Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rhinitis
Viferon-Kerzen: Gebrauchsanweisung, Zusammensetzung und Wirkung
2 Laryngitis
Chesnachki.ru
3 Laryngitis
Tracheitis - Ursachen, Anzeichen, Symptome und Behandlung bei Erwachsenen
Image
Haupt // Rhinitis

Wie langwierige Rhinitis bei Erwachsenen zu heilen


Ständige Verstopfung der Nase und Rhinorrhoe verhindern, dass eine Person vollständig lebt, normal mit anderen Menschen interagiert, arbeitet und schläft. Infolgedessen leidet nicht nur seine körperliche Verfassung, sondern auch seine emotionale Seite. Eine Person wird gereizt, es kommt häufig zu Stimmungsschwankungen und Leistungsabfall. Was ist die Behandlung von verlängerter Schnupfen bei Erwachsenen?

Inhalt des Artikels

Um die Symptome einer chronischen Rhinitis schnell zu beseitigen, müssen Sie zunächst die Ursache der Krankheit ermitteln:

  1. bakterielle Infektion. Es tritt häufig angesichts einer viralen Entzündung der Nasenschleimhaut auf, mit einer Schwächung der lokalen Immunabwehr oder einer ineffektiven Behandlung der Pathologie. Schnelles Absetzen von Medikamenten oder gar das Fehlen einer Therapie führt zu einer chronischen Entzündung des Nasopharynx. Mikroben befinden sich in einem inaktiven Zustand, rufen jedoch unter bestimmten Umständen das Einsetzen von Krankheitssymptomen hervor;
  2. Die Ursache für eine anhaltende Rhinitis kann eine allergische Reaktion sein, die sich unter dem Einfluss eines Allergens auf den menschlichen Körper entwickelt. In diesem Fall ist es möglich, die verlängerte laufende Nase bei einem Erwachsenen erst nach Beendigung des Kontakts mit dem provozierenden Faktor vollständig zu heilen. Bei saisonaler Pollinose wird empfohlen, 2 Wochen vor Auftreten von Allergenen (Pollen) mit der prophylaktischen Verabreichung von Arzneimitteln zu beginnen.
  3. Die Ursachen der vasomotorischen Rhinitis sollten im Körper gesucht und das Nerven- und Herz-Kreislaufsystem untersucht werden. Die Symptome einer vasomotorischen Rhinitis können durch veränderte Wetterbedingungen, Stress, körperliche Anstrengung oder starke Gerüche hervorgerufen werden.
  4. Berufsrisiken im Zusammenhang mit der Luftverschmutzung durch Chemikalien. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob die Art der Tätigkeit geändert oder die Schutzausrüstung bei der Arbeit optimiert werden soll.
  5. Rhinitis durch längeren Gebrauch von Nasentropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung. Normalerweise wird diese Gruppe von Medikamenten für bis zu 5 Tage verschrieben, aber nicht alle Menschen befolgen die medizinischen Empfehlungen. Wenn Vasokonstriktor-Medikamente verwendet werden, verkrampfen sich die Blutgefäße allmählich und verursachen Trockenheit der Schleimhaut der Nasenwege;
  6. Eine laufende Nase kann sich verzögern, wenn strukturelle Defekte im Bereich des Nasopharynx vorliegen, z. B. mit einem gekrümmten Septum oder nach einer traumatischen Verletzung der Knochen- und Knorpelformationen.

Die Rhinitis verzögert sich, wenn die Krankheit nicht rechtzeitig begonnen oder die Behandlung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

Darüber hinaus trägt die chronische Immunisierung gegen Entzündungen zu einer Schwächung des Immunsystems bei schwerwiegenden Begleiterkrankungen bei.

Um die Ursache der Krankheit richtig zu diagnostizieren und festzustellen, ist eine umfassende Untersuchung des Patienten erforderlich:

  1. Bluttest (PCR, ELISA, immunologische Studie);
  2. Allergietests;
  3. mikroskopische Analyse von Nasopharyngealabstrichen;
  4. Bakposev-Entladung aus den Nasenhöhlen;
  5. Röntgenuntersuchung der Nasennebenhöhlen;
  6. Rhinoskopie.

Zusätzlich werden die Arbeitsbedingungen analysiert und die Schwere der damit verbundenen Krankheiten bewertet.

Ohne Arzneimittelwirkung bei allergischer Rhinitis kann der Organismus desensibilisiert werden.

Behandlung zu Hause

Es ist möglich, eine lange laufende Nase zu Hause zu behandeln, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Die Hauptrichtungen der Therapie:

  • Beseitigung der Ursache der Rhinitis (Beendigung des Kontakts mit dem Allergen, Bekämpfung der Infektion);
  • Nase spülen;
  • verschreibungspflichtige Medikamente;
  • Gebrauch von Volksheilmitteln;
  • Durchführung der Aufwärmvorgänge;
  • Zweck der Inhalation;
  • Massage durchführen;
  • Einhaltung des Ernährungsregimes.

Eine Erkältung beginnt mit Niesen, Nasenausfluss und allgemeinem Unwohlsein. Sobald Symptome der Krankheit festgestellt wurden, muss mit der Behandlung begonnen werden. Das Nasenspülverfahren kann zu therapeutischen oder prophylaktischen Zwecken eingesetzt werden. Ihre Aufgabe:

  1. Reinigen Sie die Schleimhautoberfläche von Staub und Keimen.
  2. Sekretion normalisieren;
  3. die Entwässerungsfunktion verbessern;
  4. befeuchten die Schleimhaut;
  5. Schwellungen reduzieren;
  6. die Nasenatmung wiederherstellen;
  7. die Immunabwehr erhöhen;
  8. Verhindern Sie die Ansammlung von Schleim.

Zur Behandlung können solche Lösungen verwendet werden:

  1. Fertigprodukte wie Humer, Marimer, Dolphin;
  2. Kochsalzlösung;
  3. nicht kohlensäurehaltiges alkalisches Wasser;
  4. eine Salzlösung (4 g), zwei Tropfen Jod und 300 ml warmes Wasser;
  5. Abkochungen von Kräutern (Rindeneiche, Salbei, Ringelblume, Johanniskraut). Für die Zubereitung müssen Sie 15 g Gras mit kochendem Wasser von 260 ml gießen und eine Viertelstunde ruhen lassen. Um die therapeutischen Eigenschaften der Lösung zu verbessern, können Sie 30 ml Aloe-Saft hinzufügen.
  6. Geschälte, gehackte Knoblauchzehen (4 Stück) mit 650 ml kochendem Wasser füllen, eine halbe Stunde ruhen lassen und mit einem Deckel abdecken. Vor dem Spülen müssen Sie Aloe-Saft hinzufügen. Das Verhältnis von Infusion und Aloe-Saft (3: 1);
  7. Frischer Rübensaft sollte 1:10 mit Wasser verdünnt und mit ein paar Gramm Salz versetzt werden.

Medikamentöse Therapie

Es wird nicht empfohlen, eine anhaltende Rhinitis ausschließlich mit Volksmedizin zu behandeln. Nur ein umfassender therapeutischer Ansatz ermöglicht es Ihnen, die Symptome der Krankheit schnell loszuwerden. Wenn eine laufende Nase längere Zeit nicht verschwindet, müssen Sie sich an einen HNO-Arzt wenden, um die Ursache der Krankheit und die medizinische Taktik zu ermitteln.

Was kann zur Behandlung von Rhinitis verschrieben werden?

Medikamente in Form eines Nasensprays oder von Tropfen müssen auf eine gereinigte Nasenschleimhaut aufgetragen werden.

So heilen Sie langanhaltende Rhinitis: ganz einfach!

Irina Lyrnetskaya, speziell für Heimheiler

Ich habe meine Erfahrung mit der Behandlung chronischer Rhinitis vor langer Zeit auf meiner Website beschrieben. Ich wusste nicht einmal, dass soziale Netzwerke den Text kopieren und sofort über das Netzwerk verbreiten würden, ohne auch nur anzugeben, woher die Informationen tatsächlich stammen. Heilige Einfachheit Also, veröffentlichen Sie das Original, das in einer reduzierten Version die Welt umrundet.

Behandlung der chronischen Rhinitis mit Streptozid

Ich weiß aus eigener Erfahrung, was eine nicht beruhigende Erkältung ist. Meine Nase „floss“ das ganze Jahr über, 24 Stunden am Tag, jede Minute und jede Sekunde. Es ist nicht verwunderlich, dass ich mich nie von Papierservietten getrennt habe. Sie ragten aus allen Taschen und vergrößerten die Figur mehrmals visuell.

Ich träumte davon, als ich diese schreckliche Erkältung endlich hinter mir ließ, aber die Behandlung mit Volksheilmitteln ließ schnell nach - alle Methoden erwiesen sich als unwirksam.

Der Wunsch nach Erholung wuchs jedoch von Tag zu Tag und ich suchte beharrlich nach "meinem" Rezept, das mich vor vielen Jahren des Leidens bewahren würde. Und das Wunder geschah!

Kinder-HNO, eine überraschend angenehme und offene Frau, die an einem heißen Augusttag meine rot geschwollene Nase sah, gab mir ein Volksheilmittel gegen eine Erkältung und erklärte mir ausführlich, wie und was ich tun sollte. Vielmehr handelt es sich bei dieser Methode zur Behandlung von Rhinitis eher um eine Behandlung zu Hause als um eine beliebte, da gewöhnliches Soda und ein billiges und bekanntes Medizinprodukt verwendet werden.

Sogar chronische Rhinitis, die ich tatsächlich hatte, kann mit dieser Methode behandelt werden. Der Arzt sagte, dass sogar Sinusitis auf diese Weise behandelt wird, aber ich kann es nicht sagen.

Ich kann sagen, dass mein schrecklicher Nasenstrahl am dritten Tag der intensiven Behandlung aufhörte und dann für drei Jahre verschwand. Ja Ja. Absolut keine laufende Nase habe ich seit drei Jahren nicht mehr gehabt, auch bei einer Erkältung.

Als ich wieder mit einer unerwarteten Grippe "knurrte", wurde sofort mit der Behandlung begonnen und die Rhinitis verschwand für einige Jahre wieder.

Dieses Rezept ist mehr als 10 Jahre alt - ich habe es im Jahr 2004 verwendet und während dieser ganzen Zeit hat mich die Rhinitis 3-4 Mal geplagt, und zwar nur während der ORVI. Ohne Übertreibung werde ich sagen, dass es für mich das beste Volksheilmittel gegen Erkältungen ist, das schnell, sicher und dauerhaft heilt.

Also fangen wir an, behandelt zu werden:

Stufe eins - Waschen der Nase mit Sodalösung Vorbereiten der Lösung - 1 Teelöffel Soda pro Tasse Wasser.

Der Arzt sagte mir, ich solle mir die Nase von der Handfläche waschen, abwechselnd Wasser aus jedem Nasenloch ziehen und durch meinen Mund spucken. Aufgrund eines schlechten Ohrs (ich hatte eine chronische Ohrenentzündung) wurde diese Methode jedoch inakzeptabel - Wasser gelangte in das Mittelohr und es begann eine Entzündung.

Ich habe für diese Zwecke eine kleine Teekanne zum Brauen und Waschen meiner Nase nach der Methode von Yogis angepasst: Ich setze einfach die Spitze der Teekanne in ein Nasenloch und neige meinen Kopf, so dass das Wasser durch das andere Nasenloch herausfließt. Und so abwechselnd.

So werden die Nasengänge gewaschen und ein Teil des Wassers muss in den Rachen fallen - der Nasopharynx wird gewaschen. Nach dem Eingriff muss man sich gut die Nase putzen. Normalerweise beginnt nach dem Spülen ein reichhaltiger Schleimaustritt aus der Nase, der 5 bis 10 Minuten dauert. Deshalb sollten Sie sich mit Servietten eindecken.
Dann können Sie mit der zweiten Stufe fortfahren.

Stufe zwei - Bestäubung des Nasopharynx mit Streptozid Reiben Sie eine Streptozid-Tablette mit einem Löffel auf das Pulver (dies ist sehr einfach) und ziehen Sie abwechselnd jedes Pulver in jedes Nasenloch. Es ist praktisch, dies direkt vom Löffel aus zu tun, aber Sie können die Röhre aus Papier herausdrehen.

Streptozidpulver sollte eingeatmet werden, damit es in den Hals gelangt. Eine Pille reicht für 3-4 Eingriffe. Eine solche Behandlung wird in den ersten 3 bis 4 Tagen mindestens 6 Mal täglich durchgeführt (abhängig von der Schwere der Erkrankung), und dann stoppt die laufende Nase vollständig.

Niemand wurde länger als 6 Tage behandelt, alle, die diese Methode ausprobierten, hörten für 3-5 Tage auf.

Das ist alles. Es gibt viel mehr Volksheilmittel für die Behandlung von Rhinitis schnell und ohne teure Medikamente, aber mehr dazu in den folgenden Artikeln.

Behandlung einer verlängerten Schnupfen bei Erwachsenen

Sehr oft kommen Patienten zum Arzt, die über eine anhaltende Rhinitis klagen. Diese Krankheit tritt normalerweise während der Entwicklung einer Erkältung auf. Wenn die Dauer jedoch mehr als zwei Wochen beträgt, lohnt es sich, über die Gründe für das Auftreten nachzudenken. Wenn ein Erwachsener eine verlängerte laufende Nase hat, sollte die Behandlung so bald wie möglich beginnen.

Die Gründe für die lange laufende Nase

Erwachsene versuchen, der Kälte keine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Es wird nicht als Krankheit wahrgenommen, aber manchmal verbirgt sich eine schwere Krankheit darunter.

Eine lang anhaltende laufende Nase tritt bei Erwachsenen aus mehreren Gründen auf.

    Die Entwicklung einer chronischen Rhinitis. Diese Art von Krankheit manifestiert sich durch eine Schädigung der Schleimhaut der Nasenwege.
    Diesem Zustand können mehrere Faktoren in Form eines dauerhaften Aufenthalts in einem Raum vorausgehen, in dem die Luft zu trocken ist oder eine hohe Temperatur herrscht, Chemikalien eingeatmet werden, lange Kälte ausgesetzt sind und Strahlungseffekte auftreten.

Der Hauptgrund für die Manifestation der chronischen Natur der Rhinitis sind jedoch regelmäßige entzündliche Prozesse, die im Nasopharyngealbereich und in den Nasennebenhöhlen auftreten.

Gleichzeitig können andere Faktoren in Form von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nierenerkrankungen, Alkoholabhängigkeit, Störungen des Hormonsystems und des Nervensystems die Entstehung dieser Erkrankung beeinflussen.

Eine chronisch chronisch laufende Nase kann sich infolge einer Deformation des Nasenseptums oder anderer anatomischer Strukturen oder der langzeitigen Anwendung von Vasokonstriktoren entwickeln. Das Auftreten von Sinusitis. Diese Art von Krankheit ist durch eine Schädigung der Nasennebenhöhlen gekennzeichnet, die sich im Bereich der Wangenknochen oder der Stirn befinden. Pathologischer Prozess tritt aufgrund von Infektionskrankheiten in der Nasenhöhle, der Anwesenheit von Adenoiden oder Polypen in der Nase, Krümmung des Septums auf.

Eine langwierige Rhinitis hat in diesem Fall eine bakterielle Form und ist sehr gefährlich, da sie sich auf benachbarte Organe ausbreiten kann.
Eine Sinusitis ist gekennzeichnet durch erhöhte Temperaturparameter von bis zu 38 Grad, ein schmerzhaftes Gefühl in der Stirn oder den Wangenknochen, Atembeschwerden und Verstopfung der Nasenwege. Und das Hauptmerkmal ist die Bildung von Rotz gelblich oder grünlich. Die Entwicklung von allergischen Reaktionen. Eine länger als drei bis vier Wochen andauernde Rhinitis weist auf das Auftreten einer allergischen Reaktion hin. Diese Art von Krankheit ist nicht nur durch verstopfte Nase und Ausfluss gekennzeichnet, sondern auch durch Niesen. Der Patient klagt auch über Augenrötung, Juckreiz und Tränenfluss.

Eine verlängerte laufende Nase bei Erwachsenen entsteht aufgrund einer erhöhten Anfälligkeit für Reizstoffe in Form von Tierhaaren, Haushaltschemikalien, Pflanzenpollen, Nahrungsmitteln und dekorativen Kosmetika.

Allergische Rhinitis kann ganzjährig und saisonal auftreten. In beiden Fällen müssen jedoch das Allergen und der Behandlungsprozess beseitigt werden.

Es gibt andere Gründe für die lange laufende Nase in der Form:

  • Verletzungen der Schleimhaut der Nasenwege;
  • Fremdkörper in den Nasengängen;
  • die Entwicklung einer Viruserkrankung und die Hinzufügung einer Sekundärinfektion;
  • geschwächte Immunfunktion und das Wachstum von Adenoiden.

Die Hauptmerkmale einer anhaltenden Rhinitis sind in der Regel zurückzuführen auf:

  • regelmäßige Auswahl von Schleim anderer Art;
  • Schwierigkeiten beim Nasenatmen für eine lange Zeit;
  • Juckreiz in den Nasengängen;
  • das Vorhandensein von ständigen Schmerzen im Kopf;
  • Schleimansammlungen im Nasopharyngealbereich;
  • Manifestation von Schlaflosigkeit und chronischer Müdigkeit.

Wenn solche Symptome auftreten, muss dringend ein Fachmann konsultiert werden.

Behandlung von längerer Rhinitis

Wie kann man eine verlängerte laufende Nase bei Erwachsenen heilen? Wenn sich die laufende Nase verzögert und länger als zwei Wochen dauert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und eine Untersuchung durchführen. Auf diese Weise können Sie die Ursache ermitteln und die richtige Behandlungstaktik festlegen.

Wenn ein Patient an einer medizinischen vasomotorischen Rhinitis leidet, besteht die therapeutische Maßnahme darin, auf die Verwendung von Vasokonstriktoren vollständig zu verzichten.
In diesem Fall hilft der Einsatz von Arzneimitteln nicht, das Problem zu lösen. Aber wie vasomotorische Rhinitis behandeln?

Sie können nur auf betriebliche Abläufe zurückgreifen. Dazu gehören:

  • Laserbehandlung;
  • Physiotherapie durchführen;
  • die Durchführung chirurgischer Eingriffe.

Wie behandelt man eine lange laufende Nase, wenn sie allergisch ist? Der erste Schritt ist die Beseitigung des Allergens. Wenn der Patient schwer zu bestimmen ist, müssen Sie eine spezielle Analyse der Immunglobuline durchführen.

Nach dieser Medikation wird eine Therapie verschrieben, die Folgendes beinhaltet:

  • Einnahme von Antihistaminika in Form von Tavegil, Zodak, Erius;
  • die Verwendung von Corticosteroid-Sprays in Form von Nasonex, Avamis, Flukonaz;
  • die Verwendung von abschwellenden Stoffen in Form von Vibrocil.

Die Anwendung von Vasokonstriktor in Form von Nazivin, Naphthyzinum oder Xylin ist strengstens untersagt, da dies zu einer noch stärkeren Schwellung des Gewebes führen kann.
Wie behandelt man eine verlängerte laufende Nase, wenn sich daraus eine Sinusitis entwickelt? Vollständige Heilung der Krankheit scheitern bereits. In regelmäßigen Abständen wird es mit einer geschwächten Immunfunktion wieder auftreten.

  1. bei der Einnahme von Antipyretika und Schmerzmitteln. Sie sollten nur in dem Moment eingenommen werden, in dem die Temperatur des Patienten über 38 Grad steigt und ein starkes Schmerzgefühl in Kopf, Wangenknochen und Stirn auftritt. Der Patient kann Paracetamol, Ibufen, Analgin einnehmen;
  2. bei der Verwendung von Vasokonstriktormitteln. Patienten mit Sinusitis verschreiben häufig Rinofluimucil. Seine Wirkung zielt nicht nur auf die Beseitigung von Schwellungen und die Wiederherstellung der Atmung ab, sondern auch auf die Entfernung von eitrigem Schleim aus den Nebenhöhlen;
  3. bei der Einnahme von Antibiotika im Inneren. Auf diese Medikamente gegen Sinusitis kann man einfach nicht verzichten, da die Erkrankung auf eine bakterielle Infektion zurückzuführen ist. Dem Patienten werden geschützte Antibiotika verschrieben, die die Verdauungsfunktion praktisch nicht beeinträchtigen und gleichzeitig eine doppelte Wirkung auf Bakterien haben. Dazu gehören Amoxiclav, Flemoxin, Augmentin;
  4. beim Waschen der Nasengänge mit Furatsilinovym und Kochsalzlösung. Diese Verfahren sollten alle zwei Stunden abgewechselt und durchgeführt werden.

Auf Meersalz basierende Mittel können in Form von Aqua Maris, Aqualor, Marimera an Apotheken gekauft werden. Und Sie können sich zu Hause mit einem Gummiball oder einer Spritze selbst kochen.

Wie behandelt man chronische Rhinitis? Diese Art von Krankheit tritt regelmäßig auf, hat jedoch keinen bakteriellen Charakter. Es ist selten durch einen Anstieg der Temperaturindikatoren gekennzeichnet und kann daher behandelt werden mit:

  • Inhalationsmethoden. Erwachsene können Dampfinhalationen mit Kräutern, ätherischen Ölen oder Kartoffelbrühe durchführen. Es ist notwendig, nicht mehr als dreimal am Tag fünfzehn Minuten lang Eingriffe vorzunehmen.
  • Erwärmung der Füße in Whirlpools. Dem Wasser kann trockener Senf zugesetzt werden. Tragen Sie nach den Eingriffen warme Socken.
  • die Durchführung der Massage der Nasennebenhöhlen und der Flügel der Nase. Für solche Zwecke können Sie Salbe Asterisk oder Dr. Mom verwenden.

Jeder Vorgang muss unter Aufsicht eines Arztes erfolgen. Dies vermeidet die Entwicklung nachteiliger Komplikationen.

Allgemeine Empfehlungen zur Beseitigung der Erkältung

Bei jeder Krankheit, auch bei längerer Schnupfenbildung, sind besondere Empfehlungen zu beachten.

    Befolgen Sie das Trinkregime. Dies ist nicht nur bei zunehmenden Temperaturindikatoren wichtig, sondern auch bei einem langen Krankheitsverlauf. Die Flüssigkeit ermöglicht es Ihnen, alle schädlichen Giftstoffe und die lebenswichtigen Prozesse von Bakterien aus dem Körper zu entfernen. Dieser Prozess ermöglicht es, die Verdauungsfunktion aufrechtzuerhalten und dem Körper bei der Produktion von Antikörpern, Bifidobakterien und Laktobazillen zu helfen.

Gleichzeitig können Sie laut Ärzten nicht nur klares Wasser, sondern auch Fruchtgetränke aus Beeren, getrockneten Aprikosen, Rosinen und Pflaumenkompott, grünen Tee ohne Zucker mit Zitrone und Honig trinken.
Das Flüssigkeitsvolumen pro Tag für Erwachsene mit der Krankheit sollte bis zu drei Liter betragen. Lüften Sie den Raum und befeuchten Sie die Luft so oft wie möglich. In dem Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte die Lufttemperatur nicht mehr als zwanzig Grad und die Luftfeuchtigkeit um die fünfzig betragen.

Zur Befeuchtung in der heutigen Zeit werden spezielle Geräte verkauft, die geräuschlos arbeiten und die ganze Nacht verwendet werden können. Gleichzeitig wenig Strom mitnehmen.

Am einfachsten ist es jedoch, nasse Wäsche in der gesamten Wohnung aufzuhängen.

  • Folgen Sie der Bettruhe für drei bis fünf Tage. Die Hauptsache während einer Krankheit ist, mehr Ruhe zu haben. Deshalb ist es besser, nicht auszugehen. Wenn keine hohen Temperaturen herrschen und sich Verbesserungen bemerkbar machen, können Sie eine Weile auf die Straße gehen und frische Luft atmen.
  • Nach der Genesung muss der Patient mit der Stärkung der Immunfunktion befasst sein. Um dies zu tun, müssen Sie vollständig essen und sicherstellen, dass das Menü viel Gemüse und Obst enthielt. Als zusätzliche Maßnahme müssen Sie auch befestigte Komplexe nehmen und Tempervorgänge durchführen. Dazu müssen Sie Sport treiben und Ihren Körper in guter Verfassung halten. In der kalten Jahreszeit ist es besser, Unterkühlung, Kontakt mit Kranken und den Besuch überfüllter Orte zu vermeiden.

    Um eine laufende Nase zu vermeiden, ist es notwendig, rechtzeitig einen Arzt zu kontaktieren, eine Untersuchung durchzuführen und alle Empfehlungen des Arztes zu beachten.

    Tipp 1: Wie lang anhaltende laufende Nase zu heilen

    Inhalt des Artikels

    • Wie lang anhaltende laufende Nase zu heilen
    • Wie man eine laufende Nase in 3 Tagen schlägt
    • Wie chronische Rhinitis loswerden

    Behandlung von längerer Rhinitis

    Die Therapie einer anhaltenden Rhinitis wird gleichzeitig in folgenden Bereichen durchgeführt: Auswirkungen auf die Nasenschleimhaut, Beseitigung der Ursachen und Auslöser, Stimulierung der körpereigenen Immunität, Vorbeugung eines Rückfalls. Wenn eine anhaltende Rhinitis eine Folge einer nicht geheilten Erkältung oder einer Infektionskrankheit ist, hängt die Wahl eines Arzneimittels von den Symptomen und dem Gesundheitszustand ab. Bei reichlichem und klarem Nasenausfluss werden Vasokonstriktorpräparate verwendet (Otrivin, Adrianol, Sanorin, Nazivin, Xymelin, Vibrocil usw.).

    Wenn eine laufende Nase eine atrophische Form hat, die sich in einem dicken und spärlichen Ausfluss aus der Nase äußert, sollten antibakterielle Präparate verwendet werden (Pinosol-Tropfen, Bactroban-Salbe, Polydex-Spray). Sie sollten die Nase auch mit Salzlösungen spülen oder spezielle Sprays (Aqualor, Salin, Aqua Maris) verwenden. Eine mehrere Monate anhaltende laufende Nase wird mit Physiotherapie, Laser und Operation behandelt.

    Die Behandlung einer verlängerten laufenden Nase mit Allergien sollte mit der Beendigung des Kontakts mit einer Substanz beginnen, die negative Symptome hervorruft. Das offensichtliche Auftreten einer allergischen Rhinitis ist ein plötzliches Auftreten der Krankheit, keine Anzeichen einer Erkältung, das Vorhandensein charakteristischer Anzeichen (Tränenfluss, starker Ausfluss aus der Nase, wiederholtes Niesen, Schwierigkeiten bei der Nasenatmung), die Unwirksamkeit herkömmlicher Mittel gegen Rhinitis. Zur Behandlung von Manifestationen von Allergien werden Arzneimittel der gleichen Gruppe verwendet - Antihistaminika der zweiten Wahl ("Loratadin", "Kestin", "Klarinase", "Zyrtec", "Telfast", "Allergodil"). Diese Medikamente verursachen keine Schläfrigkeit, Schwäche, Kopfschmerzen und Koordinationsstörungen.

    Wie langwierige Rhinitis zu behandeln

    Eine verlängerte laufende Nase kann durch endokrine Störungen verursacht werden, ein Reflex auf die Nasen-Rachen-Schleimhaut. Die Ursachen können eine Änderung der Temperatur von Nahrung oder Luft, emotionaler Stress, Überlastung sein. In diesem Fall wird die Einnahme von Multivitaminen und Biostimulanzien empfohlen. Freizeitaktivitäten, häufiges Lüften des Zimmers, ein langer Aufenthalt an der frischen Luft und Sport werden nützlich sein.

    Lang anhaltende Rhinitis kann durch traditionelle Medizin geheilt werden. Hilft auch beim Einatmen von gehacktem Knoblauch oder Zwiebeln. Der Eingriff sollte dreimal täglich für 5-8 Minuten durchgeführt werden. Mit einer langen, laufenden Nase können Sie mit Honig vermischten Aloe-Saft verwenden. Sie müssen ein Blatt Pflanzen in schwarzes Papier wickeln und 14 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann den Saft auspressen und mit 1/3 Teelöffel Honig verbinden. Die Mischung wird dreimal täglich mit einer vollen Pipette in jedes Nasenloch in die Nase geträufelt. Volksheilmittel zur Behandlung von langwieriger Rhinitis sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

    Lang anhaltende laufende Nase bei Erwachsenen: Behandlung

    ✓ Artikel von einem Arzt überprüft

    Für die meisten Erwachsenen ist in der kalten Jahreszeit ein solches Phänomen wie eine verlängerte laufende Nase charakterisiert. Wenn es erscheint, können Sie sicher über die bevorstehende Erkältung sprechen - dies ist eines der ersten charakteristischen Anzeichen. Oft kann Rhinitis unabhängig auftreten. Eine lange Rhinitis wird als verlängerte Rhinitis angesehen. Das Umgehen der unangenehmen Krankheit kann nur eine Person mit einem starken Immunsystem. Aber was tun, wenn eine laufende Nase nicht zur Ruhe kommt und die üblichen Medikamente nicht die gewünschten Ergebnisse bringen?

    Lang anhaltende laufende Nase bei Erwachsenen: Behandlung

    Warum tritt eine anhaltende Rhinitis auf?

    Wenn ein Erwachsener längere Zeit keine laufende Nase hat, kann dies mehrere Gründe haben:

    1. Aufenthaltsbedingungen. Eine kranke Person sollte auf die Hauptreizstoffe achten - das Vorhandensein von Haushaltsstaub zu Hause. Oder die allergische Reaktion des Körpers wird durch eine Hausstaubmilbe ausgelöst.
    2. Einfluss der Umwelt. Wenn die Arbeitsbedingungen einen Aufenthalt in einem weniger belüfteten Bereich mit einer großen Staubansammlung vorsehen, kann sich daher eine chronische allergische Rhinitis entwickeln.
    3. Oft ist die Ursache für eine verlängerte laufende Nase ein ständiger Aufenthalt in einem Raum mit sehr trockener Luft. Dies tritt hauptsächlich zu Beginn der Heizperiode auf.
    4. Autoimmunerkrankungen (Psoriasis, Wegener-Granulomatose).

    Tipp! Um zu beseitigen, sollte der Hauptprovokateur der Rhinitis - trockene Luft, die zur Trockenheit der Nasenschleimhaut führt, Luftbefeuchter gekauft werden.

    HNO-Ärzte identifizieren eine weitere wichtige Ursache für anhaltende Schnupfen - angeborene Anomalien. Infolgedessen beginnen Probleme mit der Regulierung des Schleims im Nasopharynx. Die Krümmung des Nasenseptums führt zu diesem Phänomen.

    Es ist äußerst selten, dass eine laufende Nase eine Folge von Erbkrankheiten, insbesondere des Cartagener-Syndroms, sein kann. Das Wesen der Krankheit liegt in der problematischen Funktion der Flimmerklappe (dank ihm wird der Schleim entfernt). Bei Verstößen werden stagnierende Vorgänge beobachtet, die zur Anreicherung von Schleim nicht nur im Nasopharynx, sondern auch in den Bronchien führen. Infolgedessen wird eine anhaltende Rhinitis von Husten mit Auswurf von gelbgrünem Schleim begleitet.

    Medizinische Rhinitis

    Eine der häufigsten Erscheinungen bei Erwachsenen ist die Rhinitis. Es tritt als Folge einer unzumutbaren Anwendung der Therapie bei Erkältungskrankheiten auf, insbesondere bei vasokonstriktorischen Nasentropfen. Als Nebenwirkung kann jedoch nach der Einnahme von antiviralen Medikamenten eine medizinische Rhinitis auftreten. Das Erkennen einer solchen Rhinitis ist sehr einfach. Sie äußert sich in einem transparenten Ausfluss, der einer normalen Allergie ähnelt. Zusätzlich kann eine Verstopfung der Nasenwege auftreten.

    Was ist medizinische Rhinitis?

    Es ist wichtig! Ricochet-Rhinitis - dieser Name hat eine verlängerte Rhinitis erhalten, die durch die verlängerte Einnahme von Vasokonstriktor-Medikamenten ausgelöst wurde. Ein ähnliches Ergebnis wird bei einer Überdosis von Vasokonstriktor-Sprays beobachtet.

    Arten von Rhinitis

    Bevor der Patient mit der Behandlung beginnt, müssen Sie herausfinden, welche Erkältungsarten unterteilt werden können. Es werden zwei Haupttypen definiert - allergisch oder mit anderen Worten vasomotorisch und ansteckend infolge einer Erkältung. In beiden Fällen führt der Arzt eine Untersuchung durch, um die genaue Ursache für eine anhaltende Rhinitis festzustellen. Über die Reise zum Arzt sollte man sich Gedanken machen, wann eine laufende Nase länger als zehn Tage beobachtet wird.

    Ursachen und Behandlung von längerer Rhinitis bei Erwachsenen

    Mit anderen Worten, eine laufende Nase, die länger als 10-14 Tage anhält, wird in der medizinischen Praxis als länger angesehen. Dieser Zustand ist nicht die Norm und erfordert eine obligatorische Diagnose, da er verschiedene Ursachen haben kann, aber ähnliche Symptome. Abhängig von der Grundursache ist die Behandlung auch unterschiedlich.

    Das Ignorieren der Erkältung oder einer falschen Therapie kann zu Komplikationen in der Liste führen, die Folgendes umfassen: Sinusitis, Sinusitis unterschiedlicher Herkunft, Mandelentzündung, Kehlkopfentzündung, Tracheitis und andere.

    Was Sie über die Ätiologie des Prozesses und die Heilung einer langwierigen Rhinitis wissen müssen, sollte genauer beschrieben werden.

    Warum gibt es eine verlängerte laufende Nase

    Eine verlängerte laufende Nase tritt bei Erwachsenen auf, wenn der Reizfaktor länger den Schleimhäuten der Nasenhöhle ausgesetzt ist.

    Solche Faktoren können sein:

    • Viren;
    • Bakterien;
    • Allergene;
    • Drogen.

    Es ist wichtig, den Unterschied zwischen akuter und langwieriger Rhinitis zu verstehen. Die akute Form ist die primäre Immunantwort auf das Eindringen pathogener und bedingt pathogener Mikroorganismen in die Schleimhäute der Nasenwege, einschließlich der Sekretion von Nasenschleim, Ödemen und Fieber.

    In der langwierigen Phase verläuft der pathologische Prozess, wenn die Behandlung verspätet oder falsch durchgeführt wurde. Bakterien breiten sich tiefer aus und besiedeln neue Körperregionen - Nasennebenhöhlen, Rachen oder Gehörgang.

    Daraus können wir schließen, dass eine lang anhaltende laufende Nase bereits ein sekundäres Symptom eines tiefgreifenden Entzündungsprozesses ist.

    Was sind diese Prozesse:

    • chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen - Sinusitis, Sinusitis;
    • chronisch entzündlicher Prozess der Rachenmandeln und des Rachens - Tonsillitis und Pharyngitis;
    • Rauchen, auch passiv;
    • unkontrollierter und längerer Gebrauch von vasokonstriktorischen Nasentropfen;
    • trockene Innenluft;
    • pathologische Krümmung des Nasenseptums, angeboren oder infolge einer Nasenverletzung;
    • Angeborene Anomalien der Struktur der Nasenhöhle - in diesem Fall macht eine laufende Nase einem Menschen aus den frühen Lebensjahren Sorgen.

    Die Haupttypen der Rhinitis verlängerten den Verlauf und ihre Symptome

    Abhängig von der Art des Ursprungs kann eine verlängerte laufende Nase von mehreren Arten sein, deren klinische Symptome ebenfalls unterschiedlich sind.

    Häufige Symptome einer anhaltenden Rhinitis sind verstopfte Nase, starker Ausfluss, eine Verletzung der Nasenatmung und des Geruchs. Für jede Art von Rhinitis gibt es eigene klinische Manifestationen.

    Katarrhalische Rhinitis

    Eine verstopfte Nase, Schwellung des Gewebes, Niesen, Rötung der Haut im Bereich des Vorhofs der Nasenhöhle infolge ständiger Reizung durch fließenden Ausfluss (denn Schleim enthält eine große Menge an Salzen, die die Nasenhaut schädigen und zu Verbrennungen führen) ist charakteristisch für eine Erkältung viralen Ursprungs.

    Die ersten 3-4 Tage des Nasenausflusses sind klar, schleimig, am 5. Tag werden sie gelblich und dicker. Bei unsachgemäßer Behandlung oder Abwesenheit tritt eine sekundäre Bakterienflora in die Virus-Rhinitis ein, und der Nasenausfluss nimmt eine grüne Farbe und einen unangenehmen Geruch an.

    Bei einer atrophisch anhaltenden Rhinitis neigt der Patient zu häufigem Nasenbluten, klagt über Trockenheit und Juckreiz in der Nase, Krustenbildung, die beim Entfernen ulzerative und erosive Formationen auf der Oberfläche der Schleimhäute hinterlassen.

    Hypertrophe katarrhalische Rhinitis ist gekennzeichnet durch einen gestörten Geruchssinn, einen unangenehmen Geruch aus dem Mund und eine chronische verstopfte Nase, die auch nach der Anwendung von vasokonstriktiven Nasentropfen nicht verschwindet.

    Allergisch

    Es ist gekennzeichnet durch eine plötzliche Schwellung der Schleimhäute, Juckreiz, Brennen in der Nase, ständiges Niesen, starker, durchsichtiger wässriger Rotz, paroxysmaler Husten.

    Gleichzeitig können Tränen aus den Augen fließen, es kommt zu einer Rötung der Bindehaut, Schwellung der Augenlider. In schweren Fällen kann eine allergische Rhinitis durch Schwellung des Laryngopharyngealgewebes und Erstickung (Erstickung) erschwert werden.

    Medikamentös

    Diese Art der persistierenden Schnupfen ist durch eine ständige Verstopfung der Nase gekennzeichnet, die nur kurz nach der Anwendung von Nasal-Vasokonstriktor-Tropfen vergeht. Der Patient klagt über Geruchsverschlechterung, Luftmangel, Kopfschmerzen und Schwindel. Nasenausfluss unbedeutend oder nicht vorhanden. Lesen Sie mehr über Rhinitis Medikamente in diesem Artikel.

    Vasomotor

    Sie sind ein unvermeidlicher Begleiter der zukünftigen Mütter und derjenigen, die ständig mit eingeschalteten Heizgeräten im Raum sind. Klinisch äußert sich die vasomotorische Rhinitis in einer Verstopfung der Nase und einer Verschlechterung des Geruchs, die in der Bauchlage zunimmt. In der Regel verschwinden beim Betreten der frischen Luft, insbesondere bei Nebel, alle unangenehmen Symptome von selbst.

    Allgemeine Behandlungsprinzipien

    Eine verlängerte laufende Nase zu heilen kann nur sein, wenn Sie die Ursache ihres Auftretens genau kennen - hierzu sollten Sie einen HNO-Arzt um Rat fragen.

    Die allgemeinen Therapieprinzipien, die bei allen Arten von anhaltender Rhinitis angewendet werden, sind:

    • Befeuchten der Raumluft - Verwenden Sie einen Luftbefeuchter, um die optimale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, oder hängen Sie einfach nasse Frottierwäsche in die Nähe von Heizgeräten.
    • reichlich zu trinken - alkalisches Mineralwasser, warmer Tee, Kompott, Saft, Saft der Preiselbeeren, Hagebutten-Abkochung (Flüssigkeit hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, hilft, viskosen Schleim zu verflüssigen, verhindert die Ausbreitung von Infektionen auf die unteren Atemwege);
    • Einatmen - Wärme, Dampf durch einen Zerstäuber leiten. Spezielle Apothekenlösungen für Inhalationen (für einen Zerstäuber) oder ätherische Öle, Abkochungen von Heilkräutern (für Dampfinhalatoren), eine detaillierte Beschreibung des Prozesses und Medikamente - bringen diesen guten Effekt in diesen Artikel;
    • symptomatische Mittel - Waschen, vasokonstriktorische Nasentropfen, Öllösungen in der Nase, Antihistaminika und hormonelle Dosierungssprays;
    • Physiotherapeutische Eingriffe - werden in der Phase der Remission (Absenkung) des akuten Entzündungsprozesses durchgeführt und wirken bei viraler und bakterieller Rhinitis.

    Allergische Formbehandlung

    Die Behandlung einer anhaltenden Rhinitis bei Erwachsenen allergischen Ursprungs beginnt mit der Identifizierung des Allergens, das diesen Zustand ausgelöst hat, und der Beendigung des Kontakts damit. Wenden Sie sich dazu an Ihren Allergologen, um einen Hauttest durchzuführen.

    Für den Fall, dass es nicht möglich ist, den Kontakt zu ihm vollständig zu beenden, beispielsweise wenn eine Rhinitis vor dem Hintergrund blühender Kräuter und Bäume beobachtet wird, wählt der Arzt Medikamente aus, die zur Linderung von Schwellungen und zur Linderung des Zustands des Patienten beitragen.

    Um die Nasenatmung zu erleichtern, werden dem Patienten Nasentropfen mit vasokonstriktiver Wirkung verschrieben:

    Tropfen werden nur bei Bedarf, jedoch nicht mehr als zweimal täglich, zur Suchtprävention verwendet, und die gesamte Therapiedauer beträgt nicht mehr als 3-5 Tage.

    Um die Menge an Nasensekreten zu verringern und Gewebeödeme zu lindern, müssen zur Behandlung einer verlängerten laufenden Nase auch lokale Präparate mit hormoneller Zusammensetzung verwendet werden.

    Die Liste der Medikamente ist wie folgt:

    • Avamys dosiertes Spray;
    • Nasonex;
    • Allergodil;
    • Fliksonaze.

    Die Dauer des Behandlungsverlaufs wird vom Arzt in Abhängigkeit von der Schwere der Allergie und den individuellen Merkmalen des Organismus in der Regel nach mindestens 7 bis 10 Tagen festgelegt.

    Bei schwerer allergischer Rhinitis, begleitet von Ödemen des Rachengewebes und Bindehautentzündung, werden zusätzliche Präparate mit allgemeiner Wirkung aus der Gruppe der Antihistaminika verschrieben:

    • Suprastin Tabletten;
    • Tavegil;
    • Loratadin;
    • Diazolin;
    • Claritin.

    Behandlung von langwierigen Bakterienformen

    Bei hartnäckigen Schnupfen sollten vor allem Antibiotika mit gelben oder grünen Sekreten behandelt werden, da diese Symptome auf den Eintritt der Bakterienflora hinweisen.

    Ein topisches Antibiotikum in Form eines dosierten Nasensprays ist das Medikament Isofra. Der aktive Wirkstoff des Arzneimittels Framycetin ist ein Aminoglycosid-Antibiotikum.

    Der große Vorteil des Arzneimittels ist, dass Izofra lokal wirkt, fast ohne vom allgemeinen Blutkreislauf aufgenommen zu werden. Das Medikament hat eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von komplizierten bakteriellen Rhinitis, Rhinopharyngitis, Sinusitis und Sinusitis. Es kann als eigenständiges Mittel und als Teil einer komplexen Therapie eingesetzt werden.

    Antibakterielle Mittel zur systemischen Wirkung (Amoklav, Augmentin, Sefpotek) werden angewendet, wenn weitere Symptome in Form von Kopf- und Ohrenschmerzen, allgemeiner Schwäche auftreten, und Ibuprofen wird bei einem Anstieg der Körpertemperatur um mehr als 38,1 Grad verschrieben.

    Um gereizte Schleimhäute zu trocknen und gut zu desinfizieren, helfen Medikamente auf der Basis von kolloidalem Silber - Protargol oder Collargol, und um den dicken Nasenschleim zu verdünnen, helfen die Mukolytika Sinupret und Gelomirtol. Rotz wird größer, aber flüssiger, was die Entfernung erleichtert.

    Vor dem Einträufeln von Medikamenten sollte der Patient die Nase gründlich von angesammeltem Schleim und Krusten reinigen und diese mit 1 Teelöffel Kochsalzlösung pro 0,5 Liter warmem Wasser abspülen.

    Fangen Sie niemals alleine an, Antibiotika einzusammeln, da diese gegen eine Virusinfektion absolut nutzlos sind. Die Diagnose einer bakteriellen Rhinitis wird auf der Grundlage der Ergebnisse von Bakposev aus der Nasenhöhle gestellt.

    Behandlung von vasomotorischen Formen

    Bei Erwachsenen hat die vasomotorische Rhinitis viele Formen und Ursachen - von staubiger Luft und einer allergischen Reaktion auf endokrine Störungen im Körper (mehr hier). Selbst ein erfahrener Arzt ist nicht immer in der Lage, seine wahre Ätiologie festzustellen.

    Ohne Diagnose ist die Behandlung symptomatisch und beruht auf der Verwendung von lokalem Hormon (Avamys, Nasonex), um Ödeme zu beseitigen und die Nasenwege mit Salzlösungen zu waschen.

    Bei schwangeren Frauen wird die vasomotorische Rhinitis durch eine hormonelle Veränderung verursacht, daher ist jede Therapie unwirksam und kann sogar den Fötus schädigen.

    Das Phänomen einer anhaltenden Rhinitis tritt in diesem Fall nach der Geburt selbständig auf. Um die Nasenatmung zu erleichtern, wird der zukünftigen Mutter geraten, häufiger ins Freie zu gehen, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu überwachen und den Raum stärker zu lüften.

    Um Trockenheit in der Nase zu vermeiden, können Sie pharmazeutische Lösungen zum Waschen und Befeuchten der Nasenhöhle verwenden:

    Sie können auch die übliche isotonische Natriumchloridlösung 0,9% verwenden - er und alle aufgeführten Medikamente sind absolut sicher und können ab den ersten Tagen der Schwangerschaft angewendet werden.

    Behandlung von längerer katarrhalischer Rhinitis

    Die Behandlung der katarrhalischen Rhinitis ist in allgemeine und lokale unterteilt. Lokale therapeutische Maßnahmen zielen auf die Beseitigung der Krankheitssymptome ab, die die vollständige Atmung des Patienten verhindern:

    • Reinigen und Befeuchten der Nasenhöhle von Schleim und Krusten - unter Verwendung von Salzlösungen auf der Basis von sterilem Meerwasser oder einer physiologischen Lösung von Natriumchlorid;
    • vasokonstriktorische Nasentropfen - lindern schnell die Schwellung des Gewebes, verringern die Schleimabsonderung aus der Nase, erleichtern die Atmung;
    • lokale Antiseptika - Miramistin-, Furacilin- und Chlorhexidinlösung wird verwendet, um die Nasenhöhle von dem angesammelten abnormalen Schleim zu spülen und die Infektion in der Nase zu zerstören;
    • Öltropfen und -sprays - verwenden Sie Pinosol, Evkazolin. Hierbei handelt es sich um Präparate mit ätherischen Minz- und Eukalyptusölen, die die Heilung mikroskopischer Risse in den Schleimhäuten der Nasenhöhle fördern und auf ihrer Oberfläche einen unsichtbaren Schutzfilm bilden, der das Austrocknen der Schleimhaut verhindert.

    Allgemeine therapeutische Wirkungen liegen in der Inhalation. Der Eingriff kann über einem Becken mit heißem Wasser durchgeführt werden, wo ätherische Öle oder ein Sud aus Heilpflanzen hinzugefügt werden. Die Patientin reinigt die Nase von Krusten und Schleim und atmet ruhig durch die Nase mit Dampf und bedeckt ihren Kopf mit einem Tuch.

    Nach einer solchen Dampfinhalation verbessert sich der Schleimabfluss, der Auswurf erfolgt, das Schleimhautödem wird verringert und die Nasenatmung wird erleichtert. Das Verfahren weist Kontraindikationen auf, daher sollten Sie vor Beginn der Behandlung Ihren Arzt konsultieren. Lesen Sie hier mehr über alle Arten von Inhalationsverfahren.

    Eine sicherere und effektivere Methode zur Behandlung von längerer Rhinitis bei Erwachsenen ist die Inhalation von Verneblern. Eine bestimmte Dosis der medizinischen Lösung wird in das Gerät gegossen, eine Maske wird auf das Gesicht aufgesetzt, ein Zerstäuber wird in das Netzwerk eingeführt und der Sprühnebel wird leise durch die Nase eingeatmet. Verfahrensregeln und eine Liste der Medikamente finden Sie in diesem Artikel.

    Das Gerät gibt das Arzneimittel direkt in die Nasenhöhle ab, wodurch eine schnelle und ausgeprägte therapeutische Wirkung erzielt wird.

    Eine länger anhaltende katarrhalische Rhinitis ist ein Schwerpunkt einer chronischen Infektion, die an sich das Immunsystem schwächt und zur ständigen Fortpflanzung der Bakterienflora beiträgt.

    Um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und eine rasche Genesung zu erreichen, werden Immunstimulanzien auf der Basis von menschlichem Interferon verschrieben - in Form von Nasentropfen, Inhalationslösungen oder rektalen Zäpfchen (rektalen Zäpfchen).

    Diese Medikamente sind:

    • Interferon Lyophysiathe;
    • Viferon;
    • Nazoferon - Nasenspray;
    • Laferobion-Zäpfchen.

    Die Patienten sollten auf ihre Ernährung achten - die Nahrung muss angereichert sein und vom Körper leicht aufgenommen werden können.

    Nach Beseitigung der akuten Krankheitssymptome wird die katarrhalische Form durch physiotherapeutische Verfahren erfolgreich behandelt:

    • Lasertherapie;
    • UFO;
    • Elektrophorese;
    • Salz "Höhlen";
    • Aromatherapie.

    Medikamente Rhinitis Therapie

    Eine länger andauernde Rhinitis in der Medizin ist das Ergebnis eines längeren und unkontrollierten Gebrauchs von Nasentropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung, wodurch der Organismus eine Abhängigkeit vom Wirkstoff entwickelt und eine Schwellung der Schleimhäute zu einem ständigen Begleiter wird.

    Um diesen Zustand zu lindern, wird den Patienten empfohlen, die Nasenschleimhäute regelmäßig mit Kochsalzlösung oder Kochsalzlösung auf der Basis von sterilem Meerwasser zu befeuchten, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu überwachen und häufiger zu gehen, insbesondere bei wolkigem Nebel.

    In schweren Fällen werden dem Patienten zur Heilung der Sucht Injektionen von Dexametoson verschrieben, die direkt in die Nasenmuschel injiziert werden. Diese Therapiemethode ermöglicht es Ihnen, Gewebeschwellungen schnell zu entfernen und die Atmung sofort zu erleichtern. Nach der hormonellen Injektion wird dem Patienten eine Behandlung von 5 bis 7 Tagen mit Avamys, Nasonex oder Fliksonaze ​​verschrieben.

    Die alleinige Anwendung hormoneller Arzneimittel zur Behandlung der Rhinitis kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen - eine solche Entscheidung kann nur der HNO-Arzt treffen, wenn nicht alle oben genannten Methoden zum gewünschten Ergebnis geführt haben.

    Lang anhaltende Rhinitis - was und wie heilt man eine lange Rhinitis?

    Verstopfte Nase - ein Symptom, das die meisten SARS begleitet. So wird der Körper krankheitserregende Mikroflora los. Aber wenn die häufigsten Symptome einer Erkältung vorüber sind und die Verstopfung geblieben ist, ist es notwendig, nach einem individuellen Ansatz zur Behandlung einer anhaltenden Rhinitis zu suchen.

    Die Ursachen einer langen Erkältung

    Normalerweise lassen Atemnot und Schleimausfluss innerhalb von 7 bis 10 Tagen nach und erfordern keine speziellen Medikamente. Wenn eine laufende Nase länger als eine Woche anhält, ist eine der folgenden Ursachen dafür verantwortlich:

    • Allergie;
    • trockene Luft im Raum;
    • unterbehandelte Infektionen;
    • hormonelle Störungen (auch während der Schwangerschaft);
    • Fehlfunktionen bei der Regulierung des Gefäßtonus führen auch bei Erwachsenen zu einer verlängerten laufenden Nase;
    • Krümmung des Septums durch Verletzung. In der Regel ist in einem solchen Fall das Atmen eines Nasenlochs schwierig;
    • entzündete Adenoide und deren unkontrolliertes Wachstum;
    • bakterielle Krankheitserreger.

    Wie langwierige Rhinitis zu behandeln

    Unabhängig von den Faktoren, die die Krankheit auslösen, muss das allgemeine Therapieschema eingehalten werden. Dazu gehört zwangsläufig die Stärkung der Immunität und die Vorbeugung von Rückfällen.

    Um eine anhaltende Rhinitis zu heilen, sind zunächst die für den Körper notwendigen Bedingungen erforderlich:

    • optimales Mikroklima in der Wohnung;
    • Stresssituationen begrenzen;
    • minimale Kommunikation mit Patienten;
    • voller Schlaf;
    • tägliche Spaziergänge an der frischen Luft.

    Lange verstopfte Nase erfordert eine komplexe Behandlung, die den Einsatz von Medikamenten, Volksheilmitteln und Verfahren umfasst.

    Arzneimittel gegen anhaltende Rhinitis

    Der Gebrauch von Medikamenten sollte unter sorgfältiger Aufsicht eines HNO-Arztes erfolgen. Der Arzt wird Medikamente verschreiben, um die Schleimhaut wiederherzustellen, die Wände der Blutgefäße zu stärken und den Entzündungsprozess zu reduzieren.

    Vasokonstriktor

    Vasokonstriktor-Tropfen stimulieren adrenerge Rezeptoren, die sich auf der Oberfläche der Nasenschleimhaut befinden. Durch den Aufprall verengen sich die Gefäße und lassen zeitweise nach. Sie werden in der Blütezeit der Infektion verschrieben: wenn der Ausfluss reichlich und transparent ist. Am häufigsten:

    Antibiotika

    Die Wirkung von Antibiotika zielt auf die Beseitigung pathogener Mikroflora und die Beseitigung des Entzündungsprozesses ab. In der therapeutischen Praxis am häufigsten verschrieben:

    • Clarithromycin;
    • Erythromycin;
    • Augmentin;
    • Ceftriaxon.

    Die richtige Art von Medikamenten hilft, die Entwicklung von eitriger Sinusitis oder Sinusitis zu stoppen. Zusammen mit Antibiotika verschreibt der Arzt Medikamente, die die Darmflora unterstützen (z. B. Linex).

    Antivirale

    Unabhängig vom Hersteller ist der Wirkstoff in allen antiviralen Nasentropfen Interferon. Er stoppt die Ausbreitung von Virusinfektionen. Optionen:

    Der Einsatz solcher Medikamente ist nur im Anfangsstadium der Erkrankung (nicht länger als 5 Tage) ratsam.

    Feuchtigkeitscremes

    Wenn eine übermäßige Trockenheit der Schleimhaut beobachtet wird, muss diese intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden. Beschäftige dich damit:

    Solche Tropfen sind angezeigt, wenn der Patient spröde Gefäßwände hat oder häufig Kontakt mit heißer Luft hat.

    Homöopathisch

    Homöopathie ist das perfekte Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Wirksamkeit bei verschiedenen Arten von Rhinitis. Es ist wirksam bei Ausbruch von Infektionen der Atemwege und allergischen Reaktionen:

    • Euphorbium Compositum;
    • Rinitol Edas-131;
    • Allium Dreschflegel.

    Antihistaminikum

    Antihistaminika reduzieren die Reaktion des Körpers auf ein Allergen. Sie wirken auf das Immunsystem, indem sie Histaminrezeptoren blockieren. Erhältlich in Form von Tropfen und Sprays:

    • Allergodyl Spray;
    • Tizin Allergie;
    • Cromohexal.

    Um das Problem effektiv zu beseitigen, werden auch antiallergische Präparate in Form von Tabletten (Zyrtec, Erius, Cetrin) benötigt. Im Falle einer anhaltend ausgeprägten Reaktion können Hormonmedikamente verschrieben werden (Flikonaze, Nazarel, Nasonex).

    Salzlösungen

    Bei allen Arten von Rhinitis ist es ratsam, Salzlösungen zu verwenden. Sie sind für Patienten jeden Alters unbedenklich und mit verschiedenen Arten von Arzneimitteln kompatibel. Sie können zu Hause zubereitet oder in der Apotheke gekauft werden:

    Salzlösungen reinigen die Schleimhaut qualitativ und entfernen pathogene Mikroflora. Sie müssen zu präventiven Zwecken bis zur vollständigen Wiederherstellung und bereits danach angewendet werden.

    Volksheilmittel bei längerer Rhinitis

    In Kombination mit Arzneimitteln können Sie Volksheilmittel zur Behandlung von lang anhaltender Rhinitis verwenden. Sie werden dazu beitragen, den Allgemeinzustand zu verbessern, Verstopfungen zu lindern und den Nasenausfluss zu verringern.

    Viele Ärzte plädieren für Atemübungen. Dies ist die einfachste Behandlungsoption Volksheilmittel:

    1. Drücken Sie mit dem Finger auf das rechte Nasenloch und atmen Sie ein paar Mal tief mit der Nase ein.
    2. Ändern Sie die Nasenlöcher und wiederholen Sie die Übung.
    3. Nehmen Sie 2-3 Atemzüge in der rechten Nase und atmen Sie aus - links. Wiederholen Sie das Gegenteil.
    4. Das letzte Stadium: ein tiefer Atemzug durch die Nase und Ausatmen durch den Mund.

    Wenn es keine Temperatur gibt, aber eine laufende Nase bei einem Erwachsenen nicht lange verschwindet, ist es nützlich, sich zu bewegen. Den Bädern können Salze und ätherische Öle zugesetzt werden. Halten Sie Ihre Füße 15-20 Minuten in heißem Wasser, ziehen Sie dann Wollsocken an und verbringen Sie mindestens eine Stunde im Bett.

    Hausgemachte Tropfen

    Eine unsachgemäße Verschreibung von Arzneimitteln kann die Ursache nur verschlimmern. Im Gegensatz zu Arzneimitteln verursachen Tropfen, die selbst hergestellt wurden, keine Nebenwirkungen, wenn die richtige Zusammensetzung verwendet wird. In Anbetracht der Art der Krankheit kann der Arzt empfehlen, die Nase mit einer der folgenden Zusammensetzungen zu begraben:

    • Aloe-Saft Es wird nicht nur bei einer einfachen Rhinitis, sondern auch bei Nasennebenhöhlen eingesetzt. Es beseitigt Schwellungen und erleichtert sofort das Atmen.
    • Rübensaft. Es verdünnt und entfernt dicken Schleim von den Nebenhöhlen;
    • Zwiebelsaft, mit Wasser verdünnt. Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend;
    • Pfirsichbutter. Geeignet zum Abtrennen von getrocknetem Schleim, stärkt die Blutgefäße und befeuchtet die Schleimhaut.

    Waschen

    Zu Hause ist das Waschen der Nase ein wirksames und vor allem sicheres Verfahren gegen eine anhaltende Rhinitis. Führen Sie diesen Vorgang mit einer Pipette, Teekanne, Spritze (ohne Nadel) durch. Solche Lösungen eignen sich zum Waschen:

    1. Kochsalzlösung. Einen Esslöffel Meersalz in einem Glas gekochtem Wasser auflösen.
    2. Kamille-Salz. In einem Glas Kamillensaft einen Esslöffel Meersalz auflösen.
    3. Eukalyptus Für ein Glas Wasser benötigen Sie 1 TL. Eukalyptusöl.

    Um einer Rhinitis vorzubeugen, ist eine Spülung pro Tag ausreichend. Zur Behandlung muss der Eingriff mindestens dreimal täglich wiederholt werden. Die optimale Zeit beträgt eine Stunde nach den Mahlzeiten. Die Temperatur der Lösung sollte angenehm sein - 36-38 Grad. Richtige Technik:

    1. Beugen Sie sich über das Waschbecken und drehen Sie den Kopf.
    2. Atmen Sie tief ein und öffnen Sie den Mund, damit keine Flüssigkeit in die Atemwege gelangt.
    3. Geben Sie die Vorrichtung zum Waschen 1-2 Zentimeter in das Nasenloch, das sich oben befindet.
    4. Gießen Sie die Lösung langsam ein, so dass sie aus dem anderen Nasenloch herausfließt.
    5. Wiederholen Sie den Vorgang auf der anderen Seite.

    Physiotherapie bei langwieriger Rhinitis

    Wenn die ambulante Behandlung fehlschlägt, wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert. Sichtbare Verbesserungen ermöglichen eine Manipulation unter dem Einfluss physikalischer Faktoren (Ultraschall, Strom, Wärme). In den HNO-Abteilungen werden folgende Arten von Verfahren angewendet:

    • Inhalation. Sie beruhigen die entzündete Schleimhaut, lindern Schwellungen, fördern die Entfernung von dickem Schleim. Kräutertees, Nadelextrakte und Zitrusöle eignen sich zur Behandlung von länger anhaltender Rhinitis.
    • ultraviolette Bestrahlung. Es ist ratsam bei starkem Ausfluss aus der Nase. Die Behandlung dauert bis zu 5 Tage und dauert täglich 0,5 bis 2 Minuten in jeder Nasenpassage.
    • Lasertherapie. Es ist für schwere Schädigungen der Schleimhaut vorgeschrieben. In der Regel reichen 2-3 Sitzungen von wenigen Minuten aus;
    • UHF-Therapie. Während des Eingriffs werden Ultrahochfrequenzwellen auf den betroffenen Bereich gerichtet. Es kommt zu einer Erwärmung des tiefen Gewebes. Um eine akute Rhinitis zu beseitigen, müssen Sie jeden Tag 3 Eingriffe für den Vasomotor durchführen - 1 Mal pro Tag für 7-10 Tage;

    Die radikalste Lösung für langwierige Rhinitis bei Erwachsenen ist die Operation. Es wird auf ihn zurückgegriffen, wenn eine konservative Behandlung keine Ergebnisse liefert. Dies kann Vasotomie, Entfernung von Adenoiden, Polypen oder Ausrichtung des Nasenseptums sein.

    Die Vasotomie wird zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis angewendet. Während der Operation wird die Dissektion an der Verbindung der Gefäße durch die Schleimhaut und das Periost durchgeführt. Der Eingriff findet unter örtlicher Betäubung statt und dauert nicht länger als 10 Minuten. Innerhalb weniger Stunden nach der Vasotomie wird eine Abnahme des Schleimhautödems beobachtet.

    Umfassendes Schema einer langen Erkältung

    Um eine lange laufende Nase zu heilen, ist eine komplexe Therapie erforderlich: Beseitigung ausgeprägter Symptome, lokale Exposition und Stärkung des Immunsystems.

    Bei anhaltender Rhinitis ist es wichtig, die Reihenfolge der Behandlung einzuhalten: Waschen Sie Ihre Nase mindestens viermal am Tag, begraben Sie die Tropfen - fünf- bis siebenmal. Antibiotika gegen Rhinitis, die verlängert wird, werden in der Regel zweimal täglich eingenommen. Eine verlängerte laufende Nase bei Erwachsenen erfordert die Behandlung mit den Vitaminen C und P - sie stärken die Wände der Blutgefäße.

    1. Der Throat Vasoconstrictor fällt dreimal täglich ab.
    2. Wenn sich die Atmung verbessert hat, spülen Sie beide Nasenwege mit Kochsalzlösung.
    3. Das Spülen und Inhalieren zu Hause erfolgt am besten morgens.
    4. Bei einer Temperatur von nicht mehr als 37,2 ° C können Sie Ihre Füße vor dem Zubettgehen dämpfen.
    5. Wenn eine verstopfte Nase beobachtet wird, lassen Sie den Vasokonstriktor über Nacht wieder fallen.

    Durch die folgenden vorbeugenden Maßnahmen können Sie eine lange Erkältung in wenigen Tagen loswerden:

    • Aushärten;
    • an die frische Luft gehen;
    • ausgewogene Ernährung;
    • Einnahme von Vitaminpräparaten.

    Vorsichtshinweise

    Unabhängig von der Schwere der Symptome ist eine anhaltende Rhinitis ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Die Krankheit kann eine völlig andere Ätiologie haben, und daher entscheidet die HNO darüber, wie eine verlängerte laufende Nase bei Erwachsenen geheilt werden kann.

    An der Rezeption sollte der HNO-Arzt vorbeischauen, wenn:

    • laufende Nase dauert mehr als 10 Tage;
    • Es gab Beschwerden in den Nebenhöhlen (über den Augenbrauen oder um die Nase);
    • Rhinitis wird von akuten Kopfschmerzen begleitet;
    • Das Gehör hat nachgelassen oder es gibt ein charakteristisches "Klicken" in den Ohren.

    Eine verlängerte laufende Nase bei Erwachsenen ist keine Diagnose, sondern lediglich ein Symptom einer Krankheit, vielleicht sogar chronisch. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit ist eine professionelle Diagnose erforderlich. Der Spezialist wählt den optimalen Therapieverlauf, um unangenehme Gefühle in kürzester Zeit loszuwerden.

    Top