Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Laryngitis
Antibiotika und Alkohol
2 Rhinitis
Mandeln im Hals: Entzündung. Foto. Symptome und Behandlung.
3 Bronchitis
Ein Erwachsener nimmt keinen langen durchsichtigen Rotz
Image
Haupt // Bronchitis

Wie Sie den Ausbruch einer Erkältung bei Erwachsenen und Kindern schnell stoppen können


Es ist unwahrscheinlich, dass wir mindestens eine Person finden, die nicht erkältet ist. Sie können sich zu jeder Jahreszeit erkälten, aber in der Herbst-Winter-Periode ist die Bevölkerung massiv davon betroffen. Erkältungen sind jedoch im zeitigen Frühjahr keine Seltenheit. Wir haben es eilig, warme, wintermüde Kleidung auszuziehen und uns dadurch zu erkälten. Wie kann man eine Erkältung stoppen und uns nicht für lange Zeit aus dem üblichen Rhythmus bringen? Diese Frage wird von allen gestellt, die ihre ersten Anzeichen gespürt haben.

Was ist eine Erkältung und warum tritt sie auf?

Verstehe, was diese Krankheit ist. Die Erkältung in der medizinischen Gemeinschaft wird sofort als ORZ (akute Atemwegserkrankung) und ARVI (akute respiratorische Virusinfektion) bezeichnet. Es heißt respiratorische, nasopharyngeale Viren und ist in den ersten drei Tagen ansteckend.

Wissenschaftler haben bereits mehr als 100 Atemwegsviren gezählt und entdecken immer wieder neue Viren. Es ist daher nicht zu hoffen, dass sie einen Impfstoff gegen Erkältungen entwickeln. Darüber hinaus hat die Medizin noch nicht gelernt, diese Viren zu behandeln. Glücklicherweise sind Atemwegsviren sehr schwach und der Körper kommt schnell damit klar (in 3-7 Tagen).

Geschieht dies nicht, breitet sich die Infektion auf die Nasennebenhöhlen (Sinusitis), Drüsen (Halsschmerzen), Bronchien (Bronchitis) aus oder gelangt sogar in die Lunge (Lungenentzündung).

Die Behandlung des Ausbruchs einer Erkältung ist in erster Linie die Stärkung der Immunität und die Unterstützung unseres Körpers im Kampf gegen Infektionen.

Über die Immunität wird häufig die Frage gestellt, wie man Erkältungen vermeidet: Es ist allgemein bekannt, dass Menschen mit einer starken Immunität gegen Erkältungen selten krank werden.

Wie unterscheidet man eine Erkältung von Grippe und Mandelentzündung?

Die ersten Anzeichen einer Erkältung ähneln anderen Viruserkrankungen des Nasopharynx: Grippe und Halsschmerzen. Diese Ärzte sind:

Es gibt jedoch einen signifikanten Unterschied: Halsschmerzen oder Grippe gehen in der Regel mit einem raschen Anstieg der Körpertemperatur über 38,5 ° C einher, während die ARD ein solches Symptom nicht verursacht.

Bei Halsschmerzen ist die Halsentzündung stark, sie stört das Schlucken, manchmal sogar das Sprechen, wie bei einer Erkältung nur ein leichtes, aber unangenehmes Kitzeln, es kommt zu einem Kratzen der Kehle.

Mit der Grippe gibt es starke Kopfschmerzen sowie Schmerzen im ganzen Körper, allgemeine Schwäche, ständiges Verlangen, sich hinzulegen, was bei einer Erkältung nicht beobachtet wird.

Heile bevor du krank wirst

Die Hauptursache für virale Infektionen der Atemwege ist der Stress des Körpers durch Unterkühlung (lokal oder allgemein).

Wenn Sie zufällig unter den Regen fallen oder frieren und auf den Transport warten, müssen Sie den Ausbruch einer Erkältung verhindern. Gehen Sie folgendermaßen vor: Wenn Sie nach Hause kommen, stehen Sie unter einer heißen Dusche. Wenn dies nicht möglich ist, schwimmen Sie Ihre Füße in heißem Wasser.

Trinken Sie außerdem heißen Tee mit Zitrone, Himbeere, Johannisbeere, Honig. Besser aus Kamille oder Minze.

Dann ins Bett gehen, schlafen, wenn es keine solche Möglichkeit gibt - hinlegen, bis sich angenehme Wärme über den Körper ausbreitet.

Traditionelle Heiler empfehlen, Füße, Brust und Rücken mit verdünntem Alkohol (oder Wodka) in der Lunge zu reiben, heißen Tee zu trinken und ins Bett zu gehen.

Am Morgen wird keine Erkältung auftreten.

Die ersten Anzeichen einer Erkältung

Es ist jedoch nicht immer möglich, eine Erkältung vor ihrem Ausbruch zu verhindern. In einigen Fällen war es nicht möglich, sich gut aufzuwärmen, und in anderen Fällen trat aufgrund einer Virusinfektion eine Erkältung auf. Und dann stellt sich die Frage, wie man sich nicht weiter ausbreiten lässt, wie man den Ausbruch einer Erkältung stoppen kann.

Die allererste tritt normalerweise bei Halsschmerzen auf. Der nächste ist eine verstopfte Nase oder eine schlimme Erkältung. Gleichzeitig ist die Entladung transparent, reichlich vorhanden, wie Wasser (manchmal ist es unmöglich, sie zu stoppen). Für 3-4 Tage wird der Schleim dicker und weniger.

Das Einsetzen einer Erkältung ist auch durch ein anderes Anzeichen von Husten gekennzeichnet. Aber mit dieser Infektion ist es nicht stark, produktiv (Husten für 2-3 Tage).

In einigen Fällen (nicht immer) ist ein leichter Anstieg der Körpertemperatur auf 37,5-37,8 ° C möglich.

Wenn die ersten Symptome einer Erkältung bei einer schwangeren oder stillenden Frau oder bei einem Säugling auftreten. Achten Sie darauf, über die Behandlung mit einem Arzt zu konsultieren.

Behandlung von Volksheilmitteln

Erkältung wird gut mit Volksheilmitteln behandelt. In diesem Fall sollten Sie eine Reihe von Regeln befolgen:

  1. Müssen viel trinken. Es kann warmer Tee, Hagebuttensaft oder Saft sein, es ist gut, Zitrone und Honig zu verwenden. Kräuter Abkochungen, Himbeeren, Preiselbeeren.
  2. Es ist ratsam, sich krankzumachen oder 2 Tage frei zu nehmen. Während dieser Zeit ist ein ruhiger Halbbettmodus wichtig, guter Schlaf.
  3. Vorbeugende Maßnahmen sind erforderlich: Gurgeln, Nasenspülen, Einatmen. Führen Sie die Eingriffe so oft wie möglich durch, damit Viren nicht tiefer in den Nasopharynx eindringen können.
  4. Während dieser Zeit wirkt die Aromatherapie gut. Öle von Kampfer, Eukalyptus, Thuja und Bergamotte töten Viren perfekt ab.
  5. Richtige Ernährung. Es sollte leicht sein, reich an Vitaminen und Proteinen. Es wird nicht nur den Körper mit Nutzen sättigen, sondern auch die notwendige Menge an Energie zur Verfügung stellen, um das Virus zu bekämpfen.
  6. Raum lüften. Dies ist eine Voraussetzung, aber zum Zeitpunkt des Lüftens müssen Sie den Raum verlassen.
  7. Bei Fieber oder starken Schmerzen ist es besser, eine Paracetamol-Tablette einzunehmen.
  8. Es ist nützlich, zu Beginn einer Erkältung Immunmodulatoren oder Pokapat-Interferon zu trinken.

Hier sind einige einfache Behandlungsrezepte.

Gurgeln

  • Nehmen Sie ½ Teelöffel. Salz und Soda, 4-5 Tropfen Jod hinzufügen. Alles in warmes Wasser einrühren.
  • Verwenden Sie für ein Glas Wasser 1 TL. Meersalz.
  • Nehmen Sie Kamille und Ringelblume auf einen Teelöffel, brauen Sie kochendes Wasser in einem Glas wie Tee. Mit dem Infusionshals abseihen und ausspülen.

Sie müssen alle anderthalb Stunden gurgeln.

  • Von Zeit zu Zeit die Nase gut putzen.
  • Spülen Sie die Nase mit Meerwasser oder Speisesalz aus.
  • Nasentropfen begraben: Pinosol, Naphthyzinum, Galazolin (es gibt viele).
  • Verwenden Sie einen Zerstäuber mit Kräutern.
  • Inhalieren Sie über dem Dampf (aber vorsichtig). Geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl in heißes Wasser und atmen Sie über die Hitze. Verwenden Sie kein sehr heißes Wasser, um die Halsschleimhaut nicht zu verbrennen.

Fußbad

Nehmen Sie 200 g Salz und 150 g Senfpulver und lösen Sie alles in heißem Wasser. Legen Sie Ihre Füße in das Becken und fügen Sie regelmäßig heißes Wasser hinzu. Die Füße sollten leicht heiß sein.

Interferone und immunmodulatorische Medikamente als Alternative zu Volksheilmitteln

Heutzutage wird häufig empfohlen, homöopathische immunmodulatorische Arzneimittel (Aflubin, Arbidol, Flu-Hel, Viferon, Anaferon) zur Vorbeugung und Behandlung der ersten Manifestationen einer Erkältung zu verwenden. Sie werden oft beworben und oft als Prophylaxe empfohlen.

Es ist jedoch zu beachten, dass es sich bei der Zusammensetzung dieser Arzneimittel um synthetische Substanzen handelt, die bei sehr langfristiger Anwendung in großen Mengen nicht immer nützlich sein können. Wenn eine Erkältung beginnt, ist ihre Aufnahme zweckmäßig und effektiv (es ist jedoch besser, sie in Verbindung mit anderen Aktivitäten anzuwenden).

Wenn wir über Interferon (Interferon) sprechen, dann sind dies natürliche Substanzen, die in unserem Körper vorhanden sind und genau mit Viren kämpfen. Interferone sind bewährte Medikamente, die unsere Immunität gegen Rhinoviren stimulieren. Daher wird ihre Verwendung dazu beitragen, sich schneller zu erholen, aber hier gibt es ein Merkmal: Das beste Ergebnis ist die Verwendung in den ersten Tagen. Verwenden Sie dieses Medikament zu Beginn einer Erkältung (ersten 3 Tage).

Auf die Wichtigkeit der richtigen Ernährung zur Aufrechterhaltung der Immunität

Wenn Sie darüber sprechen, wie Sie eine Erkältung stoppen können und dem Essen keinen besonderen Platz einräumen, können Sie einfach alle Tipps vergessen.

Denn Ernährung ist nicht nur Vitamine, sondern auch Energie zur Bekämpfung der Krankheit. Heute empfehlen die Ärzte Hühnersuppe. Sie argumentieren, wie unsere Großmütter, dass in diesem Gericht nicht nur die notwendigen Vitamine und Proteine ​​enthalten sind, sondern auch Substanzen, die die Erkältung bekämpfen.

Lebensmittel in dieser Zeit sind bevorzugt sparsam, jedoch mit einem hohen Proteingehalt. Es kann Getreide mit Milch, Diätfleisch, gekochtes Gemüse, Obst- und Gemüsepüree, Smoothies, Milchshakes mit Obst (aber nicht sauer) sein. Sie müssen warm essen, aber nicht heiß und nicht kalt.

Es ist sehr wichtig, so viel Vitamin C wie möglich zu verwenden (Zitrusfrüchte, Wildrose, Cranberry, Zitrone, Johannisbeere).

Sie können keinen Alkohol trinken und es ist ratsam, nicht zu rauchen (oder die Anzahl der Zigaretten zu begrenzen). Zigarettenrauch reizt die Schleimhaut - die Infektion überträgt sich schneller auf Drüsen und Bronchien.

Während dieser Zeit raten die Ärzte vom Verzehr von schweren Nahrungsmitteln ab: gebraten, schnellfüßig, geräuchert, würzig, salzig sowie von Crackern, gebratenen Nüssen und Pommes. Solche Lebensmittel reizen die Halsschmerzen, belasten den Verdauungstrakt zusätzlich und verursachen Energieverschwendung bei der Verdauung komplexer Fette und Kohlenhydrate.

Warum ist es hilfreich, das Immunsystem zu stärken?

Denken Sie immer an das Immunsystem und den Lebensstil, wenn Sie darüber sprechen, wie Sie Erkältungen vorbeugen können. Es ist bekannt, dass körperlich gesunde Menschen mit einem guten Sinn für Humor und einer positiven Lebenseinstellung äußerst selten an einer Erkältung leiden.

Kinder und Erwachsene mit schwacher Immunität, die chronische Krankheiten haben, sich in einem psychischen Stresszustand befinden, zu beschäftigt mit der Arbeit sind, sind anfällig für die Krankheit.

In den meisten Fällen kann jedoch eine Infektion verhindert werden, wenn Sie sich entsprechend der Jahreszeit und dem Wetter anziehen. Und nach einer versehentlichen Abkühlung sofort Maßnahmen ergreifen und aufwärmen.

Um die Immunität zu stärken, ist es wünschenswert, an der frischen Luft zu gehen, aktiv Sport zu treiben und einen mobilen, gesunden Lebensstil zu führen.

Wenn die Infektion Sie immer noch erfasst hat, ist es besser, frühzeitig mit der Behandlung der Erkältung zu beginnen.

Krasnojarsker medizinisches Portal Krasgmu.net

Im Herbst und Winter sind Erkältungen keine Seltenheit. Die Symptome der Krankheit sind allen bekannt: schmerzende Gelenke, verstopfte Nase, Halsschmerzen, tränende Augen, schleimiger Nasenausfluss und allgemeines Unwohlsein des Körpers. Aber eine Erkältung kann zunächst gestoppt werden, wenn Sie wissen, wie. Darüber und reden.

Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Erkältung vollständig zu stoppen, wenn Sie das Gefühl haben, dass sie kommt. Anhand dieser Informationen erfahren Sie, wie Sie den Ausbruch einer Erkältung verhindern können. Diese Informationen sind jedoch nicht als Ersatz für medizinische Beratung oder Behandlung gedacht.

Mit dem Einsetzen des kalten Wetters „gehen“ immer mehr Menschen mit der Diagnose einer akuten respiratorischen Virusinfektion, einer akuten Atemwegsinfektion, die man Erkältung nennt, ins Krankenhaus. Wie kann man die Krankheit stoppen, die auf eigene Faust begonnen wurde? Die Symptome der Krankheit sind allen bekannt: Gelenkschmerzen, verstopfte Nase, Halsschmerzen, tränende Augen, Nasenausfluss und allgemeines Unwohlsein des Körpers. Aber eine Erkältung kann zunächst gestoppt werden, wenn Sie wissen, wie. Darüber und reden.

Woher kommt die Kälte?

Die Erkältung wird durch verschiedene Viren verursacht, und der Körper ist nicht dauerhaft gegen sie immun, weshalb die Menschen ihr ganzes Leben lang an einer Erkältung leiden.
Deshalb wurde bisher kein Impfstoff gegen Erkältungen entwickelt.

Daher gibt es keine kalte Medizin. Genauer gesagt, es gibt viele Medikamente gegen Erkältungen, aber sie wirken alle auf die gleiche Weise: Sie senken die Temperatur aufgrund von Paracetamol und anderen ähnlichen Substanzen und versorgen das Immunsystem mit Vitamin C. Warum also Ihren Körper mit Chemie, wenn Sie mit ebenso wirksamen Volksheilmitteln behandelt werden und sich schneller erholen können?

Die Erkältung wird durch verschiedene Viren verursacht, und der Körper ist nicht dauerhaft gegen sie immun, weshalb die Menschen ihr ganzes Leben lang an einer Erkältung leiden.
Deshalb wurde bisher kein Impfstoff gegen Erkältungen entwickelt.

Kalte Behandlung

Die Behandlung einer Erkältung ist auf den ersten Blick eine einfache Angelegenheit. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Das Erste, was Sie bei der Behandlung einer Erkältung verstehen müssen, ist, dass das Virus nicht einfach aus Ihrem Körper austritt und Sie daher versuchen müssen, sich schneller zu erholen. Die Hauptaufgabe im Umgang mit Erkältungen ist es, das Immunsystem bei der Bewältigung der Krankheit zu unterstützen. Und wenn rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, kann die Erkältung von Anfang an gestoppt und die Krankheit nicht vollständig aufgedeckt werden.

Hier sind die einfachsten Tipps, die Ihnen helfen, die Krankheit so schnell wie möglich zu bewältigen:

1. Sobald Sie die ersten Symptome einer Erkältung spüren, sollten Sie sich - zumindest für einige Tage - krankschreiben lassen. Zu Beginn der Krankheit braucht der Körper Ruhe. Erforderlicher Halbbettmodus und voller Schlaf.

2. Es ist sehr wichtig, das Immunsystem zu Beginn einer Erkältung zu unterstützen. Nicht schlecht hilft und Homöopathie.

3. Bei der Behandlung einer Erkältung ist es sehr wichtig, viel warmes Wasser zu trinken. Am besten, wenn es Tee mit Zitrone und Honig ist, sowie Fruchtgetränke aus Preiselbeeren und Preiselbeeren. Kamillentee ist auch nützlich - er hat antiseptische Eigenschaften.

4. Erkältungen in einem frühen Stadium werden durch Aromatherapieverfahren schnell gestoppt. Nämlich die ätherischen Öle von Eukalyptus, Kampfer und Bergamotte.

5. Vergessen Sie nicht, Ihre Nasennebenhöhlen mit einer Salzlösung zu waschen: einen halben Teelöffel pro Tasse warmes, gekochtes Wasser. Führen Sie den Eingriff mindestens 3-4 mal am Tag durch. Nach jeder Spülung Nasentropfen Interferon-haltige Tropfen. Es ist auch wichtig zu gurgeln, um die Infektion unten abzuhalten. Verwenden Sie die Infusion von Eukalyptus oder Kamille.

6. Heiße Bäder sind eine ausgezeichnete Lösung, jedoch nur zu Beginn der Krankheit und bei fehlender Temperatur. Fügen Sie dem Wasser Meersalz und Kiefernextrakt hinzu. Salz wirkt tonisierend und Nadeln erleichtern das Atmen.

7. Lüften Sie den Raum unbedingt - bei Erkältungen ist saubere Luft erforderlich. Verlassen Sie den Raum während des Lüftens.

8. Halten Sie Ihre Füße immer warm, auch wenn Sie Fieber haben.

9. Versuchen Sie, richtig zu essen: Bei Erkältungen sind Hühner- und Fischbrühe sowie frisches Gemüse und Obst sehr nützlich. Wenn es Ihnen weh tut, zu schlucken und keinen Appetit zu haben, trinken Sie frischen Saft.

10. Nun, und vergessen Sie natürlich nicht Vitamin C. Während einer Erkältung wird es buchstäblich vom Virus "aufgefressen". Daher ist es sehr wichtig, die tägliche Zufuhr von Ascorbinka wieder aufzufüllen. Grapefruits, Zitronen und Orangen kommen zur Rettung. Der Kampf gegen Erkältungen erhöht auch den Bedarf an Vitaminen der Gruppe B. Es gibt viele von ihnen in Nüssen und Haferflocken.

Ist es möglich, eine Erkältung zu stoppen?

Wahrscheinlich gibt es keinen einzigen Menschen auf der Welt, der sich nicht erkältet. Epidemiologen haben berechnet: Wir leiden fünfmal häufiger an Erkältungen und Grippe als alle anderen Infektionen zusammen. Unsere Aufgabe ist es, uns zu schützen. Erkältungen in einem frühen Stadium werden durch Aromatherapieverfahren schnell gestoppt.

Wer ist gefährdet?

Während der saisonalen Abkühlung müssen Sie besonders vorsichtig sein, um Erkältungen zu vermeiden. Vor allem ältere Menschen nach dem 60. Lebensjahr. Ihr Körper kommt mit Temperaturschwankungen schlechter zurecht, und Unterkühlung kann auch eine Verschärfung chronischer Krankheiten hervorrufen. Müde Workaholics stehen an zweiter Stelle: Nach einem langen Arbeitstag ist die Immunität verringert, und wenn Sie einmal unter einem bösen Schneeregen gefangen sind, können Sie sich leicht erkälten.

Verteidigungslinie

Um sich vor Viren zu schützen, trinken Sie täglich ein Glas mit eingegossenen, gleichmäßig verteilten Hüften und Viburnum, Zitronenmelisse und Salbei: 1 Tisch. Löffel gießen Sammlung 200 ml kochendes Wasser, lassen Sie für 2 Stunden in einer Thermoskanne, abkühlen und abseihen. Einen Monat lang trinken. Nehmen Sie morgens und abends 0,5 Gramm Vitamin C zu sich und füllen Sie es mit Zitrusfrüchten. Sie enthalten spezielle Substanzen - Bioflavonoide, die dem Körper helfen, das heilende Ascorbin aufzunehmen. Schmieren Sie die Nasenschleimhaut mit Oxolinum, bevor Sie das Haus verlassen.

Zu Beginn einer Erkältung sowie beim Husten benötigt der Körper viel Flüssigkeit. Trinken Sie so viel Tee wie möglich mit Himbeeren, Honig und Zitrone. Hilfe und Wärmeverfahren für die Füße. Sie können einfach Ihre Füße für die Nacht mit Schmalz oder wärmendem Balsam einreiben, ein heißes Fußbad machen. Dazu in eine Schüssel Wasser 200 g Salz und 150 g Senfpulver geben. Umrühren und senken Sie die Beine bis zum Schienbein und bedecken Sie die Oberseite mit etwas Warmem. Heißes Wasser sollte regelmäßig gegossen werden, es sollte nicht abkühlen. Wenn Ihre Füße rot werden, spülen Sie sie mit warmem Wasser ab, wischen Sie sie trocken, ziehen Sie Wollsocken an und gehen Sie ins Bett.

Die Hauptempfehlung in der kalten Jahreszeit ist, nicht zu stark abzukühlen, Zugluft zu vermeiden und das Immunsystem mit Vitaminen zu stärken. Wenn Sie krank werden, seien Sie nicht faul und beginnen Sie die Behandlung bei den ersten Manifestationen der Krankheit. Und noch etwas: Gute Laune und Sinn für Humor sind ausgezeichnete Vitamine für den Körper, und gleichzeitig sind wir immer zur Hand. Also lasst uns gesund sein!

Und schließlich: Denken Sie daran, dass Erkältung und FLU zunächst ein sehr ähnliches Krankheitsbild aufweisen und es daher besser ist, bei den ersten Anzeichen einer Erkältung einen Arzt zu konsultieren, um eine genauere Diagnose zu erhalten.

Eine Erkältung beginnt: Was tun bei den ersten Symptomen zu Hause?

Saisonale Infektionskrankheiten der oberen Atemwege sind nicht so sicher, wie allgemein angenommen wird. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen - der Prozess erstreckt sich auf Bronchien, Lungen und andere Organe und geht in das chronische Stadium über. Komplikationen können jedoch verhindert werden. Hierfür wurden pharmazeutische Präparate in zweckmäßigen Anwendungsformen entwickelt, die verschiedenen pharmakologischen Gruppen angehören. Zu Hause können Sie zumindest wirksame Naturheilmittel nach gängigen Rezepten zubereiten.

Sie sollten im Voraus wissen, was zu tun ist, wenn eine Erkältung beginnt, aber der Algorithmus der Behandlungsmethoden kann variieren. Es hängt von den Symptomen der Krankheit, der Körpertemperatur und dem Alter des Patienten ab. Alle Behandlungsmethoden können in etiotrope (ursächliche Beeinflussung) und zusätzliche (Überwindung der klinischen Symptome) unterteilt werden. In dem Komplex eliminieren sie effektiv alle Manifestationen von Influenza und ARVI in den Anfangsstadien und verhindern gefährliche Komplikationen.

Woher kommt die Kälte?

Husten, laufende Nase, Halsschmerzen und Fieber - Symptome häufiger virale, weniger bakterielle Infektion. Es dringt mit Luft ein und vermehrt sich auf der Schleimhaut der Atemwege. Die Hauptbedingung für die Entwicklung ist eine verminderte Reaktion des Immunsystems auf Krankheitserreger. Die Inzidenz steigt in der kalten Jahreszeit deutlich an. Dies ist auf den kurzen hellen Tag, Vitaminmangel und ständige Unterkühlung zurückzuführen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die ersten Manifestationen der Krankheit ganz am Anfang schnell zu stoppen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Wie kann man Erkältungskrankheiten vorbeugen?

Im Winter lohnt es sich, den Gesundheitszustand besonders genau zu überwachen. In Situationen, die am häufigsten zu ARVI führen, müssen Sie die Möglichkeit einer Infektion sofort abstellen. Nach einem langen Aufenthalt an der frischen Luft bei niedrigen Temperaturen oder im Regen sowie bei chronischer Müdigkeit ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und auf Ihre Gesundheit zu achten. Ärzte empfehlen verschiedene Methoden, um unter keinen Umständen Erkältungen zu vermeiden:

  • vermeiden Sie Massen;
  • tagsüber Hände mit Seife waschen, Desinfektionslösungen verwenden;
  • Tragen Sie warme Kleidung und bei Regenwetter ein Ersatzset.
  • gesunde Ernährung - wenn Sie im Winter nicht genug Vitamine und Mineralien bekommen können, gibt es fertige Komplexe in Form von Tabletten zum Verkauf;
  • Aushärten - man muss sich langsam an niedrige Temperaturen gewöhnen.

Das Trinken von Medikamenten zur Vorbeugung von Erkältungen wird nicht empfohlen, einschließlich antiviraler Medikamente. Es ist wichtig, dass das Immunsystem die Infektion von sich aus bekämpft, insbesondere im Anfangsstadium.

Algorithmus der Aktionen zu Beginn einer Erkältung

Husten, laufende Nase, Schmerzen und Halsschmerzen - Grippe oder Halsschmerzen entwickeln sich aus diesen Symptomen. In den ersten Stadien ist es viel einfacher, sie zu beseitigen, als in Zukunft die vernachlässigten Formen der Bronchitis oder Lungenentzündung zu bekämpfen. Therapeutische Maßnahmen zielen darauf ab, die Immunabwehr zu stärken, Entzündungen zu lindern und die ersten Anzeichen der Krankheit zu stoppen. Möglicherweise sind Mittel erforderlich, um die Temperatur zu senken, aber Sie können sie nicht ohne dringende Notwendigkeit einnehmen.

Es gibt verschiedene Empfehlungen, wie Sie eine Erkältung in der Anfangsphase stoppen können:

  • reichlich warmes Getränk - Tee mit Zitrone und Honig ist eine gute Wahl;
  • Guten Schlaf - während der Ruhephase erholt sich der Körper, um Viren zu bekämpfen.
  • Aromatherapie - Sie können paarweise ätherische Öle von Nadelbäumen (Tanne, Kiefer, Eukalyptus) einatmen oder einfach nur einatmen;
  • Bettruhe - es ist gefährlich, eine Erkältung an den Füßen zu haben, nicht nur für Kranke, sondern auch für andere;
  • Medikamente - symptomatische Behandlung von Rhinitis und Husten, Vitamin C (Ascorbinsäure), Stärkungsmittel.

In den frühen Stadien nicht eilen, um Antibiotika und Medikamente gegen Fieber zu nehmen. Es werden spezielle antivirale Tabletten (Anaferon, Tamiflu und andere) angeboten. Sie werden empfohlen, um die Erkältungsinfektion loszuwerden und zu verhindern. Ihre Wirksamkeit wurde jedoch nicht nachgewiesen. Beim Verschlucken stimulieren sie die Produktion spezifischer Immunzellen, zerstören jedoch keine spezifischen Erreger der Influenza oder des ARVI.

Halsbehandlung

Schmerzen und Schmerzen sind die ersten Anzeichen einer Erkältung. Der einfachste Weg, um unangenehme Symptome loszuwerden - Süßigkeiten kaufen. Sie enthalten entzündungshemmende Bestandteile und ein Lokalanästhetikum. Sie wirken lokal auf die betroffene Schleimhautregion, blockieren Rezeptoren und lindern Schmerzen. Ein ähnlicher Effekt wird bei der Verwendung von Pfefferminzbonbons beobachtet. Es wird nicht empfohlen, Arzneimittel länger als 3 Tage hintereinander einzunehmen, da sie die Manifestationen gefährlicher Komplikationen, einschließlich bakterieller Pharyngitis, maskieren.

Kompressen helfen auch gegen Halsschmerzen. Sie bestehen aus mehreren Schichten: in Medizin getauchter Watte, wasserfester Folie und Wollstoff oder Schal. Die Wirkstoffe dringen direkt in den betroffenen Bereich ein und der Wärmeeffekt beschleunigt die Blutbewegung durch die Gefäße. Dadurch wird die Stagnation verringert, Schutzzellen werden schneller entwickelt, um die Infektion abzutöten. Als Arzneimittel können Sie eine wässrige Lösung aus Meersalz, eingeweichten Kamillenblüten oder Salbei verwenden.

Gurgeln ist eine andere Möglichkeit, Ihren Hals mit einer Erkältung zu heilen. Apotheken haben fertige Lösungen - Furacilin, Chlorophyllipt, Chlohexidin und andere. Sie desinfizieren die Schleimhaut, lindern Schmerzen und Schwellungen. Nicht weniger wirksame Medikamente können zu Hause hergestellt werden:

  • Abkochungen von Kamille, Salbei, Ringelblume - reinigen das Gewebe und wirken entzündungshemmend;
  • Lösung mit Meerwasser, Salz und ein paar Tropfen Jod - zerstört schnell Bakterien;
  • Wasserstoffperoxid - rühren Sie einfach einen Löffel in ein Glas warmes Wasser;
  • Rübensaft (200-250 ml) unter Zusatz von 10 ml Apfelessig.

Inhalationen gehören ebenfalls zu den obligatorischen Therapiemethoden bei Erkältungen. Es gibt fertige Vernebler mit Lösungen von Antiseptika, Schmerzmitteln oder entzündungshemmenden Inhaltsstoffen (Bioparox). Zu Hause kann das Medikament auf der Basis von warmem Wasser mit einigen Tropfen ätherischer Öle (Pfefferminze, Eukalyptus, Tanne) und Kräuterinfusionen hergestellt werden. Sie empfehlen auch das Auskochen von Kartoffeln - es beruhigt die Schleimhaut und lindert Schmerzen. Es reicht aus, sich über einen Behälter mit warmer Flüssigkeit zu beugen und Dämpfe einzuatmen.

Nasenbehandlung

Kalte Rhinitis äußert sich in einer laufenden Nase und brennendem Schleim. Der Erreger wird in den meisten Fällen zu einer Virusinfektion, und der Ausfluss ist flüssig und klar. Wenn Eiter- oder Blutverunreinigungen im Rotz auftreten, deutet dies direkt auf die Vermehrung von Bakterien hin. Im ersten Fall gibt es genügend allgemeine Stärkungsmaßnahmen, im zweiten Fall ist eine Einnahme von Antibiotika in Tablettenform erforderlich.

Nasentropfen sind die häufigste Behandlung für Rhinitis. Zu Hause können Sie die übliche Salzlösung zubereiten, auch Rübensaft und ätherische Öle sind beliebt. Letztere werden in großer Verdünnung verwendet, 1-2 Tropfen pro Esslöffel Base. Mithilfe von Apothekenwerkzeugen können Sie die Dosierung genauer berechnen. Sie können das richtige Arzneimittel anhand der Indikationsliste auswählen. Alle fertigen Tropfen können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • hormonell entzündungshemmend: Avamiks. Fliksonaze;
  • antibakteriell: Bioparox, Isofra;
  • Vasokonstriktor: Sanorin, Nazivin, Otrivin;
  • Antihistaminika (gegen allergische Rhinitis): Vibrocil;
  • Feuchtigkeitscremes: Aqualor, Salin;
  • Ausdünnung: Sinuforte;
  • antiviral: Nazoferon.

Ständige Exsudatsekretion verursacht trockene Schleimhäute und häufiges Waschen trägt dazu bei. Um Beschwerden zu vermeiden, können Sie die Salbe (Oxolinic, Tatracycline, Viferon, Levomekol, Pinosol, Fleming oder andere) kaufen und über Nacht in die Nasengänge legen. Beliebte Produkte auf Basis von Minze- oder Eukalyptusextrakten, darunter Balsam Asterisk.

Eine unabdingbare Voraussetzung für die schnelle Beseitigung einer Erkältung ist die regelmäßige Reinigung der Schleimhäute. Dies kann mechanisch erfolgen (Nase putzen) oder Nase waschen. Selbst die einfachste Salzlösung ist nützlich. Auf seiner Grundlage produzieren sie teure Medikamente, aber Sie können es selbst kochen, indem Sie einen Löffel Salz pro Liter Wasser hinzufügen. Die Flüssigkeit wird mit einer Spritze oder einer speziellen Gießkanne in ein Nasenloch gegossen, so dass sie aus dem zweiten herausfließt und nicht in den Hals fällt.

Temperatur

Um zu verstehen, ist es notwendig, es abzuschießen oder nicht, es ist wichtig, die genaue Diagnose zu kennen. Bei einer Erkältung erreicht sie selten 38 Grad oder mehr, aber wenn die Indikatoren zu 39 ° C und darüber tendieren, können wir über die Grippe sprechen. Zur Temperatursenkung werden Paracetamol und Analoga eingesetzt. Sie haben keinen Einfluss auf die Ursache der Krankheit, sondern lassen Sie sich nur vorübergehend besser fühlen.

Die Hitzereaktion ist eine Folge des Kampfes des Immunsystems gegen eine Virusinfektion. Wenn die Temperatur innerhalb von 38 Grad gehalten wird, gilt dies als sicher für den Körper und nimmt nach dem Schlafen oft von selbst ab. Aber wenn es auf 39 ° C und mehr ansteigt, sollten Sie das Medikament trinken, da sonst die Gefahr eines Proteinabbaus besteht. Wenn das Medikament nicht wirkt, müssen Sie das medizinische Team dringend anrufen.

Wenn die Erkältung zu überwinden beginnt und es lange Zeit keine Zeit gibt, krank zu werden, ist es besser, bei den frühesten Manifestationen behandelt zu werden. Es ist schwierig, sich selbst zu diagnostizieren und die richtige Therapie zu wählen. Es ist daher am besten, einen Arzt aufzusuchen. Er berät sowohl über Pharmazeutika als auch über die Wirksamkeit gängiger Methoden.

Wie verhindert man eine Erkältung bei den ersten Symptomen?

Es ist nicht bedauerlich, aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist es trotz der vollständigen Entwicklung der modernen Gesellschaft und der Vielzahl von Innovationen und neueren innovativen Lösungen ziemlich problematisch, einen einheitlichen Ansatz zu formulieren, um eine Antwort auf eine solche Frage zu erhalten, wie man den Ausbruch einer Erkältung verhindern kann.

Es gibt jedoch eine spezifische Liste von Maßnahmen, die darauf abzielen, die möglichen Auswirkungen des Viruseinflusses zu begrenzen, gefolgt von der Linderung der Erkältungssymptome, wodurch die Erholungszeit verkürzt und die komplizierenden Momente pathogener Prozesse beseitigt werden.

Durch die frühzeitige Reaktion auf das Verhindern einer Erkältung kann nicht nur der Zustand des Patienten gelindert, sondern auch viel Zeit gespart werden, um sicherzustellen, dass das gewohnte Niveau der Vitalaktivität des Körpers erreicht wird.

Einfache Regeln für eine Erkältung

Durch die Frage, wie man eine Erkältung frühzeitig abbricht oder wie man eine Grippe frühzeitig verhindert, entdeckt ein potenzieller Patient früher oder später eine Reihe unveränderlicher Regeln, die die notwendige Grundlage zur Vermeidung einer Erkältung bilden. Unter den optimalen Bedingungen für die Vorbeugung einer Erkältung bei den ersten Symptomen ist es insbesondere üblich, Folgendes herauszustellen:

  • eine erhebliche Zeitspanne, um die für den Körper erforderliche Entspannungsphase sicherzustellen:
    • Beim Erkennen der ersten Erkältungssymptome sollte darauf geachtet werden, dass mindestens 8 Stunden geschlafen wird. Aufgrund der Bildung eines ausreichenden Zeitintervalls für die Ruhe wird es als möglich angesehen, eine Normalisierung des Immunsystems mit einer Erhöhung der Immunschutzfunktion zu erreichen, was eine Erhöhung der Wahrscheinlichkeit gewährleistet, den Einfluss einer Virusinfektion auf die Stabilität der Arbeit lebenswichtiger Organe zu überwinden.
    • In Ermangelung einer solchen Gelegenheit zur Bildung einer vollen Nachtruhe wird dringend empfohlen, tagsüber eine halbstündige Pause einzulegen, um etwas Schlaf und Ruhe zu bekommen. auch trotz der Bedeutungslosigkeit des Zeitintervalls;
    • Eine ausgezeichnete Option zur Optimierung der Entspannungszeit ist die Möglichkeit, einen Urlaub oder eine kleine Auszeit zu planen, die vom Arbeitsablauf ablenkt und die Fähigkeit garantiert, verlorene Kraft wiederherzustellen. Darüber hinaus wird es möglich sein, das Risiko der Ausbreitung einer Virusinfektion zu verringern, indem kein Kontakt mit Kollegen und anderen Teilnehmern des umgebenden Publikums hergestellt wird.
  • die Verwendung einer erhöhten Flüssigkeitsmenge, bei der es sich um ein erhöhtes Trinkregime handelt, um die Austrocknung zu verhindern, die verlorene Körperfeuchtigkeit wieder aufzufüllen und die Fähigkeit zu beseitigen, angesammelte giftige Substanzen und giftige Verbindungen zu beseitigen, die die Funktion lebenswichtiger Organe zerstören; Darüber hinaus wird durch ein erhöhtes Trinkregime der Feuchtigkeitsgehalt von Mund und Rachen erhöht, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer aktiven Produktion und Anreicherung von pathogenen Bakterien verringert wird.
    • Die optimale Dosierung des Wasserverbrauchs ist die tägliche Einnahme von 10 Gläsern, die je nach den individuellen Merkmalen des Organismus (Gewicht, Größe usw.) und dem Grad der Vernachlässigung der Erkältungssymptome variieren kann.
    • Es wird empfohlen, verschiedene Getränke in Form von Fruchtsäften, Kompotten, leichten Brühen und Tees zu verwenden, die keinen Koffeingehalt aufweisen.
    • Es ist verboten, Flüssigkeiten auf der Basis eines Alkoholelements oder einer Kaffeekomponente zu verwenden. Eine solche Empfehlung beruht auf der Eigenschaft, den Harnprozess zu beschleunigen, was letztendlich zu einem erheblichen Verlust der Wasserkomponente durch den Körper führen kann.
    • Der Schwerpunkt sollte auf der Verwendung von Tees in Form einer grünen Sorte oder eines Minzelements liegen, um die Immunschutzfunktion des Körpers zur Bekämpfung eines Virusangriffs zu verbessern.
  • das Niveau der Feuchtigkeit der Luftmassen im besetzten Raum zu stabilisieren; Durch übermäßige Trockenheit der Luft wird die Ausbreitung einer Virusinfektion beschleunigt, indem die Produktion von pathogenen Mikroorganismen und Bakterien erhöht wird. Aufgrund der Bildung eines konstant moderaten Feuchtigkeitsniveaus in den Räumlichkeiten ist eine signifikante Verkürzung der Dauer der katarrhalischen Erkrankung mit der schnellen Genesung eines geschwächten Organismus gewährleistet. Insbesondere unternimmt der Patient durch Erhöhen der Luftfeuchtigkeit den ersten Schritt, um die Trockenheit der Schleimhaut in der Nasenhöhle zu beseitigen.
    • Es wird dringend empfohlen, einen Luftbefeuchter zu kaufen und in dem Raum zu installieren, in dem sich die größte Menge von Menschen befindet und die meiste Zeit dort verbringt.
    • Der besondere Wert und Nutzen der Verwendung von warmer Feuchtigkeit sollte berücksichtigt werden.

Die Verwendung von natürlichen Heilmitteln zur Beseitigung von Erkältungssymptomen

Unter den möglichen Mitteln der natürlichen Herkunft, mit denen die beginnende Kälte gestoppt werden soll, ist es üblich, Folgendes herauszustellen:

Eine Erkältung zu bekommen ist, wie man aufhört. Wie kann man eine Erkältung stoppen? Einfache Wege

Sobald die warmen Tage zu Ende sind und die Kälte kommt, fängt jeder um sich herum an, eine ARD oder ein ARVI zu fangen. Beim Menschen werden diese Krankheiten zu einer einzigen zusammengefasst und als Erkältung bezeichnet. Wie kann man eine Erkältung stoppen, bevor sie den ganzen Körper bedeckt? Darin verstehen wir jetzt.

Wenn Sie Gelenkschmerzen, Halsschmerzen, tränende Augen und eine verstopfte Nase haben und Ausfluss vorhanden ist, haben Sie eine Erkältung. Um eine Erkältung zu stoppen, müssen Sie wissen, was es ist.

Erkältungen werden durch Viren verursacht und jedes Mal durch neue, sodass die Immunität ihnen nicht standhält. Die Erkältung betrifft Menschen jeden Alters, manche erkranken sogar mehrmals im Jahr. Aufgrund der Tatsache, dass sich Viren ständig ändern, haben sie noch keine Impfstoffe gegen ARD und ARVI entwickelt.

Kalte Behandlung

Auf den ersten Blick ist es recht einfach, eine Erkältung zu heilen. Hauptsache, die Temperatur wird gesenkt. Dies ist jedoch bei weitem nicht der Fall. Eine Erkältung beginnt aufgrund eines Virus im Körper. Um dieses Virus aus dem Körper zu verbannen, muss man hart arbeiten. Je schneller wir es vertreiben, desto schneller heilen wir und wir lassen nicht zu, dass sich eine Erkältung weiterentwickelt. Die Hauptaufgabe ist es daher, unserem Immunsystem bei Erkältungen zu helfen.

Alle Medikamente gegen Erkältungskrankheiten wirken fast gleich: Die Temperatur sinkt, weil Paracetamol in sie eindringt, und die Immunität steigt aufgrund von Vitamin C. Bevor Sie zur nächsten Wunderkur in die Apotheke gehen, sollten Sie daher versuchen, mit bewährten Volksheilmitteln zu heilen.

  1. Haben Sie das Gefühl, dass eine Erkältung beginnt, und die ersten Symptome, die auftreten, bestätigen dies nur? Nehmen Sie sofort Krankheitsurlaub (wenn Sie arbeiten). Denken Sie daran, dass Sie sich mindestens die ersten zwei Tage ausruhen müssen, da Sie zur Erholung einen Vollschlaf- und einen Halbbettmodus benötigen.
  2. Der Hauptfaktor für Ihre Genesung ist die Stärkung des Immunsystems. Nehmen Sie ab dem ersten Tag einer Erkältung alle immunmodulatorischen Medikamente ein. Nun helfen Homöopathie.
  3. Übermäßiges Trinken ist ein weiterer wichtiger Faktor für eine schnelle Genesung. Wir trinken ständig warmen Tee mit Zitrone, Honig, erwärmten Fruchtgetränken aus Preiselbeeren, Preiselbeeren und allen Beeren, die reich an Vitamin C sind. Sie müssen auch einen pharmazeutischen Kamillenaufguss trinken, mindestens ein Glas pro Tag, weil jeder weiß, dass Kamille antiseptische Eigenschaften hat.
  4. Erkältungen können durch Aromatherapie-Verfahren gestoppt werden, wenn es nicht sehr schlecht begonnen wird. Stellen Sie eine offene Flasche mit Eukalyptus-, Bergamotten- oder Kampferöl in die Nähe des Kissens. Es ist sogar noch besser, wenn Sie diese Öle abwechseln, zum Beispiel Eukalyptus für einen halben Tag, Bergamotte für einen halben Tag und Kampfer für die Nacht, weil es das Atemzentrum (das bei einer verstopften Nase sehr wichtig ist) strafft.
  5. Waschen Sie die Nasennebenhöhlen regelmäßig mit Kochsalzlösung. Es wird einfach zubereitet: 0,5 TL Salz, verdünnt in einem Glas gekochtem warmem Wasser. Die Spülung muss alle 4 Stunden erfolgen, etwa 3-4 Mal. Nach jedem solchen Eingriff wird empfohlen, in die Nasentropfen mit Interferongehalt zu tropfen. Auch häufig gurgeln mit Kamille- und Eukalyptusinfusionen, sie erlauben nicht Infektion im Körper unten.
  6. Wenn Sie kein Fieber haben, nehmen Sie am ersten Krankheitstag vor dem Zubettgehen am besten ein heißes Bad (egal ob tagsüber oder nachts). Fügen Sie im Bad Meersalz und Kiefernnadelextrakt hinzu und tauchen Sie es vollständig (aber nicht mit dem Kopf) in Wasser. Meersalz wirkt straffend und Nadeln helfen beim Atmen.
  7. Lüften Sie alle 3-4 Stunden für 5-10 Minuten den Raum, in dem Sie sich befinden, aber verlassen Sie ihn unbedingt. Saubere Luft ist bei Erkältungen einfach notwendig.
  8. Tragen Sie immer warme Socken und Wollsocken an Ihren Füßen, auch wenn Sie Fieber haben.
  9. Iss mehr frisches Gemüse und Obst sowie Hühnersuppe oder Fischbrühe. Wenn es schmerzhaft ist zu schlucken, dann trinken Sie natürliche Fruchtsäfte und noch besser nur gepresst.
  10. Ergänzen Sie ständig Ihre Vitamin C-Versorgung, da es von einem Erkältungsvirus gefressen wird. Essen oder Saft aus Orangen, Zitronen, Grapefruits. Erhöhen Sie auch den Verzehr von Nüssen und Haferflocken, da sie Vitamin B für die Regeneration benötigen.

Denken Sie daran, dass Erkältungskrankheiten (ARI und ARVI) und die Grippe sehr ähnliche Symptome und das primäre Krankheitsbild aufweisen. Rufen Sie daher den Arzt bei Ihrem Arzt an, damit er die richtige Diagnose stellen kann, da Sie bei der Grippe eine völlig andere Behandlung benötigen.

Wenn die erste Erkältung kommt, fangen alle mental an, sich auf den Winter vorzubereiten. Kinder freuen sich über Rodeln und Schneeballfahren. Erwachsene freuen sich auf das Weihnachts- und Neujahrsvergnügen, planen, wohin sie gehen und wie sie das lang ersehnte Urlaubswochenende verbringen.

Die Ärzte wissen jedoch, dass diese Pläne durch eine ungeplante Erkältung zerstört werden können, unter der der Löwenanteil der Bevölkerung des Landes in der kalten Jahreszeit leidet. Noch bevor die ersten Fröste eintreten, füllen Apotheken zahlreiche Salben und Sprays ein, machen Laboratorien auf mögliche Virusmutationen in Laboratorien aufmerksam, und Ärzte fürchten den Zustrom von Patienten in Warteschlangen und hoffen aufrichtig, dass die Epidemie in diesem Jahr schwächer sein wird als in der Vergangenheit. Diese Hoffnungen sind in der Regel unbegründet. Sie werden jedes Jahr krank und sehr krank. Deshalb ist es besser, den Feind vom Sehen zu kennen und kompetent mit ihm zu kämpfen, um die Komplikationen der Krankheit zu verhindern und im Idealfall die Krankheit insgesamt zu verhindern.

Die ersten Anzeichen einer Erkältung

Die beginnende Erkältung zu erkennen ist sehr einfach. Es hat ausgeprägte Symptome, die sich im Laufe der Jahrhunderte nicht ändern.

Alles beginnt mit Schwäche, leichten Muskelschmerzen, Schläfrigkeit. Diese Symptome sind mit Kopfschmerzen, hauptsächlich im vorderen Teil, Halsschmerzen und Kitzeln in der Nase verbunden. Später treten Husten und Schnupfen auf, die Temperatur steigt.

Was soll ich tun, wenn bereits Erkältungssymptome aufgetreten sind? Die Behandlung muss sofort begonnen werden! Der größte Fehler, den die Menschen machen, ist, dass sie die Erkältung als harmlose Krankheit ansehen und mit den Händen darüber winken. Sie führen weiterhin einen aktiven Lebensstil, gehen zur Arbeit und ignorieren Medikamente. Infolgedessen entwickelt sich die Erkältung zu bereits schwerwiegenden Komplikationen, einschließlich Sinusitis, Mittelohrentzündung, Bronchitis und Lungenentzündung. Diese Krankheiten können nicht mehr als Lungenerkrankungen bezeichnet werden und können bei erfolglosen Umständen sogar den Körper irreparabel schädigen. Beispielsweise verlor der bekannte Boxer Lou Ferrigno nach einer Otitis, die durch eine nicht rechtzeitig geheilte Erkältung entstanden war, sein Gehör um 80%.

Um die Entstehung von Komplikationen und chronischen Krankheiten zu verhindern, ist es notwendig, die Symptome einer Erkältung unmittelbar nach ihrem Auftreten zu behandeln, wenn möglich, indem für die Dauer der Krankheit auf Arbeit / Schule / Universität verzichtet wird.

Wie werden wir behandelt?

Das erste, was getan werden muss, nachdem die Symptome einer Erkältung bemerkt wurden, ist, ins Bett zu gehen. Keine großen Projekte, Unterhaltung, auch wenn es schon ein halbes Jahr geplant war. Die Erkältung sollte nur in horizontaler Position behandelt werden, insbesondere bei einem Anstieg der Körpertemperatur. Wir haben bereits die Ergebnisse der Erkältung überprüft, die wir oben an den Füßen hatten. Erst wenn die Temperatur gesunken ist, kann es zu einer leichten Aktivität kommen, die allmählich zunehmen sollte!

Bei einem Temperaturanstieg verliert der Körper viel Feuchtigkeit. Es kann und sollte mit reichlich warmem Getränk aufgefüllt werden. Es ist möglich, dem Patienten Fruchtgetränke, Kompotte, Kräutertees, Säfte sowie alkalisches Mineralwasser anzubieten. Es ist nicht notwendig, ein sehr süßes Getränk zu geben, da zusätzlicher Zucker die Bauchspeicheldrüse belastet, was bei steigender Temperatur nicht gut funktioniert. Ein krankes, kaltes Kind muss mindestens einen Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Bei einem Erwachsenen sollte diese Zahl 2 Liter erreichen, nicht weniger! Trinken Sie viel Wasser, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die sich unter dem Einfluss von Viren bilden. Dadurch fühlen Sie sich auch schneller gesünder.

Während der Temperaturerhöhung ist es notwendig, die Ernährung zu begrenzen, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten. Normalerweise signalisiert er selbst, dass es keinen Bedarf an kalorienreichen Lebensmitteln mit vollständigem Appetitverlust gibt. Es ist notwendig, auf ihn zu hören und zu essen, sobald die Temperatur gesunken ist. Aber auch dann ist es besser, leichte Gerichte zu bevorzugen, zum Beispiel Hühnerbrühe. Es nährt nicht nur den Körper, sondern lindert auch den Husten und hilft auch, Halsschmerzen zu beseitigen.

Über Volksheilmittel

Tee mit Himbeermarmelade oder Honig und Zitrone gilt als das einfachste, kostengünstigste und gebräuchlichste Medikament gegen plötzliche Erkältungen. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, was die Ärzte sagen - verwenden Sie keinen starken Tee. Während der Krankheit müssen viele Flüssigkeiten in unseren Körper fließen, aber starkes Schweißen verhindert dies. Es ist auch nicht notwendig, reichlich Honig und Marmelade aufzunehmen, da die übermäßige Zuckermenge keinen Nutzen bringt, sondern nur die Arbeit des Körpers erschwert und ihn mit unnötigen Kalorien überlastet.

Schnupfen, Halsschmerzen, Husten sind unangenehme Erkältungssymptome. Sie haben vor einigen Jahrhunderten effektiv gelernt, wie man mit Hilfe der Füße kämpft, bevor man ins Bett geht. Wenn Sie sich für diese bewährte Volksmethode entscheiden, denken Sie daran: Sie müssen Ihre Füße nicht lange im heißen Wasser halten. Damit das Verfahren eine angemessene therapeutische Wirkung entfaltet, sind fünf Minuten ausreichend. Während dieser Zeit fließt das Blut gut zu den unteren Extremitäten, was den Ausfluss aus dem Kopf und die Verengung der Blutgefäße sicherstellt. Solch ein kurzer Eingriff hilft, eine Erkältung loszuwerden und erleichtert das Atmen. Bei längerer Erwärmung der Beine kehrt der Blutfluss in seinen ursprünglichen, ungünstigen Zustand zurück.

Um den Husten auf volkstümliche Weise zu bekämpfen, braucht man ein heißes Getränk und Gurgeln. Gute Wirkung geben Extrakte aus Kamille, Pfefferminze, Salbei oder Hagebutte. Es ist sehr einfach, eine solche Infusion zuzubereiten: 1 Esslöffel trockene Kräuter (z. B. Pfefferminze) wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und fünf Minuten lang bei minimaler Hitze gebrüht. Die resultierende Brühe wird sorgfältig filtriert und mit Zitronensaft und Honig ergänzt. Ein solches Getränk sollte vor dem Schlafengehen eingenommen werden, und wenn dies geschieht, wenn die ersten Symptome einer Erkältung auftreten, d.h. wenn sich die Krankheit gerade erst zu entwickeln beginnt, wird Husten am Morgen nicht sein. Es wird empfohlen, zusätzlich zur Brühe die Eukalyptussalbe aufzutragen (auf Brust und Rachen auftragen), um die therapeutische Wirkung zu verstärken.

Bei einer Erkältung können Dampfinhalationen schnell ausgeglichen werden. Da Viren bekanntermaßen durch hohe Temperaturen zerstört werden, ist das Erhitzen eine sehr effektive Methode. Das ätherische Eukalyptusöl, das beim Einatmen heißem Wasser zugesetzt wird, hat eine sehr gute Wirkung. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15-20 Minuten. Das Atmen wird spürbar leichter.

Eukalyptus + Echinacea - das beste Mittel gegen Erkältungen

Die selbständige Herstellung einer wirksamen Erkältungsmedizin ist eine recht komplizierte und teilweise sogar irrationale Aufgabe. Gutes Geld ist heute in keiner Apotheke schwer zu finden. Solche Medikamente sind sehr bequem zu bedienen, und die Ärzte bewerteten sie als "ausgezeichnet".

Es lohnt sich, auf die Eukalyptussalbe des bekannten Herstellers Dr. Theiss zu achten. Die Hauptbestandteile dieser Salbe sind zwei sehr wirksame entzündungshemmende Mittel: Tannennadel- und Eukalyptusöle. Der Husten ist sehr schnell beseitigt, da die Eukalyptussalbe schleimlösend wirkt. Vor dem Schlafengehen muss das Mittel in kleinen Mengen mit leichten Massagebewegungen in Brust und Rücken eingerieben werden. Dieser Eingriff am nächsten Morgen bringt eine spürbare Erleichterung. Sie können Eukalyptus Dr. Theiss ab dem dritten Lebensjahr verwenden.

Erwähnenswert ist auch das Medikament "Echinacea Forte" des gleichen deutschen Herstellers. Dieses Arzneimittel hat eine ausgezeichnete entzündungshemmende Wirkung. Es kann sicher als Volksheilmittel angesehen werden, da es im Wesentlichen fast die gleiche Zusammensetzung hat. Der Hauptunterschied besteht darin, dass es konzentrierter ist, bequem zu verwenden ist und nicht speziell vorbereitet werden muss. Bei Verschlucken reduziert Echinacea die Aktivität des Virus und stimuliert auch das Immunsystem.

Spray "Rinotayss" Dr. Theiss gilt zu Recht als Klassiker im Kampf gegen Erkältungen, wenn die kalte Jahreszeit kommt. Unsere Ärzte haben dieses Medikament lange als äußerst wirksame Waffe im Kampf gegen die Erkältung erkannt. "Rinotayss" hat eine vasokonstriktorische Wirkung und beseitigt Verstopfung der Nase und andere Probleme.

Die Behandlung kann nicht verschoben werden

Wenn Sie bemerken, dass eine Erkältung beginnt, bedeutet dies, dass das Virus bereits im Blut ist und dort verbleibt, bis der Körper es besiegt hat. Helfen Sie Ihrem Körper jetzt brauchen. Nur so kann die Entstehung von Komplikationen verhindert werden, deren Behandlung viel Zeit und Geld kostet.

Nach einer Unterkühlung besteht die Gefahr, dass Sie bald die ersten Symptome einer Erkältung spüren.

Zu jeder Jahreszeit können Erkältungssymptome auftreten. Foto: ladyo.ru

Viren und Bakterien, die Erkältungen verursachen, leben das ganze Jahr über in der Umwelt. Darüber hinaus können sich bei chronischen HNO-Erkrankungen Mikroben direkt in Ihrem Körper befinden. Es ist notwendig, Unterkühlung des Körpers zu verhindern, unter der Klimaanlage zu sitzen, kalt zu trinken - das Immunsystem ist geschwächt, und Sie spüren bereits die ersten Symptome einer Erkältung. Der Ausbruch einer Erkältung ist immer ungefähr gleich - Halsschmerzen, verstopfte Nase, tränende Augen und eine Verschlechterung des Wohlbefindens. Warten Sie nicht auf die Entwicklung von Symptomen: Versuchen Sie, eine Erkältung loszuwerden, sobald Sie feststellen, dass Sie krank werden. Einfache Tipps helfen, die Krankheit zu stoppen oder zumindest so schnell wie möglich zu behandeln, schreibt likar.info.

So verhindern Sie den Ausbruch einer Erkältung

Nach einer Unterkühlung besteht die Gefahr, dass Sie bald die ersten Symptome einer Erkältung spüren. Um dies zu verhindern, nehmen Sie sofort nach Ihrer Ankunft ein heißes Bad oder nehmen Sie zumindest ein gutes Dampfbad. Es ist ratsam, dem Meersalzwasser zuzusetzen, das eine tonisierende Wirkung hat.

Danach musst du ins Bett gehen und dort bleiben, bis der ganze Körper mit angenehmer Wärme gefüllt ist. Neben dem heißen Bad mit Unterkühlung des Körpers tut es nicht weh, heißen Tee zu trinken. Ziehen Sie sich nach dem Aufwärmen warme Kleidung und Socken an.

Denken Sie daran, dass heiße Bäder nur bei normaler Körpertemperatur eingenommen werden können.

Schnelle Reaktion auf die ersten Erkältungssymptome

Der Körper braucht von Anfang an Hilfe, um eine Erkältung loszuwerden. Versuchen Sie daher, bei den ersten Anzeichen einer Krankheit zu Hause zu bleiben - Ihr Körper braucht Ruhe, Halbbettmodus und guten Schlaf.

Zu Beginn einer Erkältung ist es wie bei der Behandlung wichtig, viel warmes Wasser zu trinken. Trinken Sie Tee mit Zitrone und Honig, Preiselbeersaft, Kamillenaufguss. Lüften Sie den Raum regelmäßig, um die Ausbreitung von Viren auf engstem Raum zu verhindern. Während des Lüftens aus dem Raum.

Zu Beginn einer kalten wirksamen Aromatherapie. Ätherische Öle von Eukalyptus, Tanne, Kampfer, Salbei haben eine stärkende und antibakterielle Wirkung. Sie können Öl in das Bad geben, mit Wasser verdünnen und im ganzen Raum sprühen, einige Tropfen auf die Kleidung geben.

Die Fähigkeit des Körpers, Erkältungen schnell loszuwerden, hängt weitgehend davon ab, was eine Person isst. Daher sollte die Grundlage Ihrer Ernährung zu Beginn einer Erkältung Obst, Gemüse und leichte Kost sein. Von fettigen und schweren Eiweißnahrungsmitteln ist jetzt besser abzuraten. Schließlich verwendet der Körper viel Energie für die Verdauung, anstatt mit der Infektionsbekämpfung zu kämpfen. Trinken Sie Getränke mit viel Vitamin C - Tee mit Zitrone, schwarzer Johannisbeere, Hüften und Himbeeren.

Halsschmerzen und laufende Nase: erste Maßnahmen

Wenn die ersten Symptome einer Erkältung im Hals auftreten, hilft das Spülen. Zum Spülen geeignete wässrige Lösung von Soda und Salz, Jod-Kochsalzlösung (ein Teelöffel Salz und 3-4 Tropfen Jod pro Tasse kochendem Wasser), Abkochung von Kamille. Wiederholen Sie die Spülungen alle 1-1,5 Stunden.

Ein wirksamer Weg gegen Halsschmerzen und Schnupfen ist das Einatmen. Es ist besser, einen speziellen Inhalator zu verwenden. Fügen Sie einfach medizinische ätherische Öle oder Kräuter (Thymian, Kamille) zu warmem Wasser hinzu. Wenn Sie keinen Inhalator haben, verwenden Sie einen normalen Topf, der mit einem großen Handtuch bedeckt ist. sollte nicht sehr heiß sein, um den Schleim nicht zu verbrennen.

Wenn sich die Erkältung dennoch nicht stoppen lässt, konsultieren Sie einen Arzt und nehmen Sie keine Selbstmedikation zu sich.

Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Erkältung vollständig zu stoppen, wenn Sie das Gefühl haben, dass sie kommt. Es gibt viele Methoden, um eine Verschlechterung der Symptome zu verhindern, viele von ihnen können jedoch sowohl die Schwere als auch die Dauer einer Erkältung verringern. Lesen Sie weiter, um mehr über bewährte Medizinprodukte und Hausmittel zu erfahren, die Sie bei beginnender Erkältung anwenden können.

Methode 1 von 3: Grundlegende Aktionen

Holen Sie sich viel Ruhe. Sobald Sie eine Erkältung verspüren, versuchen Sie in der ersten Nacht mindestens 8 Stunden zu schlafen. Eine volle Nachtruhe verbessert die Immunfunktion, sodass Ihr Körper dem Eindringen des Virus leichter widerstehen kann.

  • Wenn Sie nicht in der Lage sind, die ganze Nacht zu schlafen, schlafen Sie nachmittags 20 bis 30 Minuten, um einen Ruhezustand in Ihrem Körper herzustellen.
  • Wenn möglich, gehen Sie zu Beginn der Krankheit nicht in die Schule oder arbeiten Sie nicht, um sich zu entspannen und die Ausbreitung des Virus auf andere Menschen zu verhindern.

Trinken Sie mehr Flüssigkeiten.

Die Flüssigkeiten verhindern das Austrocknen und halten den Hals feucht, was ihn für Keime weniger attraktiv macht. Flüssigkeiten können auch Staus lösen und Symptome lindern.

  • Trinken Sie jeden Tag mindestens acht bis zehn (250 ml) Gläser Wasser, besonders wenn Sie eine beginnende Erkältung bemerken.
  • Bei Erkältungen können Sie Wasser, koffeinfreien Tee, Sportgetränke, reine Fruchtsäfte, klare Brühe und Ingwer-Ale trinken.
  • Begrenzen Sie die Menge an koffeinhaltigen Getränken und Alkohol, da diese harntreibend sind und zu Austrocknung führen können.
  • Es wird davon ausgegangen, dass Grün- und Minztee Eigenschaften haben, die die Abwehrkräfte des Körpers stärken und gleichzeitig Mikroben austreiben können.

Luftfeuchtigkeit beibehalten.

Kalte Viren bevorzugen trockene Luft, daher kann das Befüllen der Luft mit Feuchtigkeit die Dauer der Erkältung verkürzen.

  • Schalten Sie den Luftbefeuchter in dem Raum ein, in dem Sie den größten Teil des Tages verbringen, oder duschen Sie heiß, um viel Dampf zu erzeugen.
  • Warme Feuchtigkeit kann besonders hilfreich sein.
  • Durch Erhöhen der Luftfeuchtigkeit können auch Ihre Symptome gelindert werden, da die Nasenwege von Trockenheit und Schmerzen entlastet werden.

Methode 2 von 3: Medikamente

Verwenden Sie Salztropfen und Nasensprays.

Diese Produkte, die Sie ohne Rezept in einer Apotheke kaufen können, reduzieren Staus und reinigen die Nase, waschen Schleim, Viruspartikel und Bakterien aus. Die manuelle Elution von Keimen kann eine schnelle Genesung erleichtern.

  • Den Gummiteil der Pipette zusammendrücken, mit Kochsalzlösung füllen und die Spitze in einem Abstand von 6-12 mm in das Nasenloch stecken. Drücken Sie langsam auf das Gummiteil, um die Nase mit der Lösung zu füllen.
  • Wenn Sie keine Kochsalzlösung kaufen können, mischen Sie 1/4 TL (1,25 ml) Salz, 1/4 TL (1,25 ml) Soda und 1 Tasse (250 ml) warmes Wasser.
  • Vergessen Sie nicht, die Pipette nach jedem Gebrauch zu waschen und an der Luft zu trocknen. Dies verhindert die wiederholte Exposition gegenüber denselben Mikroben.

Probieren Sie ein rezeptfreies Medikament gegen Erkältung.

Abschwellende Mittel trocknen Schleim in der Nase, der die Symptome lindern und den Kontakt mit dem Virus einschränken kann.

  • Abschwellende Mittel lindern die Symptome, verkürzen aber nicht unbedingt die Dauer der Erkältung. Die Verringerung der Symptome erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit einer guten Ruhepause, was die allgemeine Fähigkeit Ihres Körpers verbessern kann, das Virus schneller zu bekämpfen.
  • Bitte beachten Sie, dass abschwellende Mittel die Herzfrequenz erhöhen können. Sie können bei manchen Menschen auch Angstzustände und Schlaflosigkeit verursachen.

Wenn Ihre Nase nicht verstopft ist, aber ein Ausfluss vorhanden ist, können Antihistaminika große Erleichterung bringen und Erkältungssymptome minimieren.

  • Antihistaminika gelten im Allgemeinen als Allergiemedikamente, hören jedoch auf zu niesen und reduzieren die Schleimmenge wirksamer als abschwellende Mittel. Nach dem Trocknen des Schleims begrenzen Antihistaminika die Verweildauer des Virus in der Nasenhöhle. Infolgedessen kann es die Dauer einer Erkältung verkürzen.
  • Wie bei anderen Behandlungsmethoden ist die Wirkung umso stärker, je früher Sie mit der Einnahme von Arzneimitteln beginnen.
  • Beachten Sie, dass Antihistaminika dazu neigen, Schläfrigkeit zu verursachen. Enthält das Produkt jedoch auch anti-ödematöse Inhaltsstoffe, wird die Schläfrigkeit minimiert.

Methode 3 von 3: Natürliche Heilmittel

Leichtes Training kann tatsächlich dazu beitragen, die Immunfunktion zu verbessern. Da die Erkältungssymptome zu Beginn der Erkrankung nicht sehr stark sind, nehmen Sie sich zwei oder drei kurze Spaziergänge von jeweils 10 Minuten Zeit.

  • Sie können auch andere leichte Übungen wie Yoga machen, anstatt zu laufen. Solche Übungen eignen sich besonders gut bei schlechtem Wetter.
  • Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen, wenn das Wetter kalt und regnerisch ist. Wickeln Sie sich gut ein, um warm und trocken zu bleiben.
  • Ein Spaziergang an einem sonnigen Tag versorgt Ihren Körper mit einer zusätzlichen Dosis Vitamin D von der Sonne, was bedeutet, dass das Immunsystem des Körpers einen zusätzlichen Schub erhält.

Iss Hühnersuppe.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Hühnersuppe entzündungshemmende Eigenschaften hat, die die Schwellung der Nasenhöhle verringern und die Symptome minimieren können. Kalorien braucht Ihr Körper auch, um genug Energie zu haben, um das Virus zu bekämpfen.

  • Achten Sie darauf, Brühe zu trinken. Die heiße Flüssigkeit enthält eine große Menge an Nährstoffen der Suppe, und die Flüssigkeit hilft auch, Austrocknung zu verhindern.

Erhöhen Sie Ihre Aufnahme von Vitamin C.

Dieses Vitamin ist seit langem als Mittel gegen Erkältungen positioniert, aber in der Tat gibt es keine wissenschaftlichen Beweise für seine Wirksamkeit. Vitamin C stimuliert jedoch das Immunsystem, und einige Studien zeigen, dass es die Dauer der Symptome verkürzen kann, wenn Sie zu Beginn der Krankheit ein Vitamin einnehmen.

  • Vitamin C kann zusammen mit Nahrungsergänzungsmitteln oder durch Essen und Trinken eingenommen werden. Die meisten Früchte, insbesondere Zitrusfrüchte, enthalten große Mengen an Vitamin C.

Versuchen Sie ein Zink-Nahrungsergänzungsmittel.

Studien haben gezeigt, dass eine kleine Dosis Zink alle zwei Stunden zu Beginn einer Erkältung die Krankheitsdauer verkürzen und die Schwere der Symptome verringern kann.

  • Das meiste, was Zink tun kann, ist die Dauer einer Erkältung zu verkürzen.
  • Zinkpräparate sind in flüssiger Form und in Tablettenform erhältlich.
  • Mögliche negative Nebenwirkungen sind Magenverstimmung, Übelkeit, Bauchschmerzen und Reizungen der Mundhöhle. Es gibt Fälle, in denen Menschen nach der intranasalen Einnahme von Zink für immer ihren Geruchssinn verloren haben.

Iss etwas Honig.

Honig soll das Immunsystem stärken. Es hat auch antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften, die die Genesung beschleunigen.

  • Essen Sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung einen Esslöffel Honig, um Ihr Immunsystem schnell zu stärken.
  • Honig beruhigt besonders, wenn die ersten Symptome im Hals auftreten.
  • Sie können Tee, Kaffee oder Wasser Honig hinzufügen.

Zitronensaft enthält große Mengen an Vitamin C, und die Säure des Saftes kann auch dazu beitragen, frühe Symptome zu lindern und Auswurf zu reduzieren.

  • Indem Sie die Menge des Auswurfs verringern, verhindern Sie langfristige Infektion.
  • Drücken Sie eine Zitronenscheibe in Tee oder trinken Sie Limonade.
  • Um den Effekt zu verstärken, trinken Sie Tee mit Honig und Zitrone.

Iss etwas Ingwer.

Einige Forscher glauben, dass Ingwer gesundes Schwitzen fördert, was das Immunsystem zu Beginn einer Erkältung verbessert.

  • Der Schweiß enthält Dermicidin, ein natürliches Antibiotikum, das vor dem Eindringen von Mikroorganismen schützt. Am allerbesten ist, dass die Schutzausrüstung durch leichtes Schwitzen gekennzeichnet ist, das durch den Verzehr von Ingwer verursacht werden kann.
  • Brauen Sie einige Scheiben frischen Ingwers in heißem Wasser für einige Minuten, um Kräutertee zu erzeugen. Sie können auch Lebensmittel essen, die Ingwer enthalten.

Knoblauch enthält Allicin, eine Verbindung, die das Immunsystem stärkt und Erkältungssymptome lindert.

  • Sie können Knoblauchtee zubereiten, indem Sie 1 oder 2 Knoblauchzehen mahlen und einige Minuten in kochendem Wasser kochen.
  • Sie können auch die Menge an Knoblauch in Ihrer Ernährung erhöhen, indem Sie mit Knoblauch zubereitete Gerichte essen. Fügen Sie etwas Knoblauch zur Hühnersuppe hinzu oder essen Sie geröstetes Brot mit Knoblauch.

Probieren Sie Echinacea oder Hydrasti.

Wie bei vielen Hausmitteln gibt es gemischte Beweise für die Wirksamkeit dieser beiden Kräuter bei Erkältungen. Studien haben gezeigt, dass diese Mittel am besten konsumiert werden, sobald Sie das Gefühl haben, erkältet zu sein.

  • Nehmen Sie flüssige Tinktur von Echinacea oder Hydragesis, da es wirksamer zu sein scheint als Kapseln dieser Kräuter.
  • Wenn Sie Medikamente einnehmen, erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, ob diese Kräuterzusätze sicher sind. Kräuter können bestimmte Medikamente negativ beeinflussen.

Acidophilus und andere aktive Joghurtkulturen geben Ihrem Körper gesunde Bakterien zurück und stärken so das Immunsystem.

  • Joghurt ist besonders wirksam, um gesunde Bakterien in den Magen-Darm-Trakt zurückzuführen, wo der größte Teil der Immunfunktion tatsächlich auftritt.

Geben Sie Ihrem Leben Würze. Iss Chili oder gib etwas scharfe Sauce während der nächsten Mahlzeit dazu. Würzige Speisen öffnen vorübergehend die Nebenhöhlen und Übergänge, was Erleichterung bringt und den Schleim lindert.

  • Diese Methode ist am effektivsten, wenn die ersten Symptome in der Nase und nicht im Rachen auftreten. Saubere Nasennebenhöhlen beugen Infektionen vor und vertreiben das Erkältungsvirus.
Top