündung des Pharynx).

Niedrige Luftfeuchtigkeit

Eltern versuchen, auch im Sommer eine warme, gemütliche Atmosphäre für ihre Kinder zu schaffen und können es übertreiben. Das Kind leidet unter trockenem, hartem Husten. Und das alles wegen des zu trockenen Klimas im Raum. Trockene Luft reizt den Rücken der Rachenschleimhaut.

Tipp! Eltern, denken Sie daran, dass eine ausreichende Luftfeuchtigkeit sowohl für Erwachsene als auch für Kinder erforderlich ist. Wasser ist schließlich Leben. Und sie muss auch die Atemwege arbeiten. Sei aufmerksam!

Verschmutzte Luft

Die Luft ist schädlich für das kleine Familienmitglied. Beenden Sie daher das Rauchen zumindest in der Nähe des Kindes. Wenn das Baby auf dem Hof ​​hustet, wo Industrierauch oder brennendes Herbstlaub auftaucht, ist es besser, einen geeigneteren Ort zum Spazierengehen zu wählen.

Intrauterine Infektion - Infektion des Babys vor der Geburt

Es bedroht das Kind mit einer angeborenen Lungenentzündung, die schwer zu behandeln ist. Dies geschieht, wenn eine Mutter während der Schwangerschaft an Infektionskrankheiten leidet und keine angemessene Behandlung erhält.

Baby niest und hustet

Oft sind dies Symptome einer Erkältung oder ARVI. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber und reichlichem Schleimausfluss aus der Nasenhöhle einher. Die gleiche Entladung verursacht einen feuchten Husten, wenn sie auf die Rachenrückwand (empfindliche Hustenzone der oberen Atemwege) fallen und niesen.

Wenn das Baby pfeift und hustet - ein Alarm für die Eltern. Dies können Symptome einer akuten Laryngotracheitis oder, wie die Leute es nennen, einer falschen Kruppe sein, die von Atemnot, spezifischem Bellhusten (siehe Bellhusten bei fieberfreien Kindern: mögliche Ursachen), lautem Atmen und vorzeitiger Linderung begleitet wird.

In diesem Fall ist es auch notwendig, die Luft anzufeuchten. Es hilft heißer Dampf aus einem Arbeitskessel oder einem Bad mit viel Wasser (Saunaeffekt), eine ablenkende Therapie in Form einer Rückenmassage oder ein Klopfen auf das Gesäß.

Angeborene Herzkrankheiten gehen mit häufigem trockenem Husten, Atemnot, Blässe und blauer Haut einher. Das Baby ist unruhig, Interkostalräume und Frühlingsströme werden intensiv angesaugt, wenn das Kind weint.

Tipp! Der Verdacht auf die Entwicklungspathologie des Herzens ist der Grund für die Überweisung an einen Kinderkardiologen. Es ist auch wichtig zu wissen, dass bei Säuglingen die normale Herzfrequenz 130-140 Schläge / min in Ruhe beträgt, und zum Vergleich bei Erwachsenen 60-90.

Was tun, wenn ein Baby morgens hustet?

Morgen ist die Zeit der Vagusherrschaft. Mit anderen Worten - die physiologische Aktivierung des Vagusnervs, wodurch die Bronchien verengt werden.

Kurzatmigkeit in Kombination mit Keuchen sind Symptome einer akuten obstruktiven Bronchitis oder von Asthma bronchiale. Letzteres ist eine Erbkrankheit, die mit Allergien einhergeht (siehe Erkennen eines allergischen Hustens bei einem Kind) und eine besonders sorgfältige Untersuchung und Behandlung erfordert. In der Risikozone für die Entwicklung von Bronchitis sind Kinder, deren Mütter das Rauchen von Zigaretten gewohnt sind.

Husten nach dem Füttern

Es tritt aus mehreren Gründen auf:

  • Ungeeignete Fütterungsposition
  • Große Mengen Milch in der Brust
  • Erhöhter Druck im Magen.

Tipp! Für ein besseres Aufstoßen von überschüssiger Milch sollte die Mutter das Baby anheben und sich sanft zusammendrücken, eine warme Windel auf ihren Bauch legen, kurz gesagt, die Darmmuskeln entspannen. So können Sie die Darmkolik stoppen und angreifen, was sich in der Erregung des Kindes äußert, wenn es nach dem Füttern aufgrund von Blähungen und nicht aufgrund einer Gasentladung schreit.

Behandlung von Husten bei Säuglingen

Sie müssen einen Spezialisten konsultieren. Der Arzt, der Neugeborene untersucht und behandelt, ist ein Neonatologe. Babys, die älter als ein Monat sind, sind in einem Kinderarzt beschäftigt.

Aktionen bei Erkältung während ORVI

Das Baby sollte in diesem Fall mit einer antiseptischen Lösung gewaschen werden. Die beste Option - Tropfen. Dann mit Hilfe einer Gummibirne abwechselnd den Inhalt jeder Nasenhöhle entfernen.

Tipp! Während dieser unangenehmen Prozedur ist es notwendig, den Eingang zum Welpenohr mit dem Finger zu verschließen, um zu verhindern, dass Schleim über den Druckgradienten hinaus in die Ohrhöhle gelangt. So verhindern Sie die Entstehung von Mittelohrentzündungen.

Wenn der Raum trockene Luft ist

Einfache Möglichkeiten, die Luftfeuchtigkeit im Haus zu erhöhen:

  • Wenn es draußen kühl ist, genügt es, kurz ein Fenster im Raum zu öffnen.
  • Stellen Sie das heiße Geschirr mit Wasser in die Nähe. Sie können eine einfache Befestigung aus einer Plastikflasche herstellen und an einem warmen Ort befestigen. Das Wasser verdunstet und das Raumklima verbessert sich erheblich.
  • Das Handtuch mehrmals schütteln.
  • Hängen Sie sich um die feuchte Bettwäsche des Zimmers.

Wenn sich die Ursache des Hustens als Asthma bronchiale oder Bronchitis bestätigt, verschreibt der Arzt die Inhalation von Kochsalzlösung, Bronchodilatatoren (Bronchodilatatoren) über einen Vernebler - ein modernes Gerät, um Flüssigkeit in feine Partikel umzuwandeln, die selbst in die entferntesten und engsten Zweige des Bronchialbaums fallen.

Anleitung zu Pulmicort:

  • Der Wirkstoff ist Budesonid.
  • Gruppe von Medikamenten: hormoneller Bronchodilatator.
Pulmicort ist ein Medikament, das die Bronchien erweitert.
  • Die Wirkung tritt innerhalb von 1 Stunde nach der Verabreichung auf, hält jedoch lange an.
  • Formfreigabe: Suspension zum Einatmen, 0,25 ml / kg.
  • Indikation: Asthma bronchiale.
  • Preis: ungefähr 400 UAH.
  • Babys bis zu 6 Monaten mit Vorsicht und nach strengen Indikationen - 0,25 mg / kg / Tag, vor Gebrauch mit 0,9% iger Kochsalzlösung verdünnen;
  • Kinder älter als 6 Monate - 0, 25 - 0,5 mg / kg / Tag.

Tipp! Um die Lösung für die Inhalation vorzubereiten, muss streng nach den Anweisungen und 30 Minuten verwendet werden.

Befindet sich kein Vernebler im Haus, verwenden Sie Inhalationen (siehe So führen Sie Inhalationen mit trockenem Husten zu Hause durch) über den Gerichten mit aufsteigendem Tee aus Hagebutten, Salbeigras oder Kamillenblüten. Die Methode ist billig, aber effektiv. Getrocknete Pflanzen in Apotheken kosten einen Cent und verursachen bei mäßigem Gebrauch keine Nebenwirkungen.

Ein trockener Husten in einen feuchten hilft, Mukolytika zu verwandeln - Medikamente, die die Viskosität von Auswurf verringern.

Neugeborener Husten: Wann sollte man sich Sorgen machen?

Verwandte Artikel

Husten bei einem einjährigen Kind: Was behandeln und wie vorbeugen?

Was kann ein Husten bei einem einmonatigen Baby verursachen?

Husten bei Säuglingen: Begleiterscheinungen und mögliche Komplikationen

Normalerweise bedeutet Husten bei einem Neugeborenen nicht, dass er krank ist, es ist eine natürliche Reaktion. Der Kleine hustet mit uns zu reden, er spricht, schaut, ich lebe und ich fühle, ich habe noch keine Sprache, aber ich habe den Wunsch zu kommunizieren.

Husten - natürlich und nicht natürlich

Das Baby reagiert mit Husten auf kleinste Veränderungen der äußeren Umgebung, Temperaturschwankungen, Staub, scharfe Gerüche, verurteilt und begrüßt dies alles mit Husten. Junge Mütter sind besorgt: Sie haben Husten bei Neugeborenen und wissen nicht, wie sie helfen sollen.

Die Befürchtungen sind berechtigt, denn es ist besser zu wissen, wovor Sie keine Angst haben sollten, wenn das Kind husten sollte:

  1. Wenig Husten, sobald er aufwachte. Er trennt den im Schlaf angesammelten Schleim.
  2. Das Kind verschluckte sich an Nahrung oder Speichel.
  3. Heimtückische Allergien können sich in Form von trockenem Husten manifestieren. Achten Sie auf mögliche Allergene.
  4. Neugeborener Husten während der Fütterung, ohne den Appetit zu verlieren.

Bildung der Lunge vor und nach der Geburt

Bereits in der 15. Schwangerschaftswoche beurteilen Ärzte die Entwicklung der Lunge. Es gibt drei Grade 0-1-2, dh wenn der 2. Grad festgelegt ist, dann werden die Lungen geformt, das Kind kann sofort atmen, wenn es geboren wird. Vor der Geburt hat die Lunge einen dritten Entwicklungsgrad. Überprüfung durchgeführt, um eine mögliche fetale Lungenentzündung auszuschließen.

Vor der Geburt beginnt das Kind eine sakkuläre Entwicklungsphase der Lunge. Von den Endsäcken, Saccules, werden echte Alveolen gebildet. Die Anzahl der Sakralbeutel zur Geburt liegt bei etwa 20 Millionen. Bei Erwachsenen beträgt die Anzahl der Alveolen 300 Millionen, da sie im Alter von 8 Jahren erreicht werden.

Nach der Geburt bilden sich echte Alveolen aus Saccalum und terminalen Bronchiolen. Damit es sich bei dem Neugeborenen und dem Baby noch um nicht ganz erwachsene Lungen handelt.

Aber die Warnzeichen:

  • Husten häufige und trockene Vorstufe von Erkältung.
  • Heiser oder rauer Husten als mögliche Tracheitis.
  • Bellendes Hustenzeichen der Kehlkopfentzündung.
  • Nasenausfluss mit trockenem Husten, mögliche Nebenhöhlenentzündung.
  • Husten mit Keuchhusten.
  • Neugeborener Husten nach dem Füttern, weigert sich zu essen.

Jeder Husten oder Schnupfen ist ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Wenn das Neugeborene einen Monat lang Husten hat, dann hat es sich eine Infektion zugezogen, und es muss natürlich behandelt werden, nachdem der Grund für die erhöhte Temperatur herausgefunden wurde. Ein seltener Husten eines Neugeborenen spricht von der Trockenheit des Zimmers. Es ist notwendig, die Luft im Kinderzimmer zu befeuchten, oft auf die Brust aufgetragen.

Ursachen von Husten bei einem Säugling

  1. Allergischer trockener Husten

Die Schutzreaktion des Immunsystems des Babys äußert sich vor allem in allergischen Reaktionen. Die Eltern sind besorgt, warum das Neugeborene hustet. Und in erster Linie ist ein allergischer trockener Husten.

Dies bedeutet, dass der Stoff Allergen in der Umgebung des Kindes aufgetreten ist, ist es notwendig, es loszuwerden. Neben Husten gehen Allergien mit Hautausschlag, Hautrötung und Flecken einher. Es ist wichtig, einen allergischen Husten nicht mit einer Erkältung zu verwechseln, sondern angemessene Maßnahmen zu ergreifen. Hier kann ohne Rücksprache ein Kinderarzt nicht mithalten.

Foto. Allergie bei Säuglingen.

  1. Akute respiratorische Viruserkrankung (ARVI)

Wenn ein Neugeborenes hustet und niest, ist dies oft das erste Anzeichen von ARVI. Zuerst hustet das Baby, dann ist der Husten abends und nachts schlimmer. Wenn Sie auf den Hals schauen, ist er entzündet. Sputum beginnt sich abzuheben (siehe Wie und wie Husten bei einem Kind mit Sputum behandelt wird).

  1. Entzündung der oberen Atemwege

Oft ein Neugeborener Husten, was tun, wenn er einen trockenen und langanhaltenden Husten hat? Es ist gefährlich Komplikationen und quält das Kind. Es kann falsch Kruppe erscheinen, wenn es eine Pfeife in der Kehle gibt, erstickt das Kind. Fragen Sie unbedingt einen Arzt.

  1. Trockene Raumluft

Trockenheit, die in Mehrfamilienhäusern häufig vorkommt, verursacht Halsschmerzen und Husten, was nicht gefährlich ist, es ist jedoch erforderlich, die Raumluft anzufeuchten.

  1. Otitis Mittelohrentzündung

Wenn sich das Mittelohr eines Kindes entzündet, beginnt es reflexartig zu husten. Prüfen Sie, ob dies möglich ist, indem Sie auf das Ohrläppchen drücken. Das Kind schreit vor Schmerzen. In diesem Fall kann man nicht auf einen Arzt verzichten.

Tabakrauch und Abgase, die von der Straße in die Fenster eindringen, lösen bei dem Baby mit Sicherheit einen Husten aus, der nur schwer zu stoppen ist. In die Lunge gelangen schädliche Substanzen, daher sollte diese Situation nicht zugelassen werden.

  1. Einatmen von Fremdkörpern

Ganz unerwartet kann ein Fremdkörper jeder Größe in die Atemwege des Babys gelangen. Wir brauchen dringend Maßnahmen, jungen Müttern wird beigebracht, was in diesem Fall zu tun ist.

  1. Stridor. Pfeifendes lautes Atmen tritt bei vielen Neugeborenen ein oder zwei Monate nach der Geburt auf. Dies ist keine Pathologie und keine Krankheit, sondern ein Merkmal der Entwicklung des Kehlkopfknorpels, da sie noch weich sind. Stridor kann nur beim Husten oder Schreien auftreten.

Rat an Mama

  • Die Heizperiode ist durch eine Abnahme der Luftfeuchtigkeit in einem Wohngebiet gekennzeichnet. Aufgrund der heißen Heizkörper ist die Luft in der Wohnung zu trocken, was sich auf das Kind auswirkt. Ausgang: Kaufen Sie einen Luftbefeuchter oder stellen Sie im Raum flache Behälter mit Wasser auf.
  • Der Raum muss mehrmals täglich belüftet werden, damit der Sauerstoff von der Straße abfließt.
  • Rückenmassage für das Kind sehr gutes Verbesserungsverfahren.
  • Es ist notwendig, dem Baby beizubringen, schwachen Tee, Säfte und Wasser zu trinken. Dies hilft beim Flüssigkeitsverlust bei hohen Temperaturen.
  • Vor dem Zubettgehen wird empfohlen, Rücken und Brust mit Dachs, Schweine- oder Ziegenfett abzureiben, diese können durch Kampferöl ersetzt werden, in Apotheken gibt es Barsuchok-Balsam. Rieb und Fersen. Dies ist ein sehr guter Weg, um das Wohlbefinden Ihres Babys zu verbessern.
  • Frische Luft für ein krankes Kind ist selbst ein Heilmittel. Auf der Straße bei Säuglingen werden die Lungen gestreckt, der Gasaustausch nimmt zu, Husten geht vorbei.
  • Verwenden Sie zum Einatmen einen Vernebler. Das Kind sollte 5 Minuten mit einer einfachen physiologischen Lösung atmen, dann wird es aufgrund der Befeuchtung der Schleimhäute und der Leichtigkeit der Schleimabstoßung weniger husten. Für den Vernebler können Sie die vom Arzt verschriebene Dosierung des Arzneimittels wählen.

Wenn die Temperatur des Neugeborenen über 38,5 ° C liegt, hört der Husten nicht auf, dann rufen Sie den Arzt an, er bestimmt den Schweregrad der Erkrankung und verschreibt eine Behandlung, die ein Neugeborenes gegen Husten haben kann. Kinderarzneimittel haben einen niedrigen Preis. Und der Wirkmechanismus erklärt die Anweisung.

Tisch Medikament gegen Neugeborenenhusten:

Wir behandeln den Husten von Neugeborenen

Das Baby reinigt seine Atemwege durch Husten von allen möglichen Einflüssen. Es muss nicht künstlich gestoppt werden, da dies eine Abwehrreaktion ist und auch ein Signal an die Mutter über Not.

Was können Sie einem Neugeborenen Husten geben, ohne Angst um ihn zu haben? Es ist gefährlich, das Hustenzentrum zu unterdrücken, da die Verstopfung des Sputums in den Bronchien eine Entzündung verursachen kann. Neugeborene aus Husten sollten jedoch häufiger getrunken werden, um die Raumluft mit dem Kind zu befeuchten.

Wir behandeln einen Husten mit einem Vernebler.

Das Baby weiß immer noch nicht, wie es Auswurf auswerfen soll, wenn es gebildet wird, daher ist es für Babys unmöglich, Auswurfmittel zu verabreichen. Im Gegensatz zu älteren Kindern sollte es Babys gestattet sein, trocken zu husten, um das Auftreten von Auswurf zu verhindern.

Die Dampfinhalation sollte nicht durchgeführt werden, weil der Auswurf getrennt ist, sondern um Husten und Rotzen beim Neugeborenen zu stoppen. Zum gleichen Zweck wird ein Luftbefeuchter im „Nebelmodus“ eingesetzt.

Volksheilmittel gegen Husten bei Neugeborenen

  1. Nehmen Sie 100 g Honig und Butter. Wenn Sie eine homogene Mischung herstellen, können Sie Vanille hinzufügen. Geben Sie einem Baby nach dem Füttern einen Teelöffel.
  2. Auf einem langsamen Feuer die Mischung aus Zwiebeln, Honig und Zucker erhitzen, mehrere Stunden lang abschmecken, filtrieren und abkühlen lassen. Diese Mischung wird dem Baby in einem Löffel verabreicht, wenn es weiter husten muss.
  3. Gehackte Zwiebeln, in Butter gebraten, mit Honig und Aloe-Blättern mischen. Das Wasser wird gegossen, erhitzt, siedet bei schwacher Hitze und wird mehrere Stunden lang kontinuierlich gerührt. Die resultierende Droge tränkte das Baby während des Tages auf einem Teelöffel.
  4. Butter wird mit zerkleinerten Birkenknospen gemischt, bei schwacher Hitze eine Stunde lang gekocht, dann mit Honig gemischt, diese Mischung wird Säuglingen gegeben, wenn er hustet, ist es besser zu essen.
  5. Wenn Sie einem warmen Bad mit Wasser ätherische Öle, Salbei und Thymian hinzufügen, helfen die entstehenden Dämpfe, die Atmungsorgane des Kindes zu reinigen. Gleichzeitig beruhigt und entspannt sich dieses Bad.
  6. Beim nächtlichen Husten Eukalyptusöl in Wasser auflösen und das Baby in die Brust reiben. Tolles Werkzeug gegen Neugeborenenhusten. Er wird sich sofort erleichtert fühlen und einschlafen können.
  7. Zwiebelmarmelade. Zwiebel mit einer Reibe einreiben, mit Honig mischen, 2-3 Stunden ziehen lassen und dem Kind 3-4 mal täglich etwas zu trinken geben.
  8. Bei allergischen Hustensymptomen einer Erkältung hat das Baby keine und kann ihm eine Mischung aus Lorbeerblatt, Honig und einer Prise Soda geben, die 5 Minuten in 1 Liter Wasser gekocht wird. Trinken Sie etwas auf der Spitze eines Löffels.
  9. Kräuter können ein Baby erst ab 4 Monaten gegen Husten heilen und Kräuter aus Huflattich und Kochbananen auskochen. Sie können auch Süßholzwurzel mit Altea verwenden.

Die traditionelle Medizin ist sich bewusst, dass Sie einem Neugeborenen Husten geben können. Wie Sie sehen, gibt es in vielen beliebten Rezepten Honig. Eine Sorte Honig zu sammeln, ist auch eine ganze Kunst, und auf den Rat von Experten kann man hier nicht verzichten.

Wie die Entwicklung von Husten beim Neugeborenen zu verhindern

  • Neugeborene dürfen nur dann nicht gefürchtet werden, wenn Krankheiten ausgeschlossen sind. Kann ein Neugeborener einfach so husten? Sie können wiederholen, dass Husten normal ist, schlimm, wenn das Kind überhaupt nicht hustet. Und von Erkältungen zur Stärkung des Immunsystems werden einfache und wirksame Präventionsmaßnahmen erspart.
  • Die beste Prophylaxe gegen Krankheiten - Muttermilch. Das Stillen versorgt den Körper des Kindes mit Immunglobulinen der Mutter, da es keine eigene Immunität entwickelt. Stillen ist am besten für den wachsenden Körper des Babys.
  • Die Erfahrung zeigt, dass ein Neugeborener umso zuverlässiger vor äußeren Einflüssen geschützt ist, je früher er aushärtet. Das Aushärten sollte nach den Regeln jeden Tag ohne Unterbrechung erfolgen, da sonst die gesamte Wirkung verschwindet.
  • Wenn ein Erwachsener in der Familie eine akute Atemwegsinfektion hat, muss er einen Mullverband tragen und darf das Kind nicht kontaktieren.
  • Wenn sich eine stillende Mutter erkältet hat, sollte das Stillen nicht unterbrochen werden, da eine Infektion mit Muttermilch nicht übertragen wird (siehe So behandeln Sie Husten während des Stillens).
  • Um die erzwungene Infektion des Kindes zu vermeiden, müssen Sie seine Nase mit Oxolinic Salbe schmieren.

Härten und seine Methoden

Es ist seit langem die Antwort auf die Frage, was zu tun ist, wenn ein Neugeborener hustet. Das Verhärten trägt zur Schaffung eines dynamischen Stereotyps im gesunden und erfüllten Leben eines Kindes bei, da dies eine bewährte Methode zur Vorbereitung auf die Schwierigkeiten des Lebens in der Praxis ist.

Methoden zur Verhärtung des Babys:

  1. Der erste ist ein Spaziergang an der frischen Luft. Beginnen Sie die ersten 15 Minuten mit dem Baby und verlängern Sie dann allmählich die Gehzeit. Zweitens sind Luftbäder sehr wichtig, wenn ein Kind in einem Raum nackt ausgezogen und zu Beginn 1 Minute lang belassen wird, wobei das Intervall schrittweise auf 10 Minuten pro Woche erhöht wird.
  2. Das Wasser wurde abgeschreckt, beginnend mit dem Waschen mit warmem Wasser, wobei die Temperatur alle drei Tage schrittweise um 1 Grad gesenkt wurde.
  3. Wischen Sie das Baby mit einem weichen Fausthandschuh mit einer Wassertemperatur von 36 ° C ab und senken Sie ihn allmählich auf 25 ° C. Wischen Sie die Arme, Beine und den Bauch ab, bis eine leichte Rötung der Haut auftritt.
  4. Das Eingießen erfolgt, wenn das Baby gebadet wird. Wasser wird bei einer Temperatur von 26 ° C auf die warme Haut gegossen und schrittweise auf 18 ° C eingestellt, indem es alle 5 Tage reduziert wird. Durchnässt, das Baby kopfüber haltend, von den Fersen ausgehend.
  5. Das Härten durch Schwimmen wird geübt, indem der Kopf des Kindes gestützt wird, wenn es frei im Bad plantscht. Aber im Pool kann man ab sechs Monaten mit dem Baby spazieren gehen.
  6. Sonnenbaden ist notwendig, weil die Welt ihren eigenen Körper mit Vitamin D produziert, das für das Wachstum von Knochengewebe notwendig ist. Nur ist es unmöglich, dass direktes Sonnenlicht auf die Haut fällt, es kann zu Sonnenbrand kommen.
  7. Nachdem sich das Kind an die einfachsten Methoden des Verhärtens gewöhnt hat, kann es intensiv werden, wenn es lernt, auf Beinen zu stehen, und schließlich ein Bad und eine Sauna für Kinder, die älter als ein Jahr sind.
  8. Das Härten setzt das Kind auf ein unbewusstes Gesundheitsprogramm.

Video in diesem Artikel:

Mama macht sich immer Sorgen, wenn das Neugeborene hustet und versucht, ihn bei kaltem Wetter einzuwickeln. Übermäßiger Eifer führt dazu, dass das Kind schwitzt und sich erkältet. Sie müssen lernen, ein Baby für das Wetter zu tragen.

Top