Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Prävention
Wirksame Heilmittel gegen Erkältungen bei Erwachsenen
2 Prävention
Wie man den nächtlichen Husten beruhigt - Husten schläft nicht
3 Husten
Wie Lymphknoten zu heilen
Image
Haupt // Laryngitis

Russische Virostatika gegen Grippe und Erkältung


Es ist bekannt, dass die Krankheit leichter zu verhindern als zu heilen ist. Moderne antivirale Mittel sind zur Behandlung und Vorbeugung von Virusinfektionen gedacht. Welche Medikamente sind am wirksamsten und welche zur Behandlung des Influenzavirus?

Infektionsmedizin

Die menschliche Immunität ist in der Lage, das Virus zu bekämpfen - sie erkennt Fremde und entwickelt ein Programm für deren Zerstörung, produziert spezielle Killerzellen, die die programmierte Aktion ausführen. Daher ist eines der ersten und ziemlich wirksamen antiviralen Mittel Vitamine, die das Immunsystem unterstützen und stimulieren.

Die Schwierigkeit bei der Bekämpfung von Virusinfektionen besteht darin, dass sich der Erreger in der Zellmembran ansiedelt. Die Mittel, um es zu bekämpfen, müssen die lebenden Zellen eines Menschen zerstören, zwischen gesunden und infizierten Zellen unterscheiden und nur gegen sie vorgehen.

Vitamine und Immunität

Der Vorteil eines Vitamin-Antivirus-Mittels ist harmlos. Erwachsene und Kinder, Schwangere und stillende Mütter, ältere Generationen und Menschen mit chronischen Krankheiten können bei Gefahr einer Grippeinfektion eine Dosis Vitamin C zu sich nehmen. Vitamine - die günstigsten antiviralen Medikamente.

Da die Immunität selbst nicht immer in der Lage ist, Viren zu widerstehen, wurden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts Produkte der neuen Generation synthetisiert, die bestimmte Substanzen enthielten, die ihre Wirkung gegen virale Krankheitserreger lenken. Sie begrenzten die Vermehrung des Virus oder machten gesunde menschliche Zellen immun gegen Infektionen. In Analogie zu Immunzellen wurde künstliches Interferon, eine spezifische antivirale Substanz, erhalten. Es wirkt allen Virusinfektionen entgegen und bekämpft aktiv verschiedene akute Virusinfektionen der Atemwege - die Grippe, das Rotovirus oder die Erkältung.

Interferon und darauf basierende Produkte

Interferon ist ein spezifisches Protein, das der menschliche Körper während einer Virusinfektion synthetisiert. Wenn die Immunität normal ist, müssen Sie sie nicht mit zusätzlichen antiviralen Mitteln aufschlagen. Der Bedarf an Interferon von jemand anderem tritt auf, wenn der Körper mit der Infektion nicht fertig wird.

Interferon wird von Blutzellen und einer infizierten menschlichen Zelle synthetisiert. Es wird auch von benachbarten Zellen synthetisiert, die ein Signal erhalten haben, dass als nächstes ein viraler Erreger aufgetreten ist. Dieses Protein macht Zellen immun gegen Infektionen und unterdrückt gleichzeitig die Synthese von viralen DNA-Schalen, dh die Bildung neuer viraler Zellen. Interferon dringt nicht in die Zellmembranen ein, sondern verändert die chemische Zusammensetzung ihrer inneren Flüssigkeit, so dass es für die Virusreproduktion ungeeignet ist.

Interferon wird ebenfalls durch bakterielle Infektion synthetisiert, wird jedoch vor allem durch das Eindringen von Viren erzeugt.

Das Vorhandensein von Interferon ist zu Beginn der Krankheit wirksam, wenn die Menge des eindringenden Virus durch Immunität kontrolliert wird. Daher ist die Aufnahme von antiviralen Medikamenten in den ersten Krankheitstagen am wichtigsten, wenn sich der virale Erreger aktiv über die Schleimhautoberfläche ausbreitet. Später nimmt die Wirksamkeit der Behandlung selbst der besten Arzneimittel mit Interferon ab, schwächt ab.

Arzneimittel mit Interferon gegen Grippe

Antivirale Arzneimittel enthalten künstlich hergestelltes Interferon, das aus speziellen Bakterienstämmen gewonnen wird. Es wird als rekombiniert bezeichnet (im Gegensatz zu Donor-Interferon, Leukozyten genannt). Dieses Interferon ist keine Droge des Spenderbluts, es kann kein Träger von Infektionen anderer Menschen sein.

Rekombinierte Formen werden langsamer zerstört, effektiver. Sie werden seit fast 10 Jahren eingesetzt. Aufgrund der Langzeitanwendung in der Massenbehandlung sind Interferonpräparate Virostatika mit nachgewiesener Wirksamkeit. Sie sind in der pädiatrischen Behandlung erlaubt:

  • Viferon - Salbe, Gel, Kerzen, hergestellt von Ferron in Russland seit 2007. Die Präparate enthalten Interferon und Tocopherol (Vitamin E), werden rektal (Zäpfchen) und äußerlich (Salbe in die Nasenwege) bei akuten respiratorischen Virusinfektionen, Lungenentzündungen sowie bei intrauterinen Infektionen eingesetzt.

Die Form der Freisetzung von Arzneimitteln mit Interferon ist hauptsächlich äußerlich. Sie trinken nicht und werden in Form von Kerzen oder in Form von Tropfen, Salben, Sprays auf die Nasenschleimhaut aufgetragen. Dies ist auf die schnelle Abbaubarkeit von Interferon im Verdauungstrakt zurückzuführen.

Potente Medikamente mit Interferon

Zusätzlich zu diesen Mitteln stehen Interferonpräparate zur Behandlung schwererer Viruserkrankungen zur Verfügung. Sie haben sich auch als gute Virostatika zur Behandlung von ARVI etabliert:

  • Genferon - Zäpfchen, Tropfen, ist eine Sprühform mit der Bezeichnung "Licht", die seit 2009 von Biocard, Russland, erhältlich ist. Sie enthalten Interferon, Taurin und Benzocain. Zusätzlich zur Stärkung der Immunantwort betäuben und fördern sie die Regeneration der vom Virus geschädigten Zellen. Das Medikament wird bei Magen- und Venenerkrankungen, Hämorrhoiden eingesetzt.

Interferon ist ein verbreitetes antivirales Mittel. Es hat sich als wirksam erwiesen, wirkt gegen verschiedene Krankheitserreger. Gleichzeitig ist das eigene Interferon immer besser als das synthetisierte. Fremdes Protein kann allergische Reaktionen hervorrufen. Die Eigenproduktion von Interferon verursacht jedoch keine Allergien.

Der nächste Schritt in der Entwicklung von antiviralen Medikamenten waren Medikamente, die den Körper dazu anregten, sein eigenes Immunsystem zu entwickeln. Dies sind die sogenannten Stimulatoren der Interferonsynthese oder ihrer Induktoren.

Interferon-Induktoren - Immunmodulatoren

Eine Gruppe von Medikamenten, die die Produktion ihres eigenen Interferons im menschlichen Körper stimulieren und als Immunmodulatoren bezeichnet werden. Ihre Verwendung ist in Bezug auf langfristige Nebenwirkungen sicherer. Sie sind keine „fremde Immunität“, „Krücken“, die den Körper zwingen, selbstständig zu arbeiten.

Alle Krankheitserreger von SARS sind natürliche Interferon-Induktoren.

Induktoren enthalten kein Interferon, das im Verdauungstrakt leicht zerstört wird. Daher ist ihre Form der Freisetzung - Tabletten, Pulver, Sirupe, Kapseln, die getrunken werden müssen. Dies sind die besten Medikamente gegen Grippe und Erkältung.

Induktoren von Interferon gegen Influenza

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Induktivitäten. Viele von ihnen sind für die Behandlung von Erwachsenen bestimmt, Kinder dürfen erst ab einem bestimmten Alter behandelt werden. Sie müssen oral getrennt von Nahrungsmitteln eingenommen werden.

  • Tsitovir - Kapseln, Pulver zur Herstellung einer Lösung oder eines Sirups, werden seit 2010 von den russischen Apothekern "MBNP TSITOMED" und Finnland "CYTOMED" hergestellt. Es enthält Bendazol, Timogen und Vitamin C. Bendazol und Timogen - stimulieren die direkte Produktion von Interferon. Vitamin C - bietet Vitaminunterstützung. Zur Behandlung und Vorbeugung von SARS bei Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren.

Interferon-Induktoren gegen Herpes und Hepatitis

Eine Reihe von Medikamenten, die zur Behandlung schwerer Infektionen bestimmt sind, haben sich bei der Behandlung von akuten respiratorischen Virusinfektionen, Rotavirus, Influenza bewährt.

    Cycloferon - Tabletten, Lösung, Liniment, hergestellt in Russland von Polisan seit 2008. Sie enthalten Megluminacridonacetat. Es wird bei schweren sexuell übertragbaren Infektionen verschrieben und auch zur Behandlung der Grippe angewendet.

Viren entwickeln sich wie jeder lebende Organismus und die Medizin entwickelt sich mit ihnen. Eine Reihe von Substanzen, die gegen einen bestimmten viralen Erreger wirken, wurden bereits synthetisiert. Was bieten die jüngsten Entwicklungen von Medizinern und Apothekern neben Impfungen?

Virostatika gegen Grippe

Diese Gruppe von Medikamenten betrifft bestimmte Viren. Am wirksamsten bei ARVI sind Vertreter zweier Gruppen - Amantadine und Neuraminidasehemmer. Zubereitungen beider Gruppen stören die Synthese von Enzymen, die für die Reproduktion von Viruspartikeln notwendig sind. Nach der Einnahme stoppt die Synthese neuer Viren.

Amantadin

Vertreter dieser Gruppe sind Amantadin, Rimantadin und Madantan.

Der Wirkstoff der Medikamente wurde in den 60er Jahren entwickelt, so dass seine Wirksamkeit heute aufgrund von Mutationen und Anpassungsfähigkeit von Viren vermindert ist. Darüber hinaus Amantadin wirksam nur gegen Stämme der A-Grippe und sind unwirksam gegen Influenza B.

Tabelle - Medikamente mit Amantadin:

Top